Posts by coreYalex

    Dein Konto muss im Alexa Skill verknüpft sein, das Konto wird ebenfalls für die Steuerung des Roboters verwendet (ähnlich wie du es bei der App machst). Einloggen und fertig, der Staubsauger heißt dann so wie in der App.

    Hab meinen Akku zurückgegeben. Die hatten mir den falschen geschickt. Habs gerade noch gemerkt.

    Muss jetzt warten, welchen Stecker der nächste Akku hat und würde daher gerne wieder auf Dich zurückkommen.

    ich habe den "richtigen" Akku hier - also 360 komp. der ist aber auch mit dem falschen Stecker und zudem identisch zu meinem aktuellen Ersatz, den ich für 38€ gekauft habe. Akkushop ruft ja 65€ auf...da kann man auch direkt den originalen mit richtigen Stecker für 80€ kaufen. Beides zu teuer - in meinen Augen!


    Hier ein paar Impressionen.
    Einmal die Akkus direkt im Vergleich, beide hatten nicht den richtigen Stecker. Oben ist der von Akkupshop "kompatibel zu 360". Unten der von Amazon, identische Modelle.


    pasted-from-clipboard.png


    pasted-from-clipboard.png


    Dann habe ich den Stecker wieder an den originalen Akku angebaut, nachdem ich diesen komplett demontiert habe um den Aufbau genauer anzuschauen. Der Stecker passt wie erwartet 1A, die Installation ist mit dem richtigen Werkzeug sehr einfach.

    pasted-from-clipboard.png




    Letzten Endes ist der Originale Akku der Beste, da die Laufzeit vor allem sehr gut ist. Ich betreibe mein Gerät immer im Powermodus also bei 2000pa, den MAX Modus nutze ich nie. Dabei fährt er ca. 60 Minuten, das mit beiden Akkus, je nach Tag mal 2-3 Minuten mehr oder weniger. Eine viel bessere Leistung mit den 200mah mehr konnte ich nicht feststellen. Eher im Gegenteil, der größere Akku hat meiner Meinung nach öfters Probleme mit hohe Leistung zu fahren, man hört das indem der Roboter kurz schwächer wird für ca. eine halbe Sekunde. Er klingt als würde er nach Luft schnappen. Im Leisen oder Normalen Betrieb bei geringere Leistung hingegen habe ich schon das Gefühl, dass der größere Akku etwas mehr Power hat. Das sollte man schon beachten.


    Kurz gesagt wäre meine Empfehlung (für alle die das Steckerproblem lösen können) den oben gezeigten Ersatzakku für 35-40€ zu kaufen. Alternativ den Originalen mit besseren und neueren Zellen versehen (was auch nicht einfach ist, selbst beim Akku Profi).

    Ich habe mich als Firmenkunde direkt bei LHE registriert und dort bestellt. Ich kann euch die Stecker gerne für eine kleine Aufwandsentschädigung weitergeben, wobei ich dann nochmal 1000 Stück bestellen würde. Dann kann ich auch paar mehr weitergeben. Zum Stecker kommt dann das Innenleben worauf das Kabel fixiert wird.

    die Stecker sind schon angekommen, das ging sehr schnell und erklärt die hohen Versandkosten :-)

    Es sind nicht 100 Stück, dafür aber 10 und sie passen perfekt! Ich habe das ganze Set bekommen und kann theoretisch auch eine Verlängerung - eine Art Kupplung anschließen, mach ich vermutlich auch damit man nicht immer reinfummeln muss um das Kabel auszustecken.


    Der NTC Anschluss am Board ist ein Pluspol, das heißt ein Sensor müsste dann nur mit dem Ground verbunden werden. Was für ein sicheres Laden wichtig ist. Das heißt ich würde, falls es ein Akku ohne drittes Kabel wird den Sensor selbst legen. Wenn möglich mittig im Akku. Der originale Akku hat ein PCB mit Temperatursensor drauf, von dort aus wird gemessen. Der Fühler ist fest am PCB verbaut und liegt innerhalb des Akkupacks. Der Roboter bekommt das Signal über den TH Anschluss auf diesem Board. Von Prinzip her nichts anderes als ein kleiner Sensor den man auch einfach ins neue Akkupack reinlegen kann.

