Saugt der Navibot 8980 überhaupt?

  • Hallo
    Ich bin zurzeit "stolzer" gastgeber eines Navibot. Ich weiß noch nicht, ob ich ihn behalten werde. Ich habe das gefühl, dass er garnicht saugt sondern nur kehrt.
    Ist das normal?? Muss man die Saugfunktion einstellen?? bis jetzt verteilt er 1/4 des Drecks in der Wohnung und immt nur 3/4 wirklich auf (gefühlt).
    Wie oft lasst ihr den Robo in der Woche fahren??

    Gruß

  • servus,
    also unser 45iger wetzt dank selbstgefrickelter timersteuerung einmal am tag los.
    ja die dinger kehren primär, es hat eine saugfunktion die auch an dem hepa filter zu erkennen ist, aber die ist recht mau und wohl eher für die leichten flusen zuständig.
    effektiv erhöhen kannst du die leistung (fals du ihn behälst) indem man vorn in höhe rad und bürsten kleine filze klebt o.ä. wo die bürsten sich abstreifen können.
    ansonsten ist 3/4 des drecks doch sehr gut dafür das man nix macht ;) die "putzfrisbees" sind dafür gedacht den alltäglichen staub un krümel vom boden zu lesen, nicht die ganze wohnung auf hochglanz polieren.
    es ist aber schon erstaunlich das er alle zwei tage mit halbvollem tank dasteht obwohl man recht sauber ist, die dinger kratzen den dreck aus ecken wo man sonst nicht mal im traum dran denk staub zu saugen :)

  • Hallo


    meinst du die Filze an die Stelle kleben, an den die Nippel kleben, die anscheinend ständig abbrechen würden?? oder hast du ein Pic davon, wo man die kleben soll?

  • nen bild hab ich grad nicht, aber die neueren sollen da wohl so hartgummi nippels haben wenn die nich taugen oder wegbrechen kannst da halt so filzklötzchen hinkleben

  • Ok, bei mir sind die noch dran....
    Ich habe vorhin den Navibot sauber gemacht. ich fand etwas unpraktisch, dass ich dafür einen Schraubendreher benötige, um die beiden seitlichen Bürsten weg zu bekommen, damit ich die Haare da weg bekomme.
    Die Bürsten habe ich wenigstens weg bekommen, aber die vordere Lenkrolle, in der sich die Haare verfangen habe ich nicht sauber bekommen. wie macht man die sauber? Kann man die ausbauen?? gibt es da einen Trick??


    Gruß

  • uff...
    bei den neuen weis ich es nicht genau, aber hier bei dem geht die nicht ohne weiteres ab.
    ansonsten bekommst die haare mit nem kleinen cuttermesser weg mit der spitze auf der welle langfahren und dann rauszuppeln, etwas mühseelig aber muss man nicht immer machen.

  • Hallo


    Mir scheint es, als wäre die Reinigung des Navibots etwas aufwendig. An der Hauptbürste befindet sich auf einer Seite ein Kugellager, das von einer schwarzen Kunststoffkappe geschützt ist. Um die Achse ders Kugellager wickels sich leider auch Haare herum, die man nur sehr schwer entfernen kann. Ich habe nun versucht, das Kugellager abzuziehen, es sitzt aber sehr fest. Gibt es eine Möglihkeit das Kugellager abzuziehen oder ist es verkleb. Was habt ihr für erfahrungen gemacht???


    Gruß

  • Ähm, wenn das Ding kaum saugt, ist dann da nicht ein zB Roomba deutlich sinnvoller,der doch irgendwie ordentlich saugt und bürstet?


    Oder ist das Ergebnis am Ende genauso ordentlich wie bei den Roombas (oder sogar noch besser).
    Wie man ein gutes Ergebnis am Ende erreicht,ist es ja wurscht, WIE es zustande kam,aber irgendwie liest sich das System jetzt nicht so überzeugend. (Ferneinschätzung,die komplett daneben sein kann)

  • Der Roomba disqualifiziert sich für mich schon vor dem Test, weil ich keinen Robo haben will, der gegen alles und wirklich allllllles fährt was da rumsteht. Ich habe weiße Türen und will nicht, dass die nach einem Jahr alle schwarze ränder haben.
    Zudem habe ich eine Wohnung mit 100 qm. Um diese mit dem Roomba zuverlässig reinigen zu können, benötige ich, so viel ich weiß, diese virtuellen Türen und Wände, die dann immer in der Wohnung herumstehen würden.
    Aber deine Einschätzung ist soweit ganz richtig, richtig gut reinigen kann er nicht. Selbst nach 5 Fahrten hat er am Ende lange nicht so gründlich gereinigt wie der VR100 von Vorwerk nach nur einer Fahrt.

  • Habe bei Amazon ja viele Usertests durchgelesen und wenn man die bissel zusammenfasst, dürfte der Roomba und der Navibot sich bezüglich gegen fahren nicht viel geben.


    Der Samsung sieht optisch besser aus :D ,ist deutlich leiser und wohl auch viel schneller, weil er "geordneter" seine Bahnen schlägt.
    Der Roomba scheint dagegen auf Teppich deutlich besser zu sein.


    Irgendwie scheint ein Baby zwischen den beiden der optimale Robosauger zu sein :D


    Glaube wird doch der Roomba 780,weil mir die Saugleistung auf meinem Velourteppich wichtiger ist als die anderen 3 Sachen.


