Wieviel Druck auf der Wasserleitung benötige ich für eine automatische Wässerung

  • Genau, erstmal saubere Bestandsaufnahme, dann kann man immer noch was ändern.

    Einfach was beauftragen ohne zu wissen, was man danach hat, bringt einen nicht viel weiter.

    Husqvarna 430X (2018) ganz gechillt auf ca. 500m2

    Neato Botvac D7 mit Altersschwäche

  • Genormt ist da ganz viel, aber es ist wie bei Konfektionsgrößen in der römischen Legion: Wir haben klein, mittel und groß.


    Was gerne vernachlässigt wird: Neben der Menge die man unter ausreichendem Druck rausbekommen kann, gibt es auch einen maximalen Durchfluss den eine Leitung verträgt ohne auf Dauer kaputtzugehen. Aus der Bewässerungsplanung kommt regelmäßig die Aussage "nicht mehr als 2,10m Fließgeschwindigkeit pro Sekunde", daneben gibt es noch eine DIN die 2m pro Sekunde erlaubt. Wenn Du diese Werte überschreitest, wird es während der Bewässerung starke Geräusche im Leitungsnetz geben, neben Dauerzischen können auch rhythmische Schläge auftreten, und über die Jahre kann Erosion die Leitungen schwächen. Es hilft deshalb nichts: Du musst feststellen was für einen Innendurchmesser deine Leitung hat. Dankenswerterweise kann man mit einem Maßband den Außenumfang messen und daraus auf den Innendurchmesser schließen. Ich finde gerade keine metrische Tabelle, nimm die Zollangaben mal 2,54 für Zentimeter.


    https://www.irrigationrepair.c…and_supply_line_size.html

  • Guten Morgen,


    ich hätte noch eine Frage bzgl. Aussenwasserzähler.

    Könnt Ihr hier einen empfehlen?
    Aktuell nutze ich einen mit 3/4 Zoll gewinde, der bremst aber ganz schön aus, da der beim Auslauf stark verengt ist.

    Ich habe gestern spasseshalber den demontiert und siehe da, was für ein Unterschied!


    Macht es Sinn einen 1 Zoll Wasserzähler am 3/4 Zoll aussenwasserhahn zu betreiben?


    Habt Ihr Produktempfehlungen?

  • Ja, macht es. Der Zähler hat immer weniger Innendurchmesser als seine Anschlussfittinge, so dass dein jetziger Zähler innen weniger als 3/4" hat. Weiter steht mitten im Rohr eine kleine Turbine, die den Durchfluss misst. Die bremst auch bzw kostet Druck, mit mehr Durchmesser ist der Effekt bei gleicher Wassermenge geringer.


    Suche dir einen, dessen Hersteller ein Druckverlustdiagramm anbietet, dann weißt Du was Du zu erwarten hast.

  • Ja, macht es. Der Zähler hat immer weniger Innendurchmesser als seine Anschlussfittinge, so dass dein jetziger Zähler innen weniger als 3/4" hat. Weiter steht mitten im Rohr eine kleine Turbine, die den Durchfluss misst. Die bremst auch bzw kostet Druck, mit mehr Durchmesser ist der Effekt bei gleicher Wassermenge geringer.


    Suche dir einen, dessen Hersteller ein Druckverlustdiagramm anbietet, dann weißt Du was Du zu erwarten hast.

    klasse, danke für das frühe Feedback.

    Kann ich auch den Zähler hier nehmen:
    https://www.amazon.de/gp/product/B004U6OAJM/ref=ppx_yo_dt_b_asin_image_o01_s00?ie=UTF8&psc=1


    Und wenn ja, brauche ich dann das hier, um den 1 Zoll Zähler an meinen 3/4 Zoll Wasserhahn anzuschliessen oder war brauche ich da?

    https://www.amazon.de/tecuro-Zapfhahnz%C3%A4hler-Verschraubungen-Zoll-%C3%9Cberwurfmutter-Innengewinde/dp/B00ZWZ7S9Y/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=W01AK3C5U5XZ&dchild=1&keywords=%C3%BCberwurfmutter+zapfhahn&qid=1597809636&sprefix=%C3%BCberwurfmu%2Caps%2C166&sr=8-1

  • Zenker ist Markenware. Ob er groß genug ist klärst Du auf der Herstellerseite. Dumusst deinen Wasserverbrauch im größten Kreis kennen und schaust bei Zenker, wieviel Druckverlust der Zähler hat.


