Hinweis bezüglich der Garantie bei VORWERK

  • Vorwerk und die Garantie! Was die wenigsten wissen…

    …ist wirklich unfassbar!

    Vorwerk, den Namen kenne ich noch von meinen Großeltern.
    Ein Name den man schon von Kind auf kennt. Das muss definitiv DIE Firma in Sachen Staubsauger sein, die sich mit dem Thema Staubsauger auskennt und vor allem die sich aufgrund der vielen Vertreter und der jahrelangen Erfahrung mit Kunden, Kundenfreundlichkeit sowie Kundenorientierung auskennen muss!



    Die Robotersauger haben es mir angetan. Ich hatte jetzt mittlerweile ca.18 Geräte in Betrieb gehabt und diese ausgiebig getestet und bin auch immer weiter am testen.


    Ich bin begeistert von dieser Technik, da es viele verschiedene Systeme gibt.
    Irgendwann ist mir der Vorwerk VR100 aufgefallen da er ja auch „Chip-Testsieger“ war.
    Dann noch von der Firma Vorwerk die mir wie bereits erwähnt noch von meinen Großeltern in Erinnerung blieb.

    Na jetzt wo ich Samsung, iRobot">">">, LG, Klarstein usw. getestet hatte muss das nächste Gerät definitiv ein Vorwerk VR100 werden!!!

    Gedacht, gesagt und getan.
    Wow, ein gutes Angebot in Ebay.
    Gebraucht, 5 Monate alt, mit Rechnung und Garantie<<<dachte ich!!!


    Also wieso nicht?
    Gekauft, getestet und für „gut“ empfunden (wenn auch ein paar Software Bugs).



    2 Monate später, meine Schwester hat Geburtstag und wünscht sich schon lange einen Staubsauger Roboter, also bekommt Sie von mir den Vorwerk VR100 zum Geburtstag geschenkt!
    Gleich wieder in Ebay geguckt und erneut ein gutes Angebot gefunden, auch nur 4 Monate alt, mit Rechnung und Garantie<<<dachte ich erneut!!!



    Kurz nach Kauf stellte der Verkäufer fest das Gerät hat Navigationsprobleme und wollte deshalb den Verkauf abbrechen.
    Ach quatsch, wieso dachte ich, das Gerät hat doch Garantie! Ich lasse es einfach bei Vorwerk reparieren und habe danach ein tolles Geburtstagsgeschenk für die Schwester und Vorwerk hat nun einen weiteren Kunden gewonnen.


    Toll, müsste sich Vorwerk in diesem Fall eigentlich denken.
    2 Kunden innerhalb von 2 Monaten und nichts dafür getan, nicht mal ein Vertreter war notwendig!

    Jedes vernünftige KUNDENORIENTIERTE Unternehmen würde so denken,


    jedoch die Firma Vorwerk leider nicht!



    Das Gerät muss nun zur Reparatur, also auf der Homepage nachgeschaut und gesehen dass es sogar möglich ist eine Umverpackung für das Gerät per Post zu erhalten.

    Also die Hotline angerufen und dann ging es los!

    Der erste Kontakt als Kunde mit der Firma Vorwerk:



    Nach wenigen Minuten Wartezeit meldete sich die Dame am anderen Ende.
    Ich sagte ihr mein Gerät hat Navigationsprobleme und ich wolle diese Umverpackung haben um das Gerät einsenden zu können.
    Sehr unfreundlich erklärte mir die Dame dass ich das Gerät „resetten“ soll, woraufhin ich ihr gesagt habe dass ich das alles schon mehrfach getan habe.


    Ich konnte keinen Satz richtig zu Ende sprechen da ich ständig unterbrochen wurde.


    Rechnungsnummer bitte!“ bekam ich in einem lauten aggressiven Ton zu hören.


    OK, kein Problem aber ich bin nicht die Person auf der Rechnung, da ich das Gerät in Ebay gekauft habe, aber Garantie habe ich noch!“ sagte ich ihr.



    „Garantie? Nein, sie haben keine Garantie auf das Gerät denn DIE GARANTIE IST BEI VORWERK NICHT ÜBERTRAGBAR!
    Sie können das Gerät aber kostenpflichtig reparieren lassen über einen Kostenvoranschlag und bla bla blub…“
    die Dame erwähnte irgendwas von über 200.-€.


