Posts by horst2

    Mit der neuen Software 1412 erhöhte sich bei mir der gereinigte Bereich von 53 m2 auf 56 m2 und dauerte auch mit 68 Minuten ca. 5 Minuten länger.


    Woran es liegt, ist mir nicht klar. Aber vielleicht reinigt der Kasten jetzt gründlicher, weil die Reinigungsstrecke verdichtet wurde und Überlappungen vorkommen.


    Dass die Strecke diesmal nicht paralell sondern schräg zur Wande verlief, könnte an der verrutschen Ladestation liegen und sollte beim nächsten mal wohl nicht mehr vorkommen.


    Gruß Horst

    Aufgrund eines früheren Tipps hier im Forum klappt es bei mir mit einer der sehr dünnen Lagen eines Papiertaschentuchs (Tempo, Aldi o.ä), die ich immer dazwischen einklemme. Nachteile wegen der Reinigung konnte ich bisher nicht erkennen.

    Ist bei mir auch so.


    Alternativ könnte ich die Zonenreinigung für die gesamte Wohnung verwenden. Dann fährt der Rob in einem Zug die Außenseiten aller Räume ab und geht danach recht systematisch vor. Der Nachteil bei dieser Methode ist jedoch, dass kein Raum vorzeitig fertig wird und ein ungestörter Aufenthalt nirgends möglich ist, falls ich nicht aus dem Haus gehe. Hinzukommt, dass die Reinigungskarte häufig unvollständig ist. Von daher geht es bei mir vorerst nur noch ohne Zonenreinigung, zumindest solange, bis frühere Reinigungskarten zulässig aufrufbar sind.

    Also werde ich von jeder neuen Reinigung mit der alten Reinigungskarte eine neue Zoned cleanup Reinigungskarte erstellen müssen, wenn ich einen optimierten und damit schnelleren Reinigungsweg erreichen möchte.


    Und hier als Ergänzung die Zeitunterschiede zwischen dem normalen und dem optimierten Reinigungsweg.
    Normal: 63 min
    optimiert mit Zone cleanup: 56 min

    Ich würde mutmaßen, dass deine händisch erstellte Karte leider nicht genutzt wird. Bitte gib mal eine Rückmeldung dazu.


    So ist es leider; die Reinigungskarte wurde neu erstellt, ohne die eigentlich vorliegende Reinigungskarte zu verwenden. Also werde ich von jeder neuen Reinigung mit der alten Reinigungskarte eine neue Zoned cleanup Reinigungskarte erstellen müssen, wenn ich einen optimierten und damit schnelleren Reinigungsweg erreichen möchte. Übrigens deaktiviere ich den Gastzugang gar nicht, sondern schalte an der Fritzbox das gesamte WLAN aus. Nach dem erneuten Anschalten des WLAN muss ich nur kurz warten, bis nach dem schnellen Blinken die WLAN-LED dauerhaft leuchtet und kann dann über die App des Saugvorgang starten.


    Vielleicht wird ja mal zumindest die letzte Karte und der zuletzt genutzte Reinigungsmodus so in China gespeichert, dass beides beim Neustart sofort genutzt werden kann.

    Meine Versuche, die beiden letzten Updates über den Europa Server zu bekommen, scheiterten. Dies klappte erst beim Mainland-Server. WLAN nutze ich nur selten einschalte (Staubsauger, Android- oder iPad Update, Heimtrainer); WLAN-Probleme bestehen keine. Ich habe sowohl mit dem erwähnten iPad als auch mit einem Android 7.1.1 Zugriff auf den Staubsauger. Als Berechtigung fordert der iPad nur den Standort, während der Android mit der Mi Home App auf den Kalender, Speicher, Standort und das Telefon zugreifen möchte. Diese Rechte habe ich bisher nicht verboten.


