Posts by fidatex

    Ein Rasiermesser ist am Heft sogar noch dicker als mein Kochmesser, und nach vorne dünn ausgeschliffen. Hast Du schon mal eines in der Hand gehabt?

    Genau lesen Topgun. Ich habe von Rasierklingen geschrieben, nicht von Rasiermessern.

    ich würde mal den total Reset machen gemäss "wenn der Mäher spinnt" beschrieben im ERFAdok & FAQ zur R-Reihe.


    Farge: Was macht er wenn du ihn während der aktiven Timerzeit, aufgeladen von Hand in die Wiese setzt und dann Auto, Start und Deckel zu??


    Er müsste losfahren und mähen.


    Wenn er stattdessen umgehend (ohne dass er in die ESS reinlief, weil Akku schwach) nach Hause fährt, ist der Timer nicht aktiv oder wird nicht aktiv erkannt oder Mähzeit ist abgelaufen.


    Wenn er gar nichts macht, ist der Deckelschalter der nächste Strörenfriedkandidad.

    Wenn die Garage nicht unnötig breit ist, gibt es bei der R-Reihe keine Probleme. Man muss einfach damit leben, dass er bei schräger Anfahrt die Ecke anrempelt und dann zurücksetzt und weg isser. Und deshalb die Garage anschrauben.


    Fährt Saphira genau gerade vorwärts rein in die Garage beim Mähen, dann stoppt sie wegen dem LS Feld rechtzeitig und setzt dann zurück und weg isse.


    Geschlossene Seitenwände bis vorne, lassne besser abtrocknen, Schutz gegen Versenkregner die meist auf der Seitenlinie stehen, kein Durchzug im Winter.

    Haben die geschrieben was an der Platine defekt war? ode rist das wie beim FOH, wir haben den Kat getauscht, jetzt läuft er wieder. Ja aber wie hat denn der KAT den gemeldeten Fehler verursachen können? Ähem................


    PS: zwei Wochen später, Fehler wieder da....

    Er zählt die effektive Mähzeit zusammen. Steht auch "Mähen für heute beendet"? das wäre die 40er Begrenzung wo du reinläufst.


    Ist im ERFAdok FAX R-Reihe im Detail erklärt.


    Die Sperre lässt sich mit RN aufheben. Wobei wenn du nich teinen Monstergarten hats, muss der gar nicht sol lange laufen. Dafür tägöich ist wichtig. Warum steht auch im ERFAdok

    Echt jetzt? sowas habe ich bei den RN Aufzeichnungen nie gesehen. Der Strom springt auf 900mA (oder etwas weniger wenn Akku schon voll ist) und dann geht es runter bis er Laden abstellt.

    Ich hatte es jetzt 2 mal, als er zur LS gefahren ist, das er nicht gedreht hat sondern vorwärts in die LS gefahren ist. Dann etwas hin und her bis er wieder draußen war und es neu versucht hat.

    Ich denke nach wie vor, dass du mit der Statiosnantenne arbeiten musst. Beim Zurückfahren ist diese für den Eindrehpunkt zuständig! Wenn er beim Zurückfahrne in die STation reinfährt hat er das LS Antennenfeld nicht registriert.


    Evt kann Tomberg uns freundlicherweise aufklären aufgrund welcher Parameter beim raus fahren die Stelle zum abzweigen in den Korr bestimmt wird.

    • "Radlängenzähler"?
    • Abstand zum Stationsfeld?
    • reiner Zeittimer?
    • was anderes

    ja kann man

    • NT direkt einstecken
    • du hats nicht zufällig eins von den NT's die spinnen?
    • an den Kämmen mit Labornetzgerät 21.6V einspeisen. ACHTUNG Strombegrenzung wichtig

    Ist alles im ERFAdok FAQ R-Reihe im Detail beschrieben. > Fehlersuchbaum

    nach meiner Beobachtung wird dort nur geprüft ob eine Spannung an den Ladeklemmen anliegt.

    Wenn ja, dann war der Einparkvorgang „erfolgreich“ auch wenn kein Strom in den Akku fließt. Der Status wechselt dann von Parken auf Lädt.

    Das fände ich ziemlich dämlich, weil Status Laden ist nur korrekt wenn Strom fliesst. Von vorhandener Spannung auf Strom zu schliessen ist ziemlich sinnlos.

    Die Prinzipien sind bei den 3 Rädern in fast allen Belangen gleich (Ladekonzept, Suchkonzept, Korr, Inselei, Nebenfläche usw). Ebenso, dass Gardena in ihrer Anleitung Werte angeben muss, die garantiert immer funktionieren.


    Im ERFAdok findest du viele Beispiele was die R-Mäher alles auch können** , was gemäss Gardena Anleitung nicht geht.

