Leiser Navibot, aber welcher? Hilfe!

  • Hallo!
    Ich schau mich gerade nach einem leisen Saugroboter um. Der Grund ist unser recht schreckhafte Kater. Er ist zwar Freigänger, aber man muss den Kater ja nicht unnötig quälen. :)
    Der beste Kompromiss scheint hier der NaviBot zu sein.
    Aber welcher? Hier im Forum sieht man ja schon die Verwirrung anhand der Thread-Titel.


    Hier ein paar Eckdaten zur Wohnung und Anforderungen an den Sauger:
    -Ausschließlich Hartboden (Laminat, Parkett, Fliesen)
    -130m²
    -Sauger möglichst wartungsarm
    -(H)EPA-Filter
    -Soll quasi täglich Saugen


    Ich war selber schon ein wenig fleißig und habe die Menge an Staubsauger anhand der dB Zahl enorm eingegrenzt. Das sind die "leisesten" Sauger von Samsung:


    navibot 8980 60db
    navibot 8950 60db
    navibot 8896 62db
    navibot 8894 62db


    Hier ein recht gutes PDF als Quelle: http://www.samsung.com/de/pdf/Datenblatt-Stausauger.pdf


    Laut diesem PDF ist der einzige Unterschied zwischen 8896 und 8894 die Farbe...
    Und der einzige Unterschied zwischen 8980 und 8950 ist die Ladestation...


    Also kommt es wohl nur noch auf die Unterschiede der 898er Generation zur "alten" 889er Generation an.
    Im verlinkten PDF sind ja alle Unterschiede recht gut erkenntlich. Daher spare ich mir eine erneute Auflistung an dieser Stelle und gehe nur auf ein paar Unklarheiten ein:


    Die 898er haben kein Edge-Modus mehr. Warum?
    Kann man den HEPA Filter für die 889er nachrüsten?
    Was ist diese "Stauberkennung" der 898er?


    Und ganz generell:
    Gibt es hier leise alternativen anderer Firmen mit gutem Reinigungsergebnis?
    Und wie leise sind die "max 62db" der 889er im Vergleich zu den "max 60db" in Wirklichkeit? In Youtube-Videos wirkten die 898er ein ganzes Stück leiser. Aber das kann wegen dem Video auch nur so gewirkt haben. Hat hier jemand einen echten Vergleich?


    Ich hoffe ihr könnt mir ein Stück weiterhelfen!
    Vielen Dank im Voraus! :)


    edit:
    In vielen Shops werden die 889er sogar bereits mit HEPA Filter angeboten! Hier: http://www.cyberport.de/?DEEP=HA11-003&APID=14


    edit2:
    Preise:
    8894: 400€
    8896: 400€
    8950: 350€
    8980: 475€


    Also ist der 8950 sogar noch der billigste der vier!? Ist er denn trotzdem "besser" als die beiden 889er? Sein Staubbehälter ist ja schonmal nur halb so groß... Reicht das für, sagen wir mal, 100m² am Stück zu reinigen?

    Edited 2 times, last by mdo ().

  • Also wenn ich mal den Anfang machen darf: ich würde vom Navibot komplett abraten. Habe selbst einen hier zu Hause und würde die Geräte vom Samsung definitiv nicht empfehlen. Zwar ist der Navibot leise, aber die Qualität ist im Vergleich zur Konkurrenz schlecht und die Reinungsleistung ebenfalls nicht den Preis der Geräte wert. WEnn Dein Kater so schrecklich empfindlich ist, wäre der LG homebot oder LG Square eine Alternative. Der Square hat allerdings noch ein Firmwareupdate nötig.
    Die LG Geräte sind wie die von Samsung sehr leise, sind aber besser Verarbeitet und reinigen gründlicher. Dafür allerdings auch rund 100 Euro teurer

  • Hallo Witchking!


