Roidmi Eve plus Erfahrungen

  • Hallo zusammen!

    Mich wundert ein wenig, dass man zu diesem zugegeben recht neuen Roboter aus dem Xiaomi Universum sehr wenig hier liest.

    Daher habe ich einfach mal ein neues Thema aufgemacht.

    Ich habe mir meinen vorgestern über ebay direkt bei Xiaomi bestellt und bin echt gespannt auf das Teil.

    Xiaomi bzw Roborock kenne ich sehr gut. Derzeit putzt ein s5 mein Obergeschoss.

    Meinen S6 habe ich im November gegen einen deebot t8 Plus getauscht, was im Nachhinein nicht optimal war.

    Die Absaugstation ist wegen unserem Hund schon ein riesen Vorteil, aber die Kartenverwaltung bei ecovacs geht gar nicht.

    In dieser Zeit hat er 5 mal die Karte komplett zerschossen, sodass sie jedes Mal komplett neu angelernt werden musste.

    Das ist total nervig.

    Außerdem ist das true detect noch nicht so richtig ausgereift. Spiegelungen werden weiträumig umfahren zum Beispiel.


    Naja, wie dem auch sei.

    Der deebot geht zu Amazon zurück und jetzt hat Xiaomi bzw Roidmi mal wieder die Möglichkeit, mich zu überzeugen.


    Ich bin da sehr guter Dinge.


    Was habt ihr denn für Erfahrungen mit dem Eve Plus gemacht?

  • Hallo,


    ich hab mir diese Gerät auch bei Ebay gekauft, mit Rabatt 350 € mit Absaugstation ist ein guter Preis glaub ich. Die App von Roidmi ist schlecht ins deutsche übersetzt, aber man kann sie bedienen.


    Nach dem Verbinden sofort losgelegt mit dem Karteanlegen. Das funktioniert auch soweit problemlos.


    Folgendes sollte beachtet werden, ist im Putzgebiet ein Absatz der höher als 2 cm ist und der Roboter diesen nicht als Absturzgefahr erkennt, fährt der in den niedrigeren Bereich, da der Absatz aber höher als 2 cm ist, kommt er nicht wieder zurück.


    Nach Kartenerstellung kann man diese auch in verschiedene Bereiche unterteilen, Verbotszonen und virtuelle Wände einfügen.


    Nach Kartenerstellung und Einteilung in Räume kann man auch einzelne Räume zum Säubern anwählen.


    Das sind meine ersten Erfahrungen.

  • Hallo,

    nächster Test, es können zwei Karten gespeichert werden, also 2 Etagen z.B..

    Es kann noch eine Karte erstellt werden, aber nicht abgespeichert werden, wenn man also auf eine gespeichete Karte geht, ist die neue Karte weg.

    Gruß

  • Ich habe ihn auch über ebay für den gleichen Preis gekauft und bin bisher echt zufrieden.

    In den kommenden Tagen schreibe ich mal etwas mehr dazu.


    Ich habe ihn allerdings nicht in die roidmi App eingebunden, da ich für viele andere Dinge auch Sinn die Xiaomi home App nutze.

    Da funktioniert er problemlos.


    Zwei Sachen bekomme ich nicht hin:

    1. Er spricht nur englisch. Deutsch geht nicht

    2. Ansteuern über Alexa geht nicht. Er wird über den Xiaomi Skill zwar als Gerät erkannt, aber starten klappt nicht.


    Da muss ich nochmal dran.

    Geht die deutsche Sprache beim Roboter selbst (nicht die der App) denn über die roidmi app?

  • Das Problem ist, dass die Roidmi App ihn nicht findet. Ich kann ihn nicht hinzufügen.

    Auch wenn ich das WLAN am Roboter selbst zurück setze, wird er von der App nicht gefunden.

    Vielleicht muss ich ihn mal komplett aus der Xiaomi home App löschen.

  • Es lag an der Einbindung in der Xiaomi App.

    Nachdem ich den Roboter dort gelöscht und dann das WLAN am Gerät zurück gesetzt habe, funktionierte die Einbindung in die Roidmi App tadellos.

    Außerdem bekam er direkt nicht nur die deutsche Sprache sondern auch noch ein Update, was in der Xiaomi App nicht angezeigt wurde.


    Zu meinen sonstigen Erfahrungen schreibe ich später was.

