Posts by Sanny

    Nur um es auch noch als Idee festzuhalten: ich habe die Katzenfutterschälchen einfach in ein großes Tablett mit einem senkrechten, etwas höheren Rand gestellt. Hat Jahrelang super funktioniert.


    LG

    Schreib doch bitte wenigstens die Bezeichnungen rein, wenn du was zu bestimmten Modellen wissen willst.. oder benutz die Suche


    ausserdem gibt es im Forum "alles was man über den Roomba 500 wissen muss/sollte" diverse Tabellen und Kompatibilitätslisten, wo die Unterschiede drinstehn.


    LG

    Normalerweise lädt er keine 16h mehr, wenn die erste Ladung schon geschehen ist (hast alles richtig gemacht) und während dem Laden blinkt er immer orange, bis der Akku eben wieder voll ist.
    Ausschalten in dem Sinne lässt sich der Roomba auf der Homebase gar nicht, und ja, er sollte permanent am Strom (auf der Base) bleiben, wenn er nicht benutzt wird.
    hab den Stromverbrauch der LHs im Wall Modus jetzt nicht genauestens berechnet, aber da es die identische Funktion ist wie bei einer puren Wall, würde ich sagen besteht da kein Unterschied.

    Bei mir wäre das alles wohl relativ aussichtslos, da mein Teppich bei jeder Fahrt viele hundert feinste rote Mikrofusselchen lässt (macht dem Teppich aber nix). Die sammeln sich nach jeder Fahrt erneut innen in der Bürste.. kriegt man nur schwer bzw nur mit ner Pinzette raus, aber da sie die Funktion nicht im geringsten stören, bleiben sie einfach da drin :D
    Ich kämme die Bürste alle 2 Tage mit einer Hundebürste (mit Metallzinken) aus, geht gut und schnell, und gaaanz selten mach ich mir mal die Mühe, die Fussels da aus der Bürstenmitte rauszuzupfeln, aber eigentlich nur, wenn die Bürste abgewaschen werden soll.

    Vielleicht hab ich einfach Glück mit meinem Akku, aber mein Helferlein rödelt teilweise über 2h unermüdlich durch die Bude und hat nicht mal einen orangenen Akku.. hab ihn auch "nur" beim ersten laden ca. 24h nuckeln lassen und später dann immer normal zur Base zurückfahren lassen, ohne ihn "wegzuhalten"
    Ich hoffe, es bleibt so. :sosp:

    Es hilft, den Behälter nur mit der flachen Hand leicht auszuklopfen und das, was dann noch drin ist, mit nem dicken Pinsel (zB alter Maler- oder Rasierpinsel), oder nem Swiffer rauszuholen. Hab eh Hemmungen, Plastikteile dieser Art mit Schmackes irgendwo draufzuklopfen, eben wegen Zähnen usw, daher dieses Verfahren :)

    Das war sogesehen sogar ein Dreifachpost :biggrin5:


    Ich hätte auch Interesse, Konditionen sind in Ordnung (wie setzt sich das denn genau zusammen, so interessehalber?), aber für mich dann für 30 Euro ein komplett neues, wenns geht


    Ich hoffe doch, dass das dann auch wie gedacht funktioniert :devil: aber da ich denke dass ihr das ausgiebigst getestet habt+selbst Anwender seid, vertraue ich euch da mehr als irgend einer Firma :)


    LG :Yawn:



    Tante Edit: ich komm ab und an in Wuppertal vorbei, ich könnts theoretisch auch abholen :biggrin5:

    Nein, probiert nicht, da ich keine Auslegware habe, aber ich würde davon absehen, denn mit 30 (?) Watt reicht dessen Kraft wohl eher nicht aus, die Feuchtigkeit da inklusive Siff wieder rauszuziehen..


    Solche Geräte, die speziell dafür sind, kann man aber auch mieten :) Ansonsten gibts Teppichreinigungspulver usw. was man hinterher (mit einem normalen Sauger!!) wieder absaugt inklusive des Schmutzes, das geht auch ganz gut.


