Aktuelle Kaufberatung (2021) - Vergleich zwischen Roborock S5 Max und Ozmo 950

  • Guten Morgen Community,

    erstmal will ich mich für dieses tolle Board bedanken mit den zahlreichen Erfahrungsberichten und den tollen HowTos.

    Sollte es dieses Thema schon geben, dann bitte Verweis hierzu.


    Es soll jetzt keine direkte Kaufentscheidung sein. Den Ozmo950 nenne ich jetzt seit einer Woche mein Eigen. Daher läuft die Umtauschfrist noch. Und ich überlege echt ob das der Roborock besser kann.


    ihr habt jetzt schon unzählige Male den Vergleich S5Max, S6Max und Ozmo 950 gemacht.

    Leider liegen aber die Beiträge meistens 2019. Und KO Kriterium ist immer beim Roborock Mehretagenspeicherung. Jezt wurde aber das durchs Softwareupdate nachgebessert.

    Roborock kann sogar mehr als 2 Pläne speichern (im Vergleich zum Ozmo950)

    Vielleicht hat jemanden einen aktuellen Vergleich Stand 2021.


    Besonders interessant wäre die Kartierung zwischen Robo und Ozmo. Ich finde den 950 mit der Kartierung so umständlich. Vorallem wenn man endlich den Grundriss erstellt und die Räume geordnet hat. Dann ergänzt der nicht die Karten sollte er beim nächsten Mal fahren sondern zerschisst Sie. Wie ist das beim Roborock


    Auch verstehe ich nicht Ozmo950 soll ein besseres Wischergebnis haben als der Roborock. Der Robo hat aber die Federn die permanent Druck ausüben außerdem ist die Wassermenge beim Robo besser abgestimmt. (Ozmo hinterlässt bei größter Wassermenge nicht mehr als einen dünnen Film). Da ich im Untergeschoss nur Fließen habe, dürfte er schon ruhig NASS rauswichen.


    Ich habe im Vorfeld bereits Zahlreiche YouTube Teststieger, Smartphone, china-Gadgets usw angeschaut. Finde die Funktion einzelne Räume mit unterschiedlichen Saugstufen und Wischstärkeeinstellungen zu hinterlegen klasse - das kann der Ozmo 950 leider nicht. Der Ozmo T8 hat aber dieses Funktion anscheinend. Wenn ich die App mir anschaue.

    (Besteht die Hoffnung, dass dies mit Softwareupdate noch nachgerüstet wird?)


    In diesem tollen Testvideos fährt der Robo 1 A immer durch die Gegend. Selbst die Stuhlbeine fährt er innen drin sauber rund um. Ich hab solche Schwingerstühle und ja einen schlecht zu saugenden X-Tisch :) Der Bot meint auf die Stuhlbeine drauf zu fahren und bleibt dann meist mit einem losen Rad in der Luft stehen. Besser wäre er würde nur innerhalb der Stuhlbeine fahren und nicht jedes mal versuchen drüber zu brettern. (hab schon verschiedene Lösungsansätze von euch gelesen).


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.


    Ach ja jetzt kommt der neue S7 raus der Ozmo kostet auch schon 500 Euro. Sollte man noch warten. Wenn ich das richtig verstanden habe geht jetzt der S7 wieder weg von der AIVI Technologie.

    Oder kommt dieses Feature dann mit dem Max?.


    Schon mal besten Dank für eure Gedulg, dass Thema zu lesen :)


    Gruß Tobias

  • Willkommen im Forum,


    ich versuche mal, meine bisherige Erfahrungen darzulegen.

    Allerdings kann ich aus der Praxis auch nur mit einem etwas älteren Roborock-Modell (dem S5) vergleichen.

    Vieles davon lässt sich aber auf neuere Modelle übertragen oder wurde sogar noch verbessert.


    Kartierung:

    Bei der Kartierung hat aus meiner Sicht Roborock klar die Nase vorne.

    Insbesondere weil man zur Kartierung mehrerer Etagen die Ladestation nicht mitnehmen muss.


    Die Kartenaktualisierung bei Ecovacs scheint mir ebenfalls ein bisschen "buggy" zu sein.

    Sowohl mein Ozmo950, als auch der T8 TD (den ich kurzzeitig getestet habe) hatten Probleme mit der Aktualisierung der Karte.

