220 AC/230 ACX gegen 320/330x, und warum ich mir kein G2 Modell mehr kaufen würde

  • Zugegeben, die Überschrift ist provokativ, zumal mein Händlerkollege MAG: Manual so heißblütig die G2 Modelle verteidigt.


    Zugegeben, die Automower G2 waren und sind immer noch sehr sehr gute Robotermäher. Die G2 Mäher haben über 10 Jahre den Robotermarkt dominiert und sind von der technischen Ausstattung und vor allem Zuverlässigkeit noch immer den meisten Konkurrenzmähern überlegen.
    Alle Husqvarna Händer (auch wir) habe in den letzten Jahren diese Mäher zu hunderten an Kunden ausgeliefert und haben bis heute keine Gerät bereut, das Ersatzteillager liegt voll und die Mitarbeiter kennen die Mäher in und auswendig. Zudem werden die G2 Modelle dieses Jahr zu wirklich humanen Preisen veräußert.


    Viele gute Gründe sich für einen 220 AC oder 230 ACX zu entscheiden.
    Hier geht es aber darum, warum ich mir einen 320/330x kaufen würde. Über die Unterschiede zwischen den beiden Generationen sollten bekannt sein, oder kann man in diversen Foren Beiträgen nachlesen.


    Folgende Punkte würde bei meiner persönlichen Entscheidung den Ausschlaggeben.


    Wettertimer: Der 320/330x erkennt automatisch die Graswachstumsrate und passt die Timerzeit daran an. Ein kleine Feature mit großer Wirkung. Ein AM der 3. Generation kann damit mehrere Stunden Fahrzeit täglich automatisch einsparen. Auf Jahr gesehen kann das schon mal 1000 oder mehr Stunden sein. Auf die Lebensdauer eines Mähers ist das richtig viel!
    Automatische Passagenerkennung; wer schon mal gesehen hat wie genial ein 320/330 vor einer 60cm breiten und mehrere Meter langen Passage, die Korridorbreite automatisch anpasst und dann nach der Passage wieder mit großer Korridorbreite weiter den Suchkabel folgt, kann nur begeistert sein.


    Fahrverhalten: Das Fahrverhalten der G3 Mäher hat sich zum G2 stark verändert. Der 320/330 bewegt sich "eleganter". hört sich komisch an, aber genau so empfinde ich es. Der Mäher erkennt schon lange vor dem Kontakt mit dem Begrenzungskabel dieses und verringert seine Fahrgeschwindigkeit um dann nur noch sachte ans Begrenzungskabel zu fahren. Auch beschleunigt er nach dem Wenden in Stufen. Die Fahrt am Suchkabel erscheint deutlich flüssiger, der G2 fährt abgehackt; muss immer wieder kurz anhalten um seine Position zu bestimmen, besonders bei klein eingestellten Korridorbreiten. Beim G3 ist diese Fahrt wie aus einem Guss. Kurz gesagt: ich habe das Gefühl, das ein 320/330 zu jederzeit weiß was er tut. es scheint als hat er einen Plan und irrt nicht blind umher.


    Zukunftssicherheit: Wer weiß was noch kommt.... Beim G2 gibt es optional die GPS/GSM Einheit. Schon mal nicht schlecht. Beim G3 zur Zeit noch nichts der Gleichen. Aber, ich bin sicher das Husqvarna hier einen Pfeil im Köcher hat. Ob nun die Kommunikation über GSM/Bluetooth oder WLAN kommen wird weiß ich leider auch nicht, dass ein Kommunikationsmodul kommen wird das bin ich mir sicher. Das Thema GPS unterstützte Navigation, wie sie zur Zeit nur im 330x verbaut ist, wir Sicher in Zukunft ein noch heißes Thema sein. Vielleicht auch als Nachrüstung für den 320.


    Wie Ihr seht bin ich vollkommen von den G3 Modellen überzeugt. Dafür gebe ich gerne 400-500 EUR mehr aus, wobei ich mich generell eher zu neuer Technik als zu bewährter Technik hingezogen fühle ;-)

  • Obwohl ich tatsächlich ein Fan der G2 Modelle bin, kann ich maxmerlin bei seinen Feststellungen durchaus recht geben. Wenn es um die Zukunft und nicht um den Preis geht sind die 320/330X Modelle eine exzellente Wahl!


    Und was merlin nicht erwähnt hatte sind der zusätzliche Komfort z.B. mit "Home-Button" sowie die bessere Steigfähigkeit und die deutlich erhöhte Leistungsstärke bei langem Begrenzungsdraht und/oder komplexer Fläche

  • Hallo,


    wir haben 2 Stück G2 Modelle in Betrieb. Ich einen 230ACX (ca. 2500m² recht komplex), bei meinen Eltern läuft seit diesem Jahr ein 220AC (ca.800m²)


    Habe letztes Jahr kurz überlegt auf einen 330X umzusteigen.


    Nach viel Recherche und einem sehr langen Gespräch mit einer absoluten Fachfrau, (in England ansässig), bin ich heute froh Ihren Rat befolgt zu haben und den Schritt nicht getan zu haben.


    Habe danach ganz bewusst einen 220 für meine Eltern gesucht und diesen im Winter für 1400€ neu erworben.


    Ich selbst überlege momentan noch, zusätzlich einen 230ACX als Ersatz zu kaufen.
    Die G2 Mäher sind Extrem anspruchlose Mähroboter die einfach nur das machen wofür sie entwickelt wurden! “Selbständig den Rasen zu pflegen.“


    Das zappeln am Suchkabel läst sich mit einer entsprechend weichen Verlegung des Drahts minimieren. Selbst bei Korrodierbreite 3 fährt der Mower flüssig daran entlang.


    Ein bisschen Feinschliff bei der Installation garantiert perfekte Ergebnisse!


    Der G3 wird sicher über die Jahre reifen! Aber noch schleppt er einfach zu
    viele Kinderkrankheiten mit sich rum!



    Gruß Hartmut

    Edited once, last by smooth20 ().

  • Also ich habe jetzt seit 2 Jahren einen 230 und zusätzlich seit diesem Jahr einen 330x. Unabhängig davon, dass der 230er tadellos ist und ich ihn auch per SMS steuern kann, würde ich nur noch den 330er kaufen, wenn ich erneut kaufen müsste.


    Er mäht durch die GPS Funktion einfach viel effektiver, macht seine Arbeit behutsamer;-) und ist sogar noch um Welten leiser als der sowieso schon leise 230er. Den Wettertimer nutze ich nicht einmal, weil ich gerne selber entscheide, wie lang er fahren soll. Alleine auch durch die Mähzeit mäht der 330er viel effektiver. Er muss nicht nach ca. 70 bis 80 Minuten wieder in die Station, sondern mäht fast 3 3/4 Stunden am Stück. Und die Ladezeit ist auch nicht recht viel länger als beim 230er.



    Viele Grüße


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

  • In den letzten Jahren habe ich sowohl G2 (mehrere 230ACX sowie Solar Hybrid) als auch G3 Modelle (330X) in meinen Flächen betrieben. Generell kann man sagen, dass sowohl die G2 noch die G3 Modell sehr gute Ergebnisse liefern.


    Wobei ich persönlich den Eindruck hatte, dass die G2 Modelle noch mehr "Qualität" in der Bauart hatten als dies beim 330X der Fall ist. Einige Dinge wie z.B. die Batterien am 330X machten mir bisher schon mehr Probleme als alle G2 Modelle bisher zusammen. Gerade beim 230ACX ist quasi nie irgendwas vorgekommen - er läuft und läuft und läuft.


    Das ist auch der Grund warum ich unlängst nochmals in ein paar Neugeräte investiert habe.


    Also kategorisch zu behaupten, dass neue Geräte IMMER besser sind halte ich für falsch.

  • ?.........



    Also kategorisch zu behaupten, dass neue Geräte IMMER besser sind halte ich für falsch.


    Ähh? hat das jemand gemacht?



    Viele Grüße


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

  • Ähh? Der Themenstarter tat dies...


    Ist ja auch sinnvoll.


    So viel ich weiß entwickelt Husqvarna zB für die alten Geräte keine neue Software mehr. Plattform für die Zukunft ist eben mal die G3.