    Beim Akku wäre ich mir jetzt nicht sicher, was der tatsächlich leistet. Bei 12€ ist es aber ein Versuch Wert :)

    Für den Temperatursensor bin ich am überlegen ob es reicht einen separaten Sensor an den Akku zu legen oder einfach nicht anschließen. Die meisten PCB's haben eine Temperaturüberwachung integriert. Vermutlich ist der Sensor nur eine zusätzliche Sicherung über das Board, damit der Roboter den Ladestrom unterbrechen kann, sollte etwas zu heiß werden. Kann ich erst sagen, wenn er da ist.

    Die echten Stecker zu verwenden hat in meinen Augen viele Vorteile und das löten ist dann doch ein sichtbarer Eingriff, Korrosion etc. - wer das gut kann, wird damit auch leben können. Ich bevorzuge aber dann doch Plug and Play.

    Vermutlich ist das ausreichend


    B57703M0103A017 EPCOS / TDK | Mouser Deutschland

    Kurzer Zwischenstand. Von BYD bekommt man keine Antwort, das ist die Firma die den Akku selbst herstellt.
    Beim Qihoo 360 Support wurde ich mehrmals umgeleitet, das zum Glück ohne selbst aktiv werden zu müssen, ich wurde immer CC gesetzt. Mal schauen ob und wann ich an einen Akku komme und was der dann kostet. Bis jetzt wurde mir gesagt 80 USD. Was dann 68€ wären, unabhängig davon was noch am Zoll passiert.

    Die Stecker von LHE sind in der Post, soweit ich verstanden habe dürften dass 100 Stück sein :-) Der Preis war nicht hoch, der Versand jedoch leider schon.
    Inzwischen habe ich die Akkus genauer unter die Lupe genommen und den alten geöffnet, natürlich sind PCB's verbaut. Das weiße Kabel ist ein Temperatursensor. Wenn ich mich nicht ganz täusche, dann wird das nicht zwingend benötigt. Das teste ich noch. Viele Akkupacks haben PCB's die einen eigenen Temperatursensor integriert haben und vor Überhitzung beim Be- sowie Entladen sichern. Daher habe ich einen 3500 Akku (aus dem chuwi ilife v7 V7S Pro Robotic Sweeper) bestellt - 12€ inkl. Versand. Dieser hat dann auch die gewünschten 14.8V und nicht 14.4V. Daran kommt dann einer der 100 Stecker und ich habe das gewünschte Endergebnis. Soviel zur Theorie.

    was haltet ihr denn von so einem Angebot?


    https://www.hood.de/i/akkurepa…50-mh1-4s1p--89313606.htm

    Das ist nur ein Tausch, das muss einem klar sein. Alten Akku einsenden und dort umbauen lassen.




    Ich bekomme jetzt die Stecker von LHE geschickt, ich habe genug bestellt, also falls jemand Interesse hat kann ich gerne welche hergeben.

    Außerdem bin ich im Gespräch mit 360 und der BYD Company wegen originalen Ersatzakkus.


    Auch bei Lunea wollen sie 80€ für einen Akku haben. Ist einfach zu teuer. Die Akkupacks kosten zwischen 10 und 30€ - nur weil der Stecker nicht richtig ist, zahlt man doch keine rund 50€ Aufpreis.

    Nagel mich jetzt nicht fest, Mini Molex (das weiß ich, weil ich den hier liege habe) hat 3,5mm und ich denke der normale Molex 4mm Pitch. Es ist aber definitiv kein Mini Molex. Laut LHE ist das auch ein Wire to Wire Verbinder.


    Das mit dem Stecker dachte ich mir schon, das heißt für mich, dass ich den Akku vom Akkushop zurückschicken werde.