    Aber scheinbar legt Samsung soviel Wert auf andere (sinnvolle) Sachen beimS asung,das sie seine Hauptaufgabe, das putzen, bissel vernachlässigen (wie gesagt, leichter subjektiver EIndruck)

  • Das kann ich mir nicht vorstellen, dass sich der Roomba und der Samsung, was das Anrempeln an Möbeln angeht, nicht viel schenken. Das mit dem nicht anrempeln bekommt er eigentlich ganz gut hin aber natürlich auch nicht perfekt.
    Für mich ist es am wichtigsten, dass er die Wohnung nicht beschädigt. In 10 Jahren weiß ich nicht mehr, dass er den letzten Dreck aus der Ecke geholt hat, als er diese zusammengerammelt und beschädigt hat. Aber die Beschädigungen in der Wohung, die sehen ich noch in 20 Jahren.

  • zu dem anrempeln...
    die samsung robos haben ja noch ir sensoren, die sogar erstaunlich gut funktionieren, aber nur dort wo die ir strahlung reflektiert wird, bei matt lakierten oder lasierten holz heizt er auch volles rohr dagegen, aber lakierte türen etc alles was etwas glänzt erkennt er ganz gut.

  • Was wäre die Alternatine zu IR-Sensoren Untraschell?? Sind die so viel besser? Bei Polstermöbeln haben die keine Probleme, wenn die Ultraschallwellen nicht so gut reflektiert werden?
    Welcher Roboter hat Dann die besseren Sensoren? Und weiß man schon, ob nachfolgende Modelle sensorisch besser ausgestattet werden sollen?

  • Was wäre die Alternatine zu IR-Sensoren Untraschell?? Sind die so viel besser? Bei Polstermöbeln haben die keine Probleme, wenn die Ultraschallwellen nicht so gut reflektiert werden?
    Welcher Roboter hat Dann die besseren Sensoren? Und weiß man schon, ob nachfolgende Modelle sensorisch besser ausgestattet werden sollen?


    Meinst du wirklich,die Roombas würden bei Amazon so dermassen viele Positive Bewertung bekommen, wenn sie ständig mit voller Wucht gegen die Möbel rennen würden??
    Eventuell passiert das bei manchen. Genauso wie bei manchen Stuhlbeine keine Probleme sind bei anderen Stuhlbeine ein großes Hindernis usw.


    Du wirst bei jedem Robotor in den Testberichten (wenn genug vorhanden) negative Sachen finden, wo andere das genaue Gegenteil schreiben bei ihrem Gerät. Und da ist die Marke egal.


    Aber eins kann man als sicher erachten,wenn von 315 Bewertungen 217 5 von 5 Sternen geben bei Amzaon und 57 4 Sterne (zusammen 84%) und gerade mal 5% geben 1 und 2 Sterne, dann kannst du sicher sein,das das Gerät nicht mit voller Wucht ständig gegen die Möbel ballert.

  • Meinst du wirklich,die Roombas würden bei Amazon so dermassen viele Positive Bewertung bekommen, wenn sie ständig mit voller Wucht gegen die Möbel rennen würden??


    Ich habe nie behauptet, dass die Roombas mit voller Wucht gegen Möbel rennen würden. Aber sie fahren auf Kontakt und berühren so ständig die Einrichtung. Und wie gesagt, habe ich weiße Türen und ich will nicht, dass sie durch das ständige Berühren schwarze Ränder bekommen. Die Amazonbewertungen sind ja schön und gut, aber wenn ich der Erste bin, dem auffällt, dass die Roombas spuren an meinen Türen hinterlassen, haben mit die Bewertungen nicht geholfen.


    Ich habe hier im Forum schon öfters erwähnt, dass der VR100 von Vorwerk, den ich in meiner Wohnung ca. 1 Jahr fahren lassen habe, mir meinen nagelneuen Parkett zerkratzt hat. Da war ich offensichtlich auch der Erste, dem das aufgefallen ist. Hat mir aber nicht geholfen, der Boden ist schon leicht beschädigt. Und die Kratzer sind nicht von etwas entstanden, das der Roboter mitgeschleppt hat (z.B. einen Stein) sondern von den hinteren starren Rollen (keine Lenkrollen) beim drehen auf der Stelle des VR100.

    Edited once, last by Faultier ().

  • Also eigentlich ist das ja der Samsungthread aber da nun die Roombas ins Spiel gebracht worden sind.


    Der Roomba dreht seit zwei Jahren bei mir seine Runden. Er fährt sehr heftig auf Kontakt, aber er beschädigt dabei nichts. Keine Kratzer an den Möbeln gefunden.


    Ich habe selbst weiße Türen und es finden sich bei mir keine Schlieren oder Schmutzstreifen. Wenn der Roomba regelmäßig auch von außen gereinigt wird, dann kann er auch keine Streifen hinterlassen.


    Wer doch übervorsichtig ist, der pimpt einfach mit entsprechend soften Flauschband den Roomba auf. Threads dazu gibt es im Roombabereich reichlich.


    Ein Vorteil hat der Kontaktsport des Roombas, er kratzt auch wirklich bis zum Rand jeden Dreck weg.


    Auf Parkett habe ich keine Kratzspuren gefunden. Die Laufräder des Roombas sind dafür auch zu weich. Der Verschleiß hält sich trotzdem in Grenzen. Er hat bei mir noch die Originalräder dran.


    Ich empfehle, online bestellen, ausgiebig testen und ggf. zurück schicken. 14 Tage sollten dafür reichen. Amazonbewertungen nehme ich mit gebotener Vorsicht zur Kenntnis.

    Husqvarna Automower 308
    Irobot Roomba 780
    Irobot Braava 380