  • So. Dann teile ich mal meine ersten Erfahrungen mit dem Roidmi Eve plus.
    Wie oben schon geschrieben, habe ich ihn über den originalen Xiaomi Ebay Shop mit Versand aus Hamburg bestellt. Der Preis von nicht mal 350 Euro inkl. Absaugstation sind ein unschlagbares Argument, diesen mal auszutesten.


    Nur kurz zu meiner Historie mit Saugrobotern: Seit über 10 Jahren bin ich mit den Dingern unterwegs. Anfangs mit Roomba 530, dann über Vorwerk VR100, VR200, über Neato, über LG HomeBot, Samsung Navibot und PopOut waren auch dabei. Bis ich 2017 auf den ersten Xiaomi Mi Robot gestoßen bin. Der hat mich echt überzeugt, da die Navigation überragend und die Saugleistung auch nicht von schlechten Eltern war. Außerdem war damals schon er Preis das Killer Argument.

    Danach kam dann der S5, de immer noch bei mir in einer anderen Etage saugt und der S6, den ich zuletzt gegen einen Ecovacs Deebot T8+ getauscht habe, da ich endlich mal was mit Absaugstation haben wollte. In meinem ersten Post könnt Ihr lesen, warum ich Ecovacs den Rücken gekehrt habe.

    Da ich aber die Absaugstation grundsätzlich sehr gut finde, musste also wieder einer mit Station her.
    Die Auswahl wird immer größer. Da ich von Xiaomi grundsätzlich überzeugt bin, habe ich für den Roidmi Eve plus entschieden.

    Ich muss an dieser Stelle nochmal sagen, dass der Eve plus inkl. Absaugstation noch nicht mal die Hälfte kostet, was der Ozmo T8+ gekostet hat.
    Das ist schon echt der Hammer. Preis-/Leistung fas überragend würde ich sagen.

    Zur Qualität:
    Die Verarbeitung ist tadellos, in glänzendem weiß und schwarz gehalten, nichts knarzt alles sitzt perfekt und wirkt auf keinen Fall billig. Die Spaltmaße passen und die Haptik ist auf sehr guten Niveau.
    Außerdem finde ich gut, dass er zwei Seitenbürsten hat. Mein S6 ist zwei Mal mit defektem linkem Rad ausgefallen, da vor diesem Rad nicht geputzt wird und somit der Dreck in das Rad gelangen kann.

    Navigation:

    Man könnte meinen, Xiaomi hat die Software entwickelt. Kann ja vielleicht auch sein, denn der Eve Plus navigiert nahezu 100% gleich, wie S5 oder S6. Absolut fehlerfrei und immer sauber in Bahnen, ohne dass etwas ausgelassen wird. Er findet immer zurück zur Ladestation und dockt fehlerfrei an.

    Manchmal könnte er etwas feinfühliger mit den Möbeln umgehen, die schlanke Beine zB haben. Aber das war schon immer ein Problem der Laser und Radar-geführten Navigation. Das ist der einzige Kritikpunkt den ich hier finde.

    Saugleistung:

    tip top. Es gibt nichts auszusetzen. Seine drei Saugstufen sind sinnvoll und saugen alles auf was ihm vor die Bürste kommt. Hier kann ich allerdings nur über fliesen und Laminat sprechen, denn Teppich liegt bei uns nicht. 2700 Pascal sollen es sein. Und dem stimme ich auch zu. das wird passen.
    Der S6 soll 2500 Pascal haben. Ich stelle allerdings keinen merklichen Unterschied fest.
    Einzigst das Geräusch ist etwas ungewohnt (Frequenz) und lauter. Gerade im Vergleich zum Ecovacs Ozmo T8, der allerdings auch nur mit 1500 Pascal zur Sache geht. Klar, dass der Roidmi dann etwas lauter ist.

    Mei mir saugt er immer in der mittleren Stufe.

    Wischfunktion.
    Es handelt sich hier um eine Funktion, die das Wasser aktiv auf den Lappen bringt, der allerdings nicht aktiv ist, sondern nur hinterher gezogen wird.

    Allerdings kann man in der App einstellen, dass der in Y-Bahnen fährt, also immer vor und zurück.
    Das ist besser als bei denen, die den Lappen nur stumpf hinter sich herziehen, wie bei unserem S5 (nicht max!), allerdings darf man auch keine Wunder erwarten.

    Was ich hier aber noch löblich erwähnen kann ist die Tatsache, dass der Lappen immer richtig feucht gehalten wird. Das hat bisher noch kein anderer Roboter geschafft. Vorausgesetzt, man stelle das Wasser in der App auf Maximum. Dann muss man allerdings auch nach ca. 25-30qm den Tank wieder füllen.


