Bitte um Rückmeldung zur Planung meiner Bewässerungsanlage

  • Guten Tag liebes Forum,


    nun, nachdem ich mich endlich für einen Mähroboter entscheiden habe (Worx M500), steht nun die Planung der Bewässerungsanlage an.


    Unsere Rasenfläche beträgt etwa 140qm. Darauf befinden sich 4 Bäume. An dem Zaun finden sich einige Rosen.

    Die gegenüberliegende Seite ist umrandet von Buchsbäumen in Gartentöpfe (siehe Foto: Die "Erdenfläche" (ehem. Beet) wird noch eingesät).

    Gegebenenfalls werden wir noch eine Hecke vor den Zaun setzen (Sichtschutz), das steht jedoch noch nicht fest.


    Im Anhang findet sich meine Planung der Bewässerungsanlage, welche ich über die Gardena-Seite erstellt habe.


    Meine Fragen:

    1. Würdet ihr andere Sprinkler wählen?

    2. Ist die Anordnung so sinnvoll? Ich habe versucht, dass die Sprinkler so wenig wie möglich die Bäume treffen (ansonsten wird ja die dahinterliegende Rasenfläche nicht bewässert werden).

    3. Die Pumpe des Vorbesitzers ist doch recht schwach. Daher würde ich nun eine neue Pumpe kaufen wollen und hoffen, dass der Druck ausreicht.

    Würdet ihr gleich eine "smarte" Pumpe von Gardena empfehlen? z.B. die Gardena 5000: https://www.amazon.de/GARDENA-Comfort-Hauswasserautomat-Thermoschutzschalter-Trockenlaufsicherung/dp/B00OB7PYPY/ref=sr_1_6?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=gardena+pumpe&qid=1595753261&sr=8-6




    Über jegliche Rückmeldungen / Korrekturen bin ich sehr dankbar :):thumbup:

  • Kurz gesagt: Dein Plan für die Bewässerungsanlage ist für den A....


    Hast du dir mal den Leitfaden für eine Bewässerungsanlage bspw. von Hunter durchgelesen?

    Ich würde vorschlagen das machst du als erstes und dann machst du einen neuen Plan und meldest dich wieder.


    So wird es definitiv nix.


    Die Pumpe von Gardena ist mMn. zu teuer für die gebotene Leistung.

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • 1. Würdet ihr andere Sprinkler wählen?

    Ich habe Seit zwei Jahen beste Erfahrungen mit Getriebe Regnern von Hunter gemacht. Die halten besser und sind weniger anfällig wie Gardena. Dafür kann ich aber das Schlauchsystem von Gardena (Verlegerohr und Verbinder) empfehlen, das habe ich verbaut. Beides lässt sich gut kombinieren.


    2. Ist die Anordnung so sinnvoll? ...

    Prinzipiell sieht es gut aus, aber Du solltest es von dem Regner-Typ und Hersteller abhängig machen und dem Durchfluß der Regner. Ich habe wegen des Durchfluss der Haus Leitung bei 300 qm in 3 Kreise aufgeteilt. Falls Du mit einem eigenen Brunnen arbeitest sollte die Durchflussleistung der Pumpe zu den Regnern passen, ggf auf mehrere Kreise aufteilen. Da ich meine Bewässerung in HomeKit entbunden habe habe ich aktuell 3 Eve Aqua im Einsatz (vorher hatte ich Gardena smart System am laufen).


    Es war auf jeden Fall die beste Investition für den Garten, .

    Kobold VR300

    Landroid Worx WR141E, 4Ah Akku, Verbesserter Messerschutz, Bosch Indego Messer, Off-Road Reifen von Worx

  • achso, und deine Skizze bei gardena ist wirklich nicht gut.

    Da kannst du aber nichts für.

    Die gardena Software ist schlecht und schlichtweg falsch.

    Dort werden die regner nicht Kopf zu Kopf angeordnet...

    Des Weiteren sind die regner ebenfalls schlecht.


    Empfehlung ist hunter. Günstig für die gebotene Qualität! Von den regnern über die Steuerung top!

    Bloß nicht auf gardena setzen, da zahlt man 100 Prozent Aufschlag für den Namen und bekommt kaum Qualität.

  • Vielen Dank für eure Rückmeldungen!


    rumper und Juli1311 Ich habe mir eure Links nun durchgelesen und meine Skizze dahingehend überarbeitet.


    Ich finde den Hunter Katalog für "Unwissende" recht unübersichtlich.

    Aus dem, was ich bisher gelesen habe, würde ich wohl die "MP Rotator 2000" als die richtige Wahl sehen!?

    Eine generelle Frage: Heißt "Wurfweite 4,0 bis 6,4m", dass der Sprenger nicht unter 4 Meter sprengt? Kann ich mir nicht so ganz vorstellen.

    Wahrscheinlich heißt dies, dass er mindestens 4 Meter weit sprengen muss...aber wie "nah" sprengt er von seinem Gehäuse aus?

  • Ich kann mit deiner Bemaßung noch nicht wirklich viel anfangen.

    Horizontal sollen es 21,6m sein und vertikel 6,7m bzw. 4,4m.