    Wenn ich es richtig verstanden habe, ist die Mi Home App für mich sinnvoll, weil ich dadurch immer die Karte der letzten Reinigung meiner gesamten Wohnung zu Verfügung habe. Damit richte ich jedesmal erneut eine Zonenreinigung für die gesamte Wohnung ein und erhalte dann einen optimierten und schnelleren Reinigungsweg. Mir ist leider im Moment keine Möglichkeit bekannt, wie ich ohne App und damit ohne eine bereitstehende Reinigungskarte die Zonenreinigung starten kann.


    Im Moment sehe ich die (Zone cleanup)-Reinigungskarte meiner gesamten Wohnung, in die der optimierte Reinigungsweg eingezeichnet ist. Da ich es noch nicht ausprobiert habe, werde ich morgen mal testen, ob der Sauger beim normalen Clean-Start die vorliegende Zone cleanup Reinigungskarte nutzt und ebenfalls optimiert abfährt; dass würde die jeweils erneute Einrichtung einer Zone für die gesamte Wohnung mit Zoned cleanup überflüssig machen.


    Beim nächsten Update werde ich dann nochmals versuchen, über den Europa Server ein Update zu bekommen, was nach meiner Erfahrung bisher nicht klappt.

    Hallo,


    sind Firmware-Aktualisierungen derzeit nur über den chinesischen Mainland-Server möglich?


    Wegen dieser Einschränkung nutze ich jetzt nur noch den Mainland-Server, und zwar über einen Gastzugang mit einem iPad, auf dem sich keine persönlichen Daten wie Kontakte oder eMails befinden; Berechtigungen hat diese App nur für den Standort. Die Mi Home App auf dem iPad wurde gestern im Zusammenhang mit dem Firmware Update auf die Version 4.7.1 aktualisiert und enthält ebenfalls die Mop-Funktion, wofür immer diese auch benötigt wird.


    Oder hat schon jemand neue Aktualisierungen auf anderen Servern entdeckt, wie z.B. Europa oder USA?


    Gruß Horst

    Habe meinen heute in Betrieb genommen und es wurde (Einstellung: Mainland) auch das Update auf 3.3.9_001168 angezeigt..


    Aufgrund dieses Betrags habe ich auch versucht, das Update auf 3.3.9_001168 durchzuführen. Nachdem ich auf den Mainland-Server gewechselt hatte, konnte ich auf das Update zugreifen und es wurde tatsächlich auch ohne Probleme installiert. Etwas nervig und für mich auch manchmal undurchschaubar, war wieder mal den Roboter vom Offline-Status aus zu aktivieren.


    Bei der Gelegentheit erhielt ich auch eine neue Mi-App (5.1.4); falls nicht vom Mainland-Server einfach nur die vorhandene eine MI-App überschrieben wurde.


    Gruß Horst

    Das einzige was mich wirklich stört sind die ganzen Berechtigungen der App.


    Hallo Markus,


    die Zugriffs-Berechtigungen habe ich nur für "Standort" und "Speicher" erlaubt, weil ich vermute, dass diese beiden - wenn überhaupt - als einzige benötigt werden. Beim deaktivieren der anderen Berechtigungen erschien zwar die Warnung, dass es Probleme geben könnte, die aber bisher nicht eintraten. Mein Smartfone ist ein Moto G Play mit Android 7.1.1.


    Zur Zeit habe ich mit der Alternative noch keinen weiteren Versuch unternommen und lebe derzeit gut mit dem Original, vor allem seit ich mit dem Zone cleanup die ganze Wohnung erfasse.


    Es fehlt für mich jetzt nur noch ein funktionierender Start der Alternativ App V2, die möglichst die gesamte Reinigungskarte dauerhaft speichert und die auch nach zwischenzeitlich anderen Reinigungsvorgängen wieder aufrufbar ist. Schön wäre auch noch das Einrichten fester Sperrbereiche, bei denen der Roborock Probleme hat.


