Worx WG795E, Wie verlege ich das Begrenzungskabel richtig?

  • [FONT=&amp]Hallo,
    ich bin neu hier und hoffe die richtige Lösung für das Verlegen des Begrenzungskabel zu erhalten.
    Ich habe mir den Worx WG795E zugelegt. Wir haben zwei Rasenflächen die durch einen steinigen Weg getrennt sind. Muss also den Roboter von Hand rübersetzen. [/FONT]
    [FONT=&amp]Die große Hauptrasenfläche:[/FONT]
    [FONT=&amp]Der Mäher soll hinter dem Brunnen seinen festen Platz bekommen, dort habe ich Strom und man kann ihn nicht von der Terrasse aus sehen. Ich habe in meiner Skizze eingezeichnet, wie ich mir das Verlegen des Kabels vorstelle. Neben dem Pool habe ich eine Rasenfläche von 1m, die werde ich wohl weiter von Hand mähen müssen. Die Bäume habe ich nicht extra verkabelt, die Äste sind hoch genug und es ist kein Wurzelwerk auf der Rasenfläche vorhanden. Es steht noch ein Klettergerüst mit Schaukel und ein Reck auf dem Rasen.[/FONT]
    [FONT=&amp]Hat jemand Erfahrung um mir die Abstände des Kabels von der Kante zu bestätigen. Wieviel bleibt dann stehen. Kann der Rest mit dem Trimmer entfernt werden. Geht der Roboter kaputt wenn er gegen die Bäume oder das Gerüst fährt. Muss das Klettergerüst ach mit dem Begrenzungskabel abgesteckt werden. Kann der Weg zu lang werden um zu der Ladestation zurück zu fahren.[/FONT]
    1Rasenfläche groß Mähroboter Begrenzungsdraht.JPG



    [FONT=&amp]Die kleine Rasenfläche:[/FONT]
    [FONT=&amp]Wie mache ich es mit der Stromversorgung für das Begrenzungskabel. Brauch man eine zweite Ladestation.[/FONT]
    1Rasenfläche klein Mähroboter Begrenzungsdraht.JPG


    [FONT=&amp]Ich danke für eure Hilfe.[/FONT]

  • Hallo KWM,
    ich habe seit einer Woche einen WG795 am arbeiten. Bäume habe ich verkabelt, eine Trocknerspinne, die mitten im Rasen steht, habe ich unverkabelt gelassen. Der Mäher bumst halt dagegen, geht aber nicht kaputt (auch nach Anleitung so zulässig). Der Weg zurück zur Ladestation wird nicht zu knapp. Ich habe ca. 180 m Kabel verlegt, das hat er bisher immer geschafft. Die 1m-Rasenfläche packt er nicht, der Korridor sollte mindestens 2 Meter sein. Am besten mal in der Installations-Anleitung nachsehen.
    Gruß

  • ..ach ja, Nachtrag wegen der separaten kleinen Rasenfläche: Man braucht keine zweite Ladestation, wenn man das Kabel um diese Fläche legt, die Fläche wird dann praktisch wie eine Insel betrachtet. Ein Beispiel dafür findet man in der Installationsanleitung (Bei mir ist es die Seite 23).

  • ..ach ja, Nachtrag wegen der separaten kleinen Rasenfläche: Man braucht keine zweite Ladestation, wenn man das Kabel um diese Fläche legt, die Fläche wird dann praktisch wie eine Insel betrachtet. Ein Beispiel dafür findet man in der Installationsanleitung (Bei mir ist es die Seite 23).


