Vergleich Software Dreame Bot L10 Pro / Ecovacs T8

  • moin zusammen.

    Der ein oder andere hat vielleicht mitbekommen das ich meinen T8+ verkauft habe. Ich habe mir stattdessen einen Dreame L10 Pro geholt. Dieser hat auch den 3 D Laser für kleinteilerkennung. Wer auf die Absaugstation nicht verzichten kann kann auch den Z 10 Pro nutzen.

    Warum habe ich den T8 verkauft? Die Hardware war top. Echt super. Aber die Software. Ihr kennt das Problem mit der Karte. Hinzu kam das bei mir mit 2 Etagen der T8 nie wusste wo er war und hat z.t. ewig gebraucht habe bis er sich lokalisiert hatte.


    Seit gestern (also ersteindruck keine langzeiterfahrung!) Nun der L10 Pro. Erstmal vorweg, die reinigungsleistung Vergleiche ich hier nicht weiter. Scheint mir bei beiden saugern im Alltag sehr gut zu sein.

    Thema Software:

    - Rundkurs. Beim T8 war immer zu lesen der hat Probleme damit. Ja bei mir auch. Heute im Zuge der Kartierung habe ich beim L10 Pro den Rundkurs erlaubt. Gab überhaupt kein Problem. Ich gehe davon aus das es wenn es schon bei der Kartierung klappt es später auch klappt...

    - Lokalisierung. Oft getestet jedes Mal hat es geklappt. Man muss dem Roboter in der App aber zuvor sagen auf welcher Etage man sich befindet (ich meine das war beim T8 nicht möglich). Dann bleibt der L10 pro im Zuge der Lokalisierung auch nicht dumm rum stehen wie der T8 sondern er fährt ein kleines Stück um sich besser zu lokalisieren. Klappt bei mir sogar im Flur der in beiden Etagen ähnlich ist.

    - Phantomräume. Hier war ich am meisten überrascht. Der T8 hat bei mir wegen den chrom glänzenden couchtischbeinen phantomräume erzeugt. Karten habe ich angehangen. Der L10 Pro macht super sauber gerade Karten ohne irgendwelche Phantomräume. Bodentiefe Fenster oder Spiegel habe ich nicht.

    - Navigation kann ich noch nicht so viel zu sagen da ich bislang nur kartiert habe. Aber ersteindruck ist der L10 pro da auch strukturierter. Wobei mich das beim T8 nicht groß störte, da ich den Sauger nicht zuschaue.

    - 3D hindernis Erkennung scheint mir sehr ähnlich zu funktionieren. Und hier hat der der T8 eventuell sogar einen Vorteil. Mir kommt es vor das der L10 Pro sich mehr für die teppichkanten interessiert. Er ist das vorsichtiger. Befahren hat er bei mir aber alle Teppiche. Ich habe 3 typische Kurzflor Teppiche wobei 2 davon später sperrzonen sind. Ich würde vom ersten Eindruck aber sagen der L10 Pro ist bzgl kleinen Hindernissen empfindlicher (minimal). Das kann gut aber auch schlecht sein...

    - Schwarze übergangsprofile habe ich zur Küche hin. Der T8 hatte dort öfters mal Angst. Zumal diese Profile in schwarz bei mir nicht Plan sind. Da hatte ich bedenken beim L10 Pro, da ich Videos gesehen hatte wo starke schwarze Kontraste auf Teppich ein Problem waren. Die übergangsprofile störten den L10 Pro aber nicht.

    - App. Ich nutze jetzt die xiaomi home App. Was soll ich sagen. Wäre klasse ecovacs hätte diese App Entwickler. Es kann so einfach sein...:huh:

    - deutlich geringere Abstand zu schwarzen Möbeln. Der L10 Pro hält keine 15cm Abstand sondern fährt gut ran.


    Ich hoffe ich konnte einen Eindruck geben da diese Art der Tests bei Youtube etc ja leider nicht gemacht werden. Dafür kann ich euch keine gramm Anzahl an Dreck nennen die weggesaugt wurden:D Wie gesagt das reine saugen und dann auch die absaugstation war klasse beim t8. Ich fand den T8 echt toll, nur halt die Software hat mich zur verzweiflung getrieben. Habe den nicht gerne verkauft....


    Bei Fragen einfach fragen. Achso der dreame hat nur 279 Euro gekostet. Daher hatte ich auf die absaugstation verzichtet. Ich glaub der Z10 Pro, also der gleiche mit Station liegt so bei 430 Euro.... aber beides ja deutlich unter den ecovacs Modellen. Für mich (bislang) eine echte Alternative.

  • Zunächst natürlich einmal Danke für den Erfahrungsbericht, aber wenn ich mir Tests vom Dreame D9 durchlese bleibe ich doch lieber beim T8.