    Am besten plant man mit Rotatoren im 5m Raste und mit den MP2000.

    Ich persönlich habe auch die MP Rotatoren verbaut weil sie im Vergleich zu Getrieberegner sehr verbrauchsarm sind und man mit relativ wenig Wasser klar kommt.


    Die Wurfweite der Rotatoren kann man alle um 25 Prozent reduzieren, so steht es in der Theorie. Reduziert man jedoch zu viel dann drehen sie sich sehr langsam bis fast gar nicht mehr. Lieber dann mit den MP´s planen, die laut Tabelle etwas über deine angegebene max. Wurfweite gehen, aber nicht zu viel.

    Der MP2000 macht z.B. bei 2,8 Bar eine Weite von 5,8m.

    Der MP3000 sogar 9,1m bei 2,8 Bar.

    Diese Werte sind Laborwerte und werden in der Regel nicht erreicht!

    Ich habe MP3000 verbaut und erreiche bei über 2,8 Bar eine Wurfweite von ca. 8m!


    Also zieh von der maximalen Wurfweite 10 Prozent ab, dann hast du die echte Wurfweite. Davon rechnest du 25 Prozent ab, weil du die Wurfweite mit der Stellschraube um 25 Prozent verringern kannst. (Theoretisch)

  • Ich kann mit deiner Bemaßung noch nicht wirklich viel anfangen.

    Horizontal sollen es 21,6m sein und vertikel 6,7m bzw. 4,4m.

    Hi Juli1311 : So ist es. Was ist denn daran verkehrt? :D


    Die Rotatoren hatte ich mir nun auch rausgesucht. Mit deinen Tipps werde ich gleich mal nachmessen, ob die sich auch alle gegenseitig besprengen (ob ich also dem MP2000 oder MP3000) benötige.


    Meine Frage war jedoch etwas missverständlich: Wie nah von sich selbst sprüht denn so ein MP2000 oder MP3000?


    Zweite Frage:

    Wahrscheinlich sollte ich doch lieber erst die Leitungen (oberhalb des Rasens) zunächst verlegen und schauen, wie viel Druck letztendlich an jedem Sprenger ankommt.

    Gibt es eine Pumpe, die du empfehlen kannst? Aus anderen Threads lese ich, dass die Gardena Pumpe nicht allzu alt werden.

  • Du solltest nicht nur die Links lesen, sondern auch die Texte die hinter den Links liegen. Und nach lesen kommt weiterlesen und dann verstehen.

    Deine Fragen zeigen, dass Du es nicht verstanden hast!

  • SAL9000 Ich kann ja verstehen, dass man als erfahrener Nutzer verlangt, dass "Neulinge" sich erst in die Materie einlesen sollen.

    Dies habe ich auch getan.


    Nun kommen allerdings Fragen auf, die ich trotz der Lektüre, noch einmal stellen möchte. Und meiner Meinung nach ist Sinn und Zweck eines solchen Forums, dass man hier solche Fragen stellen darf und auch von Nutzern, die hier gerne ihre Hilfe und Erfahrung einbringen, beantwortet werden.


    Es ist klar, dass nicht jeder Nutzer hierauf antworten möchte. Aber dein Tipp "Lies erneut" ist nicht sonderlich hilfreich.

  • Das ist ja der Grund warum man Kopf zu Kopf anordnet und nicht einfach wie gardena es plant ihre sprenger nur ein wenig überlappen lassen.

    Was der eine sprenger im Nahbereich nicht schafft, macht der andere sprenger über den Fernbereich weg. Soweit verständlich?


    zum Thema Pumpe und wassermenge:

    Bitte lies nochmal gefühlt Schritt 1 bis 3 durch. Da wird erklärt wie man die wasserleistung ermittelt.


    Kurz: ein Versuchsaufbau erstellen, mit einem Manometer und einem kugelventil. Das ganze gibt es auch fertig zu kaufen.

    Jetzt stellt man mit dem kugelventil soweit zu, dass 3,5 bar angezeigt werden und ermittelt mit einem 10l eimer wie viel Wasser pro Stunde man hat. Damit rechnet man seine Kreise aus.

  • Die Methode "Kopf zu Kopf" habe ich auch soweit verstanden und in meiner Skizze umgesetzt. Mich hat trotzdem interessiert, wie "nah" der MP2000 oder 3000 sprüht, wenn man ihn bspw. auf 6m einstellt.


    Meine Frage hinsichtlich der Pumpe bezog sich eher darauf, ob du einen speziellen Hersteller oder Modell empfehlen würdest.


  • Es ging mehr um die Frage welche Regner du einsetzen möchtest.

    Die kannst Du aber erst beantworten, wenn du deine Wassermenge kennst. Danach kannst du dann überlegen mit welchem Abstand du die Regner aufbaust und erst danach kannst du sie in deine Skizze einzeichnen...

    Du hast das Pferd also von hinten aufgezäumt!


    Alternativ kann man sagen, ich will die und die Regenreichweite haben, dann brauche ich folgende Anzahl von diesem Regner, die packe ich wie folgt in die Fläche, dann teile ich sie in folgende Stränge auf und brauche daher eine Pumpe mit dieser Leistung.