    Die große Aufgabe ist jetzt diesen LHS Adapter zu organisieren, wenn das geht, sehe ich überhaupt kein Problem mehr. Dann kann man theoretisch auch ein Akkupack selbst bauen oder fertig kaufen. Der Temperatursensor wird vermutlich nur ein einfacher Fühler sein der im Akkupack mittig liegt. Das kann ich mir gut vorstellen, weil das die günstigste Methode wäre.

    Einen funktionstüchtigen original Akku würde ich schon gerne wieder haben. Ich hoffe, den bekommt man günstiger als 80€. Das wäre dann in meinen Auge schon teuer geworden, diese Spielerei. Daher würde ich den Akkutausch niemanden empfehlen :-)
    Wenn man überlegt das Gerät kostet neu 300-400€, sehe ich kein vernünftiges Verhältnis. Das ist traurig, dass der Akku so teuer verkauft wird, ich vermute, die Lieferanten hier schlagen einfach unverschämt viel drauf. Ich möchte nicht wirklich irgendwas selbst zusammen geflicktes haben, das soll schon richtig gemacht sein. Das Teil steht 24/7 am Netz und steht bei mir z.B. unter dem Sofa. Da hätte ich einfach gerne höchste Sicherheit. Ich hatte eh schon riesen Zweifel mir so ein 100% China Teil in die Wohnung zu stellen. Davor hatte ich Miele und da wusste ich immerhin, dass die Standards und Vorgaben aus Deutschland kommen. Wobei man muss sagen 360 verbaut schon wirklich ordentliche Teile.


    Bis jetzt hab ich 40€ ausgegeben, wenn dann noch Kleinteile für einen richtigen Stecker dazukommen wäre das noch in Ordnung.


    pasted-from-clipboard.png


    Ich glaube der Stecker unter (1) ist der richtige, 2 wäre die Alternative. Könnt ihr selbst nachmessen.

    Im Katalog Seite 188 bis 190

    https://www.lhecn.com/Zhejiang…alog%20%202020-04-20.html


    Noch ein Nachtrag: bei http://www.akkukonfigurator.de/ kommt man mit 3500mah Zellen von LG mit Temperatursensor auf 72€ ohne Versand, das wäre auch noch eine gute Möglichkeit, solange man halt den richtigen echten Stecker von LHE bekommt. Leider ist es nicht möglich einen bereits verbauten Stecker aufzulösen und wiederzuverwenden. Das entscheidende sind eigentlich die Kontakte die mit dem Kabel gecrimpt sind. Bei 72€ plus Kleinteile wäre es in meinen Augen auch noch wirtschaftlich vertretbar, da der AKKU dann doch das maximale der 10650 Zellen anbietet.

    Akku selber bauen, verlangt ein Punktschweißgerät was auch ab 90€ losgeht. Die Zellen kosten selbst ca. 5-8€ je nach Hersteller. Ich denke LG oder Samsung sind doch ganz gut.

    Es ist und bleibt kein einfaches Vorhaben..

    ja sowas in der Art hab ich mir auch gemacht, ich hatte zum Glück kleine Wagoklemmen die passen grad so in den Sacht rein. Der Akku ist wirklich nur Minimal besser, aufgrund des Umbaus der Steckers würde ich es mir 2x überlegen. Der Akku kam mit 1% bei mir an, meiner Meinung nach kein gutes Zeichen.

    Jetzt habe ich nochmal einen 360 kompatiblen Akku (https://www.akkushop.de/de/340…saugerroboter-144v-489wh/) bestellt. Hoffentlich passt der Stecker dort, ansonsten bestelle ich mir wieder den Originalen damit dort eben nichts "rumgepfuscht" wurde. Ich hab jetzt 40€ für den aktuellen bezahlt und suche nach dem passenden Stecker, der Stecker ist von LHE 3 Pin (eine Art Mini-Molex), wobei er kleiner als Mini-Molex ist. Minimolex war bei dem Akku schon dran. Ich habe ah LHE eine eMail geschrieben und nach dem passenden Adapter gefragt, wenn ich einen Stecker richtig montieren kann, passt das alles für mich wieder zusammen.