    **(aber eben ohne Garantie)

    Saphira hat ja zu Anfang ohne das lenkbare Hinterrad immer mal wieder aufgebockt. d.h. sie stand dann traurig in der Wiese und schrieb "LS blockiert". Natürlich bin ich damals auch reingefallen und habe die LS inspiziert, Laub rausgeputzt usw, völlig sinn- und nutzlos. Ich bin dann mittels Reverse Engineering und Kamera dahinter gekommen dass sie sich aufbockt in der LS. Nun ist es aber auch vorgekommen, dass sie aufgebockt in der Garage drin blieb, nicht geladen hat und auch nicht wieder rauskam und Akku sich leerte. Um das zu verstehen, müsste ich die SW sehen, wahrscheinlich ein Bug, weil einen Sinn sehe ich nicht, im Gegenteil, man denkt alles ist i.O. am Laden, in Tat und Wahrheit aber der Akku leert sich und man erfährt nichts.

    Den Faden logisch weiter spinnen: Wenn der Mäher also in die Garage fährt und Strom kriegt für einen Moment (Länge gemäss Paramater in SW, mir leider nicht bekannt), dann heisst das für ihn "parken hat geklappt". Fällt kurz darauf oder später der Strom weg**, dann lädt er nicht mehr weiter und je nach Einstellung säuft er sich dann mehr oder weniger leer. Kritisch v.a. mit dem alten RN,


    **schlechter Kontakt, Gammelfleisch, Mäher rutscht raus usw.

    Die R-Reihe verhält sich so:

    Fährt rein, prüft Strom für einen Moment, wenn kein Strom wieder raus und das 3-5 mal. Dann steht er draussen, damit man sieht es ist was nicht in Ordnung und meldet "Ladestation blockiert"**. Man kann das gut probieren indem man einen Kamm mit Klebeband beklebt.


    ** typische Idiotenmeldung von lausigen Engineering!! Führt den Kunden auf den Holzweg in jedem Fall, ausser es wäre tatsächlich ein Igel in der LS. Ansonsten denkt jeder der Mäher spinnt und sucht am völlig falschen Ort, zB einen Igel mit klingonischer Tarnvorrichtung! Unglaublich, dass eine Bude die sich mit 25 Jahren Erfahrung brüstet so einen Mist (und es ist nicht der einzige!) einprogrammiert!


    Korrekt wäre: 5 mal zu parken versucht und jedesmal keinen Strom zapfen können.

    Dann kann man vernünftig Schlüsse ziehen und am richtigen Ort suchen, nämlich warum gibt es keinen Strom

    • Kontakte schmutzig, Mäher oder LS
    • Kabel am abgammeln
    • Akku zieht keinen oder zu wenig Strom
    • NT Spg. fällt zusammen
    • 5 x aufgebockt
    • Igel in LS
    • usw.

    Somit um dem Fehler auf die Spur zu kommen: die ganze ganze Ladekette sauber durchmessen gemäss ERFAdok.

    Soweit ich weiss hat der City das gleiche Lademamangement wie die R-Reihe, somit kannst du die ganzen Details im ERFAdok FAQ nachlesen. zBsp dass LS blockiert nichts mit einem Igel zu tun haben muss der in der LS übernachtet hat. Auch die Messprinzipien zur Fehlereingrenzung sidn die gleichen, einfach andere Spannungen.

    Du gehst besser rechts (also nicht im Korr) etwas näher ans BK. Dann hast du den Korr auf jeden Fall. Zudem gemäss Spahirafahrt im ERFAdok kann der Mäher beim aus/einrücken mit dne Rädern am Bk oder leicht drüber fahren ohne abzudrehen.

    ich bringe hier mal meine eigene Kombi ins Spiel:

    Fackelmann mit XXL-Klingen


    PS: beim Mähen liegen die Klingen natürlich übereinander.

    So wie beim Gilette: die erste Zieht das Rasenblatt in die Länge udn die zweite haut dann messerscharf ab.


    Gilette hat inzwischen glaub schon 3 oder gar 5 hintereinander? (bin Nicht rasierer)

    Klarer Fall, kein sauberes Ø, wahrscheinlich Stanzung, im Übergang Unstetigkeit = idealer Startpunkt für den Riss.

    Nein, das habe ich kontrolliert.

    Dann wäre es auch verwunderlich, warum er im hintersten Feld wieder funktioniert, oder nicht?

    Das ist nicht verwunderlich. Wenn du von 1 nach 2 und von 2 nach 3 "verdrehst" **, dann ist es im 3 wieder Polaritätsrichtig, somit läuft er dort. im 2 meint er dann er stehe ausserhalb weil er im Minus Feld steht. Neben der Rasenfläche (ist im Plus, da verdreht) würde fahren aber sogleich das Weite suchen!!


    ** es ist wichtig zu verstehen was verdreht oder gekreuzt effektiv genau meint. Kreuzen und verdrehen ist nämlich völlig problemlos!!! wenn..............

    Ich habe das deshalb im ERFAdok FAQ ganz genau erklärt auf was es ankommt und wie man es sicherstellen kann, speziell wenn man mit den Kabeln quer durch Haus fährt oder ähnlich.