Umfrage zur Problematik: "Landroid fährt zu weit rechts am BK"

  • sookie korrekt, bisher kein Downgrade auf 3.17.

    Da wir das BK eher konservativ verlegt haben, stören die geschätzten 1,5-2cm Versatz nach rechts nicht (habe rundum Randsteine und es besteht nirgends Absturzgefahr)

    Er fährt zwar jetzt verdammt nah am Zaun, aber ein bisschen Luft ist noch und er bleibt nirgends hängen.

    Worx M500 (WR141E), jetzt in der 2. Saison

  • Ich bin in der Testphase und habe aktuell keinen Rasen zum mähen - der wird nächste Woche erst gesät.


    Nach dem Update von 3.17 auf 3.22 hatte ich zunächst das Problem, dass er durch die LS durchgefahren ist, weil ich 40cm vor Beginn der LS eine 90-Grad-Linkskurve hatte. Weil das nicht Doku-konform ist und ich nicht bei jeder Software-Version zittern will, ob es zufällig immer noch funktioniert, habe ich die LS so positioniert, dass er vor der LS 1m gerade Strecke hat. Weil ich jetzt an der LS einen kleinen Bereich habe, der ausserhalb des BK liegt und dort nicht das Unkraut wuchern soll, habe ich dort und auch unter der LS Gehwegplatten gelegt. Seitdem hat er auch mit der 3.22 die Kontakte in der LS immer getroffen und ist nie durchgefahren.


    Weiterhin hatte ich mit der 3.22 ein Problem an zwei 90-Grad-Rechtskurve, wo er um eine Lampe fahren muss. Ich habe den BK mit Bertelsen-Dreieck verlegt. Nach dem Zurücksetzen in der Kurve beim Rechtsschwenk hat er "schwungvoll" etwas zu weit geschwenkt und dabei ganz leicht die Lampe touchiert. Gestern kam die 3.23 per OTA und bei einem Test-Lauf hat er diese beiden 90-Grad-Kurven perfekt gemeistert, sodass ich am BK nichts ändern muss.

  • Hallo zusammen,


    sorry das ich erst jetzt antworte, aber es ist gerade viel los bei uns :)

    Der Versatz am BK nach rechts ist auf der ganzen Strecke erkennbar. Auch wir haben bis auf 5m überall Mähkantensteine verlegt. Ein Downgrade auf die 3.17 habe ich eigentlich nicht vor, da mir das Mähverhalten bei der 3.22 und der 3.23 besser gefällt. Auch finde ich das leisere Piepsen angenehmer. Ich für meinen Teil würde nun gern von einem Insider wissen, ob denn nun genau dieser Parameter auch in der neuen FW mit geändert wurde.


    LG der Thor

    Worx M500 / 2019 mit SuperGrip Rädern und gedämpften leisen Vorderrad 8)

  • Teil würde nun gern von einem Insider wissen, ob denn nun genau dieser Parameter auch in der neuen FW mit geändert wurde.

    Mehr als das, was ich bereits gesagt habe gibt es da leider noch nicht - es ist noch unklar, wie das berichtete Verhalten zustande kommt.


    Anstelle des schlecht quantifizierbaren Feedbacks der unübersichtlichen FW-Threads 3.20-3.23 soll die Umfrage einen Überblick liefern, von welchem Ausmaß wir sprechen, damit das Problem weiter eingegrenzt werden kann.


    Gruß,

    Oli

  • Hallo zusammen,


    Normalerweise lese ich hier nur wenn ich Probleme habe. Seit dem Entwintern vor einigen Wochen und dem FW-Update (aktuell 3.22) klappt das Rasenkantenmähen überhaupt nicht mehr. Ich habe Rasenkantensteine, zwei jeweils 1x1m rasenkantenstein-eingegrenzte viereckige Bereiche mitten im Rasen mit jeweils einem Baum drin, aufgefüllt mit Schotter. Das BK habe ich so verlegt dass der Mäher recht knapp auf den Rasenkantensteinen fährt bzw. Knapp bei den viereckigen Baumbereichen drumrum fährt, an den Ecken jeweils nach Anleitung das BK verlegt.

