Gardena Sileno verwenden trotz bereits verlegtem Draht

  • Hallo Leute,

    für unser neues Haus würde ich mir wünschen das der Gardena Sileno die Mäharbeiten erledigt.

    Nun ist nur das Problem das wir einen unsichtbaren Katzenzaun haben der circa genau so funktioniert wie der Robotor,

    sprich, man muss einen Draht legen der unter Strom steht und der markiert die Grundstücksgrenze.


    Dadurch das dieser Katzenzaun schon gelegt ist denke ich mir ich brauch nicht doppelt den vom Robotor legen, das würde

    vermutlich nur mehr stören als nutzen. Von daher würde meine jetzige Überlegung ob ich es denn nicht doppelt nutzen könnte.


    Sprich, beim Sileno dann einfach kein Begrenzungskabel mehr legen sondern nur noch das Leitkabel ... ich hab Gardena schon per

    Email angeschrieben, die distanzieren sich natürlich von der Idee, allerdings wär ich nicht abgeneigt das zu versuchen.


    Das Begrenzungskabel vom Gardena ist ja auch unter Strom, also wird am Trafo angesteckt oder ? Und bei den Bereichen

    wo er nicht begrenzen soll, soll man den Draht nah zu dem anderen legen bzw. aneinander drillen, also da wo der Trafo aufhört und

    zum Trafo zurückgeht.

    --> Das ist nämlich das selbe Prinzip wie bei unserem Katzenzaun.


    Ich weiß ist echt doof jetzt aber ich hoffe auf diese Weise jemanden zu finden der mir helfen könnte.


    Lg

    Tom

  • Du möchtest also beide Funktionen über einen Draht erledigen?

    Falls ja, was denkst Du was die Elektronik der LS macht, wenn Du den Trafo vom Katzenzaun anschaltest?

    Wieviel Volt liegen da eigentlich an?

  • Guten Morgen zusammen,

    schließe mich meinem Vorschreiber an. Und bezweifle, ob das auch bei 'Parallel'-Verlegung klappt.

    Könnte mir gut vorstellen, dass es zu unerwünschten gegenseitigen Beeinflussungen wie z.B Interferenzen

    kommen kann. Weiß es aber nicht mit Sicherheit.


    Gruß G.

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Auf dem Begrenzungskabel liegt nicht einfach Strom vom Netzteil an , eigentlich hat das Netzteil gar nichts mit dem Signal des Begrenzungskabel zu tun sondern dies wird ganz individuell von der Platine der LS im Sicherheitsbereich des Mähroboters generiert.
    Einfach ein Suchkabel zu legen geht technisch genau so wenig , da es immer eine Schleife ist die der Mäher benötigt .

    Im Detail : A/G/F Signal

    Gruß aus Moers:tsü:
    Mowing Home :
    GARDENA smart Sileno+
    (MAIN7.02.00 HMI6.06.00 SUB6.00.00)
    Husqvarna 315X

    GARDENA smart Sileno City
    Husqvarna 305 Gardena R40Li {in Rente}
    Baujahr 2011: (MSW 02.01.00 v. 5.9.2011) {in Rente}
    {Wolf Robo Scooter300, Bosch Indego 1000 in Rente }
    ‹Watering
    GARDENA 24V via.smart Irrigation Control / smart Sensor
    Hausautomation:
    Home: Fibaro/Fritz Dect via.homee /Amazon Echo ;
    Light: Philips via Apple HomeKit ;
    Security: ABUS, Netatmo via. homee/smart system , Arlo;
    Entertainment : Sonos via.Amazon Echo, Panasonic smart TV

  • Hallo,


    so einfach ist das nicht. Strom ist nicht gleich Strom. So wie ich das verstehe möchtest du quasi den Katzenzaun über den Draht speisen und dann damit auch den Garden sein begrenzungssignal geben? Oder willst du beide signalquellen parallel an den einen Draht anschließen?

    In Ersteren Fall wird es sicher nicht funktionieren da du denke ich nicht weißt wie das Signal vom Katzenzaun und von der Garden Quelle ausschaut ? Wenn der Katzenzaun zB. Ein Gleichstrom nutzt Garden aber ein moduliertes Signal (so war es zb bei Robomow) wird der Gardena das Signal vom Katzenzaun nicht erkennen.


    Im zweiten Fall besteht die Gefahr das du entweder die Kartenzaunquelle oder die gardena Quelle zerstörst.


    Um es kurz zu machen ohne Information zu den verwendeten Signalen auf dem Draht kann man das nicht beantworten. Und ein Oszi um das Signal mal zu messen wirst du sicher nicht haben?


    Das ist im Übrigen ein generelles Problem wenn du heut sagst du legst einfach den gardena Draht genau parallel zum katzendraht. Je nachdem wie die Signale auf den Drähten sind kannst du dir damit auch die Elektronik in den signalquellen zerstören oder eben durch Interferenz das Gesamte magnetische Feld so verformen das es der Roboter wieder nicht mehr erkennt


    gruß

  • So wie ich das verstehe möchtest du quasi den Katzenzaun über den Draht speisen und dann damit auch den Garden sein begrenzungssignal geben? Oder willst du beide signalquellen parallel an den einen Draht anschließen?

    Hallo Mekki,

    ist das nicht das Gleiche?

    Was nicht funktionieren wird.


    Gruß G.

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Ne hab ich auch nicht. Ich lass das alles wohl lieber. Schade.

  • Ich lass das alles wohl lieber. Schade.

    Hallo,

    es gibt auch schon einige wenige Mähroboter, die ohne BK auskommen. Dazu mal googlen!


    Gruß G.

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Was genau möchtest du mir oder uns mit "Ohne Kommentar" sagen ? Es erschließt sich mir nicht.

    da anscheinend Unklarheit über die Funktion bestand, übrigens auch bei mir, hab ich dazu gegoogelt und das Ergebnis mitgeteilt. Kein Kommentar bedeutet, daß ich mir kein Urteil erlaube ob beide Systeme miteinander verknüpft werden können.

    sileno city 450 seit 05. 2018 / ca 150 m\2 Rasen.

  • Okay, verstanden!

    Also technisch gesehen. Man hätte auch denken können, du hast was dagegen, die Haustiere mit (schmerz)technischen Mitteln

    zu erziehen.

    Gruß G.

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Hallo Mekki,

    ist das nicht das Gleiche?

    Was nicht funktionieren wird.


    Gruß G.

    Ja am Ende wird in beiden Fällen der Gardena nicht funktionieren aber ich wollte damit nur wissen wie sich das der TE gedacht hat.


    Auf der Seite von dem Katzenzaun findet man keine Infos zu dem Signal auf dem Draht. Vermute aber auch mal das die ein moduliertes Signal verwenden und nicht nur nen simplen Gleichstrom.


    Sprich an den TE du müsstest den Draht vom Gardena entweder in einem gewissen Abstand vom Katzenzaundraht legen und hoffen das sich nichts stört oder eben nen Robi nehmen der gar keinen Draht braucht.



    Gruß

  • Klär mich bitte auf, was ist ein TE?

    Gruß G.

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Okay, verstanden!

    Also technisch gesehen. Man hätte auch denken können, du hast was dagegen, die Haustiere mit (schmerz)technischen Mitteln

    zu erziehen.

    Gruß G.

    dann müsste ich auch was gegen Weidezäune haben. Und ich sehe auf den Straßen oft genug überfahrene Katzen. Davon würden einige noch leben wenn es an deren Hals gepiekt hätte oder natürlich die Autos verboten würden. :rtfm::peep:

    sileno city 450 seit 05. 2018 / ca 150 m\2 Rasen.

  • dann müsste ich auch was gegen Weidezäune haben

    ...das wären alles auch meine Argumente gewesen.

    Gut, dass es sowas gibt!

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)