    Mich wundert es dass die Dame jetzt schon wusste was defekt ist,
    da Sie mir ja einen Betrag genannt hat.



    Außerdem steht es auch in der AGB das die Garantie nicht übertragbar ist!“ bekam ich mit ganz rechthaberischen Ton zu hören.



    Nach langen hin und her wegen der Garantie blieb die Dame völlig stur und ich beendete das Gespräch und wünschte ihr noch einen schönen Tag!

    WOW, echt nicht schlecht! Wie war das mit der Kundenfreundlichkeit und der Kundenorientierung wie ich zu Beginn dachte???



    Naja jeder hat mal einen schlechten Tag und so richtig glauben wollte ich das mit dem übertragen der Garantie auch nicht. Also rief ich in einem Vorwerk-Shop an, die haben sicherlich Ahnung und können mir weiterhelfen, war mein Gedanke.

    Der Shop Betreiber wusste es jedoch auch nicht wie das mit der Garantie bei Vorwerk so läuft.
    „Wenn die das in Wuppertal so sagen, dann wird das so sein“ bekam ich zu hören.


    Aber diesmal wenigstens freundlich und vor allem hörte der Shop Betreiber mir zu und unterbrach mich nicht ständig.

    Hmmm…so langsam dachte ich nur „was ist das denn für ein Verein???“



    OK, alle guten Dinge sind 3, also die 3. Chance für die Firma Vorwerk das Problem kulant und Kundenorientiert zu lösen.


    Ich schrieb die bisherige Story per Mail über die Homepage an den Kundenservice und bekam am nächsten Tag einen Anruf von einer Dame des Hauses.

    Erneut bekam ich zu hören das man mir nicht helfen könnte/wollte, denn ich habe keine Garantie auf das Gerät, nur der Vorbesitzer.



    UNGLAUBLICH dachte ich mir nur!!!
    Ich erwähnte das Vorwerk mich nun als Kunden verlieren wird wenn die Geschichte so ausgeht.


    Auch MEIN Gerät werde ich verkaufen und den Samsung wieder bevorzugen.


    Das interessierte die Dame aber überhaupt nicht.



    Bei Samsung ist das mit dem übertagen der Garantie aber auch so“ sagte die Dame.



    >>>N E I N <<< liebes Vorwerk Team, ist es nicht!


    Das hat null mit Kundenbindung zu tun!
    So etwas habe ich zuvor noch nie gehört, geschweige denn erlebt.



    OK, ich hätte mir mein Recht mit der gesetzlichen Gewährleistung erkämpfen können, aber was ist im nächsten Schadensfall?
    Wieder so ein Theater, nein danke!



    Ich besitze unter anderen auch 3 Samsung Geräte und alle 3 sind über Ebay gekauft.
    2 waren bisher in Reparatur und der Service lief völlig
    Kundenorientiert, schnell und absolut problemlos!


    Hatte zwar bei einem Gerät nach kurzer Zeit erneut denselben Fehler aber nun läuft er einwandfrei.

    Ich sage HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH VORWERK, sie haben nun 2 Kunden weniger !!!



    Weiter so!

    Anstatt zu versuchen den Kunden zu halten und zu binden und bei einem 4 MONATE ALTEN Gerät kulant zu handeln, war es dem Unternehmen Vorwerk scheinbar egal!



    Selbst der Ebay-Verkäufer der das Gerät nun wieder zurück nahm und mir den Kaufpreis erstattete, konnte die ganze Geschichte nicht glauben was er da gerade erlebte.
    Das wird Kunde Nr. 3 sein den Vorwerk verliert, ich kann mir nicht vorstellen das diese Person noch einmal bei Vorwerk etwas kaufen wird.


    Auch wenn der Samsung etwas weniger Saugleistung wie der Vorwerk hat, der Service und vor allem das Kundenorientierte und die problemlose Abwicklung im Schadensfall ist bei Samsung vorhanden und hat für mich mehr Bedeutung wie die Saugleistung eines Vorwerk VR100.



    Samsung hat es in meinen Augen geschafft <<<Service macht den Unterschied!



