Neues Modell: Roomba J7

  • Die Tester von rtings (ich fürchte, den Originallink darf ich hier nicht einsetzen) kommen erstaunlicherweise zum Ergebnis, dass er deutlich schlechter reinigt als der i7, sowohl auf Hartboden als auch auf Teppich. Bin gespannt, ob sich dieses Resultat auch in anderen einschlägigen Tests zeigt.

    Edit: Zitat aus dem Beitrag: „Unfortunately, while it performs decently well on bare floors, it struggles with clearing pet hair on this surface type and performs poorly on low-pile carpet.“

    Auf den ersten Blick ist das Bürstenmodul (Rollenaufnahme + Motor) identisch und gleich schwimmend gelagert und iRobot benutzt ja gerne Teile über Serien hinweg, so dass ich mir da auf Niedrigflor den Unterschied nur durch die Seitenbürste erklären könnte. Naja, mal gucken was er bei mir so fabriziert.


    In der IR-Aufnahme ist aber schonmal gut zu sehen, dass die Frontsensorik nur aus der Kamera besteht, dafür gibt es nun 2 Wand IR-Sensoren. Bin mal auf die Navigation im Vergleich zum i7 gespannt (insbesondere Tempo und Schwingstühle). Der clevere Einsatz der Kamera zum Andocken an die Station (da klebt nun ein QR-Code statt der IR-Bar) gefällt mir auch, spart den "doofen" IR-Empfänger auf dem Roboter, der ja manchmal hinderlich ist beim i7.


    Edited 2 times, last by frickhelm ().

  • Ich habe jetzt schon ein paar Testläufe durch und es sieht tatsächlich so aus, als ob der j7 etwas schlechter reinigt (bis jetzt nur Hartboden und bei schwierigen Aufnahmen). Ich muss dass Ganze aber nochmal etwas genauer anschauen. Der Saugmotor ist definitiv der gleiche, wenn sich das bestätigen sollte, dann hat iRobot wohl die Ansteuerung verändert.


    Bei dem Bürstenkopfmodul gibt es soweit keine Unterschiede, allerdings wurde beim j7 anscheinend der Piezosensor weggespart, d.h. die Dirt Detect Technologie funktioniert nur über die Infrarotsensorik des Staubbehälters (diese Einsparung gab es vorher auch schon beim e5). Die "Premium" - Modelle sind bis dato mit solch einem bestückt worden (980, i7, s9).

    Wenn ich die Muße habe, dann mach ich dazu auch nochmal einen Vergleich (wird wohl nur was schwierig werden 2 identische Schmutzbilder zu erzeugen), ob sich das nachteilig auswirkt.


    Einen kurzen Eindruck der Hinderniserkennung und des "Endreinigungsfeatures" drop ich mal hier :



    Komplett Hartboden, Teppich und auch Navi folgt dann hoffentlich in der nächsten bis übernächsten Woche.

  • Bin fast durch was die Saugtests betrifft, kurzer Spoiler : Saugleistung ist definitiv geringer als beim i7 in meinen Tests, auf Hartboden ist das Ganze nicht ganz so schlimm, auf meinen Teppichen ist der Unterschied aber schon was größer.


    Ich vermute stark die Leistungsaufnahme des Saugmoters und auch des Hauptbürstenmotors wurde reduziert um die Laufleistung zu steigern bzw. akzeptabel zu halten. (der j7 kommt zwar mit 2410mAh gegenüber den alten 1800mAh vom i7 (i8 mit 3300mAh) daher, aber dürfte durch die vermutlich höher auflösende Kamera, Beleuchtung und potenziell durch die Hinderniserkennung längere Navigation / Berechnung auch mehr verbrauchen).


    Mein Post oben enthält übrigens einen Fehler, der e5 hat ebenfalls einen Piezo-Sensor, ihm fehlt die zusätzliche Infraroterkennung.