    LG

    Soo, ich hab jetzt auch eine saubere Küche.. :banane:


    Ausgestattet mit neuem Tank (der jetzt nebenbei auch keine Kratzer mehr hat :jummp:) und nach einer ausgiebigen Grundsäuberung :wuerg: befüllt mit ca. 3/4 l Wasser + Essigessenz auf die Reise geschickt.
    Testgelände: Küche mit ziemlich angesifftem Linoleumboden (u.a. etwas angetrocknetes Katzenfutter, Saft- und andere undefinierbare Flecken)


    Wie Chief in seinem Review schon mal erwähnte, er macht seine Sache ordentlich, und mit ordentlich Getöse. In der Tat. Also mich stört es nicht so arg, zumal die Tür eh zu war, im Zweifel würde ich eh einfach einkaufen gehen während er läuft :ciappa: aber die Katzen finden den noch nicht so super, und wie viel die Nachbarn davon wohl hören? Keine Ahnung..
    Ich hoffe, es beschwert sich keiner (zumal ich eh so eine penible Tante unter mir wohnen habe, aber bisher sind auch wegen Roomba noch keine Beschwerden bei mir eingegangen, hoffen wir das beste.. :rolleyes5: )


    Zum Ergebnis: Top, es ist sauber, :thumbsup: kann man nicht anders sagen, er hinterlässt einen gleichmäßigen, dünnen Wasserfilm der sofort wegtrocknet und auch das Katzenfutter putzt er weg, und selbst wenn er (besonders ganz in Fußleistennähe) ein paar Flecken nicht komplett schafft, sind die danach so vorgeweicht, dass man sie mit einem wisch entfernen kann.


    Alles in allem schon eine lohnende Sache würde ich sagen, die Lautstärke ist das einzige, was mir da etwas Sorgen macht (allerdings weniger wegen mir oder den Katzen, als viel mehr wegen potentiellen Beschwerden..)


    Wohnt hier jemand in einem Altbau-Reihenhaus mit pingeligen Nachbarn,d er einen Scooba hat und dazu was sagen kann? :yikes:


    Liebe Grüße :s385:



    Ach ja, übrigens, er heißt Putzi. :D

    Nochmal Doppelpost weil Lagebericht.. :sorry:



    Soeben ist per DHL der neue Tank ins Haus geflattert, in maßgeschneiderter Verpackung, nagelneu und ohne irgendwelche Teile drin die da nicht reingehören :jummp: direkt aus dem Hause Kleinundmore. Top :thumbsup:


    Jetzt kann ich nachher endlich den Scooba testen :jummp: (lernen geht aber leider zeitlich vor :wuerg: :cryin: , ihr dürft mir für die morgigen zwei Klausuren schonmal Daumen drücken :blumthx:)

    (Doppelpost, weil Lagebericht)


    Grade mit Kleinundmore gesprochen, die meinten, eigentlich wäre das ne Sache die mit Cleanbot zu klären wäre (weil Vorführgerät), die Dame hat sich aber direkt drum gekümmert, das mit denen abgesprochen und ich bekomme nun einen neuen Tank zugeschickt :jummp:
    Also: Service absolut in Ordnung :thumbsup: ich hoffe nur, dass der neue Tank heile bei mir ankommt :yikes: :nunu:

    Die hab ich auch, besonders wenns um Geräusche geht, die irgendwelche Geräte verursachen, da könnt ich manchmal die Wände hochgehn (wummer-Frequenzen von Kühlschränken zB.. :mad2: )


    hab noch mal gelauscht und da hat sie noch mal ein wenig geklackert, bzw so tactactactactac gemacht, aber wie gesagt, gaaaanz leise und es scheint, als wär es durch Stecker umdrehen besser geworden.


    Ist aber im Grunde auch egal, denn der Roomba parkt zwar im Schlafzimmer, aber der steht so weit weg vom Bett dass ich das so oder so nicht höre, egal obs klackert oder nicht. :)

    Mich erreichte der Tip, den nach Gebrauch mind. 3-4h zu laden, dann den Akku rausnehmen aus dem Scooba (damit er sich nicht entlädt) undja, wenn man ihn wieder braucht, rein und benutzen :)
    Konnte es ja aber noch nicht testen :cryin:


    Edit: in meiner Anleitung steht man kann ihn auch permanent am Netzteil lassen (á la Roomba).