    Es ist wirklich schön dass es ein Forum wie dieses hier gibt in dem man seine Erfahrungen mit den Geräten und den Herstellern schildern kann und andere auch warnen kann, so wie in meinem Fall!

    Ich konnte auf der Homepage übrigends keine Angaben bezüglich der Garantie-Übertragung finden!


    Also ACHTUNG bei Käufen die nicht direkt über Vorwerk laufen!!!


    Gruß Kraftwerk

    Edited once, last by ChiefBroady: Reißerische überschrift angepasst. ().

  • Bei diesem Post sollte eingeschritten werden (zum Schutz des Forums). Solche Aussagen wie "Nehmt Euch vor Firma XY in Acht" sollten den Forenbtreibern Schweißperlen auf die Stirn treiben...


    Es gibt generell keine Pflicht des Herstellers gegenüber dem Zweitbesitzer (der neue Eigentümer) die Garantieleistungen zu übernehmen. Oft geschieht dies jedoch aus Kulanz. Vielleicht hast Du die Dame an einem schlechten Tag erwischt.


    Es gibt eine gesetzliche Gewährleistung, die gilt 2 Jahre, allerdings muss nach einem halben Jahr der Käufer dem Händler nachweisen, dass der Fehler schon von Anfang an vorlag (wird in der Regel fast unmöglich sein, ist aber ein anderes Thema).
    Der Neubesitzer muss sich also innerhalb der Gewährleistungsfrist mit dem Vorbesitzer auseinandersetzen, dieser kann ja trotz Privatverkauf immer seine Rechte einfordern (es hilft also, sich mit dem Vorbesitzer gut zu stellen).


    Garantie ist sowieso immer freiwillig. Die Garantie kann er Hersteller bezüglich der Bedingungen selbst nach Belieben festsetzen. Und wenn dort in den AGB oder Garantiebedingungen steht, dass die Garantie nur dem Erstkäufer gewährt wird, dann ist das rechtens.
    Eine Übertragung der Garantie auf Dritte ist zwar grundsätzlich möglich, oftmals aber auch explizit durch den Hersteller ausgeschlossen. Das ist sogar absolut üblich und ein typisches "Problem" des Privatkaufs, was offensichtlich viel zu unbekannt ist.


    Cool down, ist doch alls gut ausgegangen. Für romantische Fantasien aus Großvaters Zeiten ist in unserer Kultur schon lange kein Platz mehr.

  • Wer sich etwas mit den Saugrobotern beschäftigt wird wie ich über die Garantie mit Vorwerk stolpern. Rechtlich gibt es da nichts zu rütteln.
    Genau dieses "Problem" mit der nicht übertragbarkeit hat mich dazu bewogen den Roboter einfach direkt bei Vorwerk zu kaufen. Bei Ebay und Co wird natürlich auf die Garantiebedingungen nie hingewiesen...


    Ob dieses verhalten von Vorwerk nun positiv oder negativ zu sehen ist muss jeder selbst entscheiden.
    Ich für meinen Teil finde es etwas seltsam aber sofern es kommuniziert wird (uns wurde es gesagt vom Vertreter) ist es ok.


    Die Sauger sind auf jeden Fall top



    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

  • Nun die Formulierung mag einwenig heftig sein. Das wird sicher noch diskutiert.


    Grundsätzlich muß man den juristischen Hintergrund vom Alltagswissen trennen. Als Hersteller habe ich für meine Produkte gegenüber dem Käufer eine 2 jährige Frist zur Sachmangelhaftung.


    Garantie oder Gewährleistung dagegen sind vom Gesetzgeber nicht definiert und können somit vom Hersteller frei formuliert und ausgelegt werden. Damit ist für diese freiwilligen Leistungen auch ein Ausschluss von Zweitkäufern möglich.


    Allerdings kann Vorwerk nicht eine Mängelbeseitigung im Rahmen der Sachmangelhaftung gegenüber dem Zweitkäufern verweigern.


