Posts by KomplexerGarten

    Das ist nämlich auch so meine Vermutung. Mit den Wochenstunden hört sich gut an, das wird auch so etwa der Bereich sein, den ich anpeile.

    Wie ist es mit Unebenheiten innerhalb der Rasenfläche? Ich meine keine Maulwurfshügel aber kleinere Buckel. Der Twenty scheint im Vergleich zum 4.0 ja nur eine sehr geringe Bodenfreiheit zwischen den Hinterrändern zu besitzen. Kommt es da mal vor, dass er mittig aufsetzt und dann festhängt? Das gibt mir momentan noch zu denken...


    Achso und natürlich der Nebenfakt, dass es (laut der Ambrogio Website) quasi keine Händler gibt. Das liegt aber vermutlich eher an einem Bug bei der Händlersuche.

    Sogar 2 von drei Maulwurfshügeln macht der Twenty weg. Aufgrund der vier Räder muss eine Unebenheit schon echt arg sein, dass er aufsitzt.

    Thema Händler: auch in Ö ist das Händlernetz nicht "eng". Aber außer für die Installation benötigt man den Händler doch bloß für Reparaturen oder für den Winter-Service. Und da sollte es doch eigentlich egal sein, wenn der Händler 50km entfernt ist, oder? Ich habe meinen Twenty aufgrund von Lieferengpässen in Deutschland bestellt, die Installation selbst gemacht und einen Servicepartner gefunden der knapp 60km entfernt ist...

    Hallo zusammen,

    ich habe jetzt schon mehrere Wochen damit zugebracht nach einem passenden Mähroboter zu suchen. Letztlich bin ich soweit gekommen, dass es ein Ambrogio Twenty Elite S+ oder ein 4.0 werden soll.

    Aufgrund vieler Ecken, Kanten und Engstellen und natürlich auch wegen des Preises tendiere ich zum Twenty. Meine Frage bezieht sich jetzt konkret auf die leistbare Fläche. Das Werbeetikett mit 1.300qm ist unrealistisch, dass ist klar. Die Fläche bei mir beträgt max. 500qm, dafür aber eben recht verwinkelt und mit Steigungen.

    Ist das für den Twenty Elite S+ eine realistische Größe oder doch eher den 4.0?

    Ich habe ca. 450m2 benso sehr verwinkelt und mit sehr engen Passagen, Kleinflächen und auch Steigungen. Bei mir würde ein 4.0. schon aufgrund seiner Größe nicht arbeiten können. Die 450m2 erledigt mein Twenty Elite S+ in ca. 25 Wochenstunden (7 x 3,5h). Wenn ich wieder die Wahl hätte würde ich sogar auf den Twenti Elie (ohne S+) gehen, denn ich bin überzeugt, dass auch der kleinere Akku ausreichend ist.


    Apropos "schwarz": Mit Sprühfolie ist das auch in 3h und mit weniger als 50 Euro erledigt! ;-)

    Und wenn das Messer 18cm hat, dann stehen 9 davon über das Kabel raus. Aber auf beiden Seiten!!!

    Wenn die Schleife 12cm hat, hat es 6cm Überdeckung.

    okay. Auf der Zeichnung sah es so aus als wäre Y etwa gleich groß wie X, also ca. 2m. Machs wie von Galabauer beschrieben, das klappt.

    Lass die Schleife weg. Du hast ein kleines und sehr einfaches Grundstück. Wahrscheinlich reicht es wenn dein Twenty täglich 30 min und 5 Tage die Woche fährt. Und das ganz einfach im Chaot-Modus.Da kann gar nichts schief gehen.

    2m Breite sind für den Twenty keine Engstelle ...

    Nun hat ja der Twenty Elite S+ dieses andere Messer ganz aus Metall, wie ist die Haltbarkeit dieses Messers? Ich könnte mir vorstellen das bei einer Fahrt durch einen Maulwurfshaufen oder beim zerkleinern von Äpfeln das Messer schnell stumpf wird und ein neues ist gegenüber WORX ja sehr teuer.

    Das Messer im Twenty Elite ist aus Edelstahl und sehr widerstandsfähig. Ich habe Äpfel gehäckselt und auch immer wieder mal Maulwurfhügel die überfahren werden. Macht alles keine Probleme. Alle 3-4 Wochen schärfe ich das Messer mit einem üblichen Messerschärfer aus dem Baumarkt. So wird ein Messer wohl gut und gerne 2 bis 3 Mähsaisonen halten, womit sich "sehr teuer" relativiert.

