Neues Messer für den 422??

  • .................. das mit dem ruhigeren Lauf, denke ich , ist durchaus nachvollziehbar.

    MI 422 P

    Jedes technische Problem kann mit genügend Zeit, Geld und dem Händlercode gelöst werden (Du bekommst nur nie genug Zeit, Geld und den Händlercode schon garnicht ).

  • Ich bin auch nicht so begeistert von den "Rasierklingen" weil z.B. der eine oder andere Apfel bei mir mal zerlegt wird. Das war auch ein Grund für den Messerbalken als 1. Wahl.

    MI 422 P

    Jedes technische Problem kann mit genügend Zeit, Geld und dem Händlercode gelöst werden (Du bekommst nur nie genug Zeit, Geld und den Händlercode schon garnicht ).

  • Damit ist der vorteil des Mähbalkens dahin. Eine Powersichel wäre optimaler

    Ich habe Stihl gewählt, wegen der robusten Mähbalken, da fang ich doch nicht an Rasierklingen untern den Mowern zu basteln.

    Dann hätte ich mich gleich für einen "Husky" entscheiden können. In meinen Augen ist das Murks.

  • ................. wird die für den 422 wirklich kommen ???????????

    MI 422 P

    Jedes technische Problem kann mit genügend Zeit, Geld und dem Händlercode gelöst werden (Du bekommst nur nie genug Zeit, Geld und den Händlercode schon garnicht ).

  • Ich weiß dass Roboschaf damit wirbt, aber ob das Mähbild dann wirklich besser aussieht, halte ich für fraglich.

    Für mich sind das alles Dinge, wo Menschen gern Geld verdienen möchten, aber der Mehrwert für den Kunden mehr als fraglich ist.

  • Durch den Drehrichtungswechsel frage ich mich, ob das weg klappen immer funktioniert. Ist das bei den anderen Klingenmähern auch so, dass die Richtung wechselt?

  • Mit solchen C-Klingen habe ich vergangenes Jahr sehr erfolgreich mähen lassen. Je dünner die Klingen sind, desto besser war das Schnittbild.
    Allerdings habe ich sie überwiegend starr befestigt.
    Für heuer habe ich selber Messerhalter mit 3 - 8 Armen gefertigt, die ich nacheinander durchprobieren werde. Ebenfalls werde ich mehrere Varianten mit starren und beweglichen Messern testen.

  • Ja, mein Mäher hatte ursprünglich 18 cm Mähkreis. Mit meinen Messerhaltern komme ich auf 22,5 cm.
    Allerdings habe ich dazu auch die vorderen Lenkrollen versetzen müssen.

  • Ja, eins führt zum Anderen zum Nächsten ;). Hoffentlich spielen die Motorlager mit und halten das größere Moment ohne an Lebensdauer einzubüßen. Aber vermutlich ist das Thema "gewuchtete Klinge" auch übertrieben und eher Marketing als mit negativen Auswirkungen behaftet. Wird also in mehreren Ebenen spannend was da passiert. Viel Glück mit dem set-up, sieht echt begeisternd aus!

  • Dankeschön. Die Motorlager werden bei meinen 3D Drucken nicht mehr strapaziert, als beim originalen Mähteller, denn meine Verbindung mit der Motorwelle erfolgt mit einer großen Sechskantplatte, die haargenau mit dem 3D Druck zusammenpasst.
    Der Vorteil des 3D Druckes ist ja die vollkommene Symmetrie. Vergangenes Jahr habe ich noch mit selbst gebastelten Aluhaltern experimentiert, da merkte man schnell, ob eine Unwucht vorhanden ist. Aber auch damit habe ich bessere Ergebnisse erzielt, als mit dem Originalmähteller.
    Die 3D Drucke sind nicht schwerer, als ein Originalmähteller, Das Aluprovisorium hingegen schon und bei Aluringen, die ich am Originalmähteller befestigt habe, damit ich mehr Messer montieren konnte, waren deutlich schwerer. Das machte sich dann bemerkbar, wenn höheres Gras zu schneiden war. Da war der Motor schon überbeansprucht.

    Der Messerschutz wurde natürlich auch dem größeren Radius angepasst.
    Im Frühjahr gibt es dann neue Erkenntnisse. Bis dahin wünsche ich eine schöne Zeit.

  • Super, cool.

    Kannst du nicht einen Halter drucken wo man dann so eine Mähsichel daran befestigen kann. Die Sicheln gibt es ja in verschiedenen Durchmessern,,dann brauch man diese Mähklingen nicht.

    Ich kauf dir auch einen Halter ab😉

  • Super, cool.

    Kannst du nicht einen Halter drucken wo man dann so eine Mähsichel daran befestigen kann. Die Sicheln gibt es ja in verschiedenen Durchmessern,,dann brauch man diese Mähklingen nicht.

    Ich kauf dir auch einen Halter ab😉

    Das könnte ich machen, aber auch bei mir ist die Gesundheit nicht die allerbeste. Herz und Krebs sind keine Garanten, dass ich noch lange lebe. Deshalb würde ich hier auf andere 3D Experten verweisen, die sich schon länger damit beschäftigen.
    Ich habe damit ja erst nach der letzten Mähsaison begonnen. Hat aber auf Anhieb gut geklappt.
    Den Tip mit dem 3D Drucker habe ich hier im Forum von FallenAngel2k bekommen. Ich weiß natürlich nicht, ob er solche Aufträge übernehmen würde. Jan Oerter baut Mähteller und andere Mähroboterteile. Auch er könnte das erledigen. Einfach eine Anfrage an ihn richten.
    An sich ist die Idee mit einem Halter für verschieden große Mähsicheln plausibel. Allerdings würde ich eine komplette Lösung bevorzugen.
    Vor kurzem habe ich für meinen provisorischen Aluhalter so einen Sockel gedruckt. Der hat aber keine Löcher für eine Schraubenbefestigung, was keine sichere, gute Verbindung mit dem Aluhalter sicherstellt, weil dieser Sockel nicht voll ist, sondern mit kleinen Hohlräumen versehen ist. Das läßt sich zwar einstellen, aber wenn man die Schraubenlöcherabstände genau kennt, kann man sie als kleine Löcher vorgeben, wodurch sie viel stabiler werden.
    Bei meinen Messerhaltern kommt nur eine zentrale Mutter zum Einsatz.
    LG fairplay53


    Screenshot 2022-01-23 152728.jpg

    Screenshot 2022-01-23 152931.jpg

    20211114_122131.jpg