Lavviebot S - Automatische Katzentoilette mit Auffüllvorrichtung

  • Endlich ist unser Lavviebot S angekommen.


    Wir nutzen zur Zeit den LR3 und erhoffen uns vom Lavviebot S, dass die Katzen sauberer von der Toilette kommen, denn beim LR3 ohne Schutzschild ist das wirklich ein Problem, dass sie fast immer an die schmutzige Verkleidung kommen. Hygienisch geht anders. 8|


    Außerdem füllt der Lavviebot das Katzenstreu automatisch nach.


    Da wir den LR3 zur Zeit parallel betreiben, um den Katzen die Wahl zu ermöglichen und wir für den Lavviebot andere, den Katzen noch unbekannte Streu nutzen, haben sie den Lavviebot bislang nur begutachtet. Der Kater war sogar schon drin, hat sich dabei allerdings nicht erleichtert. :D


    Optisch macht der Lavviebot schonmal einen spitzen Eindruck und ist auch leiser als der LR3 (LR3 liegt bei 50-58dB und der Lavviebot bei 38-45db).


    Nun muss sich zeigen ob die Katzen die neue Toilette auch annehmen und wie sie sich letztlich dabei schlägt die Ausscheidungen zu separieren. Wir sind gespannt:!:

  • Ich habe einen Stoffquader in genau der Höhe davorgestellt und dadurch konnten beide Katzen gemütlich reinschauen. Der Kater hat sie auch schon genutzt. Hat alles super geklappt. Ich gehe davon aus, dass beide Katzen auf kurz oder lang den Lavviebot bevorzugen werden, weil er einfach viel sauberer ist.

  • ich habe eine original Mini DoKa-die untersucht genau alles in Körperhöhe-alles darüber hinaus wird verweigert.

    Ich kann jetzt schon ihre ausgestreckte Mittelkralle sehen:rolleyes:.Ganz ehrlich, ich stelle doch kein Hocker vor das

    Katzenklo.Hast du ne Leiter vor dem WC?

    Na ja, hoffe bei dir funktioniert's, ich nehme weiterhin ne Schaufel.;)

  • Leider hat unser Lavviebot einen Transportschaden und wird ausgetauscht. :(


    Dennoch gehen mittlerweile beide Katzen (Bengale und BKH) auf den Lavviebot. Allerdings haben wir es auch etwas forciert und den Raum mit dem Litter Robot gesperrt.


    Nun ist der Lavviebot schon eine Woche in Betrieb und hat sich schon bewährt. Wahrscheinlich behalten wir ihn.


    Ist zwar ein stolzer Preis, aber dafür erhält man auch ein wertiges Gerät, welches sich zudem durch sein Design in die Einrichtung einfügt.


    Für uns persönlich:


    Vorteile Lavviebot:


    - leise

    - schönes Design

    - leichte und schnelle Reinigung (Seitenverkleidung aufklappen, Sicherung entfernen, Schaufel rausheben, Streuwanne rausziehen und dann reinigen- super easy, da glatte Oberflächen

    - füllt sich selbst nach

    - erfasst Gewicht der Katze und Dauer des Aufenthalts um evtl. Krankheiten schneller erkennen zu können

    - leichtes Handling des Abfallbehälters

    - designtechnisch bedingt setzen sich die Katzen immer so, dass sie bisher nie an Stellen mit geringer Streutiefe pinkeln


    Nachteile:

    - hoher Preis

    - fragliche Haltbarkeit und Ersatzteilversorgung


    Vorteile Litter Robot:


    - leichter Einstieg ( mit Treppe)

    - lange Haltbarkeit und gute Ersatzteilversorgung


    Nachteile:


    - komplett unhygienischer Innenraum

    - hoher Reinigungsaufwand

    - designbedingt bilden sich hier oft dicke Fladen auf dem Toilettenboden. Das Problem wird potenziell größer je länger die Katze ist, da Sie dann eher im Randbereich des Bodens "pinkelt".


    TLDR: Man bekommt, was man bezahlt. Der LR3 ist eine riesen Erleichterung im Haushalt und trotz dreckiger Wände nutzen die Katzen den LR3 gerne und haben dabei immer eine relative saubere und ebene Fläche mit Streu zur Verfügung.


    Der Lavviebot macht alles etwas besser, abgesehen vom einem Mehr an Geräumig- und Luftigkeit beim LR3, der fehlenden Beleuchtung? (lässt sich einfach nachrüsten) und der fraglichen Haltbarkeit und Ersatzteilversorgung beim Lavviebot. Allerdings hat man auch hier 2 Jahre Herstellergarantie und wenn man beim Robotshop bestellt kann man nach den 2 Jahren auf deren Reparaturcenter zurückgreifen.