    Oft sieht hier der normale Weg auch so aus, das ich gegenüber dem Verkäufer der Sache meine Rechte geltend mache. Und dieser dann gegenüber dem Hersteller. Da aber bei Ebay häufig durch eine entsprechende Klausel der Verkauf als Privatkunde deklariert wird, schließt der Verkäufer eine Haftung aus und verkürzt die gesetzliche Frist zur Sachmangelhaftung. Ganz so einfach ist man allerdings als Verkäufer dann nicht aus der Sache raus. Verkaufe ich als Privatperson Produkte mit nicht im Angebot beschriebenen Mängeln, hafte ich, trotz der allgemein üblichen Klauseln zum Ausschluss der Haftung, trotzdem.


    Das Verhalten von Vorwerk habe ich in solchen Fällen (Ebaykauf gebrauchter Geräte) auch im Freundeskreis ähnlich beschrieben bekommen. Da sollte tatsächlich ein konstruktiver Umdenkprozess im Hause Vorwerk angestoßen werden. Diese sehr kundenunfreundliche Vorgehensweise, paßt nicht zu einem Unternehmen, das Service so stark als Claim für sich beansprucht.

    Husqvarna Automower 308 (zum Nachbarn gewandert)

    Husqvarna Automover 310
    Irobot Roomba 780 (in Rente)

    Irobot I7 mit Absaugstation
    Irobot Braava 380 (in Rente)

  • Hier war's ja wohl auch so, dass sogar wissentlich ein defektes Gerät gekauft wurde, welches man dann reparieren
    Assen wollte. Hätt ich persönlich wohl grundsätzlich nie gemacht.



    Sent from my iPad using Tapatalk 2

  • Ich habe den Titel mal etwas angepasst. Grundsätzlich kann man sicher drüber streiten ob das so nett ist oder nicht.


    In dem Fall verstehe ich aber Vorwerks haltung. Garantie ist in den seltensten Fällen übertragbar. Dazu kommt, das dass Gerät billig, gebraucht und defekt bei einer dritten Partei erworben wurde und man nun den Hersteller in die Pflicht nehmen will um möglichst billig an ein Neuwertiges Gerät zu kommen.


    Man hätte auch einfach den Verkäufer das Gerät reklamieren lassen können und es dann erwerben.


    Die Freundlichkeit am Telefon ist dann natürlich eine ander Sache. Hier sollte wirklich mal nach geschaut werden.

    Roomba, Vorwerk, LG, Samsung... egal, Hauptsache sauber.

  • Hat den noch jemand etwas positivere Erfahrungen in Sachen Garantie bei Vorwerk als Zweitbesitzer gemacht?
    Ich wollte mir eigentlich auch einen gebrauchten VR100 bei Ebay kaufen, aber als ich auf die Probleme mit der Garantie gestossen bin habe ich das erstmal sein lassen.
    Ich würde ja ansonsten einfach einen Neato importieren und die leichten Nachteile in kauf nehmen, aber da mir die Ausfallquote bei den Robotern (aller Marken) im Verhältnis zu anderen Produkten unglaublich hoch erscheint - es scheint ja fast schon normal zu sein dass man das zweite oder dritte Austauschmodel hat - wollte ich schon eine Absicherung.


    Wäre also ein Neato Signature von Amazon in Frage gekommen, aber die sind auch nicht sooo viel billiger als ein VR100.
    Und eben ein VR100 von Ebay mit Garantie - so dachte ich, aber dann verstehe ich nicht warum die mit wertloser Garantie kaum billiger sind als direkt von Vorwerk...


  • Wäre also ein Neato Signature von Amazon in Frage gekommen, aber die sind auch nicht sooo viel billiger als ein VR100.


    Also ich habe vor 14 Tagen rund 316 Euro bei Amazon bezahlt :-) .


    mfg
    nuredo

  • Also das Garantie nicht übertragbar ist, wußte bis ich jetzt nicht. Ich bin echt überrascht. Hab in der Vergangenheit des öfteren als "Zweitbesitzer" Geräte als Garantiefall reklamiert und hatte bis jetzt noch nie ein Problem. Denn letztlich kann es dem Hersteller oder dem Händler ja nun auch egal sein, wer das Gerät reklamiert, kaputt ist kaputt. Und gerade bei einem Unternehmen wie Vorwerk sollte man erwarten, dass man hier die wenigsten Probleme hat. Ich bin der Meinung, dass gerade solche Vorfälle immer recht tief blicken lassen, denn gerade der VR 100 ist im Verhältnis zum Neato doch um längen teurer und wenn nicht der Service, was sollte sonst der Grund sein runde 200 € mehr bei einem Neugerät auf den Tisch zu legen?

