Gardena Sileno City 250 - Ladedauer

  • Hallo Robbykollegen,

    ich habe wieder einmal eine Verständnisfrage zur Ladedauer meines Robby,


    Heute Vormittag hat der Robby ganz normal angefangen zu mähen.

    Nach ca. 90 Minuten ( ca. 10 Uhr 30) fuhr dieser wieder in die Ladestation um zu "tanken"

    Da steht er jetzt immer noch ( ca. 17 Uhr.)


    In der App und auf dem, Display des Roboters steht "wird geladen")


    Kann sich jemand einen "Reim" drauf machen warum er so lange braucht um zu laden


    Auf dem Display des Mähers ist noch die Batterieanzeige zu sehen durch diese ein "Blitz" geht

    Ist das eine Fehlermeldung oder nur der Hinweis, das der Akku geladen wird


    Zur Info. die Kontakte der Ladestation und des Robby wurden vor kurzem gereinigt


    Schon mal vielen Dank für eure Antworten bzw. Tipps,


    Viele Grüße


    Günter

    Files

    • DSCF8796.JPG

      (278.19 kB, downloaded 12 times, last: )
    • DSCF8797.JPG

      (241.66 kB, downloaded 11 times, last: )
  • Robbi250

    Changed the title of the thread from “Gardena sileno City 250 - Ladedauer” to “Gardena Sileno City 250 - Ladedauer”.
  • Hallo,

    das Laden sollte idR nach 60-70min beendet sein, zumindest mit dem 'großen' Netzteil, also 1,3A-Version.

    Diese bekommt nicht jeder Käufer mit reingepackt. Hatte auch erst das 1,1A-Teil, was ich moniert habe.

    Hat Gardena anstandslos korrigiert.

    Wie hoch ist dein Ladestrom beim Aufladen? Beim 'großen' NT sollte er schon so bei 1100-1150mA liegen.

    Das kleine bleibt dann so in etwa bei 820-850mA hängen.(Ein paar Minuten nach Ladestart nachsehen, der Strom ist nicht gleich 'voll' da.)

    Gruß G.

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Hallo,

    vielen Dank für dien Info.

    da ich noch recht neu bin würde ich mich freuen wenn du mir hilfst, wo und wie ich diese Info des Ladestroms am Robby finde.


    Schon mal vielen Dank für deine nochmalige Hilfe

  • Also, kann jetzt nicht am Rob nachsehen und habe auch die Anleitung nicht zur Hand, aber ich meine, du

    mußt die Menü-Taste kurz drücken. Es erscheint (u.a?) INFO. Dort drücke n und BATTERIE auswählen. Doert siehst du die Daten,

    die du wissen möchtest. (runterscrollen möglich).

    Ich hoffe, ich hab jetzt nichts Falsches gesagt, war so aus dem Gedächtnis heraus.

    Gruß G.

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Wenn er mehrere Stunden auf ,, Laden,, steht lädt er nicht richtig . Noch mal rein drücken und prüfen ( im letzten Post beschrieben )

    Gegebenfalls Kontakte reinigen und mit Kontaktspray behandeln.

    Gruß aus Moers:tsü:
    Mowing Home :
    GARDENA smart Sileno+
    (MAIN7.02.00 HMI6.06.00 SUB6.00.00)
    Husqvarna 315X

    GARDENA smart Sileno City
    Husqvarna 305 Gardena R40Li {in Rente}
    Baujahr 2011: (MSW 02.01.00 v. 5.9.2011) {in Rente}
    {Wolf Robo Scooter300, Bosch Indego 1000 in Rente }
    ‹Watering
    GARDENA 24V via.smart Irrigation Control / smart Sensor
    Hausautomation:
    Home: Fibaro/Fritz Dect via.homee /Amazon Echo ;
    Light: Philips via Apple HomeKit ;
    Security: ABUS, Netatmo via. homee/smart system , Arlo;
    Entertainment : Sonos via.Amazon Echo, Panasonic smart TV

  • Wenn er mehrere Stunden

    ...hatte das ganz zu Anfang auch mal. Dadurch bin ich erst auf den Trichter mit dem 1,3er gekommen.

    Aber stimmt, nachgeschoben habe ich wohl auch. Wenn der Rob das Laden wegen mangelndem Kontakt

    nicht richtig ausführt, müßte dann nicht eine Fehlermeldung kommen?