    Habe heute einen Oring zwischen der Motorwelle und Messer geklemmt, Ergebniss war ein super leises Schnittgeräusch.

    EINEN Ohring zwischen Motorwelle und Messer?

    Das Messer wird doch auf einer "Messerplatte" mit 4 Schrauben befestigt. Wo hast du da DEN O-Ring eingebaut? Je einen pro Schraube? Oder einen großen O-Ring zentral innerhalb oder außerhalb der Schrauben?

    Ich kann mir gut vorstellen, dass eine solche Schall-Abkoppelung aus "Gummi" das typisch "sirrende" Geräusch des Twenty dämpft bzw. deutlich mindert! Denn dieses scheint durchaus eine Art Schwingung zu sein, die durch die feste Verschraubung übertragen wird. Falls deine schalltechnische Entkoppelung mittels O-Ring(en) eine positive Wirkung hat, muss nur noch über einen längeren Zeitraum ermittelt / bewiesen werden, dass sich das Messer nicht löst und dauerhaft fest angeschraubt ist!


    Deine längerfristigen Test-Ergebnisse sind hier gerne willkommen!

    Der Twenty fährt in die Ladestation ordentlich rein. Bleibt kurz stehen und fährt nach 5-10 Sekunden wieder zurück und erneut rein. Nach 3-4 Anläufen fährt er einmal komplett zurück, dreht ab, fährt einen Bogen und versucht es erneut.

    Irgendwann klappt es auch. Manchmal auch beim ersten Versuch.

    Häufig fährt er sich aber richtig fest oder nimmt noch einmal die komplette Schleife bis er irgendwann mit leeren Akku stehen bleibt.

    Das hatte ich anfangs auch. Meine Ladestation steht im 90° Winkel zum Rasen. Ich hatte die BK-Zuführung ziemlich mittig nach hinten verlegt und das abgehende BK knapp rechts von der Garage wieder nach vorne. Das nach vorne gehende Kabel hat den Robi bei der Einfahrt irritiert, sodass er meist nicht korrekt auf die Ladekontakte gefahren ist. Ich habe dann die die Sation schritt- und zentimeterweise immer weiter nach links verschoben... und dann war das Problem gelöst. Feinjustieren kannst Du auch in den Einstellungen (Installation Settings - Docking Shift)..


    Du sagst Du hast die Kabelführung nicht geändert... ich denke, dass Du durch das "Ladestation richtig eben ausgerichtet" nunmehr dennoch andere Entfernungen zu den BK (andere als vor dem waagrecht ausrichten) hast und somit die Sensorik diese anders wahrnimmt.


    Lösung: bloß ein wenig nachjustieren und probieren. Es liegt mit Sicherheit am nicht ganz mittigen Einfahren in die Station....

    Ja, rechts ist nach unten.

    Der Deluxe ist lediglich für 700m2, der Elite für 100m2. Er hat auch kein SDM - Sattelite Dynamic Memory und eben kein ZCS. Sollte bei Deiner Anforderung egal sein. Sonst baugleich. Wenn Du natürlich meinst Du willst den Roboter remote auf die Wiese schicken oder das Mähen unterbinden, dann benötigst Du ZCS.

    @ Fliesen: bin ganz bei Dir. Ich würde auch ein Rohr einlegen und das Kabel nicht direkt in den Kleber legen!

    Das sollte für den Elite keinerlei Probleme darstellen. Weder von den Flächengrößen, der Geometrie, der Steigung noch von der Durchfahrtsbreite. Einzig die Platzierung der Ladestation ist mit ein wenig Raffinesse versehen, da der Elite bei der Ausfahrt aus der Ladestation sehr eng auskurvt und somit noch auf dem Fliesenboden nach rechts wegfährt. Aber auch dazu sollte es Lösungen geben. Ansonsten ist der Elite sicher eine gute Wahl. Wobei mE der Deluxe ausreicht.

    Hallo zusammen,


    heute auf dem Kabel versucht und es klappt. Ob es an der Tiefe lag (war an einer Stelle etwas tiefer) oder am Abstand weiß ich nicht.


    Hatte heute Nachmittag auch mit den nachfolgenden Schleifen alles super geklappt.

    Ich denke Du hast den Hauptfehler nun gefunden.

    Und, dass es immer wieder mal Abweichungen von der Norm gibt habe ich zwischenzeitlich einfach dem Umstand zugeschrieben, dass meine italienische Mäh-Kuh namens Mucca, einfach an BSE erkrankt ist ... ;-)