Wolf Trockenrasen / Mediterano Erfahrungen

  • Hallo!

    Hat jemand Erfahrungen mit den oben genannten Rasensorten?


    Können diese Sorten Trockenheit wirklich besser vertragen?


    wo genau liegt der Unterschied?


    Vielleicht hat ja jemand sich schonmal damit befasst und möchte seine Erkenntnisse teilen.

  • Beide Rasenmischungen enthalten Rohrschwingel (Festuca arundinacea) als Hauptbestandteil. Beim Trockenrasen sind noch Weidelgras und Wiesenrispe mit drin. Bei Mediterraneo wirds wohl ähnlich sein.


    Im Prinzip keine schlechte Zusammensetzung, aber ich empfinde das Weidelgras als störend, da es zeitweise schneller wächst und durch die ausladenden Horste die anderen Gräser verdrängt.


    Das Problem bei Rohschwingel / Wiesenrispe ist die anfangs langsame Entwicklung. Falls in Boden oder gar in der Rasenmischung Fremdgrassamen vorhanden sind, habe diese eine gute Chance sich im Rasen auszubreiten. Da die genannten Rasenmischungen eher dunkelgrün sind, fallen Fremdgäser, die meinst hellgrün sind, eher auf. Ich kämpfe seit Jahren erfolglos dagegen.


    Ein weiteres Problem: Rohrschwingel hat sehr breite Blätter. Es gibt zwar neuere Züchtungen mit schmalen Blättern, diese ich aber kaum in den Rasenmischungen in Deutschland zu finden.


    Nach dem Ärger, den ich mit den Mischungen hatte, bei allerdings teilweise schattigen Flächen, kann ich keine Empfehlung dafür geben.

    Klimazone 7b, Niedersachsen

    Rasenflächen: 75 m² Poa Supina, 150 m² Rohrschwingel/Wiesenrispe 5:1, 150 m² Rohrschwingel/Rotschwingel/Wiesenrispe/Weidelgras