    Die Überwürfe sind wichtig für schnellen Austausch eines geeichten Wasserzählers durch den Versorger. Du kannst auch günstige Reduziernippel nehmen, wenn das in unmittelbarer Nähe des Wasserhahnes ist und Du die Zuleitung vom Hahn zum Zähler frei bewegen kannst.

  • 3/4" AG bei Wasserzählern bedeutet 1/2" Durchlass und 1" AG dann 3/4" Durchlass.


    Letzterer bremst dann deutlich weniger.

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • Zenker ist Markenware. Ob er groß genug ist klärst Du auf der Herstellerseite. Dumusst deinen Wasserverbrauch im größten Kreis kennen und schaust bei Zenker, wieviel Druckverlust der Zähler hat.
    Die Überwürfe sind wichtig für schnellen Austausch eines geeichten Wasserzählers durch den Versorger. Du kannst auch günstige Reduziernippel nehmen, wenn das in unmittelbarer Nähe des Wasserhahnes ist und Du die Zuleitung vom Hahn zum Zähler frei bewegen kannst.

    ich bin echt zu blöd zum suchen aber wo finde ich denn diese "Reduziernippel" mit 2 Innengehäusen?
    Ich muss ja die Wasseruhr mit 1 Zoll AG am Wasserhahn mit 3/4 Zoll AG anschliessen.


    Vielen Dank auf jeden Fall für eure tips!

  • Dann geh mal an diesen Hahn und miss den dynamischen Druck. D.h. die Menge die bei 3,5Bar herauskommt, mit entsprechendem Equipment.

    Guten Morgen,


    ich habe mir nun das Messgerät von DVS Beregnung geholt und auf 3,5 Bar gestellt.

    Irgendwas scheine ich falsch zu machen da bei der Einstellung es nur noch aus dem Hahn tropft....

  • Du machst nichts falsch, daran erkennst du nur, dass die Leitung nicht für eine Bewässerungsanlage geeignet ist. Probiere das ganze auch mal mit 3Bar.

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • Guten Morgen,


    ich habe mir nun das Messgerät von DVS Beregnung geholt und auf 3,5 Bar gestellt.

    Irgendwas scheine ich falsch zu machen da bei der Einstellung es nur noch aus dem Hahn tropft....

    Gute Erkenntnis.

    Dreh komplett zu, dann weisst du wie viel Druck bei geschlossenen Hahn anliegt. Nun reduzieren. Je weniger Druck angezeigt wird desto mehr Wasser wird fließen

  • Ich klinke mich hier mal ein. ich habe mit dem dvs gerät bei 3,5bar ermittelt, dass mein 10l eimer ca 45 sekunden braucht, bis er voll ist.


    Das ergibt nach der Formel von DVS folgendes:

    10 l x 3,6 / 45s= 0,8 m3/h


    Ich werde MP Rotator mit 2,8bar Druck betreiben, da ich nur ca 20m Pipeline habe, gehe ich davon aus dass ich sogar etwas reserve habe, denn ich gehe ja bei 3,5 bar von 0,7 bar Verlust der Pipeline aus.


    Das heißt doch, ich kann jetzt soviel Regner gleichzeitig einbauen, bis ich die angegebene Wassermenge pro Stunde erreiche. Bei mir wären das:

    2x mp2000 90 grad 0,05 x 2 = 0,1 m3/h

    1x mp3000 90grad 0,20

    1x mp3500 90grad 0,29


    0,54 m3/h


    Im Klartext hätte ich da sogar noch Luft für mind. einen weiteren Regner, korrekt? Anbei eine schnelle Skizze, ich würde die Regner 90 Grad immer gegenüber anordnen, so dass Sie sich möglichst viel überlappen.

    Files

    ------------------------------------------
    Landroid M500 2019 "Tracker" auf ca 180 m2, 4AH Akku, ohne Zusatzmodule

    Bewässerung mit Raindbird esp-rzxe + LNK Modul, 5 Bewässerungskreise - Hunter I20, Gardena T380 und Gardena OS140

    Saug/Wischroboter iLife V80

    PLZ: 91077

  • Im großen und ganzen korrekt. Plane mit den 0,8 m³. Wenn es etwas mehr wird ist auch okay.


    Dennoch hast du dich noch nicht ganz schlau gelesen. Du musst so viele regner einsetzen, dass sich diese Kopf zu Kopf treffen.

    Das heisst, das Ende eines Regners berührt das Gehäuse von mindestens 2, eigentlich sogar 3! Manchmal ist es nicht möglich 3 Stück zu treffen, je nach Gegebenheiten. Da muss man abwägen was einem lieber ist.


    Nimm am besten einen Zirkel zur Hand, oder versuche dich mit word oder Excel an eine Zeichnung. Deine handzeichnung ist eine Katastrophe!


    Edit: plane mit maximal MP3000, eher noch mit den MP2000. Theoretisch lassen sie sich um 25 Prozent reduzieren.

  • Ok, ich gestehe die Zeichnung ist Müll. Mir ist aber immer noch einiges nicht klar. Aktuell bewässere ich diese Fläche mit einem hunter i20 mit LA2,5 Düse und einem Gardena OS140. Das Sprühbild des OS140 ist aber ne Katastrophe.


    Der hunter i20 hat mit der Düse bei 3 bar 0,59l/h ,der os140 0,66.


    Beide laufen gleichzeitig ohne Probleme mit voller Reichweite. Warum? Dann würde ja meine Messung nicht stimmen.


    Ich will ja nur umbauen, weil der os 140 so ne Katastrophe ist. Wenn ich dafür aber den halben Bereich wegen Kopf an Kopf umgaben muss, überlege ich mir was anderes. Zb könnte ich 2 i-20 mit SR 1,5 nehmen und beim vorhandenen auf 3,5 hoch. Wären insgesamt ca 1,3 m3/h ,also in etwa der Summe von os140 und i20 mit 2,5 entspricht.

    ------------------------------------------
    Landroid M500 2019 "Tracker" auf ca 180 m2, 4AH Akku, ohne Zusatzmodule

    Bewässerung mit Raindbird esp-rzxe + LNK Modul, 5 Bewässerungskreise - Hunter I20, Gardena T380 und Gardena OS140

    Saug/Wischroboter iLife V80

    PLZ: 91077

  • weil die 0,8m³ grob überschlagen sind bei 3,5 bar. Weniger bar bedeutet mehr Wasser. Woher weisst du, dass deine aktuelle Anlage mit 3,5 nar läuft?!

  • weil die 0,8m³ grob überschlagen sind bei 3,5 bar. Weniger bar bedeutet mehr Wasser. Woher weisst du, dass deine aktuelle Anlage mit 3,5 nar läuft?!

    Das weiß ich nicht. Ich verstehe die Berechnung die dvs so vorschlägt nicht ganz. Das Manometer am dvs tester zeigt bei geschlossenem Hahn 4 Bar an.


    Die hinter regner und der Gardena haben keinen Druckminderer in den Gehäusen.

    ------------------------------------------
    Landroid M500 2019 "Tracker" auf ca 180 m2, 4AH Akku, ohne Zusatzmodule

    Bewässerung mit Raindbird esp-rzxe + LNK Modul, 5 Bewässerungskreise - Hunter I20, Gardena T380 und Gardena OS140

    Saug/Wischroboter iLife V80

    PLZ: 91077