    Gruß
    Horst

    Nachdem ich die App über die apk-Datei installiert hatte begannen die mehrfach vergeblichen Versuche, den Online-Import von Xiaomi durchzuführen. Die Abbrüche erfolgten häufig mit der Fehlermeldung "Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten", zuletzt heute um 19:00 Uhr - nach ca. 3 min und 45 sek..
    Falls es an einer Serverüberlastung in China liegen sollte: Gibt es Erkenntnisse, wann die beste Zugriffszeit für die Import-Aktion ist?


    Gruß Horst

    Bestellt über Gearbest am 26.12.17, geliefert mit Hermes am 17.1.18.
    Erster Test ohne WLAN 52 m2 in 62 min. Gerät vorher nicht geladen, daher zwischendurch Rückfahrt zur Ladestation und Weiterfahrt nach Ende des Ladevorgangs. Klappte fast alles problemfrei. Nur an eine Stelle unter dem Sofa fuhr er sich fest, so dass ich ihn per Hand befreien musste; diese Stelle muss ich wohl mit einer kleinen Holzleiste absperren.


    Bei der anschließenden Anmeldung über WLAN konnte ich die Wohnungskarte mit dem Reinigungsweg sehen und war erstaunt, dass er trotz Ladeunterbrechung überall gesaugt hatte. Auch mit meinen Heizkörpern hatte er keine Probleme. Beachtlich auch, wie genau er die Ladestation nach Ende der Reinigung wiederfindet.


    Morgen werde ich mal die alternative App ausprobieren und dann auch versuchen, ob sich der Reinigungsweg nicht optimieren lässt.


    Ein Unterschied wie Tag und Nacht zwischen dem vor Jahren mal ausprobierten Vorwerk VR100 und meinem neuen Sauger.

    Über DIESEN Anbieter konnte ich bisher meine Bestellungen von GB wo über
    Hermes versendet wurden immer prüfen. Wichtig ist halt das die Sendungsnummer
    und nicht die Andere eingeben wird... Ist mir auch schon passiert.


    Danke für den Hinweis. Mein Teil liegt seit dem 6.1.18 in Prag. Mal sehen, wann sich Hermes oder ein sonstiger Paketbote meldet.

    Hallo,


    Ich habe inzwischen sowohl auf meinem Android (5 Zoll) Smartphone als auch auf meinem iPad Mini 2 (7,9) Zoll die MiHome-App installiert. Falls ich mit der Originalversion (englisch) zurechtkomme, werde ich wohl das etwas größere Display des iPad benutzen. Testen werde ich aber auch die von Flole entwickelte alternative App V2 mit deutscher Sprache auf meinem Android Smartphone. Für beide Geräte richte ich in der Fritzbox einen gemeinsam verwendbaren WLAN Gastzugang mit gleichen Zugangsdaten ein.


    Bevor mein Roborock eintrudelt noch einige Fragen:


    Kann ich das Smartphone und das iPad abwechselnd benutzen?


    Z.B. einmal das Smartphone mit der Flole-App und ein anderes mal das iPad mit der originalen MiHome-App?


    Oder wird die Art des verwendeten Geräts irgendwo vermerkt und dann nur noch das erstmalig verwendete Gerät zugelassen?


    Gruß Horst

    Danke für die Info.


    Dann werde ich mal auf meinen Roborock warten und anschließend hoffen, dass meine Fritzbox 6490 Cable WLAN die Wohnung (75m2) ausreichend gut abdeckt und ein Repeater nicht benötigt wird.


    Gruß Horst

    Hallo,


    die gesamte Höhe des Roborock beträgt 9,65cm. Damit kann ich fast alle Stellen in der Wohnung erreichen.


    Mein Sofa und den Sessel werden mit Untersetzern geringfügig höhergesetzt, nur bei der Heizung wird es eng. Es könnte allerdings klappen, wenn der runde Sensorturm gar nicht in den Bereich unter der Heizung fährt. Unter der Heizung beträgt die Höhe ca. 9,6 cm. Von daher die Frage: Wie hoch ist der aufgesetzte runde Sensorturm auf dem Roborock bzw. wie groß ist der Abstand vom Rand des Roborocks bis zum Boden?


    Gruß Horst