    Absaugstation:
    Saugt von hinten den Tank ab. Die Häufigkeit des Saugvorgangs kann in der App eingestellt oder auch ganz ausgestellt werden. Entweder nach jeden, jedem zweiten oder jedem dritten Vorgang wird dann abgesaugt. Der Dreck landet in einem 3 Liter großen Saubbeutel, den man von oben entnehmen kann.


    App:
    Sowohl die Mi Home App von Xiaomi als auch die Roidmi App funktionieren fast gleich. Allerdings habe ich in der Roidmi App ein Update angeboten bekommen, welches in der Xiaomi App nicht verfügbar war. Außerdem konnte ich auch nur in der Roidmi App den Roboter auf Deutsch stellen. Bei Xiaomi Mi Home funktionierte nur Englisch.

    Alles andere funktioniert tadellos: Karte verwalten, Räume benennen, Reihenfolge festlegen, Sperrzonen für Saugen oder Wischen festlegen, virtuelle Wände ziehen, usw...

    Auch ist die Karte vom Roboter noch nicht ein einziges Mal gelöscht oder verändert worden. Top!

    Klar, die App ist noch recht in den Kinderschuhen was die Übersetzung ins Deutsche angeht, aber das kann man echt verschmerzen und wird sicherlich auch noch nachgebessert.

    Fazit:
    Ich kann den Roidmi Eve Plus uneingeschränkt empfehlen. Das Ding ist quasi ein S5 Max mit Y-Wischfunktion und Absaugstation. An der App nuss noch etwas gearbeitet werden, aber das ist das einzige, was man ihm derzeit ankreiden kann.

  • ja des ist gut; hoffentlich sehen es die anderen, denn es wurde bemerkt, daß hier viele Rockrobos empfehlen. Sieht als echte Alternative zum S7 von Rockrobo aus. Glaube so langsam, daß alle China Roboter aus der gleichen Produktion stammen. Mi ist da auch an Bord.

    Rockrobo S5 Max


    360 S5

    (Rockrobo S55, Neato D7, Trifo Ironpie M6, Kärcher 3000 gehabt.)

  • Also Alternative zum s7 würde ich jetzt nicht sagen, da die Wischfunktion nicht mit aktiver Platte ist. Weder vibriert sie noch kann der Roboter sie anheben.

    Deswegen hatte ich zum S5 Max geschrieben. S6 würde auch noch passen.

    Allerdings ohne Max.

    Das Teil ist wirklich gut. Wie gesagt: ich habe den s5 und hatte den S6 sowie den deebot t8+. Im direkten Vergleich halte ich diesen für den besten, wenn man bereit ist, etwas mehr Lautstärke (gerade im Vergleich zum ecovacs) und die NOCH schlecht übersetzte App zu akzeptieren.

  • Jep. Auch das habe ich oben geschrieben: 348 Euro über Ebay mit Versand aus Deutschland original über Xiaomi.

    Dafür musste ich nicht lange überlegen.

    Noch ein Plus-Punkt: Man kann in der App einstellen, dass er 2x saugen soll.
    Das ging auch schon beim Ecovacs zB. Der Deebot allerdings ist dann 2x die gleiche Bahn hintereinander gefahren. Der Sinn darin hat sich mir irgendwie nie erschlossen.

    Der Roidmi Eve fährt nich 2x die gleiche Bahn, sondern kreuz und quer, versetzt um 90 Grad. Er fährt also quasi wie ein Gitter hin und her.
    Das macht für mich deutlich mehr Sinn.