    Passt er?

    ich hab ihn bestellt, der erste wurde storniert. Jetzt bei Amazon gekauft, soll in 1-2 Wochen kommen. Ich teste den Akku. Da er größer ist würde das schon sehr interessant sein, das alles für 40€.

    Das einzige was mich stutzig macht ist die angegebene Spannung von 14.4V. Wo der Originale 14.8V hat. Wichtig ist der Stecker, ob der passt.


    Ich werde berichten!

    ich wäre schon angetan von einem größeren Akku, die Zellen gibt es ja mit 3500mah z.B. von Samsung für 6€ das Stück. Damit wäre man schon ein bisschen besser gerüstet und würde den Akku nicht immer ganz leer bzw. auf die 20% bringen. Vielleicht hält er so auch wieder länger durch. Bis jetzt komme ich im PowerModus (nicht Maximal) auf gut 60-70 Minuten. Es kommt schon mal vor, dass er kurz vor Ende nochmal zum Laden fährt um dann später 5cm nochmal abzufahren.


    Ich werds mal hier irgendwo bei einem Akku Spezialisten probieren. Der wird mir die Zellen schon tauschen können. Dafür hätte ich aber trotzdem gerne einen echten Ersatz Akku (den alten kann ich den versuchen umzubauen) - so wäre im Fall des Falles immer ein Akku noch vorhanden.
    Bis heute habe ich noch keinen Shop gefunden der das wirklich liefern kann. Bei lunea-shop.de kaufe ich sonst immer mein Zubehör - dort werde ich mal nach einem Akku fragen. Es gibt auch andere Akkus für nicht dieses Modell, da passt vermutlich der Stecker dann nicht und die Kontakte sind ggf. auch nicht identisch belegt. Da würde ich schon gerne auf Originale Ware zurückgreifen und falls dann da nur die Zellen austauschen.

    Hab mal etwas Zeit bei AliExpress verbracht,und vielversprechende Seitenbürsten gefunden.Diese sind heute angekommen.Die auffälligsten Unterschiede : die Farbe,kein Loch für die Schraube, Wölbung der Arme ist nicht so stark.


    Der Vierkant passt 1a und leicht klemmend auf dem vom Roboter.Due Schraube ist evtl gar nicht nötig.

    Die Arme sind etwas kürzer,was m.E. eher besser ist.Die originalware ist zu lang und schlägt am Antriebsrad. Trotz geringer Wölbung liegen die Bürsten auf.

    Ein Praxistest steht noch aus

    Kurze Frage zu den Seitenbürsten, ich finde die länge eigentlich so wie sie ist ganz gut. Der Roboter kommt so auch an Stellen die er nicht ganz anfährt. Fußleisten z.B. In Ecken kommt er leider nach wie vor nicht, daher wären in meinen Augen kürzere Bürsten nicht so Vorteilhaft.


    Merkt man denn einen unterschied beim "schlagen gegen das Antriebsrad?"

    Nein haben wir leider nicht.
    Weiß was der Akku am weißen Kabel angeschlossen hat bzw. ob da eine Schutzplatine verbaut wurde? Ich denke mal das ist eine Temperaturüberwachung oder ein Ladestrom der überwacht wird.

    Ansonsten stimme ich schon zu, wer das kann, kann selber bauen. Aber meine Meinung nach nur mit Schutzplatine und Punktschweißgerät.


    Ich finde schon Akku Shops die Akkus bauen, die möchten teilweise aber 60-70€ und dann weiß ich nicht mal ob dieser Akku den richtigen Stecker bekommt und ob das weiße Kabel auch richtig angesprochen wird.

    Alexa Skill geht einwandfrei in Deutsch.

    Man kann einschalten und ausschalten sowie die Saugstärke von leise/standard/hoch wechseln.