    Letztes Jahr optimales Rasenkantenfahren, da blieb kaum ein Halm stehen.

    Jetzt:

    - bei einer 90Grad-Linksecke mit einem Gardena-Sprenger direkt in der Ecke stößt er nun gegen den Versenkregner, den hatte er letztes Jahr mit ca. 1cm Abstand elegant umfahren

    - Bei den 4eckigen Baumbereichen rutscht der Mäher an den Ecken nun in den Schotter rein, und fährt sich da fest

    - bei der Wäschespinne rumpelt er nun auch dagegen, obwohl er diese - wie den Versenkregner - letztes Jahr mit knappem Abstand umrundete.


    Darüber hinaus klappt das Ansteuern der Ladestation nicht mehr so flüssig. Letztes Jahr fuhr er fuhr flüssig auf Anhieb rein. Jetzt fährt er rein, wieder zurück und rangiert umeinander, erst dann klappt’s beim zweiten Mal.


    Habe nicht genau nachgemessen wie stark der Versatz ist, aber aufgrund meiner recht knappen BK-Verlegung nun deutlich erkennbar.


    Ich warte jetzt mal weitere FW-Updates ab. Wenn’s nicht besser wird muß ich notfalls downgraden.


    Grüße Wolf

  • Grade eben auf V3.23 upgedated.

    Ergebnis:

    - die erste fehler- und unterbrechungsfreie Rasenkantenfahrt dieses Jahr - top!

    - Anfahrt in die LS noch nicht komplett „rund“ aber besser: er rumpelt beim Reinfahren an die LS, aber setzt nicht - wie vorher - komplett zurück, sondern korrigiert nur leicht und fährt dann weiter bis er richtig drin ist. Letztes Jahr fuhr er „in einem Rutsch“ sofort richtig rein.

    - Tlw. Leicht geändertes Verhalten welches im Ergebnis aber unrelevant ist (z.B. letztes Jahr: Anfahrt an den Versenkregner, stopp und dann gleich links vorbei. Jetzt: Anfahrt an den Versenkregner, stopp, kurz zurückgesetzt und links vorbei. )

    Aus meiner Sicht passt´s jetzt! Jetzt noch weiterer Regen bis die Zisterne voll ist und dann kann der Frühling kommen :-)

  • sookie


    Bei mir trat dieses Phänomen mit der 3.20 auf, welche beim Winterservice installiert wurde.

    Die 3.22 oder 3.23 änderte nix wie auch ein downgrade auf die 3.17 den ursprünglichen Zustand nicht wieder herstellte.

  • Hallo


    Ich habe keinen Vergleich zu vorherigen Versionen, mein m700 ist neu und direkt auf 3.23 geupdatet worden.


    Allerdings habe ich geschaut dass ich an keiner Stelle unter 28cm habe. Meistens sind es 30cm. Und trotzdem fährt er oft am Rand an. Mein neuer Mäher hat schon eine total zerkratzte Schürze. Nun gut, ist ein Gebrauchsgegenstand aber trotzdem.

  • Hallo,

    ich hab letzte Wochen meinen M700 aus dem Winterschlaf geholt.
    Er hat ein Firmware-Update angezeigt und ich habs gemacht und bereut.

    Vor dem Winter hatte ich so gut wie keiner Probleme. Dieses Jahr hab ich noch keinen einzigen Mähzyklus ohne Probleme gehabt.

    Die Rückkehr zur Ladestation klappt so gut wie nie ... er fährt zu weit außen und rutscht immer irgendwo mit den Rändern weg dadurch.


    Bitte beheben. Ich werd erst mal ne alte Firmware aufspielen.
    Ich hoffe das geht.

  • ich ha b blöderweise auch auf 3.23 geupdated...

    Habe einen Weg zwischen zwei Rasenflächen,der sehr schmal ist.

    Nach rechts eine Wand. Mit der Auslieferungs-fw 2.xx (weiß nicht genau welche) fuhr der Mäher perfekt über den Weg. Jetzt fährt er sich fest...

  • ich ha b blöderweise auch auf 3.23 geupdated...

    Habe einen Weg zwischen zwei Rasenflächen,der sehr schmal ist.