  • So gerade den Roidme Eve Plus für 332€ auf eBay direkt bei Xiaomi gekauft. Bin gespannt was der kann. Hatte bisher zwei Roboter Modelle... Einen der ersten Lidar/Lazer Roboter, der Neato D75 (damals noch ohne WiFi und App) und danach den Viomi V2 der nie wie Anfangs versprochen für die Xiaomi App geupdated wurde... Nur eine andere Hardware-Version kam einige Monate später auf den Markt. Support von Viomi war auch unterirdisch. Großer Fehlkauf... Ich hoffe ich bereue es jetzt nicht erneut wie beim Viomi, nicht doch zum Roborock gegriffen zu haben aber die Absaugstation war zu verlockend. Ich werde berichten wie sich der Roboter so macht. Aber dickes Danke an ChrisMarkos für deine Berichte, sogar die letzte Info mit dem wechselnden Muster bei zweimaliger Reinigung, war tatsächlich eine Option die ich bei neuen Robotern oft vermisst habe. Ausserdem hatte ich mit dem Ecovac T8+ geliebäugelt, aber bin nach deinem und vielen anderen negativen Berichten doch wieder Richtung Xiaomi gewandert.... Wenn ich deinem Bericht auch richtig entnehme empfillst du derzeit die Roidme App zu verwenden!? Mit schlechter Übersetzung kann ich leben bzw. stelle meistens sowieso alle Geräte auf Englisch um. Also Preis ist schonmal top, wenn jetzt die Leistung stimmt, bin ich zufrieden. Wenn der Roborock S7 etwas günstiger gewesen wäre, hätte ich da zu geschlagen... Aber 550€ ohne Absaugstation ist mir dann doch zu heftig.... Vor allem da meinen hohen Teppich auch das anheben des Mops um 5mm wahrscheinlich nicht wirklich reicht... Somit nur die Vibration der große und teure Unterschied wäre. Deshalb bin ich Mal gespannt, was da kommt.

  • Hallo in die Runde und Danke für die tollen Erfahrungsberichte. Gibt es denn schon bei dem ein oder anderen Langzeiterfahrungen? Bestimmt Verhaltensmuster etc.? Wie geht der Roboter mit Schwingstühlen um oder mit Wäscheständern, wo das "Gestänge" auf dem Boden liegt?

    Und wie verhält sich der Roboter bei Räumen wo laut Kartierung bei vorheriger Reinigung die Tür zu war und ich dort eine selektive Einzelraumreinigung starten will? Mein Lenovo T1 Pro (auch mit Absaugstation damals 299 Eur) muss dann erst bei einer anderen Reinigung erkennen das er dort wieder hin kann und ist nicht "neugierig" genug und fährt dann gar nicht erst in die Nähe des Raumes.

  • Hallo zusammen, wir haben den Roidmi Eve gestern in Betrieb genommen und seine erste Runde hat er mit Bravour gemeistert; allerdings stellen wir uns wohl zu dusselig an und die Anleitung und diverse Videos helfen nicht weiter:


    Wir nutzen nur die Roidmi clean App. Hier zeigt er unser Gerät, einen Flächengrundriss und wir können diverse Dinge einstellen, aber wir finden hier keinen Weg, um beispielsweise die Räume zu benennen und ggf. nur einzelne Räume reinigen zu lassen. Irgendwo hatte ich gelesen, dass Larry, so der Name unseres Eve, beim Wischen eine Teppicherkennung hat und diese nicht wischt - er ist bei uns natürlich gleich wischend über den Teppich gemetert, sodass wir ihm jetzt verbotene Bereiche eingetrichtert haben, die er jetzt vermutlich nicht mehr saugt.


    Daher zwei Fragen: Wie kann ich Räume benennen und diese ggf. separat bearbeiten? Und wie funktioniert Wischen ohne Teppich? Ich danke euch für detaillierte, einfache Erklärungen :-)

  • Räume benennen-

    Unten rechts auf mehr, dann auf Landkarte, dann auf partitionsbearbeitung, Rest erklärt sich von selbst


    Dort kannst du auch Bereiche festlegen, in denen er nicht wischen soll.

    Deine roidmi hat zwar eine teppicherkennung, die dienst allerdings nur zur Erhöhung der Saugstufe, nicht zum auslassen beim wischen.

    Dafür musst du eine zone einrichten.

  • Also Langzeit haut nicht ganz hin, aber einige Wochen sind es dann doch schon, die er bei mir läuft.


    An meiner Meinung hat nicht nicht viel geändert. Bzw gar nichts.

    Er läuft absolut fehlerfrei, nahezu identische Muster wie Roborock. Das mit der geschlossenen und dann geöffneten Tür habe ich noch nicht probiert. Kann ich also nichts zu sagen.


    Über die xiaomi app kam bei mir auch kein Update. Daher bin ich ja dann auf die eigene roidmi App umgestiegen.

    Die ist mittlerweile auch besser übersetzt worden.

    Noch nicht perfekt, aber es ist in Ordnung.


    Wie gesagt ist die zweite Seitenbürste auch ich verkehrt. So verschmutzt das rechte Rad nicht und fällt wie bei meinem S6 defekt aus.


    Einzigst die Lautstärke ist der Kompromiss, den ich eingehe. Er ist ungefähr so laut wie der S5 von roborock.

    Das können andere mittlerweile besser.