Saugroboter, der "sanft" arbeitet (hochwertige Möbel)

  • Hi!

    Wir haben seit mehreren Jahren einen Xiaomi Vacuum Bot am laufen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Gerät. Wir sind jetzt in eine neue Wohnung umgezogen und haben im Zuge dessen ein paar hochwertige Möbel (und auch Lautsprecher) angeschafft. Das Problem ist, dass der Xiaomi seine Grenzen "ertastet". Mal weniger rabiat, dann aber teilweise fährt er mit Schwung gegen die Gegenstände und wir dann vom Kontaktschalter gestoppt. Leider hat er dadurch auch schon die ein oder andere Schramme hinterlassen.


    Ich bin nun auf der Suche, nach einem Modell, welches optimalerweise berührungslos arbeitet.


    Ansonsten wären folgende Dinge nett:

    • Zonenreinigung, die persistent festgelegt werden kann (die Xiaomi App vergisst die leider teilweise)
    • Laserscanner (ich halte nichts vom zufälligen navigieren)
    • Absaugstation

    Hat jemand einen guten Tipp für mich?

    Preis ist erstmal nachrangig.


    Gruß und danke!

    Christoph

  • Also die lasernavigierenden Geräte sind eigentlich schon recht vorsichtig.

    Wenn es mal zu heftigeren Kollisionen kommt, dann liegt das eigentlich an der Beschaffenheit oder Farbe des Hindernisses.

    Noch vorsichtiger sind eigentlich nur Geräte, die über eine erweiterte Hinderniserkennung (entweder via Kamera oder 3D-Kreuzlaser) verfügen.

    Diese haben allerdings auch Nachteile - es kommt zu Fehlerkennungen und auch zu "Übervorsichtigkeit".

    Für die Fehlerkennungen sind insbesondere (aber nicht nur) die Geräte mit einer 3D-Hinderniserkennung anfällig.

    Beides führt, wenn es auftritt, u.A. zu ausgelassenen Bereichen.


    Die gewünschte Absaugstation schränkt die Auswahl weiter ein.


    Grundsätztlich kannst du mal unseren Fragebogen ausfüllen:

    Saugroboter Kaufen - welches Modell passt am besten zu mir und meiner Wohnung?


    Dann schauen wir mal, welche Modelle für dich infrage kommen.

  • Ich habe leider zu wenig Vergleiche und ohne konkrete Angaben wird es schwer. Aber wenn es um sanft geht und Lasernavigation und absaugstation dann sicher Mal Richtung Roborock S7 schauen. Finde die Roborock meist sehr rücksichtsvoll im Umgang mit Möbel

  • Ich habe ja seit ich den S6maxV habe keine Sorge mehr um meine Möbel, Sockelleisten usw.. Muss nur noch all das wieder reparieren, was der Neato kaputtgefahren hat.

    Der S6maxV fährt sogar um den kleinen Ball herum, den die Katze manchmal irgendwo liegen lässt.

    Husqvarna Automower 310

    Husqvarna Automower 330X

    Neato Botvac connected

    AEG RX9

    Roborock S6maxV

  • Grundsätztlich kannst du mal unseren Fragebogen ausfüllen:

    Saugroboter Kaufen - welches Modell passt am besten zu mir und meiner Wohnung?


    01.) Größe der zu reinigenden Fläche ohne Möbel (m²)

    ca 70m²

    02.) Anzahl der zu reinigenden Zimmer

    3

    03.) Bodenart (Teppich, Parkett usw.)

    Normaler, etwas höherer Teppich

    04.) Teppichart (hoch-/mittel-/kurzflorig)

    mittel

    05.) Anzahl der zu reinigenden Etagen?

