Posts by fidatex

    Du hast ne typische U-Form. Idealerweise ist die LS an einem Ende vom U. Installationsbeispiele und Tipps zur Rasenkantenproblematik findest du im ERFAdok FAQ im Link unten.

    Bitte beachte auch, dass der Mäher immer links vom Sk fährt (das Sk somit nie in der Mitte zwischen Bks liegt) und das Sk keine 90° WInkel aufweisen sollte, ist aber alles auch im ERFAdok ausführlich erklärt.


    Falls du die LS unbedingt in der Mitte haben möchtest, würde ich das Sk in das U rechts legen, weil er da tendenziell weniger reinfindet.

    Wenn du durchgehend 6m hats ist dein erster Entwurf aus meiner Sicht ok. Du musst allenfalls nicht ganz so weit nach unten mit der Schlaufe. Zudem beachte dass der Mäher links dem Sk fährt, d.h. das Sk ist nie in der Mitte einer Engstelle. Im ERFAdok FAQ findest du viele Gartenpläne mit Beispielen und Schlaufen und eingezeichnet wie links der Mäher fährt!

    Achtung! WD-40 ist weder ein Schmiermittel noch ein zuverlässiges, dauerhaftes Korrosionsschutzmittel, auch wenn das noch 100mal abgeschrieben und kolportiert wird. Es ist vereinfacht gesagt, u.a. ein temporärer Gängigmacher, wenn auch kein richtig guter, (verglichen mit zB Caramba), WD-40 ist ein Universalmittel. Kann zwar vieles, aber nichts wirklich am besten.

    Werden Schrauben mit WD-40 gereinigt, dann müssen sie anschliessend neu gefettet werden. Je nach Montageort und Schraubenmaterial und Gewindequalität passend. Details zu WD-40 Nutzen und WD-40 Un-Nutzen als Schmiermittel im ERFAdok FAQ im Link unten.

    Es ist ein Kompromiss und schwerer Entscheid. Willst du 0 Kollisionen, dann sind 10+20=30 auf jeden Fall gut. Aber es wird was stehen bleiben, grad soviel dass es nervt, weil du hats Null èberlappung. Mit den C-Messern hast du 1.1cm mehr Messertiefe, also statt 10cm hats du 11.1, somit 1.1cm über die Mähkante.


    Willst du mehr Sicherheit um auch schräge Rasenhalme gemäht zu haben, dann nimmst du 7+20=27, dann rempelt es nur bei 45° Anfahrt.


    Baust du noch die C-Messer ein, hast du in allen Fallen nochmals 11mm mehr geschnitten reps. 11mm mehr Reserve.

    Leute begreift es einfach mal so: Wenn es bei einem Akku betriebenen Gerät in der Akkuhauptleitung keinen echten, mechanischen Schalterkontakt hat der die Leitung 100% unterbricht, dann ist es doch logisch, dass irgendwelche Bauteile dauernd am Strom hängen weil die schauen müssen ob der On Knopf gedrückt wird und somit der Akku früher oder später leer ist.


    Alle Akkubetrieben Geräte mit Soft Ein/Aus müssen zwangsgedrungen immer noch am Akku hängen, weil sie sonst ja den Softschalter drücken fürs Wiedereinschalten nicht detektieren können. Somit sind folgende Fragen wichtig zu beantworten

    Wie gross ist der Akku mAh ausgelegt

    Wie viel geladen ist der Akku , Lion soll man nicht vol geladen lagern

    Wieviel mAh hat der Akku effektiv noch in sich, trotz voll, ein 2100 kann problemlos nur noch 800 liefern, trotz voll Anzeige

    Wieviel braucht der Softoff effektiv

    Wie zuverlässig ist der Softoff, stellt der wirklich immer auf microstromverbauch**

    Hat es Kriechströme? Feuchte? Rasenreste, Spinnen, Viecher? Alterung


    Da dies offenbar nicht zuverlässig** möglich ist, tut der kluge Mäherbesitzer seinen Mäher ohne Akku in den Winterschlaf oder er lässt ihn in der LS. Oder er überprüft regelmässig die Akkuspannung.

    ** sonst wäre nicht jedes Frühjahr dasselbe Thema in allen Foren "der Mäher startet nicht mehr"

    Rechne:

    6 Monate ~ 4400h, bei 1mA Off Verbrauch wäre ein voller 2200er also schon nach 3M leer, vorausgesetzt der war top zwäg! Aber man soll die ja nicht voll geladen lagern.

    bei 100microA Off Verbrauch ist man 10x besser dran, das könnte hinkommen


    Versuche mit dem R40 zeigten mir: In etwa 2% der Fälle wird nicht in den Microverbrauch umgeschaltet


    Da somit nicht zuverlässig möglich ist den Stromverbrauch genügend klein zu halten, tut der kluge Mäherbesitzer seinen Mäher ohne Akku in den Winterschlaf oder er lässt ihn in der LS. Oder er überprüft regelmässig die Akkuspannung.

    Ich habe für jedes Kabel einen Microdrip von Gardena verlegt/einbetoniert, der hat immer platz. Siehe Fotos im ERFAdok FAQ im Link unten.


    Wenn man Bedenken hat wegen dem zusammendrücken, das Microdrip mit Sand füllen und nachher ausblasen oder dickes Kabel voreinziehen und dann das Bk Sk nachziehen.