    Wobei du noch gar nicht gesagt hast wo das Wasser her kommt und wieso du eine Pumpe brauchst.


    Ach so, hast du schon mal was von Hydrozonen gelesen? Also brauchen alle Teile deines Gartens die selbe Menge Wasser?



    Zu deiner Frage, die sprühen alle ab dem Regner bis zum Maximalwert.

  • Ich finde den Hunter Katalog für "Unwissende" recht unübersichtlich.

    ...

    Ich hatte damals den Planungsleitfaden von Hunter hinzugezogen, der hatte mir sehr geholfen und zu einer Mischung aus Getrieberegnern mit Hunter Getrieberegner I-20-04 und passenden Düsen sowie Versenkregner-Gehäuse PRO-Spray PROS-04-PRS30 mit MP Rotator in verschiedenen Winkelbereichen und Wurfweiten. Sonst wurde hier schon alles gesagt.


    Wünsche gutes Gelingen und bleib gesund.

    Kobold VR300

    Landroid Worx WR141E, 4Ah Akku, Verbesserter Messerschutz, Bosch Indego Messer, Off-Road Reifen von Worx

  • Den Leitfaden hatte ich in Post #2 bereits genannt. Wenn er nicht gelesen wird kann ich auch nichts dafür...

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • SAL9000 Alles klar, dann haben wir uns da missverstanden.

    Ich wollte zunächst auch erstmal fragen, ob die Anordnung der Sprenger nun so passt.

    Wir werden die Tage den Rasen umgraben und gerade ziehe. Anschließend würde ich gerne zunächst schon mal die Leitungen verlegen.


    Zu deiner Frage habe ich nun eine weitere Skizze erstellt.

    Die Sprenganlage soll bislang lediglich den Rasen bewässern. Die Bäume, die sich auf der Rasenfläche befinden, würden wir wohl weiterhin per Gießkanne pflegen.

    Der linke Teil des Rasens bekommt minimal mehr Sonne.


    Wir haben hier leider kein Grundwasser.

    Wir haben eine Zisterne von 3000l und einen Wasserhahn in der Garage, der Straßenwasser liefert (hier muss noch eine Uhr dran).


    Den Wasserhahn der Garage werden wir in den Garten verlängern. Daher ist die eingezeichnete Position veränderbar, sollte sie nicht sinnvoll sein.

    Daneben werden wir noch einen Wasserhahn aus der Zisterne (bzw. dessen Pumpe) verlegen, um auch mit Regenwasser sprengen zu können.


    Ich dachte mir jedoch, dass ich die Wasserquelle mittig platziere und daneben eine Gardena Ventilbox anschließe.


    Variante A:

    Bei meinem Garten habe ich mir gedacht, dass ich zwei Leitungen lege: Eine Leitung, die die Sprenger im oberen Teil des Rasens bewässern und eine weitere Leitung, die sich für die Sprenger im unteren Teil des Rasens befinden.


    So hätte ich auch die Möglichkeit, sollte der Druck nicht ausreichend sein, zu sagen, dass zunächst nur eine Leitung aktiviert und danach die zweite Leitung mit Wasser versorgt werden soll.


    Variante B:

    Eine weitere Option, laut Hunter, wäre, dass ich in der Mitte des Rasens ein Rohr verlege und von dort aus (quasi im rechten Winkel) die einzelnen Sprenger versorge. Hier hätte ich aber nicht die Möglichkeit, die Leitungen/Gartenseiten einzeln zu steuern.


    Vorteil (?): Ich hätte nur eine Leitung und bräuchte keine Ventilbox


    Die erste Leitung (pink) wird eventuelle ein Tropfschlauch für die Rosen und ggf. Hecke sein.

  • Miss doch (wie bereits empfohlen) erst mal deine verfügbare Wassermenge und Druck, dann hast du eine vernünftige Planungsgrundlage und kannst anschießend entscheiden, wie du die Regner anklemmen musst. Alles hängt vom Wasser ab.

  • Miss doch (wie bereits empfohlen) erst mal deine verfügbare Wassermenge und Druck, dann hast du eine vernünftige Planungsgrundlage und kannst anschießend entscheiden, wie du die Regner anklemmen musst. Alles hängt vom Wasser ab.

    habe ich oben vergessen zu erwähnen: Die bisherige Pumpe taugt nichts (viel zu schwach und alt).
    Daher hatte ich auch bereits gefragt, welche Pumpe grundsätzlich empfohlen werden kann.
    Aber dann schaue ich mich morgen mal im Baumarkt um und messe anschließend das Wasser. :thumbup:

  • habe ich oben vergessen zu erwähnen: Die bisherige Pumpe taugt nichts (viel zu schwach und alt).
    Daher hatte ich auch bereits gefragt, welche Pumpe grundsätzlich empfohlen werden kann.
    Aber dann schaue ich mich morgen mal im Baumarkt um und messe anschließend das Wasser. :thumbup:

    Du kannst oder willst nicht verstehen, was man dir sagt. Daher bin ich raus.