Vergleich von Mähleistungen

  • Guten Tag im Forum!
    Auch ich habe vor, Mähroboter zu beschaffen und stehe vor der Qual der Wahl. Vor der Anschaffung zurückgehalten hatte mich bisher die geringe Auswahl an Mähern mit Li-Ion Accus. Als Besitzer eines Vorwerk- Saugers (geniales Teil!) ging ich bisher davon aus, dass ich dem programmierten Abmähen der Fläche einer planlosen Bearbeitung den Vorzug geben müsste. Damit wartete ich bis zu diesem Frühling auf dem Indego von Bosch, der eine Optimierung des Abmähprozesses verspricht. Nicht zuletzt durch dieses Forum wurde mir aber klar, dass der Indego dadurch auch Nachteile hat, wie das Wenden auf der Stelle und den hohen Schallpegel.
    Für meine zu mähenden Grasflächen (900/250/200 m²) suche ich eigentlich vergeblich bei den Herstellern nach einem Vergleichsparameter in m²/Std., um eine möglichst kurze Mähzeit pro Tag zu erreichen. Einzig bei Gardena gefunden: 100m²-> 2,5h; 300m²-> 7h; 700 m²-> 16h (z.B. für R70 Li) entspricht durchschnittlich 42m²/h.
    Hat jemand solche Werte für Robomow 630, Sabo 500F, Automover 230AC oder auch kleinere aktuelle Geräte?
    Außerdem würde mich die Meinung der Experten interessieren, lieber mehrere kleine Geräte einzusetzen oder ein großes Gerät umzusetzen, bzw. durch Engstellen passieren zu lassen? Ich kann mir nicht recht vorstellen, dass der Mähroboter Engstellen findet und sich dann (täglich) auf die weitere Fläche begibt?
    Carrera

    Files

    Robomow RS 630
    Robomow RC 306
    Vorwerk Kobold VR 100
    iRobot Braava 380

  • Der 220AC hat eine Flächenleistung von 75 m² p.Stunde bei gesamt 1800 m² 24st an 7 Tagen würde also knapp bei Dir gehen. du kannst die Mähleistung in 3 Bereiche einteilen und so fährt er prozentual in die Flächen z.B. 80 - 10 - 10 falls er Nachts oder tagsüber nicht fahren soll Must Du ca. 30 Prozent abziehen, dann liegst Du so bei 1200 m². Wenn es so ist würde ich diesen dann auf der großen Fläche fahren lassen und einen Gardena R40li auf den beiden kleinen. Oder einen Husqvarna 305 (fast baugleich Gardena). Rechnerisch besser fährst Du dann aber mit dem Husqvarna 230ACX mit 125 m² Flächenleistung und gesamt 3000 m² . Zum Sabo sag ich nix der sieht aus wie ein Panzer und selbst gebaut, würd ich nie kaufen. Zum Robomow kann Dir bestimmt jemand anders was sagen, beim Neuen gibt's hallt keine Erfahrungswerte.

    Gruß aus Moers:tsü:
    Mowing Home :
    GARDENA smart Sileno+
    (MAIN7.02.00 HMI6.06.00 SUB6.00.00)
    Husqvarna 315X

    GARDENA smart Sileno City
    Husqvarna 305 Gardena R40Li {in Rente}
    Baujahr 2011: (MSW 02.01.00 v. 5.9.2011) {in Rente}
    {Wolf Robo Scooter300, Bosch Indego 1000 in Rente }
    ‹Watering
    GARDENA 24V via.smart Irrigation Control / smart Sensor
    Hausautomation:
    Home: Fibaro/Fritz Dect via.homee /Amazon Echo ;
    Light: Philips via Apple HomeKit ;
    Security: ABUS, Netatmo via. homee/smart system , Arlo;
    Entertainment : Sonos via.Amazon Echo, Panasonic smart TV

    Edited once, last by T.Tomberg ().