    Entweder die Aktualisierung wurde gar nicht durchgeführt (die Karte zu aktualisieren dauert bei meinem O950 oftmals mehrere Wochen) oder es wurden Bereiche neu eingeteilt und/oder die Karte wurde umbenannt (zB von "Erdgeschoss" in "Karte 1")


    Beim Roborock gibt es diese Art von Problemen nicht - mein S5 arbeitet zwar mangels Mehretagenfunktion nur auf einer Etage, aber hier gab es noch nie ein Problem mit der Kartenaktualiserung o.Ä.


    Navigation:

    Der Punkt geht ebenfalls klar an Roborock!

    Der Ozmo 950 hat bei mir immer mal wieder "Totalaussetzer" - wo er einfach gesagt nur Mist baut.

    Mal hängt er sich an völlig harmlosen Stühlen auf und lässt Bereiche aus oder er teilt den Raum falsch ein , usw.

    Auch komplette Chaosfahrten hatte ich schon.


    Was mich am Ozmo950 auch häufiger mal nervt, ist die Notwendigkeit von Türstoppern - weil er unsere Türen gerne verschließt.

    Der T8 oder die Roborocks machen das alle besser...

    Dafür hat die Fahrweise vom O950 aber den Vorteil, dass er sich auch gerne in Engstellen reinquetscht, wo die anderen Roboter nicht hinkommen.


    Der Ozmo T8 TD hat in meiner roboterfreundlichen Wohnung komplett versagt.

    An jeder Ecke wurden Hindernisse erkannt, die nicht da waren.

    Meine Teppiche haben ihn vor eine nahezu unlösbare Aufgabe gestellt.

    Meiner Meinung nach ist die TrueDetect-Technologie einfach noch nicht ausgereift und viel zu empfindlich.


    Zum Roborock gibt es hier nicht viel zu sagen.

    Wenn er mal Zicken in Bezug auf die Navigation macht, dann weil der Wandsensor verdreckt ist, ansonsten läuft er.


    Meiner Langzeiterfahrung nach würde ich sagen, dass die Modelle von Roborock um einiges stabiler und störungsfreier laufen als die Ozmos.


    In diesem tollen Testvideos fährt der Robo 1 A immer durch die Gegend. Selbst die Stuhlbeine fährt er innen drin sauber rund um. Ich hab solche Schwingerstühle und ja einen schlecht zu saugenden X-Tisch :) Der Bot meint auf die Stuhlbeine drauf zu fahren und bleibt dann meist mit einem losen Rad in der Luft stehen.

    Die "Testvideos" sind nicht umsonst als "Dauerwerbesendung" gekennzeichnet.

    In der Realität haben ALLE Roboter Probleme mit Schwingstühlen (auch die Modelle mit kameraunterstützter Hinderniserkennung).


    Auch verstehe ich nicht Ozmo950 soll ein besseres Wischergebnis haben als der Roborock. Der Robo hat aber die Federn die permanent Druck ausüben außerdem ist die Wassermenge beim Robo besser abgestimmt. (Ozmo hinterlässt bei größter Wassermenge nicht mehr als einen dünnen Film). Da ich im Untergeschoss nur Fließen habe, dürfte er schon ruhig NASS rauswichen.


    Finde die Funktion einzelne Räume mit unterschiedlichen Saugstufen und Wischstärkeeinstellungen zu hinterlegen klasse - das kann der Ozmo 950 leider nicht. Der Ozmo T8 hat aber dieses Funktion anscheinend. Wenn ich die App mir anschaue.

    (Besteht die Hoffnung, dass dies mit Softwareupdate noch nachgerüstet wird?)

    Die Wischfunktion ist bei allen Kombigeräten nur als ein Gimmick anzusehen.

    Bei der Bewertung (X wischt besser als Y) muss man aber von Modell zu Modell unterscheiden.

    Der Ozmo950 wischt besser als der Roborock S6 oder S5, aber etwas schlechter als der Roborock S5 Max oder S6 MaxV.

    Der Ozmo T8 mit OzmoPro ist mit dem Roborock S5 Max/S6 MaxV in etwa auf einer Stufe.


    In Bezug auf ein Update mit neuen Funktionen für den O950 muss ich dich vermutlich leider enttäuschen.