    1

    06.) Art der Verschmutzung (grob, Staub)

    Meist Staub, Krümel, lange Haare

    07.) Haushalt mit Kindern (ja/nein)

    ja

    08.) Haustiere (Hund, Katze, Nagetiere, Vögel)

    nein

    09.) Aufkommen von Haaren (langes/kurzes Haupthaar)

    beides (lang + kurz)

    10.) gewünschte Art der Absperrung für Bereiche die der Saugroboter nicht befahren soll (Infrarot, Magnetband, App)

    Am liebsten genaue Abgrenzung per App (möglichst genau und bitte, bitte persistent)

    11.) Steuerung des Roboters per App (ja/nein)

    ja, aber nicht unbedingt notwendig

    12.) Steuerung des Roboters per Fernbedienung (ja/nein)

    Nicht notwendig. Ich würde ihn aber gern über OpenHab einbinden

    13.) Display und Einstellungsmöglichkeiten am Roboter (ja/nein)

    nicht nötig

    14.) Funktionstasten am Roboter wie Start, Home oder Spot-Reinigung (ja/nein)

    ja

    15.) Automatisierte Wiederaufnahme des Reinigungsvorgangs nach Zwischenladen (ja/nein)

    ja

    16.) Maximale Höhe des Roboters (minimale Unterfahrhöhe des niedrigsten Möbelstücks in mm)

    105mm

    17.) Vorhandensein und Höhe von Türschwellen in mm

    -

    18.) Verwendungszweck des Roboters als fast vollständigen Staubsaugerersatz (ja/nein)

    ja

    19.) Navigationsverhalten des Roboters (chaotisch/planmäßig in Bahnen)

    planmäßig. Von Chaotisch halte ich gar nix

    20.) Reinigen einzelner Räume per App-Befehl (ja/nein)

    ja (siehe 11)

    21.) Inländischer/europäischer Hersteller-, Reparatur- und Shopservice inkl. Garantie (ja/nein)

    egal

    22.) Saugroboter mit "Wischfunktion" (ja/nein)

    nicht nötig, es sei denn er beherrscht "nebelfeuchtes" WIschen. Der Holzbußboden darf nicht viel Wasser haben

    23.) WLAN abschaltbar (ja/nein)

    egal

    24.) Kostenobergrenze in Euro exklusive Versand

    egal

    ============

    Ich finde das Erkennen und das Umfahren von kleineren Gegenständen vom Roborock S6maxV sehr charmant. Ich verstehe aber nicht, warum es beim S7 / S7+ nicht verfügbar ist. Dadurch wird es leider zu einer entweder / oder Entscheidung (was schade ist, da ich die Absaugstation toll finde).

    Die Frage wäre jetzt wie vorsichtig der S7 ist. Ob er ohne Möbelkontakt arbeitet oder ob der S6maxV das auch nicht tut.


    Und ich würde ihn sehr gern in OpenHab einbinden über das Mi Binding. Weil erst dadurch wird die Sache erst richtig Smart. Bei mir werden solche Geräte grundsätzlich im Gast-WLAN eingebunden, deswegen mache ich mir Kommunikation (Datenschutztechnisch) nicht so den Kopf.


    Gibt es da noch Alternativen zu den Roborocks?


    Gruß und danke!

  • Ich verstehe dein Vorhaben, finde aber auch, dass Möbel leichte Stöße vertragen müssen. Mit einem Hand Staubsauger stoßt man da doch eher fester dagegen? Aber es gibt schon zum Beispiel schicke, glänzende Lautsprecher, da tut das weh :/

    Roborock S55 (Valetudo, dummycloud)

    McCulloch Rob 1000

  • Aber es gibt schon zum Beispiel schicke, glänzende Lautsprecher, da tut das weh :/

    Gläzend nicht, aber Lautsprecher - ja. Und sehr teuer auch. Insofern


    Aber wenn man in der App oder so Aussparungen daüfr definieren kann ist das ja ok, und wenn der Roboter dann beim Rest nicht ganz so rabiat ist auch.


    Mich interessiert ob mit kleinem Kind (viel Spielzeug) der S6 nicht die bessere Wahl wäre.... Wischen steht bei uns nicht so sehr im Vordergrund, aber die fehlende Absaugstation ist einfach schade. Wie verhält sich denn der S7 im Vergleich zum S6 bzgl. der genannten Punkte?