  • Der Lavviebot macht alles etwas besser, abgesehen vom einem Mehr an Geräumig- und Luftigkeit beim LR3, der fehlenden Beleuchtung?

    Was denn für ne Beleuchtung?

    Ich habe zwei Katzenklos im Haus. Eines wird von meiner Katze öfter benutz als das andere.Meinste es liegt daran das die Katze nicht an den Lichtschalter kommt?:D

    Da habe ich noch nie drüber nachgedacht:/

  • Der LR3 verfügt über ein Nachtlicht für ältere Katzen. Ob das nun zwingend notwendig ist kann ich schlecht beurteilen.

    wie geil:D, ich fände es lustig,meiner Katze wird es wurscht sein8o

  • Nach knapp 12 Tagen bei 2 Katzen meldet sich nun der Abfallbehälter und möchte geleert werden.


    Geruchskontrolle ist gut, obwohl wir den mitgelieferten Gel-Deodorizer nicht nutzen.

  • Update: Einmal wöchentlich sollte die Streu von gröberen Partikeln befreit werden. Diese befinden allerdings auf der Oberfläche und die Arbeit ist mit ein paar Handgriffen erledigt. Dazu muss erst die Schaufel mit einem Knopfdruck in die Ausgangsstellung gebracht werden, da sonst beim Öffnen der Seitenverkleidung automatisch Streu nachgefüllt wird. Denn die Waage misst anscheinende andauernd das Gewicht des Streubeckens und wenn die Seitenverkleidung geöffnet wird, vermindert sich das Gewicht auf die Waage, da die Gummidichtung dann keinen Druck mehr auf das Streubecken Druck ausübt.


    Das ist eine Eigenheit - kein Nachteil.


    Wir werden den Lavviebot definitiv behalten, falls sich keine anderen Probleme ergeben. Es liegt auch nicht mehr soviel Streu vor dem Klo im Vergleich zum LR3. Aus dem LR3 sind unsere Katzen nämlich trotz Treppe manchmal rausgesprungen. beim Lavviebot funktioniert das nicht mehr :D.


    Und wie schon erwähnt: Der Lavviebot geht, anders als der LR3, auch wunderbar als Möbelstück durch.


    Der Preis ist natürlich wirklich happig, nur wenn man die gesparte Zeit sinnvoll einsetzt, amortisiert sich der Lavviebot innerhalb von 2 Jahren.


    Nur die Haltbarkeit ist wirklich fraglich.

    Edited once, last by Endless ().

  • Hallo Endless,


    nachdem ich mit dem LR3 immer weniger zufrieden bin und mich schön langsam um Alternativen umschaue, würde ich mich sehr freuen, wenn ich noch weiter an deinen Erfahrungen teilhaben könnte. Der Lavviebot ist ja noch nicht sonderlich verbreitet.

    Zwei große Fragen hätte ich:


    Wenn die Katze sehr weichen Kot hat, dann wird sich das wohl ziemlich mit dem Rechen verbinden und Probleme beim Reinigen ergeben?

    Gibt es Erfahrungen, wenn die Katze sehr stark am Rand pinkelt? Bei mir steigt sie in den LR rein und wenn sie drin ist pinkelt sie - leider sehr oft direkt auf den Eingang.


    Dankeschön schon im voraus.


    lg chiara

  • Mich würde hier interessieren welches Futter die Katze bekommt und ob sie Freigänger ist.


    Wie es bei weichem Kot ausschaut, kann ich leider nicht beurteilen, da meine Katzen sehr festen und kompakten Kot haben.


    Wenn die Katzen den weichen Kot richtig verscharren, sollte das mit dem richtigen Streu kein Problem darstellen.


    Eine meiner Katzen hat es schon geschafft an den Rand zu pinkeln, bzw. sogar an das Gehäuse, aber nur einmal und ganz zu Beginn. Der Rand besitzt einen Überhang zum Streubecken und es ist somit zu keinen Problemen gekommen. Wenn deine Katze kein Stehpinkler ist, sollte es für sie quasi unmöglich sein direkt an den Rand zu pinkeln.

  • Unser Kater hat jetzt sogar dass Angebot mit dem Liegekissen auf dem Katzenklo angenommen. Dabei wurde das Klo seit 3 Wochen nicht manuell gereinigt und wir verwenden den Deodorizer nicht. Noch Fragen?