    Die Updatepolitik von Ecovacs ist nicht gerade besonders toll.

    Wir hatten im Forum mal eine Wunschlistenaktion für den O950 gestartet.

    Ecovacs hat zwar einige Dinge davon umgesetzt, aber wie sollte es auch anders sein, erst im Nachfolgemodell , sprich dem T8.


    Die Updatepolitik von Roborock sieht da besser aus.

    Sogar das älteste Modell, mein S5, hat zuletzt noch die Einzelraumreinigung spendiert bekommen, die eigentlich den Nachfolgemodellen vorbehalten war.

    Durch das Update hat der S5 auch gleichzeitig eine nochmals verbesserte Navigation bekommen, wie man sie bereits vom S6 kannte.

    Ach ja jetzt kommt der neue S7 raus der Ozmo kostet auch schon 500 Euro. Sollte man noch warten. Wenn ich das richtig verstanden habe geht jetzt der S7 wieder weg von der AIVI Technologie.

    Oder kommt dieses Feature dann mit dem Max?.

    Ich glaube nicht, dass Roborock die kameraunterstützte Hinderniserkennung schon aufgegeben hat.

    Für wahrscheinlicher halte ich es, dass irgendwann ein S7 MaxV rauskommen wird.

  • super, vielen Dank für die tolle Zusammenfassung. Der Roborock S5Max kann der jetzt die Speicherung von mehreren Etagen und Karten? durch das Problem dass ich einen Altbau ca. 15 cm Höhenversatz im 1 OG habe wäre eine 3. Karte fast von nöten. Und wichtiger ist dass die Karte nicht immer bei jeder Reiningung wieder zerschossen wird.

  • Der Roborock S5Max kann der jetzt die Speicherung von mehreren Etagen und Karten?

    Ja - die Modelle S5 Max, S6 und S6 MaxV können bis zu 5 Karten speichern. Der S7 soll, wenn er erscheint, bis zu 4 Karten speichern können.

  • auch wenns vielleicht nicht in diesen Bereich fällt. aber der Tesvor M1 hat 4000 pa (wobei das anscheinend nur Marketing ist). und auch eine Wichfunktion. woran unterscheidet er sich dann von ozmo oder roborock? geht es hierbei rein um die Navigation?

  • auch wenns vielleicht nicht in diesen Bereich fällt. aber der Tesvor M1 hat 4000 pa (wobei das anscheinend nur Marketing ist). und auch eine Wichfunktion. woran unterscheidet er sich dann von ozmo oder roborock? geht es hierbei rein um die Navigation?

    Der Tresvor navigiert via Gyroskope und hat keinen Laserturm, die Navigation ist also völlig anders.

    Die Pa-Angaben sind alleine nicht aussagekräftig, weil es hier unteranderem auch auf das Zusammenspiel zwischen Navigation, den Bürsten, dem Lüfter und der Saugeinheit, usw. ankommt.

  • Hallo, vielleicht kannst du (hoffe ich darf du sagen) nochmal weiterhelfen. Also hab nachdem ich jetzt 2 karten von UG und OG erstellt habe (LS steht im UG) und die UG Karte geladen ist. Den Roboter ins OG hochgetragen ohne Ladestation dann auf Orten gedrückt. (aber er erkennt keine die gespeicherte Karte OG) nicht. Das sollte doch auch ohne Ladestation funktionieren.


    Ferner hab ich bei MM angerufen und einen Wiederruf für den Ozmo in Gang gesetzt.

    So wie ich dich verstanden habe würde ich mit dem S5Max glücklicher werden.

    bessere Wischfunktion, Räume einteilen und individuell Saug- und Wischleistung einstellen, Softwareupdates (trotz alter Modelle).

    zwei Stockwerke, besere Kartenspeicherung usw ...


    und der Tesvor S6 ? was ist deine Meinung hierzu. ich bin jetz eigentlich voll auf den S5Max eingeschossen. Die vibrierende Wischfunktion (S7) wäre super, das hochheben interessiert mich nicht.

  • Also hab nachdem ich jetzt 2 karten von UG und OG erstellt habe (LS steht im UG) und die UG Karte geladen ist. Den Roboter ins OG hochgetragen ohne Ladestation dann auf Orten gedrückt. (aber er erkennt keine die gespeicherte Karte OG) nicht. Das sollte doch auch ohne Ladestation funktionieren.