    Beim j7 setzt iRobot nur noch auf die optische Erkennung, wodurch die Dirt Detect Technologie gefühlt öfter, aber dann auch etwas verzögerter einsetzt (hab mein Videomaterial mal verglichen), im Bürstenmodul ist sogar der Platzhalter für den Piezosensor vorhanden (Bilder folgen).


    Zum i7 gab es wohl gestern ein Firmwareupdate (habs noch nicht erhalten), ich hoffe die Reduzierung hat da nicht auch Einzug erhalten,

  • Bin fast durch was die Saugtests betrifft, kurzer Spoiler : Saugleistung ist definitiv geringer als beim i7 in meinen Tests, auf Hartboden ist das Ganze nicht ganz so schlimm, auf meinen Teppichen ist der Unterschied aber schon was größer.

    Dann scheint das Resultat zuzutreffen, das die Tester von rtings ermittelt haben. Schade. Ich hatte schon mit dem j7 geliebäugelt, aber wenn die Leistung auf Teppich schwächer ist, wird das wohl nichts. Danke fürs Testen!

  • Und weiter geht's : So wie es aussieht hat der j7 wohl ein paar Probleme, was die Hinderniserkennung / Pooperkennung in engeren Bereichen betrifft. Bei mir sieht das Ganze zumindest nicht ganz so toll aus, wenn es im Bereich der Türe zu einem "Unfall" kommen sollte.


  • Mitterweile auch den Hartboden und Teppich durch : Auf Hartboden gut, auf Teppich eher naja, Fällt insgesamt im Vergleich zum i7 etwas ab.




    Es gibt mitterlweile das Firmwareupdate auf 2.0.10, was aber wohl "nur" eine Fütterung der Hindernisdatenbank mit sich bringt, so dass sich da reinigungstechnisch wohl nichts geändert hat.


    Werde das alsbald mal nachtesten, jetzt geht es aber erstmal an den Normprüfstaubvergleich.

  • Hier meine erste Erfahrungen mit dem J7 (seit 3 Wochen in Betrieb - vorher ein I7)


    Im Vergleich zum I7 ist die Reinigungsleistung spührbar schlechter (ich habe nur Hartböden). Der I7 hat einen Schmutzsensor und reinigt Zonen, wo er viel Schmutz detektiert hat, nochmals. Der J7 hat keinen Schmutzsensor.


    Der J7 ist im Betrieb (etwas) leiser. Die Absaugstation sieht stylischer aus und bietet auch unter dem Deckel eine Ablagehalterung für einen Ersatzstaubbeutel. Das Absaugen ist aber mit der neuen Station extrem viel lauter als die schon laute Station vom I7.


    Die Navigation scheint besser zu sein. Das ist aber abhängig von der Firmwareversion. Seit Inbetriebnahme ist schon seit heute die 3. Firmware aufgespielt worden. Mit dieser ist die Navigation spührbar schlechter geworden. Auch habe ich seit der neuen Version das Problem, dass die Station immer meldet, dass sie verstopft sei. Ich habe sie gemäss Bedienungsanleitung aufgeschraubt und konnte nichts entdecken. Alles sauber. Trotzdem wird ständig eine Verstopfung gemeldet.


    Noch etwas zur Navigation: Statt mit Infrarot sucht sich der Roboter mittels der Kamera einen Aufkleber auf der Station. Ich habe das Gefühl, dass die IR-Methode zuverlässiger funktioniert. Zumindest mein J7 braucht oft mehrere Anläufe, um gerade auf die Station zu fahren.


    Am 4. Tag fiel die Seitenbürste aus. Obwohl man ja Garantie hat, wird nicht etwa das Gerät repariert. Nein, man schickt einen neuen Motor, den man selber austauschen muss. Da ich nicht ein paar Tage warten wollte, habe ich einfach temporär den Motor meines I7 ausgebaut und in den J7 eingebaut. Die Motoren sind baugleich. Erfreulich ist, dass man die iRobots leicht aufschrauben kann und dazu nur normale Kruezschraubenzieher benötigt werden.