  • Also ich habe vor 14 Tagen rund 316 Euro bei Amazon bezahlt :-) .


    mfg
    nuredo


    Gratuliere, aber wie soll das gehen?
    Der Signature wird da atm für 450 verkauft, kann mir nicht vorstellen dass der Rabatt zu der Zeit so hoch war?

  • Gratuliere, aber wie soll das gehen?
    Der Signature wird da atm für 450 verkauft, kann mir nicht vorstellen dass der Rabatt zu der Zeit so hoch war?


    Einfach unter Amazon Italien nachschauen :-) .


    mfg
    nuredo

  • Ok, günstiger ist er dort, allerdings ist der Unterschied zur deutschen Seite nicht ganz so ausgeprägt.
    Und wenn ich ihn dort bestelle muss ich ihn ja auch wieder nach Italien schicken? Klar, nicht so schlimm wie ihn gar nicht einschicken zu können oder in die Staaten, aber...
    Naja, für 316 würd ich wohl auch zuschlagen, mal abwarten und nachgrübeln.

  • Hallo,


    ich habe Ende 2013 auch bei amazon.it zugeschlagen und dort einen Neato Signature bestellt. Er spricht Deutsch und auch ein passendes Kabel/Stecker für die Station ist enthalten bzw. bereits montiert.


    Was im Garantiefall passiert, weiß ich noch nicht, da er bisher problemlos und gut seine Arbeit verrichtet. Verkauft wurde der Roboter von Amazon Eu S.a.r.l. So steht es auf der Rechnung und ist analog zu bei Amazon.de bestellten Artikeln. Ich denke, im Fall der Fälle würde ich zuerst Amazon.de kontaktieren.
    Ansonsten hat der Sauger (lt. beiliegenden Unterlagen) 2 Jahre Garantie von Neato.


    Hat jemand hier im Forum bezüglich der Garantieabwicklung mit Amazon.it mehr Informationen? (Im LG-Bereich scheint die Bestellung bei Amazon.it auch häufiger vorzukommen...)


    Grüße,
    Thomas

  • Bitte beachten! Dieser Thread beschäftigt sich mit der Garantie des Vorwerks VR 100. Also beim Thema bleiben.

    Husqvarna Automower 308 (zum Nachbarn gewandert)

    Husqvarna Automover 310
    Irobot Roomba 780 (in Rente)

    Irobot I7 mit Absaugstation
    Irobot Braava 380 (in Rente)

  • Also ich kann beide Seiten verstehen (bin ja schließlich auch Händler (Mobilfunk) und trotzdem Kunde). Natürlich besteht bei keinem Hersteller eine Pflicht gegenüber Zweitkunden. Das Spiel könne man ja sonst endlos fortsetzen und man wäre als privater Verkäufer immer fein raus aus der Sache und die Veranwortung liegt dann beim Hersteller. Ob das nun der eine oder andere Hersteller kulanter Weise übergeht bzw. sich Aufgrund des Vertriebsmodell (z.B. Einzelhandel) manchmal gar nicht sicher sein kann ob es der "Originalkunde" ist, mag ja sein. Aber ich denke, dass dieser Sachverhalt bei vielen Herstellern noch nie durchdacht wurde. Bei Vorwerk sieht die Sache durch den direkten Vertrieb nun anders aus. Meldet man sich mit der Rechnung als Garantienachweis und es gibt Differenzen beim Kundennamen, fällt das natürlich sofort auf und wird abgelehnt. Ich sehe Vorwerk da eigentlich im Recht.
    Aus Kundensicht erwarte ich aber ein anderes Vorgehen. Wenn man ein hochpreisiges Produkt kauft, kauft man meist auch hohe Qualität. Dass Vorwerk durch die höheren Preise und dem anderen Vertriebmodell auch eine höhere Marge einführt kommt noch zusätzlich hinzu. Ich denke daher, dass es Vorwerk gut täte mit Zweitkunden kulanter umzugehen. Ohne groß in die Bücher zu schauen, behaupte ich mal, dass ein Hersteller wie Vorwerk könne sich das auch sicher leisten kann/sollte. Denn
    a) Ist der Anteil der Kunden sicherlich nicht soooo groß, dass es finanziell deutlich ins Gewicht fallen würde.
    b) Spielt es aus Sicht des Gerätes und des damit verbundenen Defekts keine Rolle ob der Sauger beim Erstkunden oder beim Zweitkunden kaputt geht. Fakt ist, er ist kaputt, und das innerhalb der Garantiezeit. Die Verarbeitung entspricht also offensichtlich NICHT den Qualitätsvorgaben die Vorwerk an sich selbst stellt und sollte daher im Interesse des Kundens (und dessen Bindung) ausgeglichen werden.
    c) sind doch bereits hier im Forum mal Stimmen laut geworden, wo Kunden die Garantie an der Hotline umschreiben konnte. Oder irre ich mich?