    Erstmal danke für die Antwort!
    Welches Gerät hast du denn zuhause? Ich habe mich natürlich schon etwas informiert. Und gerade die neuen 89er (also 8980 und 8950) sollen doch einen großen Sprung bei der Navigation im Vergleich zu den Vorgängern gemacht haben. Auch die Reinigungsleistung scheint doch recht gut zu sein. In einem Test wurde der 8980er sogar Testsieger vor dem Kobold(!). Das soll schon was heißen. (Allerdings scheint der Test auch oft belächelt zu werden) http://etm-testmagazin.de/tests/staubsaugroboter-im-test-758
    Und hier im Forum gibt es ebenfalls genügend zufriedene Besitzer. Auch wenn es kleine Macken gibt, das passt schon. Die Roboter sind, wenn wir mal ehrlich sind, alle noch nicht wirklich perfekt.
    Von den LG Geräten habe ich dagegen leider noch nicht viel (gutes) gehört. Das entsprechende Unterforum hier ist sehr mau und in einschlägigen Tests sind sie mir noch nie aufgefallen. Immer Mittelfeld, bestenfalls... Im Allgemeinen findet man auch kaum Erfahrungsberichte zu den LGs...
    Hast du selber einen LG? Kannst du mir ein paar weiterführende Links zukommen lassen?

  • Hallo mdo,


    ich selbst habe seit Dezember 2012 den Navibot 8980 im Einsatz. Der Roboter fährt fast täglich durch unsere Wohnung (90m², Laminat u. Fliesen).
    Die Reinigungsleistung ist für meine Ansprüche in Ordnung, an einen richtigen Staubsauger kommen die kleinen Geräte ja eh nie dran.
    Aber um dafür zu sorgen, dass Staub- und Wollmäuse bei uns fast ausgestorben sind, reicht es.


    Ohne Absaugstation würde ich nie wieder einen Saugroboter kaufen, das ist eine wirkliche Erleichterung, denn warum sollte ich den Roboter selbstständig arbeiten lassen, wenn ich mich dann doch täglich um das entleeren des Staubbehälters kümmern muss.


    Bei der Absaugstation muss je nach Schmutzaufkommen einmal pro Woche der Behälter in der Absaugstation geleert werden. Dann mach ich auch die Wartung am Navibot selber. Meine Frau hat lange Haare, und die müssen von Hand von den Eckbürsten entfernt werden. An der Hauptbürste sind so gut wie nie Haare, die landen recht zuverlässig in der Station.


    Zu Deinen Fragen direkt:


    1. Lautstärke: Im Turbomodus laut, eben die 60db. Im "normalen" Modus sehr gut erträglich. Telefonieren ist dabei möglich.
    2. Wartung: Bei uns nur einmal pro Woche, wenn der Staubbehälter der Absaugstation entleert wird. Mein Frau ist Hausstauballergiker, daher kam für uns die Entleerung am Gerät selbst nicht in Frage.
    3. Fläche: In der Regel schafft der Navibot unsere Wohnung in einem Durchlauf im Auto-Modus. Es gibt aber auch Tage, da ist der Behälter zwischendurch voll, dann wird die Absaugstation angefahren, und nach der Entleerung geht es weiter (Ohne Aufladen). Bei 130m² mit Kater wird das vermutlich auch öfters passieren.
    4. HEPA-Filter: ist drin.
    5. Edge-Modus: Der 8980 hat "nur" einen Auto-, Max- und Spot- Modus. Der Automodus fährt gerade Bahnen von der Station aus ab. Wände, die an den Bahnen anliegen, werden sehr nah abgefahren, die Wände quer zu den Bahnen nicht ganz so perfekt, aber befriedigend. Der Max- Modus läuft bis Akku leer, dabei wird die Fläche in Quadrate eingeteilt, die Rändern werden nach abgefahren, dann kommen die Innenflächen der Quadrate. Kein wirklicher Vorteil zum Automodus, verlängert nur die Dauer der Reinigung.
    6. Stauberkennung: Wenn es mal wirklich stark an einer Stellen verschmutzt ist, erkennt der Navibot das, und fährt an dieser Stelle ein paar Runden. Ist bei uns noch nie vorgekommen. In gewisser Weise gehört auch das Erkennen eines vollen Staubbehälters dazu.


    7. Nicht gefragt... Navigation: Super. Wir haben im Wohnzimmer die freie Fläche so, dass diese ein H bildet. Der Irobot, den ich vorher hatte, ist immer an dem schmalen Durchgang zwischen den beiden Bereichen gescheitert, und oft immer nur einen Bereich gereinigt. Der Navibot kommt im Wohnzimmer und auch der gesamten Wohnung gut zurecht. Rückfahrt zur Station hat bisher immer funktioniert. Selbst beim manuellen Start aus der Station heraus, d.h. wenn der Navibot mal im Schlafzimmer extra fahren soll, dann steuere ich ihn mit der Fernbedienung dort hin und starte in dort im Automodus. Ich halte die Tür vom Schlafzimmer dann kurz geschlossen, bis er den Bereich direkt bei der Tür gereinigt hat. Dann öffne ich die Türe. Ist der Navibot dann mit dem Rest des Raumes fertig, fährt er direkt durch die nun geöffnete Tür durch den Flur in das Wohnzimmer zur Absaugstation. Sowas geht wohl auch mit den Virtual Guards, aber die 30 Sekunden kann ich auch warten.


    Mein Fazit: Den 8980 wählen. Die 75€ Mehrkosten lohnen sich auf jeden Fall, gerade bei 130m².


    Gruß,
    Moses123

  • Hallo Moses123!


    Danke für den sehr ausführlichen Bericht! :)


    Mit der Absaugstation hast du sicherlich Recht. Wenn schon, denn schon. Schließlich will man nicht dauernd den NaviBot leeren. Und er sollte auch mal die ganze Wohnung in einem Rutsch saugen können. Also wenn es ein 89er wird, dann der 8980.


    Hat sich denn etwas an der Navigation seit dem ersten Einschalten verändert? Bei den LG HomBot 3.0ern scheinen ja deutliche Verschlechterungen nach einiger Zeit aufzutreten. Ich denke mal beim Navibot ist das nicht der Fall, oder?


    Ich denke ich werde heute noch eine Entscheidung treffen und zuschlagen. Gibt es eigentlich aktuell "besondere" Angebote?

  • Hallo mdo,


    eine Veränderung in der Navigation ist mir bisher nicht aufgefallen. Das wiederfinden der Station hat bisher immer geklappt, wenn auch das auffahren selbst auf die Rampe manchmal etwas planlos aussieht, aber immer erfolgreich.


    Die Station steht bei uns auch nicht frei im Raum, sondern in einem "Korridor" aus Couchseite und Schrank. Neben der Station ist rechts und links jeweils 10cm Platz. es reicht aber.


    Gekauft haben wir bei redcoon, damals war eine Aktion vor Weihnachten mit Gutschein, so dass wir 465,-€ bezahlt haben. Zur Zeit ist der dort für 475,-€ gelistet (http://www.redcoon.de/B409922-…boter?xtmc=navibot&xtcr=1

  • Habe gerade eine Mail erhalten. Der 8980 ist nicht mehr lieferbar. Aus diesem Grund wurde mir ein 8981 angeboten, der "baugleich" sein sollte, jedoch nur über eine virtual Guard verfügen soll.
    Kann das jemand bestätigen? Sind die wirklich baugleich?

  • Er ist angekommen und lädt sich gerade auf. Es ist laut Verpackung ein 8980, allerdings fehlt tatsächlich eine virtual Guard. Mir kommt es auch so vor, als wäre der Karton bereits geöffnet worden.
    Könnte mir gut vorstellen, dass der Navibot seiner Virtual Guard beraubt wurde und dann "umetikettiert" wurde... Wenn dem so ist, ist das eine Frechheit!
    Aber gut, sie wollen eine zweite VG nachsenden... Von daher soll es mir vorerst egal sein.