    Die Hinderniserkennung kann man nach Abschluss einer Reinigung korrigieren. Dazu zeigt die App Bilder von erkannten Hindernissen. Man kann wählen zwischen "Da ist kein Hindernis", "Vorübergehendes Hindernis" und "Ich bin mir nicht sicher". Ausserdem kann man eine Schutzzone einrichten. Es fehlt einfach noch die Option "Da ist ein Hindernis". Nach Abschluss der Prüfung kann man die Ergebnisse hochladen. Leider geht das in gefühlt in 80 % der Fälle nicht, da die Cloud nicht erreichbar ist. Wenn man aber die Prüfung einreichen konnte, hat man danach die Option, etweder in den ausgelassenen Zonen eine Nachreinigung durchführen zu lassen oder den Reinigungsvorgang zu beenden. Blöd ist einfach, dass (da man ja nicht wählen kann, dass da wirklich ein Hindernis ist, z.B. ein Salontisch) immer wieder die selben Gegenstände gemeldet werden, die man klassifizieren soll. Ausserdem haben die Bilder eine sehr schlechte Qualität, so dass man manches Mal raten muss, wo und was das ist.


    Das Versprechen und die Garantie, dass der J7 nie einen Hundehaufen überführt und verteilt, konnte (zum Glück!!!!) noch nicht ausprobieren. Mein I7 hat mal sehr flächendeckend einen Hundehaufen verteilt im ganzen Geschoss. Das war nicht lustig und die Reinigung war sehr aufwändig und zeitintensiv. Den I7 musste ich komplett auseinandernehmen und in einer mehrtätigen Aktion reinigen. Wie gut, dass die iRobots so einfach zu demontieren und wieder zusammenzusetzen sind.


    Die Verbrauchsmaterialien (Seitenbürsten, Motoren, Räder mit den Motoren, Walzen, Staubsäcke, Staubfilter und der Schmutzbehälter und auch das Gehäuse für die Walzen) sind identisch mit dem I7. Wer also noch Teile vom I7 hat, kann diese auch mit dem J7 verwenden.



    Zusammenfassen mein Fazit: Wer einen funktionierenden I7 (meiner hat ja doch ein wenig gelitten dank der "Schlammpackung") hat und keine Haustiere, kann ihn mit gutem Gewissen weiter verwenden. Der J7 ist kein wirklicher Fortschritt.

  • Eine Sache möchte ich ergänzen, die ich beim j7 tatsächlich besser finde als beim i7. Bei mir erkennt der j7 deutlich besser Hindernisse als der i7 das getan hat. Egal ob dünne Metallbeine von Sofa oder Couchtisch, sehr dünne Stehlampenbeine oder Heizungsrippen, der j7 bremst vorher ab und fährt Roomba-typisch auf Kontakt dagegen. Der i7 ist bei mir in alles reingebrettert, was nicht breit genug war um zuverlässig erkannt zu werden bzw. nicht direkt vor einem einzelnen IR Sensor war.

    Roboter-Historie:
    iRobot Roomba 581 | Neato XV-11 | Evolution Robotics Mint | LG Hombot 2.0 | iRobot Roomba 780 | Vorwerk Kobold VR100 | Vorwerk Kobold VR200 | Samsung Navibot 8980 | LG Hombot 3.0 | Neato Botvac 85 | iRobot Scooba 230 | iRobot Roomba 980 | Neato Botvac Connected | Xiaomi Mi Robot | Neato Botvac D5 Connected | AEG RX9 | Roborock S5 | Medion MD 18379 | Vorwerk Kobold VR300 | Roborock S4 | iRobot Braava Jet M6 | iRobot Roomba i7+ | Roborock S7 | Roomba j7+

  • ich habe vorgestern die neueste SW-Version erhalten. Was mir positiv aufgefallen ist, er erkennt jetzt auch zuverlässig Schuhe und Socken, umrundet diese und schlägt sie in der App als Hindernisse vor. Zudem hat er jetzt auch den Quietdrive bei dem er den Saugmotor erst startet sobald er am Ziel angekommen ist bzw. diesen nach getaner Arbeit ausmacht, um zur Basis zu fahren.