    Gruß und danke.

  • Wie verhält sich denn der S7 im Vergleich zum S6 bzgl. der genannten Punkte?

    Sowohl der S7 als auch der S6 MaxV fahren leicht auf "Kontakt" - sowohl bei der Randreinigung als auch um feste Hindernisse herum.

    Anders würden entsprechende Stellen ja nicht gereinigt werden....


    Was der S6 MaxV anders macht, ist halt, dass er z.B. auch herumliegende Kabel erkennt und diese umfährt.

    Der S7 würde einfach drüberfahren und im schlechtesten Fall stecken bleiben.

    Als Nachteil des S6 MaxV kann man in einigen Fälle eine gewisse "Übervorsichtigkeit" oder auch Fehlerkennungen nennen.

    Hier kommt des desöfteren vor, dass Stellen bei der Reinigung ausgelassen werden.

  • Kommt bei mir nur wirklich selten vor. Klar, neulich hat er mal einen großen Klumpen Katzenhaare liegenlassen, der war allerdings auch so groß daß das verständlich ist. Ich empfinde das Verhalten nicht als übervorsichtig.

    Husqvarna Automower 310

    Husqvarna Automower 330X

    Neato Botvac connected

    AEG RX9

    Roborock S6maxV

  • Sowohl der S7 als auch der S6 MaxV fahren leicht auf "Kontakt"

    Ok. Ich frag mal so rum (weil das wäre dann für mich vollkommen ok):


    1) Kann man die Map, die da erzeugt wird dauerhaft speichern?

    2) Kann man stellen Definieren, die von der Reinigung ausgeschlossen werden? Und wenn ja wie genau sind die Sauger da?


    Weil dann würde ich die Lautsprecher einfach ausklammern und gut ist. Sonst ist es ja ok, wenn er auf Kontakt fährt. Beim meinem Xiamo Mi Vacuum Bot ist es halt so, dass er die erstellte Karte und somit auch die zu reinigenden Bereiche ab und zu "vergisst". Und dann ist es schon blöd, wenn er dann gegen die Dinge rempelt, die man vorher ausgeklammert hatte...

  • Ok. Ich frag mal so rum (weil das wäre dann für mich vollkommen ok):

    1) Kann man die Map, die da erzeugt wird dauerhaft speichern?

    2) Kann man stellen Definieren, die von der Reinigung ausgeschlossen werden? Und wenn ja wie genau sind die Sauger da?

    Ja, du kannst sogar bis zu 4 Karten speichern.

    Jede Karte kann mit eigenen Einstellungen (Saugstufe, usw.) und Sperrzonen ausgestattet werden.

    Die Sperrzonen werden schon sehr genau beachtet.


    Der Xiaomi Mi (1. Gen) ist da deutlich eingeschränkter - er hat nämlich überhaupt keine Kartenspeicherung. :)

  • Kurze Frage dazu: S7+ bedeutet einfach nur, dass es ein Bundle mit dem S7 ist, oder? Also kein neues Roboter Modell?

  • Kurze Frage dazu: S7+ bedeutet einfach nur, dass es ein Bundle mit dem S7 ist, oder? Also kein neues Roboter Modell?

    Ja genau - der S7+ ist das Bundle bestehend aus Roboter und Absaugstation.

  • Dazu noch eine Frage: wie klein kann die Sperrzone gewählt werden?

    Es gibt verschiedene Arten von Sperrzonen.


    Einmal die normale "No-Go"-Zone und die "wischfreie"-Zone.

    Das sind Bereiche, die der Roboter niemals bzw. nicht beim Wischen befahren soll.

    Solche Bereiche können minimal 0.1m2 groß sein:


    pasted-from-clipboard.png


    und dann gibt es noch virtuelle Wände.

    Das sind keine vollständigen Bereiche, sondern einfach Sperrlinien.

    Diese können minimal 0.3m groß sein:


    pasted-from-clipboard.png