Zeigt her Euren Rasen

  • Nein, wenn die einmal abgeschnitten sind, liegen die flach (sind ja keine 4 cm Stücke) und der Mäher erreicht die abgeschrittenen Halme nicht mehr. Es gibt ja keinen Sog wie beim normalen Mäher. Der zerhäckselt nix nachträglich. Und längere Stücke verrotten langsamer.

    Wenn man grundsätzlich nur jeden zweiten oder dritten Tag mäht, steigt die Gefahr des Verfilzens. Wenn man das ab und an mal macht, ist das sicher ok. Und ob das in oder außerhalb der Wachstumsphasen stattfindet, ist auch relevant.


    Dem WRHH würde ich fast einen Bosch Indego empfehlen, wenn er die Chaosstreifen nicht mag.

    Den hatte ich auch tatsächlich in der engeren Auswahl. Hatte hier allerdings gelesen, dass der andere Probleme hat und die meisten hier nicht so zufrieden damit waren....


    Nicht falsch verstehen.. ich bin sehr zufrieden mit meinem Rasen und auch mit dem Worx... letzlich ist es halt ein Roboter und er spart mir viel arbeit... Das man meistens händisch "noch" alles besser hinbekommt als automatisiert ist ja meistens so....sehe aktuell keinen Bedarf etwas zu ändern.. außer halt ich kann meine Vorgehensweise optimieren...

  • Von Juni bis September keinen Dünger? No way...da verhungert er doch elendig...


    Je kürzer der Rasen ist desto geiler sieht er einfach aus, ganz einfach. Meiner fährt auf 36mm.

    sorry.. hab im Juli nochmal 30g organischen Stickstoff vergessen

  • Danke, für Die "Blumen" für die Stauden bei mir. Habe da noch einige mehr - waren halt nur zufällig mit auf dem Bild. Aber hier geht es ja nur (!) um Rasen und zugehörige Roboter...;(

    (trotzdem schön, zu sehen, dass ein schöner Rasen nicht immer von einer Buchsbaum- oder Thujahecke begrenzt sein muss. Oder gar Gabionen. :) gehört ja alles irgendwie zum Gesamtbild dazu.)

  • Hast du denn Stickstoff, org. Stickstoff, Phosphor usw. Alles in Reinform da oder was verteilst du?

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • Hast du denn Stickstoff, org. Stickstoff, Phosphor usw. Alles in Reinform da oder was verteilst du?

    Ja alles als Einzeldüngerstoffe.. Ich habe auch Pläne für Kombistoffe, mir hat das über die Einzelstoffe allerdings irgendwie am meisten zugesagt...Ich kann so sehr gut sehen was wie viel und welchen Einfluss auf den Rasen hat..

  • (trotzdem schön, zu sehen, dass ein schöner Rasen nicht immer von einer Buchsbaum- oder Thujahecke begrenzt sein muss. Oder gar Gabionen. :) gehört ja alles irgendwie zum Gesamtbild dazu.)

    Thujahecke / Buchsbaum - schon das Schreiben der Namen löst bei mir alergische Reaktionen aus. Habe auch viele Sträucher als "Abgrenzung" / Sichtschutz, aber das sind dann Flieder / Sommerflieder (Schmetterlinge) und viele andere, die auch blühen.


    Aber mal auch etwas anders zur heilen Umwelt Ansicht hier vermerkt - bin hier mal halt ganz ehrlich: Ich verwende auch, sehr selten, mal Glyphospat um die schönen Tummelplätze für Insekten, vor der Bepflanzung vorzubereiten. Meine ganz private Meinung zu diesem Unkraut Vernichter ist: Wenn man es richtig und wohl dosiert anwendet, dann ist es super im Garten. Man kann natürlich damit auch einiges falsch machen.


    Jede Verbindung / Molekül ist ein Gift, die Dosis ist entscheidend. Zuviel Wasser, und man ertrinkt, usw. Und man sollte halt abwägen, was man tut und ob es sinnvoll ist - wie stark wird die Umwelt / Tiere geschädigt.


    Ja, da gibt es bei dem Mittel Horror Geschichten - aber auch andere Ansichten. Ich bleibe da entspannt mal in der Mitte.


    Wenn mich, oder meine Mitbewohner (Katzen) nachweislich der Glyphosat Krebs trifft, dann berichte ich es hier natürlich gern.

  • Mal eine ganz, ganz blöde Frage (und bestimmt hier in den Tiefen des Forums zig mal besprochen...): Was ist der Unterschied, wenn man 5 cm, 4 cm, 3 cm oder 2,547 cm mäht?


    Etwas kürzer ergibt eventuell eine etwas bessere Optik - aber welche positiven Effekte gibt es noch, möglichst kurz zu mähen?


    Negativer Effekt ist wohl, wenn man kürzer mäht, dass man mehr Wasser braucht.

  • Mal eine ganz, ganz blöde Frage (und bestimmt hier in den Tiefen des Forums zig mal besprochen...): Was ist der Unterschied, wenn man 5 cm, 4 cm, 3 cm oder 2,547 cm mäht?


