Posts by T.Tomberg

    Würde dir auch ein Life Modell empfehlen. Zwei laufrollen✌🏼
    Mit Robonect würde der kleinste Life reichen wenn wie andere User schreiben das diese Baugleich was Accu etc. Angeht sind und nur durch Software begrenzt sind .
    Doch was passiert mit der Werkseitigen Garantie wenn Tuning verbaut wurde 🤷🏼‍♂️

    Dann gibt es keine Garantie ...... oder es merkt keiner .....

    Errichte Betriebsstunden haben nix mit der Cloud zu tun sondern gibt es schon von Anfang an , selbst bei den R-Modellen .
    Die App interpretiert nur das was über die Main Software kommt . Diese stellt den Mäher nach Erreichung der Betriebsstunden auf Standby , dies steht auch so auf dem Mäher , egal ob smart oder nicht .

    Die Problematik kann auch im Backend liegen . An der Mainsoftware liegt es auf jeden Fall nicht da der Mäher am Gerät problemlos bedient werden kann .
    Bel mir ging es heute morgen per App noch nicht aber er muss eh nicht fahren .

    Messerabstand hinter Gehäuse beläuft sich auf 19,5 cm hinter dem Gehäuse .

    Standarteinstellung :

    BK Abstand 35 cm vor Hindernissen

    Überfahrt 32 cm über BK

    Würde also sagen da bleiben 2-3 cm stehen.
    Nach Installation und Probefahrt stell es noch ein wenig am Mäher ein ( Überfahrt ) dann könnte es knapp passen. ( bei Hindernissen)

    Die Flächenleistung (Bearbeitete Fläche / rechnerische Mähwert) beträgt beim city Modell Durchschnittlich 90 qm/h Bei Durchschnittlichen 60 Minuten mähen. Da nie mit Ausfahrten gerechnet wird sondern nur Zeitfenster ergibt das 45 qm/h inklusive laden .
    Der Rechnerische Mähwert ist eine reine Orientierung für die Einstellung des Zeitfensters.

    Eigentlich hat das nichts damit zu tun wieviel Quadratmeter effektiv gemäht wurden.
    Ein 500er City hat innerhalb seiner 11 Stunden normalerweise 6 Mähzyklen a 60 Minuten ( Bei durchschnittlichem Wachstum ) wenn er weniger zu tun fährt er auch mal 11/2 Stunden , wenn gar nichts zu mähen ist sind es ca. 2 Stunden .

    Danach meldet die App ,,Max. Betriebsstunden,,erreicht , am Mäher steht Standby und bei Start drücken kommt ,, Mähvorgang für heute beendet,,

    Das war aber immer schon so und war auch bei den alten R-Modellen so .

    Mein Sileno City 500 smart hat seit dem Update die Max. Betriebszeit nach ca 5h mähen erreicht. Eigentlich soll er ja bis zu 11 Stunden mähen. Die Ladezeit zählt nicht mit. Scheinbar hat das Update aus meinem 500 einen 250er gemacht.

    Bist Du sicher das es 5 Stunden mähen waren ?

    Der 500 city hat folgende Kenndaten :

    -11 Stunden Arbeitszeit ( mähen - laden immer jeweils ca.60Minuten) Bzw.
    -eine Max Mähzeit (effektiv) von 360 Minuten .
    Im Extremfall bedeutet

    2 Stunden mähen

    1 Stunde laden

    2 Stunden mähen

    1 Stunde laden

    2 Stunden mähen

    ( Betriebsstunden für heute beendet // nach 8 Stunden )

    Manuelles mähen zählt ebenfalls dazu.

    Du kannst das auch mal checken im Mähermenü unter Betriebszeit .

    Super, danke für die Infos. Wie wäre der verglichen mit dem Husqvarna 305 oder 310?

    Der GARDENA Sileno+ ist die gleiche Platform wie Husqvarna 310/315 . Also wenn Du die Oberschale abmachst und das Gehäuse öffnest siehst Du keinen Unterschied .
    305 ist so eine Mischung aus 310 und GARDENA Life . Am Anfang war ich schwer begeistert vom 305er und dem Preis .... höre aber mehr und mehr von Problemen daher lieber 310/315 oder Sileno+

    Genau 1600 , den 1300er gibt es nicht mehr .
    + Punkte (gegenüber City/Life und vielen anderen Herstellern)
    -Stossensorik , reagiert top und ist wesentlich besser als die Sensorik über Radmotoren

    -Top fahrfahrhalten in Passagen durch 4 Sensoren

    - Sehr leiser Mäher

    - Übersichtliches Display
    - bei 20er Kante vollständiges mähen auch bei Hindernissen

    GPS ist ja auch so eine Glaubensfrage . Dieser macht ja nix anderes als sich selber Fernstartpunkte zu setzen . Ob er in einer Passage dies macht glaube ich nicht so recht .
    Die Genauigkeit liegt eher bei 2 Meter.
    Zu dem bin ich immer noch der Meinung das der Gardena leiser ist als der Husqvarna.
    Aber klar der Hus hat die Gleitplatte / Licht und ein paar Einstellungen mehr in der Hus Connect App . Batteriewechsel geht selber halt gar nicht ( ohne aufzumachen )

    Neh da brauchst Du nichts zerlegen. Da reicht es das Schleifpapier (220er) einmal drüber zu ziehen und danach leicht zu Ölen oder Kontaktspray drauf . 800ma/h ist in Ordnung ( bei 1,1Ladegerät ) aber die 2-3 Stunden nicht . Müsste ne grobe Stunde sein .

    Wenn Du schreibst ,, anständigen ,, Roboter und definitiv bei Deiner Fläche nicht nacharbeiten willst würde ich Dir den GARDENA Sileno+ empfehlen. Idealerweise direkt die smarte Version. Las Dich von der Max. Flächenleistung nicht irritieren . Der Mäher ist im Do it yourself Bereich ganz weit oben und mit der derzeitigen Cash Back Aktion ( 16%) auch in Deinem erweiterten Budget.

    Für 1000qm sollte der 2000er grob 12 Stunden benötigen , alternativ der 1600 der meist verfügbar im Handel ist .Der würde 2 Stunden länger brauchen , evtl. auch nur 1 Stunde , je nachdem wie die Ladezyklen gerade liegen.
    Es ist ja auch nur eine Timerempfehlung , am Ende entscheidet der Sensor Control .

    Schon klar, ist einfach ein Denkanstoß für andere, hier sind ja viele mit ioBroker und ähnlichen Automatisierungslösungen unterwegs.


    Für meine Frau als reine Anwenderin ist die Lösung sehr bequem: Im Schuppen Knopf drücken, dann ist 10 Minuten auf allen Wasserhähnen Druck.


    Wie immer: Damit es vorne schön einfach und fluffig aussieht, muss hintenraus ordentlich Arbeit investiert werden. :-)

    ich kenne das mit dem Knopf ... so tickt meine Frau auch .... die drückt aber auch nicht auf dem Handy rum sondern bedient sich noch eher Alexa als Angestellte :h041: