Rainbird Ventile Winterfest machen

  • Hallo zusammen,,

    In diesem Frühjahr habe ich mein Bewässerungssystem im Garten eingebaut und es lief bisher ohne Probleme.

    Da sich langsam der Herbst und bald der Winter einstellt, ist die Zeit der Bewässerung in diesem Jahr vorbei.

    Am letzten Samstag habe ich daher das System mit dem Kompressor ausgeblasen, was auch gut funktioniert hat.

    Nun stellt sich mir die Frage, ob die Ventile, ich habe Rainbird DV verbaut, noch eine eigene Trockenlegung bedürfen oder reicht das Ausblasen des Systems aus?


    Wie sind die Erfahrungen bei Euch?

    WR142 E 2020

    ACS

  • für meine Hunter PGV-101 -Ventile reicht ein Ausblasen der Leitungen. Für die Ventile mache ich nichts extra


    VG BR

  • Erst einmal danke für die schnellen Antworten!

    Ja, den Luftanschluss habe ich am Verteiler von der Zuleitung vor den Ventilen montiert.

    Beim Ausblasen dann nacheinander die einzelnen Ventile geöffnet und jeden Strang einzeln ausgeblasen.


    Wie ich das jetzt verstanden habe, sollte dies also genügen!??

    WR142 E 2020

    ACS

  • Für die Ventile auf jeden Fall. Wie es mit den Zuleitungen ist, musst Du selbst wissen. Ich kenne deine Wasserquelle nicht. Wenn Wasserleitung, dann muss die ganze Außenleitung leer werden. Wenn Brunnen, dann muss die Leitung bis zum Brunnenkopf leer werden. Bei oberirdischen Pumpen wird meist die Pumpe vom Brunnen getrennt und reingenommen. Bei Tiefbrunnen leert man Filter und Steuergerät, und überlegt sich ein Konzept für den Frostschutz in der Brunnenstube. Styropor und/oder Luftpolsterfolie sind da gute Lösungen. Wenn Leitungen weiter Wasser führen, kommt eine Heizspirale drum.

  • Topa Gun, danke für die ausführliche Antwort!

    Die Zuleitung nebst Pumpe habe ich schon ein paar Jahre, da weiß ich wie ich verfahren muss!

    Habe mit Gefälle verlegt und einen extra Ablaßhahn.

    Mir ging es nur um die Ventile, nicht dass ich im Frühjahr alle wieder neu benötige! ;-)

    WR142 E 2020

    ACS