    Etwas kürzer ergibt eventuell eine etwas bessere Optik - aber welche positiven Effekte gibt es noch, möglichst kurz zu mähen?


    Negativer Effekt ist wohl, wenn man kürzer mäht, dass man mehr Wasser braucht.

    Ich beschäftige mich schon eine Weile mit meinem Rasen und habe dazu auch bereits einiges gelesen.

    Zum einen ist nicht jede Rasensorte tiefschnittverträglich. Wobei ich hier bei kleiner 20mm von Tiefschnitt reden würde.

    Zum anderen gibt es natürlich auch Rasensorten wie z.b die Poa Supina die einen extrem tiefen Schnitt gerne mag und vor allem häufiges mähen.

    Um deine Frage zu beantworten, da hier 90 % Wahrscheinlich eine RSM 2.3 also einen Sport und Spielrasen haben dient dies vor allem der Optik.

    Der andere Aspekt dürdte klar sein das der Rasen weniger schnell bei hohen Temperaturen "verbrennt".

    Ich fahre seit Anfang an mit 4cm und habe etliche Experminte mit Unterschiedlichen Höhen durch.

    Alles zwischen 17mm und 50mm.

  • Meine Nachbarn und wir haben unsere Flächen zusammengelegt.


    Startschuss am 03.08

    20200803_133252.jpg


    20200808_102119.jpg 20200809_095149.jpg 20200811_080617.jpg 20200818_195809.jpg


    Stand heute

    20200920_100735.jpg


    Die linke Seite wurde vom Nachbarn mit Kiepenkerl Sunny Green im Frühjahr angelegt. Meine Nachsaat erfolgte mit dem GW Roborasen.


    Der Landroid sorgt jetzt auf beiden Rasenflächen für Recht und Ordnung.

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) & OG: Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 03.06.2020) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.90 (Beta)

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 360m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 2.0.2 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 17.200l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Mein M500 ist nun eine Saison im Einsatz. Mein Rasen sieht aus wie eine Teppich. Da bin ich ein richtiger Spießer geworden. ^^

    Wenn ic hgefragt werden, ob Rollrasen verlegt wurde, muss ich immer etwas schmunzeln.

    Die richtige Pflege (Dünger, Kalk) plus der Landroid, ergeben zusammen einen super schönen Rasen (meine Meinung ;)).

    Files

    • IMG_7069.jpg

      (466.01 kB, downloaded 163 times, last: )
    • IMG_7072.jpg

      (346.03 kB, downloaded 156 times, last: )
  • Ich bin jetzt irgendwo bei 3...4 cm Höhe des Rasens - wohl eher bei 4 cm. So genau läßt sich das beim Stihl nicht einstellen und mein Untergrund (Boden) ist auch nicht brettl eben. Scheint aber ein guter Kompromiss zu sein (optisch, und ob da irgendwelche anderen Rasensorten die Chance genommen wird zu blühen). Supina blüht ja nur einmal im Frühjahr - da ist das Blühen ja sogar wünschenswert für die Ausbreitung.


    Aber mal ein anderes Thema: Maulwurf


    Da meine Erde ganz gut zu sein scheint, gibt es Unmengen von Regenwürmern (wenn es intensiv regnet, flüchten Unmengen der Regenwürmer auf die Terrasse) - halt ein gefundenes Fressen für einen Maulwurf. Und buddeln kann er auch noch super, da der Boden relativ locker ist. Im Juli / August / Anfang September hatte ich jeden Tag einen oder zwei (drei) Hügel. Alle möglichen Varianten zum Vertreiben (!!) probiert (Stäbe mit Schall Erzeugung / Papierpropfen mit Buttersäure getränkt in den Löchern versenkt / usw.). Nichts hat irgendeinen Erfolg gebracht. Und so liest man es ja auch im Internet überall. Fallen wollte ich nicht verwenden - und der Erfolg ist auch zweifelhaft.


    Seit zwei / drei Wochen habe ich eine neue Methode. Bei einem neuen Haufen trage ich die ausgeworfene Erde sofort (!) vollständig ab, lege das Loch frei / sauber. Kurz mit dem Gartenschlauch noch frei spülen. Und fülle ca. eine Tasse PERLKA in den Gang Ausgang ein. Oben drauf dann noch 1..2 cm Erde, um das Loch zu verschließen. Die Stelle sieht man dann fast nicht mehr im Rasen.


    Und der Effekt: Zuerst wurde die Anzahl der Hügel pro Tag kleiner und jetzt bin ich schon 4 Tage Hügel frei (vor 3 Wochen noch - undenkbar). Ist natürlich noch kein "Beweis", dass diese Methode wirklich langfristig funktioniert...8)


    Aber unabhängig davon - Hügel sofort abtragen und nicht die Erde einfach festtreten (Robi drüber rennen lassen) --> das Festtreten verursacht nur große Fehlstellen, weil der intakte Rasen darunter erstickt.


    Gibt es hier noch andere verwertbare Anregungen zu "Maulwurf"?