    Hallo, danke erst mal für die Hilfe. Hast du das Kabel eingegraben oder mit den Haken verlegt. Zu den Bäumen führt man dann wie in der Beschreibung angegeben das Kabel hin, um den Baum und dann den selben weg zurück. Die Kabel sollen 10cm Abstand haben und vom Baum?
    Das Kabel auf der zweiten Fläche brauch doch noch ein Stromanschluß oder nicht.
    Danke
    Gruß

  • Hallo,
    ich habe das Kabel ca 1 bis 2 cm im Boden versenkt. Das ging gut mit einem Handbeil: Grasnarbe durchschlagen, dann Beil ca 2cm tief in den geschlagenen Schlitzen ziehen und auf der schmalen Rückseite der Klinge das Kabel in den etwas aufgeweiteten Schlitz reindrücken.
    Das Kabel vom Rand zur Insel (Baum oder sonstwas) verlegen (Hinleitung), im Abstand von ca 30 bis 35 cm um den Baum führen und direkt neben der Hinleitung wieder zum Rand führen. Beide Kabel können in den gleichen Schlitz verbuddelt werden bzw. können mit demselben Haken verankert werden. Die zweite Rasenfläche kann wie eine Insel behandelt werden, allerdings muss dann halt der Landi hingetragen werden (so wie Sie es beschrieben haben kann er ja nicht hinfahren). Das Kabel auf der zweiten Fläche braucht keinen Stromanschluss (es hängt ja an der Station auf der ersten Fläche mit dran, d.h. das Kabel ist durchgehend verlegt.
    Gruß

  • Hallo


    Ich habe seit 4 Wochen de Worx WG794E .
    Ich habe damals das Kabel führ 700m2 verlegt, nach einigen Veränderung am Kabel mähte der Worx wochenlang perfekt und blieb auch genau in seinem abgegrenzten Bereich.
    seit ein paar Tagen haut er an manchen Stellen (fast immer die selben) einfach über das Kabel in Richtung Nachbarn ab, bis er merkt das er aus seinem Mähbereich ist und bleibt stehen.
    Hat jemand hierfür eine Erklärung ?


    Noch eine Sache
    ich habe für unseren Worx eine Hundehütte als Garage umgebaut, diese wollte ich mit der Rückseite an das Ende der Rasenfläche setzen, wobei so wie in der Bedienungsanleitung beschrieben keine 2 Meter Rasen mehr hinter der Ladestation vorhanden sind.
    Kann ich mit dem Kabel was normal nach hinten aus der Ladestation geht, sofort links zur Rasenfläche gehen ohne die 2m nach hinten einzuhalten .



    MfG
    Klaus

  • Hallo Klaus,


    für Deine erste Frage hab ich keine Erklärung. Ich könnte mir nur vorstellen, daß es an den Stellen irgendwelche Interferenzen gibt, die ihn das Signal nicht erkennen lassen.


    Zur Frage mit den 2 Metern: meine Ladestation hat nach hinten raus direkt eine Wand, also keine 2m. Sogar nach vorne habe ich keine zwei Meter bis zur Ladestation und es klappt wunderbar. Man muß dem Landroid bei der Einfahrt nur genug Zeit / Platz lassen, um gerade auf die Ladekontakte fahren zu können. Die 2m hinten raus sind meiner Meinung (und Erfahrung) nach völlig unnötig.


    Ulrich


  • seit ein paar Tagen haut er an manchen Stellen (fast immer die selben) einfach über das Kabel in Richtung Nachbarn ab, bis er merkt das er aus seinem Mähbereich ist und bleibt stehen.
    Hat jemand hierfür eine Erklärung ?



    MfG
    Klaus



    Hat Dein Nachbar evtl. auch einen Rasenrobbi bekommen, dessen Kabel jetzt stört ?

  • Hat Dein Nachbar evtl. auch einen Rasenrobbi bekommen, dessen Kabel jetzt stört ?


    Nein es ist eine freie Wiese wo Pferde drauf sind, aber wo du sagst Kabel stört.
    Die Wiese ist mit einem Kabel umrandet was an einem Tragbahren Akku angeschlossen ist, der Abstand ist ungefähr 4m.
    Das Kabel für die Pferde ist auf einer Länge von 22x32m an unserem Grundstück entlang gezogen, aber nur an 2 Stellen haut er über die Linie ab.


    Sonst würde er doch auf der gesamten Länge aus der Spur kommen


    MfG
    klaus

  • Na ja Strom ist für mich fast so undurchsichtig und wechselhaft wie manche Frauen *gg* aber wenn sich da nix geändert hat (meinetwegen jetzt erst eingeschaltet) kann das wohl nicht der Grund sein.


    Komisch das Ganze