    Was nun also fehlt ist der gute Wille seitens Vorwerk. Vielleicht erreicht man ja etwas indem man sich geschlossen an die Geschäftsleitung wendet? Möglich wäre dies und das Argument b) kann Vorwerk schlecht weg reden...

  • Ich habe nach wie vor keinerlei Verständnis wie man mit einem Kunden so umspringen kann.
    Von so vielen Geräten jeglicher Art bin ich Zweitbesitzer (oder noch höher) und noch nie
    hatte ich zuvor in einem Garantiefall ein solches Problem mit dem Hersteller.
    Garantie war bisher in meinen Fällen immer anstandslos ohne jegliche Probleme auf mich übertragbar gewesen.

    Bei welcher Person das Gerät defekt geht, ob beim 1. 2. oder 3.Besitzer spielt doch überhaupt keine Rolle.
    Der "gute Wille" ist bei Vorwerk definitiv nicht vorhanden!



    Wenn ein Unternehmen so handelt muss es ganz klar wissen dass so Kunden vergrault werden


    und es muss einem wirklich "egal" sein.



    So richtig wissen tut das jedoch in Ebay kein Verkäufer (Erstbesitzer), ich habe zwischenzeitlich viele angeschrieben und aufgeklärt.
    Diese haben sich dann auch informiert und das Wort "mit Restgarantie" aus dem


    Anzeigentext wieder entnommen.


    Machen Verkäufern ist es jedoch egal ob das am Ende so ist. Hauptsache es wird ein hoher Betrag erzielt.
    Viele glauben es auch gar nicht, wobei ich diese Verkäufer verstehen kann denn auch ich wollte diese Geschichte zu Beginn nicht glauben.



    Selbst bei Vorwerk wissen das einige nicht!



    Ein Vorwerk-Händler welcher letztes Wochenende mit seinem Verkaufsstand im Empfangsbereich eines großen Supermarktes gestanden hat und Leute ansprach
    stellte meine Geschichte in Frage und wollte sich da auch nochmal im Hause Vorwerk schlau machen.



    Dadurch das der Vorwerk-Händler am Telefon und nun noch der vom Supermarkt + viele private Ebay Verkäufer (und auch ich selbst) das ganze zu Beginn nicht wahrhaben wollten,
    erkennt man doch das es wohl nicht so alltäglich ist das Garantie nicht übertragbar ist!



    Viele wünschen sich aus menschlicher Sicht ein kundenorientiertes Handeln von Vorwerk sonst würde die Geschichte doch keiner in Frage stellen, weder privat Verkäufer noch Vorwerk Händler.


    Gruß Kraftwerk

  • Also das Garantie nicht übertragbar ist, wußte bis ich jetzt nicht. Ich bin echt überrascht.


    Hallo an alle, ich bin Alessandro aus Italien, sorry für mein Deutsch, Verwendung google-Übersetzer.
    Ich finde es sehr seltsam, dass Sie schreiben, in dieser Diskussion über die Garantie, und nachdem lesen, was Sie geschrieben haben, ich rief die Vorverk Italien um Aufklärung bitten, da ich den Kauf eines gebrauchten VR100, sagten sie mir, dass es kein Problem ist, wenn Ich kaufe gebrauchte, nur die Rechnung bekommen und es ist alles in Ordnung.

  • ich kenne übrigens noch einen Laden, der dem Zweitbesitzer auch keine Garantie gewährt: Der Versandkatalog/Händler Pearl.