Welche Robotergröße ist für mich der Richtige

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und brauche mal ein wenig den Rat von erprobten Roboter Besitzern 8). Sollte ich hier in der falschen Rubrik gelandet sein, dann bitte verschieben.


    Ich beabsichtige jetzt über die Winter Monate mir einen Mähroboter zuzulegen. Nach einiger Recherche über Gardena, Husqvana, Worx,.....bin ich immer wieder bei den Landroids hängen geblieben. Aus dem einfachen Grund weil Worx die Kantenmähfunktion inne hat. Ich weiß das man wohl ab und an auch mit einem Trimmer mal rum gehen muss aber das ist ja bei allen Robotern so.

    Mein Garten hat halt 2-3 Stellen, wo der Worx mit seiner "cut to the edge"-Funktion einfach sehr nah bzw. auf einem Kantenstein mit 10cm breite (danach kommt ein Zaun) den Bedürfnissen gerecht wird.


    Mein größtes Problem ist eigentlich, welcher der Landroids für mich der geeignetste ist. Ich habe dazu mal einen Grundriss angefügt wo man in etwa erkennen kann wie die Rasenfläche aufgebaut ist.

    1. Grundstück komplett 50*20m ==> 1000m²

    2. Betrachte ich die reine Rasenfläche (grün) komme ich auf ca. 505m² (ca.175m umlaufend Begrenzungsdraht). Das würde bedeuten der M700 wäre ausreichend wen ich die 30% Sicherheit oben drauf packe.

    - Zähle ich die Umrandung der Bäume und das Beet in der Mitte mit komme ich auf ca 210m Begrenzungsdraht.

    3. Betrachte ich die gelb umrandete Fläche (Gartenhaus und Terrasse) mit, komme ich auf ca.570m². Sollte man diese Fläche mitzählen, oder halt nicht? mir ist schon klar das ich das mit BD ausgrenze, aber das Beet und die Bäume (umrandet mit Kantensteinen) zähle ich ja auch erstmal mit.

    4. Vor dem Haus habe ich eine kleine Zusatzfläche (Startpunkt S3), welche ich über einen mit Plattenweg mit einer Art Engstelle (Draht 15-20 cm auseinander) erreiche. Wenn ich das in diversen Beiträgen richtig gelesen habe, muss der Landroid von der Ladestation bis zu dem Startpunkt S3 einmal komplett rumfahren, richtig? eine andere Möglichkeit, das er im Uhrzeigersinn fährt habe ich nicht, oder?

    5. Wie lang darf eigentlich ein Begrenzungskabel max. sein? Ich meine die Spannung/der Strom (wie auch immer) muss ja von der Station auch aufrecht erhalten bleiben, damit der Helfer nicht ausbüxt ;)!


    nun die Frage welcher Landroid ist für meine Fläche der Richtige? M700 WR142e, M1000 WR143e oder L1000 WR147e?


    Ich Danke euch jetzt schon für eure Hilfe!


    Viele Grüße

  • Hallo,

    im Forum gibt es eine Liste, die die Unterschiede der Modelle zeigt.

    Spezifikationen der Worx Landroid Modelle 2019

    Du kannst auch einen M500 nehmen, einen größeren Akku rein und hast dann vom Prinzip einen M700.

    Ich vergesse immer wieder die max. Länge des BK aber die ist mehr wie 300m. Bei dir also noch kein Problem.

    Der neue L1000 hat noch einen Vorteil, dass dieser Wasserdicht ist, also mit dem Gartenschlauch sauber gemacht werden kann. Wobei bei diesem Gerät die Meinungen im Forum auseinander gehen.

    Gruß Martin

  • Hallo,

    Super vielen Dank für die Infos schonmal, das hilft mir für eine Kaufentscheidung schon deutlich weiter 😊.


    rein aus der Theorie könnte ich doch durch ein entsprechendes Netzteil aus dem M700 auch nen M1000 machen, oder?


    kann mir eventuell jemand noch Punkt4 beantworten?


    viele Grüße

  • Quote
    Punkt 4: wenn dort zu s3 ein plattenweg ist,warum möchtest Du dort eine Engstelle schaffen..nutze doch einfach die gesamte breite des Weges..