    Quote

    "Um es gleich mal vorwegzunehmen, wer einen Roboter mit guter Wischfunktion sucht, sollte den Dreame D9 schnell vergessen und lieber zu reinem Wischroboter oder einem Waschsauger greifen"


    "Das Ergebnis war beim Dreame D9 so ziemlich das Schlechteste was wir bisher gesehen haben. Nach ca. 25 Minuten mussten wir den Test abbrechen da die Fläche immer noch weitgehend trocken war und sich auch keine Verbesserung zeigt"


    "Insgesamt schneidet der Dreame L10 Pro sehr gut für einen Saugroboter ab, nur kann er sich nicht wirklich von seinem günstigeren Vorgänger absetzen. Die 3D-Hinderniserkennung und die erhöhte Saugkraft sind nette Verbesserungen, nur erwies sich ersteres als fehleranfällig und letzteres als kaum ausschlaggebend"


    Vielleicht nutzen einige den T8 ja hauptsächlich wegen seine oszillierenden Wischfunktion - zumindest diese werden sicher nicht wieder "absteigen" auf eine normale Wischfunktion :-)

    Einer der ersten Vorwerk VR100 Besitzer "WALL*E" - 12.10.2011 :love:

    Bis aufs Display seither ohne Probleme, keinerlei Reparatur! :thumbup:

    Bin immer noch sehr zufrieden :thumbup:

    Nov. 2020 Zigma Spark 980 getestet, war gut :/, aber wieder zurückgeschickt!

    Nov. 2020 Ecovacs "Ozi T8" getestet, war noch besser, deshalb behalten und neu :love:

    Den VR100 habe ich nun meinem Neffen geschenkt!

    4-2021 Bosch Indego XS 300

  • Zunächst natürlich einmal Danke für den Erfahrungsbericht, aber wenn ich mir Tests vom Dreame D9 durchlese bleibe ich doch lieber beim T8.


    Vielleicht nutzen einige den T8 ja hauptsächlich wegen seine oszillierenden Wischfunktion - zumindest diese werden sicher nicht wieder "absteigen" auf eine normale Wischfunktion :-)

    Mag sein. Aber die wischfunktion ist auch beim T8 schlecht. Ok bei anderen Roboter noch schlechter.

    Ich nutze die aber auch nicht beim L10 weil sie wie gesagt beim T8 schon schlecht war. Es fehlt schlicht und ergreifend der Druck. Das gerüttelt bringt auch nix. Es handelt sich nur um eine zusätzliche staubaufnahme. Was auch logisch ist. Selbst mit höchstem wasserdurchfluss und unter der verwendung von gut angefeuchteten Mobtüchern wird viel zu wenig Wasser genutzt. Ich glaube so 100ml auf 60qm.

    Mehr aus staubaufnahme erreicht auch der T8 in der Praxis nicht. Glaube jemand der sich den T8 wegen der "besseren" wischfunktion geholt hat wird auch enttäuscht bleiben. Die Roboter sind zum saugen da nicht zum wischen.

    Beim saugen erzielt man eine gute grundreinigung. Beim Wischen wird nur etwas mehr Staub mit aufgekommen mehr nicht. Kenne keinen Kombi Sauger wo das anders ist. Daher ist es auch egal ob die sehr schlecht oder schlecht wischen.

  • Dass ein Saug & Wischroboter-Kombi keine Handarbeit ersetzt und "eingetrocknete" Flecken nicht entfernen kann, dürfte wohl den meisten klar sein.

    Aber das schaffen auch Nur-Wischroboter zum großen Teil nicht.

    Ich kaufe mir aber auch kein Cabrio mit kleinem Kofferraum um für eine große Familie einzukaufen.

    Deshalb würde ich die Wischfunktion aber nicht grundsätzlich als schlecht bezeichnen, aber das ist eben wie bei vielen Ansichtssache.

    Glaube jemand der sich den T8 trotz der vielen negativen Beurteilungen gekauft hat und damit rechnete ihn wieder zurückschicken zu müssen - Bei mir wischt er jedenfalls mehr als nur Staub weg.

    Einer der ersten Vorwerk VR100 Besitzer "WALL*E" - 12.10.2011 :love:

    Bis aufs Display seither ohne Probleme, keinerlei Reparatur! :thumbup:

    Bin immer noch sehr zufrieden :thumbup:

    Nov. 2020 Zigma Spark 980 getestet, war gut :/, aber wieder zurückgeschickt!

    Nov. 2020 Ecovacs "Ozi T8" getestet, war noch besser, deshalb behalten und neu :love:

    Den VR100 habe ich nun meinem Neffen geschenkt!

    4-2021 Bosch Indego XS 300