    Es kann mehrere Gründe dafür geben, warum die Relokalisierung nicht funktioniert.

    Zum Beispiel, dass die Startposition des Bots nicht eindeutig genug ist, oder Kartenfehler vorliegen, usw.

    Da du den Ozmo aber sowieso reklamieren willst, gehe ich darauf jetzt nicht mehr näher ein, zumal das Thema hier im Bereich für "Erfahrungsberichte" falsch plaziert ist.


    Den Tresvor würde ich mir persönlich nicht kaufen.

    Wenn man einmal ein Gerät mit Lasernavigation hatte, dann will man nichts anderes mehr.

    Denn man merkt den Unterschied schon sehr deutlich.

    Außerdem hat der Tresvor (soweit ich weiß) keine Kartenspeicherung für mehrere Etagen.

  • Hallo, tut mir leid (meine Frau kann das Wort Staubsauger schon nicht hören). ^^

    Amazon hat ja derzeit die Ecovacs reduziert.

    Mitunter auch den T8 oder T8 AIVI

    Da ich derzeit bei Amazon nirgends den S5Max bekomme und auch bei keinen anderen namhaften hab ich den S6MAX V im Warenkorb.

    Der wird aber z.B. bei China-Gadgets weit unter dem T8 bzw. AIVI eingestuft.

    Alternativ hierzu wäre der T8 AIVI (Kosten ungefähr gleich). Angeblich wurde das mit den Karten zerstören behoben usw .. Außerdem hat der OZMO schon eine pulsierende Wischplatte. (ist doch das gleiche System wie der S7).

    Von der App her gefällt mir die Roborock um einiges besser.


    Auch scheint bei Ecovacs (beim 950) durch das Firmware Update 1.8.2 etwas verbessert worden zu sein. (subjektivier Eindruck)


    Zum S7 hab jetzt schon öfters gelesen dass er im März rauskommen soll. Sollte der Preis auch nur 500 Euro sein du hast geschrieben die Wischleistung beim OZMO Pro ist in etwa wie die S5Max oder S6Max V.


    Bitte eure Meinungen hierzu.

  • Ich hab deinen Thread jetzt erstmal in die Kaufberatung verschoben.

    Dort passt er mittlerweile besser rein.


    Laut Usern aus dem Forum besteht das Kartenproblem beim AIVI immer noch.

    Zum normalen T8 hab ich ja schon in meiner ersten Antwort einiges gesagt.


    Der S6 MaxV ist schon nicht schlecht.

    Ich würde mich halt nicht "blind" auf diese Werbeblogs usw. verlassen.

    Deren Tests sind in den allermeisten Fällen nicht aussagekräftig.


    Ich persönlich würde den S6 MaxV oder den T8 AIVI nur dann erwägen, wenn man eine kamerabasierte Hindernisserkennung benötigt.

    In den allermeisten Fällen ist dem nicht wirklich so.

    Aber das sieht ja jeder anders.


    Zur tatsächlichen (Wisch)leistung des S7 kann man noch nichts sagen, denn dafür muss der Bot erstmal erhältlich sein.

    Er wird aber im Vergleich zu seinen Vorgängern unteranderem einen echten Teppichsensor bekommen (haben bisher nur die Ozmo's).

    Wenn dir sowas wichtig ist, könnte es sich evtl. lohnen mit dem Kauf noch zu warten.

  • Hallo, danke fürs Verschieben. ja denke da gehört er mittlerweile hin :).

    Der S6Max V ist ja ein S5Max nur mit Kamera die sich auch deaktiveren lässt. Also dann müsste er ja ein gleichwertiger S5Max sein.


    Und ja ich frage eben euch in diesem Board weil ich habe mir vor meinen Kauf zahlreiche Testberichte und Videos und Vergleiche angesehen und der Ozmo 950 wird gelobt bis .. Aber jetzt wo ich ihn habe .. Daher will ich es beim zweiten Mal richtig machen :).

  • Hallo, danke fürs Verschieben. ja denke da gehört er mittlerweile hin :).

    Der S6Max V ist ja ein S5Max nur mit Kamera die sich auch deaktiveren lässt. Also dann müsste er ja ein gleichwertiger S5Max sein.

    Genauso sehe ich das auch.