    Ich möchte das er dort nur dies kleine stück mäht, dann ist so eine engstelle doch sinnvoll oder!?

    Edited once, last by catraxx ().

  • In dem kleinen Stück verbringt er aber dann eine komplette Akkuladung. Könnte stressig für den Rasen werden. Solche Engstellen sind auch immer Kompromisse, da der Landroid dafür eigentlich nicht ausgelegt ist.

  • Wenn der Weg ebenerdig zur Rasenfläche ist, lass ihn dort einfach machen. Bringt ein besseres Ergebnis und ist auch gesünder für den Rasen.

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) & OG: Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 03.06.2020) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.90 (Beta)

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 360m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 2.0.2 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 17.200l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Ok, wieder was dazu gelernt 😊

    Wie wird er dan mähen wenn ich trotzdem den startpunkt 3 anfahre? Kann es sein das er sich dann auch in die obere region verirrt, oder bleibt er dann tendenziell eher im unteren Bereich?

    Bzw wie würdet ihr die startpunkte wählen?

  • Du brauchst im Grunde genommen genau "Null" Startpunkte. Dein Garten ist nicht sonderlich komplex.

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) & OG: Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 03.06.2020) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.90 (Beta)

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 360m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 2.0.2 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 17.200l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Versuch es erstmal ohne Startpunkte..

    Die kannst Du dann immernoch setzen..

    Ich habe z.b. mitten auf dem Rasen eine rechteckige Fläche . Die Rechte seite der Fläche wurde nie regelmäßig gemäht,so das dort der Rasen fast ungehindert wachsen konnte:/.Meine Lösung : drei Startpunkte auf 1meter.. Jetzt klappts^^

  • Ok, dann lass ich mich mal überraschen wie er sich so verhält und machen dann ggf im nachgang noch startpunkte.


    hatte nur gedacht wenn ich im oberen Bereich und im unteren Bereich jeweils einen Startpunkt mache das er sich dann mehr dort aufhält und mäht. 🤔

  • So jetzt ist mir über Nacht dann doch noch eine Frage eingefallen was den Plattenweg vor dem Haus betrifft. Siehe Bild.


    Dieser ist seitlich mit Rasenbordsteinen eingefasst (25cm tief und 5cm dick), Die Platten sind 5cm dick.

    Das Kabel unter den Platten zu Verlegen sollte ja kein Problem darstellen, nur wie mache ich es unter den Bordsteinen? Kann ich so tief mit dem Kabel gehen, bzw. wird der Robbi die 5cm "Unterbrechung" einfach ignorieren? Hat da jemand Erfahrung und kann mir helfen?

    Files

    • Weg_1.JPG

      (15.43 kB, downloaded 9 times, last: )
  • Kannst du da nicht irgendwas im Fugenbereich anstellen?

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Hochnehmen kannst du die Borde nicht (eins)? Dann könntest du im unteren Bereich vorsichtig was wegflexen.

    Wenn nicht, bleibt nur Bohren. Auch nicht einfach, aber machbar.:thumbup:

    Den Hinweis auf eine ältere Version des Beitrags gibt's immer dann, 'wenn ich nachträklich einem schreipfehler enddegt habe'.;)

  • Jetzt hab ich doch noch eine neue Frage....meine Frau möchte unbedingt ein Hochbeet haben. Maße ca. 3*1m


    Drumherum werden dann Rasenkantensteine (ca 12cm breit)gelegt um nen sauberen Abschluss zu rasen zu haben. Der Worx soll auch mit ACS ausgestattet werden.

    Also im Grunde genommen erfasst er dann ein großes Objekt und fährt drum herum?


    -und wie kann ich bei z.B. so einem Objekt (Hochbeet) was irgendwo mitten auf dem Rasen steht die "Cut to the edge" funktion nutzen? muss ich den Begrenzungsdraht irgendwie gesondert legen?