  • So, nun habe ich die ersten Erfahrungen(haben 5 Läufe gemacht) mit dem Sauger gemacht. Ein tolles Teil, muss man schon sagen. Grundsätzlich decken sich meine Erfahrungen mit den im Internet vorhandenen Berichten. Das Gerät ist ein Kompromiss. Und zwar in vielen Punkten.
    Aber der beste am Markt, denke ich zumindest.


    Die Navigation ist faszinierend. Selbst wenn man denkt, er hätte einen Bereich nun doch vergessen, so steuert er ihn letztendlich doch noch an. Tischbeine und ähnliches umrundet er manchmal, manchmal auch nicht. Das scheint ein wenig Glückssache zu sein.
    Viele Hindernisse erkennt er, manche nicht. Bereits nach dem ersten Lauf war er voller Schrammen. An unseren IKEA-Schränken hängt ein Stein fürs Gleichgewicht. Den mag er nicht. Und wir haben 3 davon... -.-
    Grundsätzlich kann man sagen, er erreicht gute 80% der zugänglichen Fläche. Schwer zugängliche Ränder und total verstellte Flächen erreicht er nicht. Ebenso hat er ein Problem mit verrückbaren Gegenständen. Unser Stehlampe erklimmt er und nimmt sie gerne mal 3-4 Zentimeter mit. Danach scheint er ein wenig die Orientierung zu verlieren, fängt sich aber schnell wieder.
    Kabel sind ein absolutes no-go! Dank der Seitenbürsten ist er zwar recht gründlich, aber dank denen verfängt er sich bei Drehbewegungen schnell mal in einem Kabel. Meist befreit er sich, manchmal aber eben nicht. Einmal hat er sich total verfangen. Unter dem TV Schrank hat er sich in einem Kabel verfangen, ist auf ein zweites aufgestiegen und sich so an den niedrigen Schrank gedrückt. Feierabend...
    Außerdem kam er mit unserem kleinen Teppich nicht klar. Aber das war vorauszusehen. Es ist ein Langhaarteppich und ein echter Schmutzfänger. Ich bin mir ziemlich sicher, dass etwas in dem Teppich "lebt", aber das nur nebenbei. So oder so, der Teppich ist jetzt raus geflogen. Wurde Zeit.
    Ansonsten hatte er keine Probleme. Selbst der Katzenbaum war kein Problem. Unter alle Schränke kam er und die Couch war auch kein Problem. Selbst unsere nur angelehnten Türen (wegen Kater...) wurden als "geschlossen" wahrgenommen. Das hört sich trivial an, war aber ein Killer-Kriterium für uns. In der Küche steht das Katzenfutter und die Wasser-Schale. Beides potentielle Roboter-Killer...


    Die Saugleistung war etwas unter der Erwartung, das muss man schon sagen. Da er nur 80% der freien Fläche erreicht, war klar, dass er nicht die ultimative Lösung sein kann. Aber wenigstens diese 80% hätte er schon komplett säubern können... Die Realität sieht aber leider anders aus. Solange der Staub fein ist, ist alles gut. Aber wenn der Staub schon etwas dicker wird (Staubmäuse), dann hat er so seine Probleme. Wir hatten extra 2 Wochen nicht gesaugt und waren schon in voller Erwartung. Daher sah der Boden auch recht dreckig aus... Der erste Durchlauf musste über drei(!) Entleerungen gehen. Leider ließ er immer wieder Staubmäuse liegen. Er transportierte sogar Mäuse von A nach B und ließ sie dann dort liegen... Alles in Allem nicht der Hit. Meine Freundin war zu diesem Zeitpunkt schon recht skeptisch. Von Sauberkeit keine Spur.


    Aber, und das ist das Gute:
    Ist der grobe Dreck mal weg, glänzt er. Feiner Staub und Dreck wird pikobello aufgesaugt. Und da der Roboter ja quasi täglich im Einsatz sein soll, relativieren sich sowohl die erreichbare Fläche, als auch die Reinigungsleistung. Staubmäuse dürfte es nie wieder geben. Also liegt die Reinigungsleistung nahe der 100%. Und die 80% Fläche wird zumindest zum Teil durch die reine Häufigkeit der Sauggänge verbessert.