    Der "perfekte" Rasen mit Maulwurfhügeln ist wohl kein "perfekter" Rasen mehr...8o


    Und auch noch einige Bemerkungen zu Anwendung von PERLKA allgemein hier?, wenn es Katzen im Freigang gibt. Bis jetzt habe ich das nicht ausgestreut, sondern nur in den Maulwurf Löchern reichlich und tief versenkt und oben noch mit Erde verfüllt - so das die Katzen da nicht ran kommen.

  • Sind das 16er oder 12er Mähkantensteine?

    Das sind alles 16er - die Breite passt gut zu den Mindestabständen meines Mähers. Habe in der Vergangenheit auch mal 10er Pflastersteine verbaut...leider auf Dauer ungeeignet.

    "Karl-Heinz": Worx WR143E + ACS + Off Limits - 700m² / Zone 1: 160m²; Zone 2: 540m²

  • Mein M500 ist nun eine Saison im Einsatz. Mein Rasen sieht aus wie eine Teppich.


    Kann mich voll anschliessen, bei meiner sandigen Bodenqualität und einem 20 Jahre altem "Mischrasen" ein Top-Ergebnis für mich.


    Aber was mache ich mit den teilweise gelb-gescheckten Rasenteilen ? Überdüngung kann es nicht sein, zu trocken auch nicht,

    vermutlich Boden zu "mager" oder ? Am besten sieht man es auf Bild zwei an den ganz langen Halmen, wo der Mäher nicht hinkommt.

    Welche Dünger empfehlt ihr jetzt zum Herbst/Winter ? Oder noch andere Tipps ?

    Files

    • IMG_1729.jpeg

      (707.27 kB, downloaded 100 times, last: )
    • IMG_1728.jpeg

      (608.09 kB, downloaded 108 times, last: )
  • Das ist das allseits beliebte Ungras. Großzügig ausharken und die Stellen mit was agressiven nachsäen.

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) & OG: Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 03.06.2020) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.90 (Beta)

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 360m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 2.0.2 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 17.200l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Echt ???

    Für mich ist "Ungras" sowas:


    pasted-from-clipboard.png


    und das ist es imho nicht. Es sind in meinen Augen ganz normalen Rasenhalme die tw gelb werden.

    Oder ?


    Dann bleibt es so wie es ist......und spezielle Dünger spare ich mir auch, wenn die gelbe Farbe damit

    nicht zusammenhängt

    Edited once, last by Teoha ().

  • Weiß nicht ob man hier Marken nennen Darf, aber ich habe mir bei Amazon einen Test für den pH-Wert des Bodens besorgt.


    https://www.amazon.de/Neudorff-00125-pH-Bodentest/dp/B000PTMD9C/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=4C8C1RHK3OGC&dchild=1&keywords=rasen+ph+wert+messen&qid=1600772446&sprefix=rasen+ph%2Caps%2C162&sr=8-3


    Dann Grünkalk und Dünger von Kuxin DCM draufgehauen. Die haben einen Dünger speziell für Mähroboter. Filz und Moos wird zersetzt (CUXIN DCM Multi-Mikro Rasendünger). Da wird wohl jeder seins haben, aber ich schwöre auf die Produkte.


    Teoha Leider habe ich keinen Tipp für deine Stellen. Bin da auch kein Profi :S

  • Hallo Denor,


    was kosten da 22kg (?) dieses Düngers und woher beziehst Du es? Scheint ja auch nicht "sehr" preiswert zu sein.


    Ist wohl eher ein Dünger für den Sommer. Für den Spät-Herbst scheint da etwas (sehr) wenig K drin zu sein und für das Frühjahr sehr wenig N. Und warum verwendest Du noch extra Grünkalk, wenn der Dünger schon CaO (also Kalk) enthält - da hat der Boden wohl schon einige Defezite von Anfang an - oder?


    Über die Wirkung der angeblich enthaltenen Mikroorganismen (Pilze) kann man gern geteilter Meinung sein. Ich bin persönlich bei "Homöophatie" sehr skeptisch (medizinisch und Rasen-technisch). Da möchte ich vor Ort sehen, dass das etwas bringt (in beiden Fällen). Klingt halt für beides super und bringt massig Geld ein...8). Dazu als Stichwort: "Bodenaktivator".


    Ist aber bestimmt alles auch davon abhängig, wie gut war die Rasenerde am Anfang, wie ist die Struktur der Rasenerde, wie verändert sich das über einige Jahre, was sind im Boden für Tierchen, Mikroben zur Bodenverbesserung unterwegs, usw. - bestimmt ein endloses Thema und sieht bei jedem halt anders aus.


    Aber - wahrscheinlich - man streut irgend etwas, irgendwann drauf und wenn der Rasen dann irgendwie grün ist, dann ist man halt persönlich total überzeugt davon (bitte alle hier(!!) nicht persönlich nehmen - war halt nur mal mein genereller Eindruck bei den ganzen Rasendünger / Boden Diskussionen hier und anders wo).


    Also, das war jetzt mal nur ein Diskussionsbeitrag und nicht eine "Kritik" des verwendeten Düngers, TE, anderen hier, etc.