Samsung Navibot Ladestation Defekt

  • Hallo


    habe sein mehren Jahren einen Sammsung Navibot im Einsatz und der läuft Fehlerfrei. Jetzt macht die Sation Probleme und gibt keinen Strom mehr.
    Ich Vermute das auf der Platine ein Bauteil defekt oder den Geist aufgegeben hat.


    Kurz zu Geschichte:
    Der Navibot fährt an die station und das grüne licht leuchtet zum Laden......ein paar min. geht das aus und der Navibot fährt runter weil der kein strom mehr bekommt und denkt das er von der Station getrennt wurden ist.
    Das rote licht für Power leuchtet auch ganz schwach.


    Hat jemand auch so ein Problem gehabt oder schon gelöst und weiss welches Bauteil defekt ist. Wäre super wenn es mit Bilder gezeigt wird welches kleine Bauteil defekt ist oder wo der Fehler liegt....

  • Es kann so einiges sein.
    1. Möglichkeit ist, dass die Akkus hinüber sind.
    2. Möglichkeit: Ein Bauteil ist defekt (obwohl die Akkus wahrscheinlicher sind)
    3. Die Kontakte zur Station sind verschmutzt


    Wenn du ein oszilloskop hast, könntest du den Akku mal unter Last testen.


    Ansonsten kannst du bei dem Hersteller anfragen, ob sie sich das mal anschauen könnten. Eine Reperatur kannst du ja dann immer noch ablehnen.
    So wüsstest du halt genau, wo das Problem liegt.
    Wenn es an dem Akku liegt, kann man es ohne weiteres wechseln. Für Samsung Navibot Light, SR8825, SR8850 und SR8895 habe ich Akkus im Netz gefunden

  • Hallo alle zusammen.


    Hir präsentiere ich ein Problem der Serie navibot SR. und eine Lösungen dazu. Und ein paar Lösungen die mir nichts gebracht haben, vielleicht nur einen sauberen Roboter.


    Ich bin seit kurzem auch ein stolzer Besitzer von navibot sr8855 geworden, leider nur gebraucht und schon nach ein paar Wochen hat er sich von der Ladestation nicht mehr entfernt, er wollte einfach nicht Laden.
    Die ganzen vier acht ( 8888 ) haben geleuchtet, nur aber ganz schwach und es sah so aus als ob er ladet. Die Akku Anzeige auf dem navibot wahr voll (drei Striche), Die Ladung reichte nicht mal um paar Sekunden von der Ladestation sich zu entfernen aus.
    Nach dem ich die Batterie entfernt habe, tat ich ihn wieder auf die Ladestation und siehe*da er macht das selbe auch ohne der Batterie.
    Nach kurzer Zeit begann ich mich in Forums schlau zu machen.
    -Erstens habe ich überall lesen können das die Batterie kaputt sei. (Das er sie wohl nicht mehr erkennt), Ohne viel nachzudenken bei Amazon eine bestellt und in 4 Tagen war es so weit.
    Batterie rein und nichts geschah, das gleiche Problem immer noch.
    Noch mal ins Internet und weiter lesen und Tipps suchen.
    -Zweitens las ich das man es einschicken soll. Das kam aber nicht in Frage, da ich den navibot für 200€ bekommen habe, und die Reparatur mir zu teuer gekommen wäre als er selber wert ist.
    Schon alleine fürs einschicken fallen 70€ weg.
    Und die vom Service meinten das solche Reparaturen kostspielig seien.
    -Drittens las ich das der Schalter Probleme machen soll. nich lange nachgedacht und der navibot sr8855 lag vor mir auseinander gebaut. Den Schalter unter ihm blau mit blau verbunden, braun mit braun verbunden. Dann Endstaubt, Zusammen gebaut und auf die Ladestation mit ihm. Nach 15 Minuten getestet und was war, immer noch das selbe Problem.
    Wieder auseinander gebaut und in Ursprung versetzt. Der Schalter war wieder drann und ich ließ den navibot jetzt auseinander gebaut.
    -Viertens las ich das mann ihn so 10 Stunden getrennt ohne Akku lassen sollte. Ich wollte dann auf Nummer sicher gehen und ließ ihn 3 Tage getrennt.
    Dann Batterie rein und was? Nichts, immer noch das selbe Problem.
    -Fünftens las ich das der eine Knopf Batterie unten links auf der Platine hat. Und das man durch kurzes Kurzschliessen an der Knopfzelle den navibot so zum neu start zwingt. So zusagen Reset auf eine andere art.
    Navibot zusammen gebaut und auf die Ladestation mit ihm. Nach 5 Minuten test.
    Es ist immer noch so.
    Ein kurzes Geräusch (Piepsen), sieht aus als ob er ladet. Alles leuchtet schwach am navibot. Ladestation leuchten beide ELDs rot und grün.