  • Hallo Carrera

    Für deine Fläche von 1350m2 braucht der RS 630 8,7std Mähzeit = 1400m2
    Beim RS 630 ist die Mähzeit 1.5 Std. und Ladezeit 2 Std. Ruhezeit vom Werkeingestellt 23.00 - 6.00 Uhr kannst aber auch anders Einstellen. für deine Fläche braucht er ca. 1.5 Tage und die Ganze Fläche ist gemäht



    Gruss Trattore

  • Hallo T. Tomberg und Trattore,


    vielen Dank für Eure Antworten!
    Werde die Bedienanleitungen der o.g. Geräte studieren. Bei Fragen werde ich mich bestimmt nochmals melden.


    Gruß Carrera

    Robomow RS 630
    Robomow RC 306
    Vorwerk Kobold VR 100
    iRobot Braava 380

  • Hallo Carrera,
    Wenn ich dass richtig gesehen habe hast du einmal eine Fläche zusammenhengend von 1100m² und einmal von 250m², da würde ich dir aufjedenfall empfehlen auf die 1100m² einen 220AC und einen 305 auf die 250€m² Fläche. Jetzt ist die nächste frage hast du einen Englischen Rasen wo mindestens alle 3 monate gedüngt wird und viel gewässert wird oder doch eine Blumenwiese wo ein bisschen Wasser bekommt und vll. einmal im Jahr ein wenig Dünger?


    Gruß Daniel

  • Hallo Daniel,
    die Fläche A und C würde ich als Wiese bezeichnen. Die Fläche B ist neuangelegt, mit automatischer Beregnungsanlage. Ich würde diese Fläche schon als anspruchsvoll bezeichnen. Sukzessive soll auch die Fläche B erneuert werden. Meine Frage: Läßt sich ein Führungsdraht an der schmalsten Stelle zwischen A und B (Pflaster) verlegen?
    Ich möchte gern das "Zuhause" eines Robo's in der kleineren Fläche von B festlegen, da dort die besten Vorraussetzungen (Schatten, Stromanschluss, Sichtschutz durch Lamellenelement) für die Ladestation existiert. Das Sichtschutzelement, welches die Fläche B einengt, lässt sich unterfahrbar gestalten. Steht dem etwas entgegen?
    Gruß Carrera

    Robomow RS 630
    Robomow RC 306
    Vorwerk Kobold VR 100
    iRobot Braava 380

    Edited once, last by Carrera ().

  • Du kannst den Automower auf fläche B stellen, die Passage sollte aber nicht schmaler als 80 cm sein. Jetzt bist Du aber auch schon beim 230 ACX der hat 2 suchschleifen und so kannst Du diesen optmal in die 3 Bereich führen.

    Gruß aus Moers:tsü:
    Mowing Home :
    GARDENA smart Sileno+
    (MAIN7.02.00 HMI6.06.00 SUB6.00.00)
    Husqvarna 315X

    GARDENA smart Sileno City
    Husqvarna 305 Gardena R40Li {in Rente}
    Baujahr 2011: (MSW 02.01.00 v. 5.9.2011) {in Rente}
    {Wolf Robo Scooter300, Bosch Indego 1000 in Rente }
    ‹Watering
    GARDENA 24V via.smart Irrigation Control / smart Sensor
    Hausautomation:
    Home: Fibaro/Fritz Dect via.homee /Amazon Echo ;
    Light: Philips via Apple HomeKit ;
    Security: ABUS, Netatmo via. homee/smart system , Arlo;
    Entertainment : Sonos via.Amazon Echo, Panasonic smart TV

  • Hallo zusammen,
    also Tomberg´s Antwort ist nichts mehr hinzuzufügen. Mit dem 230ACX bist du auf der besten Seite, ist auch ein schönes Ding.
    Carrera wenn ich fragen darf wo wohnst du denn?


    Gruß Daniel