    Nach rechts eine Wand. Mit der Auslieferungs-fw 2.xx (weiß nicht genau welche) fuhr der Mäher perfekt über den Weg. Jetzt fährt er sich fest...

    dann probiere mal die 3.17, deshalb meine Meinung bei Neuinstallation erst mal mit der Auslieferung FW zu probieren, aber das ist ein anderes Thema…😉

    ...ausm schönen Schwarzwald :)

  • Ich habe provisorisch den schmalen weg etwas angepasst und das BK weiter von der Garage weg gelegt. Jetzt ist er zumindest bei der ersten Mähfahrt vernünftig daran entlang gefahren. Das war ätzend, aber so passt es erstmal... Mir war erstmal wichtig, dass er überhaupt wieder fährt, weil ich gerade erst gedüngt habe :D


    Aber für die Zukunft wäre es wirklich toll, wenn man den Versatz zum BK vielleicht sogar in Meter-Abschnitten einstellen könnte.

  • Aber für die Zukunft wäre es wirklich toll, wenn man den Versatz zum BK vielleicht sogar in Meter-Abschnitten einstellen könnte.

    Wie soll er bei diesem Versatz die LS finden?

  • Wie soll er bei diesem Versatz die LS finden?

    Deswegen die Angabe in M-Abschnitten. Die BK-Länge müsste der Roboter ja kennen.


    Dann könnte man von 0-10m beispielsweise 2cm rechts einstellen, von 10-50 1cm links usw.


    Theoretisch könnte man ja die LS davon ausnehmen und den ersten 1m und den letzten 1m davon ausnehmen.

  • Die BK-Länge müsste der Roboter ja kennen.

    Beim Kantenschnitt oder der Zonenanfahrt ja.

    Auf dem Heimweg nicht, weil er ja nicht weiß wo genau er auf den Draht trifft.


    Außerdem weiß ich nicht, ob es überhaupt sinnvoll ist, über eine mögliche Einstellbarkeit des Versatzes zu diskutieren, wenn dieser laut Entwicklern gar nicht vorgesehen ist.

    Es handelt sich hier offensichtlich um ein bei manchen Anwendern auftretendes Fehlverhalten und nicht um ein Feature.


    Das ist aber nur meine persönliche Meinung dazu. :)

  • Dann könnte man von 0-10m beispielsweise 2cm rechts einstellen, von 10-50 1cm links usw.

    Wenn Dein Mäher vom Raseninnern zwecks Heimfahrt auf den Draht trifft: Wie soll er denn wissen, auf dem wievielten Meter des Drahts diese Stelle liegt?

    Worx Landroid M500 WR141E seit 03/2019 ~ Version 3.24b1

        Landroid App (Android) ~ Version 2.0.4 (1044) || Landroid DeskApp (Windows) ~ Version 0.0.26 || ioBroker.worx ~ Version 1.3.0

    iRobot Roomba 895 seit 05/2018 ~ Version 3.5.62-95

        iRobot App (Android) ~ Version 5.4.0-release || ioBroker.roomba ~ Version 1.1.1

  • Deswegen die Angabe in M-Abschnitten. Die BK-Länge müsste der Roboter ja kennen.


    Dann könnte man von 0-10m beispielsweise 2cm rechts einstellen, von 10-50 1cm links usw.


    Theoretisch könnte man ja die LS davon ausnehmen und den ersten 1m und den letzten 1m davon ausnehmen.

    Das ist technisch sicherlich machbar, wird aber in der Praxis immer ins Wasser fallen, da bei dieser Funktion an keiner Stelle der Rundfahrt der Mäher den kleinsten "Gripfehler" oder anderen Fehler haben dürfte. Denn ein Ortungssystem zu genauen Positionsfindung gibt es nicht.

  • Passt nicht ganz hier her, aber mir ist aufgefallen, dass der Mäher eh nicht ganz konstant auf dem BK zu fahren scheint. Wenn er an meiner Mauer vorbei fährt, an der der BK in konstantem Abstand verlegt ist, fährt er am Anfang und am Ende deutlich enger an der Mauer - es scheint das der BK von dem er kommt - bzw. auf den er zufährt erkannt wird und schon wie eine Ausweichbewegung gefahren wird.