    AKTUELL: 5x Automower 450x, 1x Automower 435 AWD, 3x Roomba i7+
    COMING SOON: ein weiterer Automower 435 AWD ist bestellt

  • Achso. Für mich ist allerdings


    "Ich fühle mich zu neuer Technik hingezogen" und


    "Kategorisch zu behaupten, dass neue Technik IMMER besser ist"


    ein weltweiter Unterschied.



    Viele Grüße


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

  • Sorry, ich kann nur für mich persönlich reden. Aber wenn Du meinst, im Namen aller zu sprechen, dann auch gut. Dann muss es ja stimmen.



    Viele Grüße


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

  • Noch kurz zum Thema zurück: Der Wettertimer, funktioniert das Teil nun oder nicht? Ich hab ihn aus, weil er sich viel zu oft selbst einen Freitag genehmigt hat. Weiss jemand, wann er einen neuen Start hinlegt, wenn ich beispielsweise von 6-22 Uhr fahren lasse? Bisher war das nach meinen Beobachtungen so, dass er um 6 raus fuhr und nach der ersten Akufüllung aufgegeben hat.

  • Soweit mir bekannt ist, fährt er auf jeden Fall die erste Runde. Während dieser entscheidet er dann, ob er nach dem Laden noch mal raus will. Ich hab den Timer auch aus.



    Viele Grüße


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

  • Hallo,


    also ich habe den Wettertimer an, mit niedriger Mähzeit. Funktioniert bei mir bestens. Er hat jetzt in 4 Wochen erst 2 mal früher Schluss gemacht. Muss aber dazu sagen dass unser Rasen momentan schnell wächst nach dem düngen. Ich finde wenn alles geschnitten ist, bzw. sehr wenig zu schneiden ist, muss er ja nicht unbedingt fahren. Das schafft er dann am nächsten Tag ja auch noch.

    Nachdem die letzten 2 Tage bei uns viel Regen war, hatte ich den AM320 2 Tage nicht laufen. Heute ist er dafür recht oft in den Spiralschnitt-Modus gegangen, ich finde beide Funktionen super.


    Viele Grüße Patrick

  • Hängt sicherlich von der zu mähenden Fläche ab. Ein 320er z. B. kann 2 Tage Pause bei 800 qm sicher leichter aufholen, als wenn er auf z. B. 1600 qm mäht.


    Außerdem will ich den Automower ja mähen sehen.


    Seit dem ich den Rasenmäherroboter habe, verbringe ich mehr Zeit beim Zuschauen, als ich früher zum Mähen gebraucht habe;-)))



    Viele Grüße


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

  • Ja das stimmt natürlich, ist schon flächenabhängig. Als der Wettertimer das erste mal eingegriffen hatte habe ich mich auch gewundert warum er nicht aus seiner Garage raus kommt:-) das Problem ist halt dass man gleich denkt was ist jetzt da los, anstelle zu überlegen, dass es ja der Wettertimer sein kann.


    Aber dass du mehr Zeit mit dem zuschauen verbringst als davor mit dem mähen, das ist bei mir/uns nicht anders. Aber da ich Heuschnupfen habe kann ich auch raus wenn frisch gemäht ist. Sonst hat meist mein Vatwr gemäht, weil beide, Geruch von Gras sah ich danach schrecklich aus, rote Augen, laufende Nase... Aber mit dem Automower ist alles bestens, so als ob keiner mäht....


    Aber man will halt in der ersten Zeit auch sehen ob er es richtig macht...:-) ich denke mal mit der Zeit wird's uninteressanter.... Oder aber auch nicht....;-)


    Grüße Patrick

  • Am Anfang sollte man sogar zuschauen, um zu sehen ob es wo zwickt ;)
    Ich hab meine beiden Anfangs bei jeder Bahn zugesehen um rauszubekommen ob er wo anstößt, das mag ich nämlich gar nicht...
    Die Belohnung für den Aufwand ist ein so gut wir makelloses Gehäuse beim 330x nach ca. 2000 Betriebsstunden!!

    AKTUELL: 5x Automower 450x, 1x Automower 435 AWD, 3x Roomba i7+
    COMING SOON: ein weiterer Automower 435 AWD ist bestellt