    Negativ aufgefallen ist, dass er seither zwei mal auch die Fehlermeldung geworfen hat, dass die Absaugstation angeblich verstopft sei, was definitiv nicht der Fall war. Dann hat er vor dem nächsten losfahren automatisch drei mal den Absaugvorgang an der Station gestartet. Seither ist das Problem nicht wieder aufgetreten.

    Roboter-Historie:
    iRobot Roomba 581 | Neato XV-11 | Evolution Robotics Mint | LG Hombot 2.0 | iRobot Roomba 780 | Vorwerk Kobold VR100 | Vorwerk Kobold VR200 | Samsung Navibot 8980 | LG Hombot 3.0 | Neato Botvac 85 | iRobot Scooba 230 | iRobot Roomba 980 | Neato Botvac Connected | Xiaomi Mi Robot | Neato Botvac D5 Connected | AEG RX9 | Roborock S5 | Medion MD 18379 | Vorwerk Kobold VR300 | Roborock S4 | iRobot Braava Jet M6 | iRobot Roomba i7+ | Roborock S7 | Roomba j7+

  • Hallo,


    bin neu ihr! Habe mir auch den J7 bestellt und mich schon registriert im iRobot App.

    Kann man den auch eine statische IP Adresse vergeben. Oder wird die nur immer Automatisch gezogen.


    Gruß Enrico

  • Kann man den auch eine statische IP Adresse vergeben. Oder wird die nur immer Automatisch gezogen.

    Willkommen im Forum,

    Die Einstellungen zur statischen IP-Vergabe musst du direkt in deinem Router vornehmen.

    Der Roboter hat damit nichts zutun.

  • Danke für die Begrüßung!

    Ich dachte das die das auch können und DHCP auf Manuel stellen kann.

    Dadurch dann eine feste IP eintragen kann.

    Hatte ich vor kurzen, bei unseren neuen Geschirrtrockner gemacht.

    Dann muss man das über den Router machen.


    Eine andere Frage!
    Die Staubsaugerbeutel für die Absaugstation des J7. Sind das die gleichen, wie für den i7 und s9 Absaugstation? Modell Nr. 4626194



    Gruß Enrico

  • Hallo, ja sind kompatibel. Es gibt mitterweile aber auch qualitativ bessere (soweit ich das beurteilen kann, Kaffebohnentest) von "namhaften" Staubbeutelherstellern, oder man passt gute normale Staubsaugerbeutel mit ganz wenig Aufwand an die Saugstation an.


  • Hallo,


    danke für die Anleitung für die Beutel! Habe auch die gefunden von Swirl ROB1.

    Gibt es auch die Bedienungsanleitung auch als PDF zum runterladen?

    Was ich gefunden habe, war nur über das Internet zulegen. Ich Speicher mir die immer im Tablet ab. Das man die immer gleich hat!


    Mit der Statischen IP, gibt es im iRobot Home App. Eine Erweitere Einstellung, wenn man den mit den WLAN / Internet verbindet. Da kann man das fest legen. Weiß nicht, ob das jetzt neu ist. Weil es ja vor kurzen ein Update für das App gab.


    Gruß Enrico

  • Hallo,


    habe die Anleitung über das App gefunden und man kann die da runter laden.


    Gruß Enrico

  • hi,

    kann man die automatische absaugstation mit apps kurz deaktivieren (abschalten)?


    mfg

  • Hallo,


    auf der Internetseite von iRobot! Ist noch nicht gelistet Ersatzteile für den j7, wie Filter, Kantenbürsten und die 2 Gummibürsten. Passen die von den i7 Serie? Oder gibt es da was gutes Alternativ, von eine andere Firma?


    Gruß Enrico