    - Ich nahm in noch mal auseinander und trennte alle Anschlüsse von der Platine. Reinigte alle Stecker und baute ihn anschließend zusammen. Noch mal auf die Ladestation mit ihm, und nach paar Minuten testen. Was passiert, nichts. alles beim selben Problem.


    - Jetzt nahm ich die Batterie und ein Ladegerät mit 12v vom ferngesteuerten Boot und ladete zirka 20 Minuten. Dann in den navibot rein und siehe da er läuft wieder. Dann die Taste zur Ladestation zurück fahren und laden auf der Fernbedienung. Er fuhr zurück und wahr am laden. Nach zirka 20 Minuten war alles beim alten* Problem. Er wahr wieder entladen.


    - Und jetzt nahm ich die Ladestation in Visier. Ich nahm den Multimeter und begann zu messen.


    - Ohne navibot sr8855 war es 2.79 Volt.
    - Mit navibot waren es 9,70 Volt, sollten aber 20 Volt sein.
    Da haben wir den Übeltäter, die Ladestation.


    - Habe jetzt ein altes Ladegerät (Netzteil) vom Notebook genommen der 19 Volt und 2.1 Amper Output hat, und richtig an den navibot angeschlossen.
    Oh,* siehe da er ladet. Alle Lampen (LEDs) auf dem navibot leuchten hell.
    Erst mal ihn mit der Ladegerät vom Notebook auf geladen so zirka 15* Minuten.
    Danach ihn gestartet und was macht er, er saugt und läuft. Alles funktionierte wieder.


    >>> Meine Lösung
    Da das originale Ladestation zum Teil funktionierte und der navibot immer zurück fuhr ohne zu laden. Dann Nahm ich von der Ladestation den Stecker von den ladestiften die im Boden der Ladestation befinden, die für das aufladen des navibot verantwortlich sind und trennte die Kabel.
    Dann schloss ich das Ladegerät vom Notebook an und baute anschließend die Ladestation zusammen. Jetzt hat die Ladestation zwei Strom Stecker.
    Navibot auf die Ladestation und siehe da er ladet.
    Nach zirka 4 Stunden wahr er voll. Ich nahm die Akkus raus und die wahren warm (gesund).
    Batterie wieder rein Auto Modus auf der Fernbedienung gedrückt und ihn erst laufen lassen. Nach 30 Minuten war er fertig, und die Batterie Anzeige stand auf zwei Balken. Also fast voll. Er fuhr von selber auf die Ladestation und begann zu laden.


    Jetzt ist es schon eine Woche her, er läuft und läuft ständig, jeden Tag. Ich kann ehrlich sagen das ich echt froh bin in wieder bei uns zu haben.
    Übrigens läuft er wieder mit den alten Akkus die schon über zwei Jahr alt sind. Und volle Betriebs dauer mit den alten Akkus beträgt zirka 70 Minuten. So eine lange Betriebsdauer hat er nicht mals in den ersten Wochen bei uns gehabt.
    Zum Schluss habe ich ein neues Notebook Ladegerät (Netzteil), (von der marke Ansmann) mit switsch schalter von 12v bis 24v und 2250mA (27W) in Media Markt für 29,95€ geholt. Der switsch Schalter steht bei mir auf 19 Volt. Und ordentlich an die Ladestation vom navibot sr8855 verbaut. So das jetzt nur ein Stecker in die Steckdose gesteckt wird.


    Ich hoffe ich konnte einen oder dem anderen helfen.


    Stelle dem nächst auch ein paar YouTube Videos rein vom Umbau.

  • Hallo!

    Ich habe einen Samsung SR10F71UB und so ziemlich das gleiche Problem wie jhonny891. Meine Ladestation hat einen ausgang von 4 bis 17v wenn der Roboter drauf steht. Ich denke das einer der Kondensatoren hinüber ist ( oder?! )

    Der Akku wird entladen wenn der Roboter drauf steht und leider nicht geladen.

    Meine frage, wie hast du das gemacht mit dem anderen Ladegerät? Einfach die Ladekontakte an das neue Ladegerät angeschlossen und die Ladestation seperat am Strom angesteckt? Du schreibst was von einer 1 Kabel Lösung...aber wie? Gibt es die YouTube Videos noch?

    Danke und LG