Nochmals Engpass und Verlegung der Schleife

  • Hallo und guten Morgen,

    ich habe gestern nochmals mit einem Kollegen, der sich auch, wie ich, einen RS630 kaufen möchte, wegen der Anlage einer engen Passage und der Verlegung des Begrenzungsdrahtes diskutiert und wir sind auf folgende Ungereimtheiten gestoßen.

    Erstes Problem Enge Passage: Lt. Handbuch und auch lt. der Beiträge hier im Forum soll eine enge Passage mindestens 120 cm breit sein.

    In der engen Passage liegen die beiden Begrenzungsdrähte 14 cm auseinander (oder ???).
    Der Mäher fährt exakt mittig über den Begrenzungsdraht in die Nebenzone und auf dem anderen Draht wieder zurück. Da der RS 630 66 cm breit ist, sind recht des Drahtes 33 cm auf der einen Seite und auf dem Rückweg 33 cm auf der anderen Seite des anderen Drahtes.

    Da müßten für die Passsage doch (33 + 14 +33 cm) = 80 cm ausreichen (vielleicht noch mit ein paar cm Spielraum). Wohlgemerkt in meiner engen Passage soll nicht gemäht werden (der Untergrund sind Pflastersteine). Der Mäher benutzt diese Durchfahrt nur, um
    die Nebenzone zu erreichen.

    Zweites Verständnisproblem: Der Begrenzungsdraht soll 40 cm von z.B einer Mauer entfernt verlegt werden. Da der Mäher aber nur 33 cm über den Begrenzungsdraht hinaus Platz braucht, kann ich doch wohl noch ein paar cm näher an die Mauer hin ??

    Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

    Grüße aus dem Hegau

    Erich

  • @ Erich

    Es ist Grundsätzlich schon so, wie du das ganze beschreibst. Aber das Problem ist, das der Robomow nicht immer ganz gerade über das Kabel fährt.. ab und zu gibts ein kleiner Schwenker und da ist es nicht schlecht wenn er ein bisschen Spielraum hat... wenn nicht, dann kann es passieren das er auf das andere Kabel kommt und dann umkehren will.

    Also bei mir sind es 100cm und bis jetzt gabs noch keine Probleme... bei 80cm hast Du NULL Reserve würde ich mal behaupten :hand:

    Betreffend im Engpass mähen. Ich glaube er wird es trotzdem machen. (Kanten mähen) oder @ Trattore? Also bei mir macht er das..was aber auch gut ist :jummp:

  • Hallo x-treme,

    Ich kann doch lt. Handbuch bei der Definition der Nebenzone einen Einstieg festlegen. Ich habe das so verstanden, dass der Mäher bis an diese Stelle fährt und dann dort zu mähen beginnt, je nach Einstellung erst den Rand der Nebenzone und dann die Fläche oder nur die Fläche. Oder habe ich das falsch verstanden?

    Grüße aus dem Hegau
    Erich

  • @ Erich


    Ja da mäht er nicht bis er beim Einstieg ist. Aber wenn er sonst mal die Kanten mähen will, dann mäht er bei mir entlang des ganzen Kabels. Kann da nix einstellen :( Oder habs nicht gefunden.

  • Vielen Dank x-treme,

    kann ich denn mit dem Kabel näher an die Trockenmauer hin als 40 cm ?
    Ich habe vor der Trockenmauer eine Granitsteinkante auf Rasenhöhe etwa 10 cm. Wenn ich jetzt 37 oder 38 cm weg von der Trockenmauer das Kabel verlege, müsste der Mäher (ich werde ihn Egon taufen) den Rasen komplett bis zur Granitkante erreíchen.

    Wenn ich Glück habe kriege ich den RS 630 noch diese Woche.

    Grüße aus dem Hegau

    Erich

  • Hallo erich

    x-treme hat es mit 1m hingebracht der Engpass :-) aber bei 80cm wird es knapp!

    kantenmähen macht er auch beim Engpass , also er kommt raus Mäht die kanten um die ganze fläche ink. Nebenzone geht wieder zu ladestion kommt wieder raus und geht zu Nebenzone ohne das die Messer laufen.
    Du hast kein einfluss in der automatik , wenn er kantenmähen soll oder wenn er zu Nebenzone fährt je nach fläche entscheidet er.
    Wegen dem Abstand zu der mauer du kannst ein bisschen weniger nehmen aber bei den Ecken muss er Platz haben das er richtig abdrehen kann aus diesem Grund wird 40cm angegebn wenn du weniger machen wilst das musst du mm arbeit machen und dir zeit nehmen.

    Gruss Trattore:jummp: