Datenschutz + Reparatur

  • Hallo in die Runde,

    mein S5 habe ich vor 2 Jahren erworben - zum Glück mit einer 3 jährigen Garantieerweiterung. Nachdem nun mein LDS mit dem Fehlercode 1 abgeraucht ist, habe ich den Robo zwecks Reparatur eingeschickt. Um nun nicht jedem einfach so meine Daten zugänglich zu machen, habe ich vorher a) die WLAN Einstellungen zurückgesetzt und b) danach auch noch ein Werksreset vorgenommen. Mehr ist ja "mit Boardmitteln" leider nicht möglich.


    Gestern um 21.13 Uhr liege ich nun auf dem Sofa und bekomme von meinem Sauger über die MiHome App eine Nachricht, dass er mit dem Reinigen fertig ist. Knapp 20 Minuten später kam dann noch eine Nachricht.


    Ich gehe nun davon aus, dass der Robo repariert und getestet wurde und dann über das dortige Netz eine Mitteilung rausgeschickt hat.


    Das führt mich zu folgenden Fragen:


    - Welche Daten kann man nach dem Reset (WLAN und Werksreset) noch auslesen?

    - Kann man mit diesen Daten etwas anfangen (Zugriff auf den Xiaomi Account oder mein Netzwerk)?

    - Gibt es eine Möglichkeit, die Daten des Robos komplett zurück zu setzen?


    Finde ich schon sehr befremdlich, wie man bei Roborock mit dem Datenschutz umgeht. *wunder*


    Thebat

  • Der Roboter ist vermutlich über seine Seriennummer zu deinem Account verbunden, d.h. auch wenn er nichts mehr weiß, hat der Server gespeichert dass dieser Roboter an deinen Account Nachrichten senden soll.


    Inwiefern sich allerdings der Speicher nach einem Werksreset wiederherstellen lässt ist davon unabhängig (müsste man testen). Bei gelöschten Festplatten lassen sich ja auch meist Daten wiederherstellen solange die Bereiche nicht überschrieben wurden.

  • "Der Roboter ist vermutlich über seine Seriennummer zu deinem Account verbunden"


    Könnte sein. Vermutlich hätte ich ihn auch noch komplett aus der MiHome App löschen sollen (= dann wird er wohl auch auf dem Server gelöscht), darüber habe ich zu wenig nachgedacht.


    Bleibt die Frage:


    Was muss man alles machen, um bei einem Verkauf restlos alle Daten und Verbindungen zum Xiaomi-Account und dem eigenen Netzwerk zu löschen?

  • Mit dem Auto mehrmals drüberfahren könnte helfen.

    Die heutigen Geräte sind leider datenschutztechnisch eine ziemliche Katastrophe, und solange das jeder akzeptiert und sie trotzdem kauft wird das auch nicht besser, im Gegenteil. Da niemand wirklich weiß, was alles wo gespeichert wird und was dann damit passiert, rätseln alle nur rum und löschen irgendwas, ohne dass es wirklich was bringt, denn wenn Daten erstmal in China sind, fängt sie keiner mehr ein.

    Husqvarna Automower 310

    Husqvarna Automower 330X

    Neato Botvac connected

    AEG RX9

  • Gemäss den Datenschutzrichtlinien muss sich aber auch eine Firma wie Roborock bzw. XiaoMi oder was auch immer an die entsprechenden Datenschutzgesetze halten, in welchem das Produkt eingesetzt wird. Bzw. wenn das Gerät in der EU eingesetzt wird, muss das Gesetz des entsprechenden Landes/EU eingehalten werden und die Daten dürfen, Irrtum Vorbehalt, sogar nur auf europäischen Servern gespeichert/gemäss europäischem Gesetz angewandt werden.


    Aber in wie fern das umgangen werden kann, ist natürlich eine andere Frage die jemand beantworten muss, der sich vielleicht tiefer damit auskennt.