Posts by T.Tomberg

    Mein 750er hat 2129 und hatte nach 3 Wochen angefangen zu rattern und zu quietschen.
    Ging dann direkt zurück zu Gardena. Diagnose Radmotor defekt. Scheint also auch bei anderen Nummern ein Problem zu geben.


    Hab aber nach zwei Wochen einen neuen Mäher bekommen. :thumbup:
    Den schicke ich aber erst nächstes Jahr wieder los.

    Das hat natürlich doof, hat mit dem

    o.g. Fehler aber nix zu tun . Bei Dir scheint wirklich der Motor defekt zu sein . Bei den Fehlerhaften mit der Meldung ist es ein Platinenproblem , also der Motor ist in Ordnung , trotz Meldung .

    Preislich wird der smarte Mäher wohl ab 999€ UVP liegen .( 600er city) Zum Rand mähen : wenn Du hohe Kanten hast , also höher 4cm , benötigst Du tatsächlich eine 22-24 Mähkante , bei Beeten reduziert sich das auf 18-19 ( wenn Man es exakt nach BA verlegt ) In der Praxis reicht bei Beeten etc. eine 12 er Mähkante ( wie bei jedem Randmäher auch ) Bei Deiner Terrasse spielt es keine Rolle. 

    Ob Du mit dem Indego so glücklich wirst weis ich nicht . Das Mähverhalten sorgt am ehesten dafür das ein ,,Sträußchen,, überbleibt. Einfach mal im Bosch Bereich nachlesen.
    Die Fahrt von einer Fläche zur anderen ist zwar möglich , Du müsstest allerdings Kabel legen zur Eingrenzung und während des Mähvorgangs werden die meisten Mäher den Weg auch mitmähen , da der Mäher ja nicht weis das es kein Rasen ist . Hier gibt es zwar Bastellösungen , aber das ist ja nicht jedermanns Sache. Anscheinend hat GARDENA für die nächste Saison eine Lösung für das Problem bei dem man einzelne Bereiche Ausgrenzen kann .

    Die Platformen bleiben wohl . Also es gibt city und Life wie gehabt . Aber es gibt keine,, kleinen,, City“s mehr . Der city ist jetzt ein 600er. Für kleinere Flächen dann Minimo
    Die Lonatechnologie findet man man unter den smart Mähern. Also Einstieg city 600 und 999€ UVP

    Die Life Mäher gehen hoch bis 1500qm2 . Sileno+ scheint es nicht mehr zu geben. Die Platform ist bei Husqvarna ja auch ausgelaufen.

    Hey , ja lege die 3 Kabel durch. Außer die Husqvarna Epos Modelle werden die anderen Modelle weiterhin Such/Begrenzungskabel benötigen . Die 3 Kabel müssen jeweils 30 cm Abstand haben. Ideal ist da ein Leerohr.
    Ich würde auf die Modelle 2022 warten. Bei den smarten ist es dann definitiv drin . Beim 405x ,,könnte,, es durch ein Update gehen, kenne die Platine aber nicht, da ein GPS alleine reicht nicht .

    Da hast Du Dir ja auch 2 Modelle ausgesucht wo viele Parallelen in Soft und Hardware bestehen , kommen ja aus dem selben Stall. :P
    Die Frage ist halt wie wichtig sind Dir die Features ?

    Da hat der Hus ja was zu bieten mit LED Scheinwerfer etc .
    Zum GPS : Ja das hat der Hus um z.B. die Startpunkte selber zu setzen und Du die Fahrwege nachverfolgen kannst ( das 2te ist aber nicht wirklich möglich )

    Dazu muss man sagen dass die smarten Silenos GPS auch ab 2022 erhalten  anscheinend ist in dem Zusammenhang noch mehr möglich , so fahren diese dann einzelne Bereiche wesentlich Intelligenter ab. Also ein anderes System wie bei Husqvarna , könnte aber auch sein das es da was gibt :/

    In der Summe finde ich smart bei GARDENA besser da dies z.B. auch andere Bereiche im Garten integriert . Also Pumpen/Bewässerung/Sensoren/Licht 


    Glaube ich auch, das Kabel legen noch notwendig ist. Aber vermutlich fährt der Mäher das Kabel ab. Da in manchen Berichten eine Gartenkarte erwähnt wird in der man virtuelle Zonen einrichtet und für die einzelnen Zonen kann man die Mähintensität und wohl auch Mähzeiten festlegen.

    Genau , entweder ein abfahren des Kabel . Oder ein Erstellen der Karte durch GPS Daten und Signale der verschiedenen Schleifen ( Begrenzung und Suchschleife ) . Da es eine Karte ist werden es nur die smarten Modelle können.

    Vermutlich lässt sich das dann nicht bei den älteren Modellen nachrüsten, weil es sich ziemlich sicher nicht nur um Software handelt.


    Vielleicht auch besser so, ich sehe schon Themen wie im Bosch-Form voraus 😩🤭

    Zur Nutzung der neuen Funktionen benötigst Du ja neue Hardware .Da ich auf den bestehenden Platinen kein GPS Modul finde werden die neuen Funktionen wohl nur auf Modelle 2022 möglich sein. Und da es neue Modelle ( auf jeden Fall von der Flächenkapazität ) ab 2022 gibt noch wahrscheinlicher ;)

    Hallo,

    Seriennummer 216682...

    Eventuell lag doch noch einer rum, wäre wenigstens eine Erklärung für diese extrem kurze Laufzeit.

    Ja , 2113-2120 sind betroffene Geräte .
    Die Geräte wurden alle aus dem Handel zurückgenommen .
    Warum Du von Deinem Händler so ein Gerät erhalten hast , weis ich nicht , hat da wohl einer nicht aufgepasst .

    Am besten Du wendest Dich an den GARDENA Service . Der Mäher muss auf jeden Fall ins Werk damit Du eine neue Platine bekommst .
    Die Fehlermeldung ist zwar Radmotor aber dieser ist gar nicht defekt . Reine Software/Platinengeschichte.

    Ein Husqvarna ( der Stihl ebenfalls ) mäht die Fläche nicht in 24 Stunden , nicht in 3 Tagen und nicht in einer Woche .
    Der Mäher fängt an und hört niemals auf .
    Die angegebenen Daten sind eine reine Orientierung für die Timereinstellung . Die tatsächlich Mähzeit ist gar nicht berechenbar da von vielen Faktoren abhängig.
    Wachstum von Rasen schwankt von März-Oktober.

    Bei Husqvarna erledigt das der Wettertimer. Dieser passt die Mähzeit an den tatsächlichen Wachstum an . Dafür ist aber der maximale Timer entsprechend der Flächengrösse einzustellen .

    Die Serie 4 bei Husqvarna , bei einer Flächenleistung von 24 Stundeneinsatz , haben auch keine ,,Drosselung,, in der Mähzeit . Wenn nötig oder erwünscht arbeitet der Mäher 24/7.

    120 Stunden =O wo steht der Blödsinn ?