    Durch den Nachfüllmechanismus könnte man das Klo bei einer Katze quasi 3 Wochen ohne manuelles Zutun laufen lassen, denn dann wird der Abfallbehälter voll sein.


    Bei zwei Katzen muss der Abfallbehälter nach gut 10 Tagen geleert werden. Nachfüllen des Streus wird nach etwa 3 Wochen nötig Bei einer Katze also alle 6 Wochen.


    Wann der Lavviebot gesäubert werden muss? Mal schauen, denn bisher sieht alles noch relativ sauber aus. Es macht sich allerdings ein leichter Geruch bemerkbar. Allerdings schläft die Katze noch auf dem Klo- ist also wirklich nur ein ganz leichter Geruch. Und wie gesagt- wir verwenden den Deodorizer bislang noch nicht.


    Beim LR3 sieht das nach 3 Wochen Betrieb schon ganz anders aus.

  • Ok danke... klingt ja sehr vielversprechend!


    Ich habe 2 Katzen, leider verbuddelt eine ihre Hinterlassenschaft nicht - sie sind beide aus em Tierheim und haben es wohl nicht gelernt dort. Die "Weichkackerin" ist jene, die nicht verbuddelt. Darüber hinaus ist sie sehr empfindlich was Sauberkeit angeht. Ich reinige das "innere Dach" vom LR3 zweimal täglich mit einem feuchten Tuch, weil ja immer ein bissl was dranklebt. Ich weiß nicht warum das so schlimm ist, beim Vorgängermodell hatte ich dieses Problem nicht. Da hat es gereicht, ihn wöchentlich zu reinigen. Jetzt ist über Nacht wegfahren fast unmöglich, und das sollte so ja nicht sein.


    Wenn der lavvie bot echt eine Woche ohne Reinigung laufen kann, dann wär das echt ein Wahnsinn. Wie gesagt, der weiche Kot macht mir etwas Sorgen. Der würde sich wahrscheinlich recht schnell im Rechen verfangen und diesen verschmutzen, und dann hätte ich das Problem von neuem? Denk ich...


    Die Katzen bekommen immer das gleiche Futter und sind auch regelmäßig tierärztlich untersucht. Es ist ja kein richtiger Dünnschiss sondern eben einfach so weich, dass es keine Wurst ist sondern ein rundes Häufchen :D


    Noch schreckt mich der Preis ein wenig...

  • Kennst du jemanden der dieses neue Klo hat oder hast du einfach auf gut Glück gekauft? Das ist ja noch extrem neu... hab es damals auf kickstarter (oder indiegogo) gesehen... günstig :-) - aber die erste Produktionsrunde hat ja meist noch ein paar Kinderkrankheiten.

  • Nachdem ich den LR3 kennengelernt habe, wurde der Lavviebot vor gut einem Jahr auf gut Glück vorbestellt. Hatte ihn damals auf Kickstarter gesehen, bloß haben mich damals auch die möglichen Kinderkrankheiten abhalten und der Fakt, das es außerhalb von Europa normalerweise weniger als 2 Jahre Gewährleistung gibt und es viel schwieriger wird, z.b. eine Reparatur durchführen zu lassen.


    Der Lavviebot ist schon recht hochwertig. 1000€ scheinen viel zu sein, bloß ist es eine Investition für Katzen und Bedienstete. Und man bekommt, wofür man bezahlt. Das sehe ich auch beim Vergleich von LR3 und Lavviebot.



    Wo wir gerade von hochwertig sprechen. Sitzt du evtl. viel und benötigst einen neuen Stuhl? Dann schau dir mal den Steelcase Gesture MIT Kopfstütze an. Dort ist es auch so, dass man bekommt, wofür man bezahlt. Der Preis schreckt erstmal ab, bloß gibt es danach kein Zurück mehr. :love:

  • Nun ist schon über 1 Monat vergangen und der Lavviebot S läuft noch wie am ersten Tag, Er ist auch noch fast so sauber wie am ersten Tag, aber eben nur fast. Allerdings gibt es noch keinen akuten Reinigungsbedarf, weder im Streubecken, noch an der Schaufel. Wenn der zweite Sack Streu durchgelaufen ist, werden wir den Lavviebot reinigen, was wahrscheinlich in 5-10Minuten erledigt ist.


    Kein Vergleich zum Litter Robot Wer möchte, kann den Lavviebot mit wenig Aufwand sehr sauber halten.