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Eigentlich schade. Hat er keinen Kontakt=Spannung weg (und lädt dann nicht), könnte er das sicherlich auch melden.

    Nun gut, ist eben so.

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Er hat Spannung --> Ladung wird erkannt, ansonsten würde er auch neu andocken

    Widerstand ist durch schlechten Kontakt hoch --> kein oder kaum Ladestrom


    Der Mäher bleibt damit ewig in der Ladeschleife, weil er denkt korrekt zu laden. In der Tat hätte Gardena hier eine Stromerkennung implementieren können.

  • Ist mir so plausibel. Also: Gardena, RAN!

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Hallo Robbikollegen,


    aufgrund eurer Ttipps habe ich mal den Batteriestatus geprüft, da er Heute wieder das selbe gemacht hat wie gestern.

    Das heist, er hat die erste runde gemäht, seit 10 Uhr 30 steht er wieder im Ladeeerät und lädt und lädt.........


    Die Anzeige des der Batterie zeigt folgenden Status:

    Spannung: 18 V

    Ladungen: 60

    Ladestaus: 383 mAh

    Strom : -141

    Temp: 17,2°

    Kapazität:: 1600mAh


    Das sieht mir nicht nach Ordnungsgemäßen Laden aus ?


    P.S nach der Kapazität des verwendeten Ladegeräts ( wie empfohlen ), habe ich jetzt noch nicht geschaut, da es ja bis zur letzten Woche immer alles in Ordnung war


    P.S 2:


    Ich habe den Robbi nochmals in die Ladestation reingedrückt. Jetzt scheint es zu funktionieren, da in der App jetzt auf einmal angezeigt wird. das der nächste Start um 13,54 erfolgen soll. Diese Meldung war vorher nicht vorhanden


    Jetzt besteht wahrscheinlich mein neues Proplem warum er nicht Ordnungsgemäß in die LS fährt, was er ja bisher immer gemacht hat.



    Gruß


    Günter

    Edited once, last by Robbi250 ().

  • Hallo Robbi250,

    Also Spannung ist schonmal ziemlich runter, Kapazität auch. Ein Ladestrom fließt scheinbar garnicht, da muß ein positiver Wert stehen!

    Unbedingt nochmal versuchen, den Rob etwas an die Kontakte ranzudrücken. Wenn das nicht hilft, die Kontakte kontrollieren und

    ggf. reinigen/entoxidieren.


    So, wie es ist, ist es definitiv absolut nicht okay!

    Gruß G.

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Hallo AN,

    danke für deine Info


    Zwischenzeitlich hatte ich noch eine Änderung an meinem Post vorgenommen, wo ich geschrieben hatte das ich nochmals den Robby in die Ladestation gedrückt habe. Jetzt scheint es zu funktionieren mit dem Laden..


    Gruß


    Günter

  • Okay, das war, während ich schrieb.;)

    Schau dir doch mal intensiv an, ob du im Bereich der Kontakte irgendwas hast, was da nicht hingehört. Spinnweben, Viehzeugs oder sonstwas.

    (Rob und LS). Fast 150mA negative Ladestromanzeige ist schon komisch.

    Gruß G.

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Du solltest ihn mal beobachten, wenn er in die LS fährt. Fällt dir irgendwas auf, hat er immer noch den "Nachdrücker" wenn er reingefahren ist, oder ist die Bodenplatte vielleicht stärker verschmutzt, usw.

  • Kontakte reinigen...


    Die Verbindung ist da und Spannung liegt an den Ladekontakten an. Sonst würde der Roboter wieder raus fahren und neu andocken.

    Durch Schmutz und Korrosion steigt der Widerstand da nur immer weiter an und manchmal kommt dann einfach kein Stromfluss mehr zustande.


    Die Reibung beim erneuten Reinschieben hilft anfangs oft noch, aber eine längerfristige Lösung bringt nur das Reinigen der Kontakte mit feinem Schleifpapier.


    Manchmal muss man da öfter ran, manchmal so gut wie nie.

  • Hallo Dreffi,


    die Kontakte wurden gereinigt und zwar mit dem beiliegendem Schleifpapier der Gardena Reinigungsbox .

    Ist das o.k. ? oder sollte man ein anderes Schleifpapier nehmen.

    Falls ja, welche Körnung wäre den die optimale ?


    Gruß


    Günter