Rasenreparatur vor oder nach der Mähroboter Installation?

  • Hallo,

    ich hatte mal einen schönen Zierrasen ( vor 15 Jahren) zwischenzeitlich ist es mehr eine Wiese geworden. Die Rasensorte ist mir nicht bekannt. Der Rasen ist vollflächig mit Unkraut und Löwenzahn versetzt. Jetzt hab ich gelesen, wenn ich einen Rasenmähroboter verwende, sich der Rasen wieder erholen würde durch das häufige schneiden. Ich weiß nicht, wie ich vorgehen soll. Vor einigen Jahren hatte ich den Rasen einmal vertikutiert und seitdem ist leider das Unkraut förmlich explodiert. Ich habe das Gefühl, beim vertikutieren das Unkraut über den Rasen verteilt zu haben. Hinzukommt, seit 2015 habe ich eine Bewässerungsanlage im Rasen eingelassen und traue mich auch nicht deshalb zu vertikutieren. Der Untergrund ist ein Sandboden, so wie ich bewässere ist das Wasser gleich wieder weg. Ich hab oft gelesen, dass der Rasen gesandet werden soll, vermutlich aber nicht bei sandigem Untergrund. Was sollte ich da verwenden? An einer Stelle wurde vor einigen Jahren eine Unebenheit verfüllt mit Lehmhaltiger Erde, genau an dieser Stelle vermoost der Rasen. Hab auch überlegt Kalk auszubringen. Ich möchte heuer noch einen Rasenroboter Installieren und deshalb die Frage davor etwas unternehmen, oder die Installation abwarten und beobachten wie sich der Rasen nach der Saison entwickelt hat?

    Ich brauche da mal eure Hilfe.


    ma

  • Mähroboter allein hilft nichts gegen Löwenzahn usw., da muss 2-3 mal mit einigem Abstand Weedex drauf. Dann bleibt das Gras übrig, vermutlich musst du nachsäen. Dann den Roboter, regelmäßig düngen, und gucken ob es jetzt OK bleibt oder ob wieder was unerwünschtes wächst.

    Husqvarna Automower 310

    Husqvarna Automower 330X

    Neato Botvac connected

    AEG RX9

    Roborock S6maxV

  • Sehe das auch so: weedex oder quattro stark aufbringen, danach, sobald das Unkraut abgestorben ist, eventuell noch mit einer drahtwalze drüber gehen, nachsäen, düngen, gut bewässern und dann dran bleiben.


    Den Roboter würde ich dann im spatsommer installieren.

    Warum gerade Robomow`s? Deshalb: Robomow-Features (powered by schelm1) und MC/RC-Features (powered by Martini).


    Alle meine Empfehlungen sind ohne Gewähr und daher auf eigene Gefahr anwendbar!

    Die Anzahl meiner Beiträge und die daraus resultierende Mitgliederbezeichnung sagen nichts über mein Fachwissen aus.


    1 RS 630 / V 2.19 / + 1 Wolf RS 3000 / V 2.38 / Modelle 2013 / HZ 1.400m2 / Intervall 2x pro Woche / Inaktive Zeit 23.00 - 9.00 Uhr / Filzregensensor 28 / Drahtabstand 12

  • Genau, mal ein paar Tage gut wachen lassen das genug Blattgrün für das Unkraut entsteht und Weedex drauf. Wenn das Unkraut eingefallen ist noch 2-3 Tage warten und dann den Rasen mähen. Nach 3-5 Wochen das ganze noch mal wiederholen. Dann mal kräftig Stickstoff düngen (meinetwegen Blaukorn), am Besten vor angekündigtem Regen. 1-2Wochen später Nachsähen und dünn(!) mit Erde abdecken. Nach dem ersten Regen die Nachsaat immer gut feucht halten. Wenn die neuen Halme 5-6cm hoch sind kann gemäht werden. Wenn sich der Rasen schließt und die Grasnarbe stabil ist kannst du den Roboter installieren. Wenn du jetzt anfängst brauchst du den Roboter frühestens im September. Eine stabile Grasnarbe ist wichtig für den Robbi.

    Sanden macht man zum "locken" von lehmigen Böden und um Unebenheiten auszugleichen. Bei dir, mit sandigem Boden dann nur zum "leveln" wenn notwendig.

    Bitte nicht am Lack lecken!:P

  • Hallo,

    dankeschön für Eure Infos. Soll das Weedex vollflächig aufgetragen werden? Ich habe zirka 800qm Rasenfläche. Trägt man das Weedex auch auf die vermoosten Stellen auf? Wenn das Weedex aufgetragen wurde, soll vermutlich die Bewässerung auch deaktiviert werden, oder ist das egal? Wie wird das Weedex ausgebracht? Ist es flüssig, oder wird es mit dem Streuwagen ausgebracht?

    Was ist der Unterschied von einer Drahtwalze und einem Vertikutierer? Ist das nicht das selbe? Hab hier auch schon gelesen, dass erst vertikutiert werden soll und danach Unkrautvernichter aufgebracht werden soll. Roboter werde ich dann ende des Sommers installieren.

    Ich hab doch noch etwas über die Rasensorte gefunden. Ich hatte damals "Loretta" Samen ausgebracht. Das Gelände bei mir ist sehr Unterschiedlich, stark sonnig, an anderen Stellen Schattig und vermoost, unter dem Walnussbaum ist der Rasen ehr sehr löchrig und ausgedünnt.


    ma

  • Weedex ist flüssig und wird gegossen oder gespritzt. Vor dem ausbringen einige Tage nicht mähen, damit das Unkraut genug blattmasse hat und auch danach einige Tage nicht mähen - bei trockenem Wetter anwenden, nicht bewässern. Würde es bei der ersten anwendung vollflächig auftragen, danach nur mehr punktuell.

    Eine Drahtwalze hat im Unterschied zum vertikutierer bewegliche drahtfedern, die den rasen nicht Auftritzen sondern schonender durchkämmen, manche sagen auch Striegeln dazu.

    Warum gerade Robomow`s? Deshalb: Robomow-Features (powered by schelm1) und MC/RC-Features (powered by Martini).


    Alle meine Empfehlungen sind ohne Gewähr und daher auf eigene Gefahr anwendbar!

    Die Anzahl meiner Beiträge und die daraus resultierende Mitgliederbezeichnung sagen nichts über mein Fachwissen aus.


    1 RS 630 / V 2.19 / + 1 Wolf RS 3000 / V 2.38 / Modelle 2013 / HZ 1.400m2 / Intervall 2x pro Woche / Inaktive Zeit 23.00 - 9.00 Uhr / Filzregensensor 28 / Drahtabstand 12