    Das Fazit ist also positiv. Wir werden ihn behalten. Und wir haben ihn schon getauft. Wie wahrscheinlich 75% aller Roboter heißen, haben auch wir ihn Wall-E genannt. :cool:
    Er irrt fast schon Menschlich durch die Wohnung und unser Kater kommt sehr gut mit ihm klar. Der wird so langsam sogar schon neugierig und stiefelt ihm hinterher. :lol:


    Ein wunderbares Gerät. Sowohl Haushaltshilfe als auch Männerspielzeug. Herrlich! :cool:


    PS:
    Eine Sache sollte noch erwähnt werden. Die Navigation zurück zur Saugstation ist ein Krampf. Es sieht komplett planlos aus! Und ich denke es ist auch so... Er findet seine Station durch einen IR-Richtstrahl. Aber er verhält sich dermaßen bescheuert. Er fährt planlos herum, orientiert sich kurz und fährt dann einfach in eine andere Richtung. Ohne System. Das ist sehr schade und geht auf jeden Fall besser! Und ich weiß was ich hier schreibe, Wegfindung war damals Teil meiner Bachelor-Thesis. :D
    Grundsätzlich sollte das aber alles kein Problem sein. "Dann braucht er eben länger... Was solls?"
    Naja, das solls:
    Er verschiebt manchmal seine Station! Und zwar nicht um 1-2 Zentimeter, sondern auch gerne mal um 10 Zentimeter! Die Folge ist, dass er die Station dann überhaupt nicht mehr erreichen kann.
    Außerdem ist er einmal auf der Rampe hängen geblieben. Ich habe ihn nur 10-20 Sekunden zappeln lassen und ihn dann befreit. Daher kann es sein, dass er sich auch selbst noch hätte befreien können. Aber drauf wetten würde ich nicht.
    Ich habe die Station nun besser positioniert und dafür einen Schrank verrücken müssen. Nun hat er zur "Arbeitsseite" 50cm Platz. Zur "Wandseite" hat er nun 20cm Platz. Dumm anstellen tut er sich immer noch, aber wenigstens hat er nun seine Station nicht mehr verrückt. Ich werde mir aber in jedem Fall noch eine Gummimatte besorgen, damit dürfte das Verrutschen der Station vorüber sein. Ein paar billige Gummifüße hätten hier geholfen. Schade Samsung... Nicht mitgedacht!

    Edited 5 times, last by mdo ().

  • Hallo mdo,


    das mit den Staubmäusen ist relativ normal, da die Flächen im Durchlauf nur einmal abgefahren werden, kann schon mal der Schmutz einfach nur auf die gesäuberte Fläche verschoben, in dieser Hinsicht haben die IRobots und Konsorten einen Vorteil, wenn auch nur marginal, da beim zweiten Lauf die Staubmäuse dann weg sind.


    Lange Wartenzeiten zwischen den Läufen >2 Tage bewirken auch bei uns ein mehrfaches Anfahren der Station.


    Kabel sind bei allen Robots ein Nogo. Ich glaube nicht, dass es irgendeinen gibt, der souverän mit Kabeln umgeht.
    Bei verschiedenen Stellen habe ich die Bereiche unter den Schränken mit Barrieren aus gefalteten Papier gesperrt
    (DIN A4 längs gefaltet, eine Seite von unten an den Schrank geklebt).
    Diese werden von den Sensoren des Samsung wahrgenommen, beim normalen Putzen kommt dann trotzdem an diese Bereiche.


    Zur Station: Stell diese so auf, dass Sie nur von vorne angefahren werden kann, bei uns ist das so, verschoben wird diese dadurch nicht.
    Die Rückfahrt zur Station ist schon sehr gezielt und zwar bis zu dem Punkt, wo der Infrarotstrahl der Station erfasst wird. Und genau dass können nicht alle Robots. Beispiel: Das Kinderzimmer wird gesaugt, Behälter wird voll. Das Samsung wurde von der Station aus gestartet. In diesem Fall fährt der Samsung zielstrebig, ohne Wandverfolgung aus dem Kinderzimmer, durch den Flur in das Wohnzimmer in Richtung der Station. Ca. 2 Meter vor der Station greift der Leitstrahl, dann wird dieser verfolgt. Da hier die Anfahrt sehr genau sein muss, wird auch schon mal kurz den Ziel zurück gesetzt und neu angefahren.


    Achja, die zusätzliche Schiene sollte bei glattem Boden nicht verwendet werden, das stört ganz extrem.


    So, nun viel Spass mit eurem neuen Bewohner!


    Gruß,
    Moses123

  • Er ist angekommen und lädt sich gerade auf. Es ist laut Verpackung ein 8980, allerdings fehlt tatsächlich eine virtual Guard. Mir kommt es auch so vor, als wäre der Karton bereits geöffnet worden.
    Könnte mir gut vorstellen, dass der Navibot seiner Virtual Guard beraubt wurde und dann "umetikettiert" wurde... Wenn dem so ist, ist das eine Frechheit!
    Aber gut, sie wollen eine zweite VG nachsenden... Von daher soll es mir vorerst egal sein.



    Hallo MDO,
    was mich etwas verwirrt, ist dass die 8981 auf der Redcoon-HP das Detailbild vom 8855 hat und nicht vom 8950...
    Kannst du mir bestätigen, dass es sich um den 8950-r2d2 handelt?
    Danke
    Tomy

  • Laut Samsung HP gibt es den SR8981 auch nicht. Hier werden wohl die großen Ladestationen mit einem anderen Navibot verknüpft.


    Gruß,
    Moses123

  • Hallo Tommy,


    was ich bestätigen kann, ist, dass ich diesen hier gekauft habe:
    http://www.redcoon.de/B409922-…980-NaviBot-S_Saugroboter


    Und dich habe wohl diesen hier bekommen:
    http://www.redcoon.de/B435430-…-8981-NaviBot_Saugroboter


    Bei beiden handelt es sich um den 8980er. Sie unterscheiden sich nur in der Anzahl der Virtual Guards (2 bzw 1). Das Detailbild vom 8981er ist aber definitiv der 8980er bzw 8950er! Der 8855 sieht deutlich anders aus. Was aber stimmt ist, dass sowohl auf den Produktbildern, als auch hier in meinem Wohnzimmer ein "blauer" und kein "schwarzer" Roboter steht. Eventuell verwechselst du die beiden deswegen.

  • Hallo Tommy,


    ich verstehe! Ich habe mir auch nur das erste Detailbild angesehen. Das Bild mit der Station. Denn die anderen Bilder zeigen tatsächlich nicht den 8950er/8980er! Aber sei beruhigt, hier bei mir steht auf jeden Fall der Richtige. :)

  • also ist der 8981 blau und hat eine Virtual Guard weniger dabei?
    somit wurde der 8950 bei der Grossen absaug-Ladestation beigepackt....

    vom Galaxy SII gesendet...

    Edited once, last by koety ().

  • Hallo,


    wenn man auf der Samsungseite schaut, gibt es den 8981 offiziell nicht in D. Wird nicht aufgeführt. Gibt man aber 8981 in der Suche ein, so kann man zumindest ein paar Daten über den 8981 abrufen. Unter anderem eine Bedienungsanleitung, wo zwar English dran steht, aber dann doch Tschechisch drin ist.


    Gruß,
    Moses123

  • Ich kann dir auch wärmstens den neuen LG Hombot Square bzw. 3.0 empfehlen.
    Ich bin sowieso hoch zufrieden und ein Freund "feuert" jetzt seinen Roomba hauptächlich aufgrund der sehr viel geringeren Geräuschentwicklung!


    Hier mein Robo in meiner Wohnung: [video]

    [/media]


    Die Dezibel wirst du hier nicht messen können aber seine Arbeitsweise ist gut zu erkennen.
    Ich meine auch mal ein weiteres YouTube Video gesehen zu haben, in dem jemand mit nem Dezibelmesser genau nachmisst. Musst du mal suchen.