Posts by laola

    ich hatte das selbige Problem, als ich das WLAN Modul einbauen wollte. Letztendlich konnte ich eine Schraube rausdrehen - die anderen 3 (trotz Caramba u.ä. und auch Festhalten mit Zange, nachdem die Gummis abgeschnitten waren) musste ich ausbohren... :-(


    Hat aber letztendlich alles geklappt und nun berücksichtigt der Robbi auch das aktuelle Wetter und hört auch auch Alexa :-)

    Da ja normalerweise meist nur über Probleme berichtet wird, wollte ich auch mal was Positives schreiben...


    Mein Robbi R40Li hat den berühmten Fehler 501 angezeigt. Trotz Wiederbelebungsversuchen (Schütteln, gut zureden etc...) ließ sich der Robbi nicht wiederbeleben :mad5::mad5::mad5:


    Passiert ist das ganze am Montag Nachmittag - nachdem der Robbi zuvor 5 Tage frei hatte (Gartenparty - da standen Zelte etc. rum). Übers Internet die Retouren-Anweisungen geholt (super kundenfreundlich) und dann ein paar Stunden mit der Suche der Garantieunterlagen verbracht - erfolglos :frown2:. Egal - wohl wissen, dass ich vermutlich die Reparatur bezahlen muss - notdürftig verpackt und ab ging es (und auch gleichzeitig bemängelt, dass der Mäher in den letzten Monaten fürchterlich laut geworden ist - das berühmte "Jaulen"...). Da war es Dienstag Nachmittag 14.00h...
    Heute Nachmittag (Donnerstag - also genau 48h später !) klingelte der Postbote und brachte ein großes Paket von Gardena - mit einem neuen Robbi R40LI - BJ2014 :jummp::jummp::jummp:


    Okay - auf dem Typenschild war BJ2013 klar erkennbar - registriert bei Gardena war der Robbi ebenfalls im April 2013 - von daher war es wohl glaubhaft, dass die Garantiezeit noch nicht abgelaufen war. Trotzdem bin ich sehr angenehm überrascht über den tollen Support vor Gardena super zufrieden und - muss ja auch mal gesagt werden !!


    Gruß
    laola

    Die hintere Rolle würde bei "Slalomfahrt" im schlimmsten Fall vielleicht nicht einmal 1 Jahr auf Beton überleben...siehe andere Beiträge.


    Wenn Du die Steine nochmal rausnimmst, um das Suchkabel zu verlegen, so empfehle ich derer 2 Stück unmittelbar nebeneinander reinzulegen. Eines davon als Reservist, den Du erst zum Einsatz bringst, wenn das andere defekt gehen sollte. Sonst müsstest Du vielleicht die Steine erneut noch einmal...


    Gruß Frank


    Wenn der Weg eben und glatt ist (was mir ja danach aussieht), dann ist das überhaupt gar kein Problem mit dem Hinterradverschleiß (da spreche ich aus eigener Erfahrung) - ich denke die anderen Hinweise sind eher theoretischer Natur und vielleicht nicht so ganz richtig...

    bei mir musste ich auch einen gepflasterten Weg überbrücken (Such- und Begrenzungskabel) - war/ist kein Problem. Wenn der Robbi am Suchkabel, das sehr ähnlich Zick-Zack verlegt ist wie auf deinem Bild zu sehen ist) zurück fährt, dann wackelt er eben ein wenig - ist eher lustig mit anzusehen...


    Vorher tief genug den Schotter auskratzen und anschließend wieder auffüllen - dann sieht man auch die Kabel nicht mehr (ist jedenfalls so bei mir).

    zum 305er kann ich direkt nichts sagen - mein Gardena Li40 (der ja baugleich sein sollte) schafft im manuellen Modus 120 Minuten, im Auto-Modus ziemlich genau 90 Minuten. Von daher erscheinen deine Mähzeiten ziemlich kurz...

    Aber die Frage (die mich auch interessiert;-)), wann und ob (falls nicht sofort - dann überhaupt) denn nun der Rasen keimt ist noch nicht beantwortet. Hat da jemand genauere Kenntnisse ?


    Ich habe vor ca. 1 Woche (ab da waren die Tageshöchsttemperaturen > 10°C) versucht ein paar Stellen auszubessern - bisher ohne jeden Erfolg. Okay - dauert ja auch bei super Bedingungen > 2 Wochen, bis was sichtbar wird... Trotzdem würde mich der optimalste (im Sinne von frühesten) Zeitpunkt interessieren.


    Warum ich es so eilig habe ? Ein Stelle, die ich ausbessern muss, ist vor der Robbi-Garage. Wenn der im Betrieb ist, dann wird das nichts mit dem Nachsähen... :-(

    so - jetzt weiter mit den Selbstgesprächen... ;-)


    Nun ist der Robbi gestern wieder liegen geblieben - und bei genaueren Hinsehen ist mir doch was aufgefallen... Der Robbi bleibt immer mit besagter Fehlermeldung stehen, wenn er die Begrenzung in einem 180° Winkel trifft - also parallel zur Begrenzung. Geht nicht ? Doch - an besagter Stelle ist nämlich eine ganz leichte Krümmung (Kreisbogen mit extrem großem Radius) und so kann es eben passieren, dass der Begrenzungsdraht eben "parallel" getroffen wird...


    Blöd ist nur, dass das Kabel ein paar cm in dem Boden eingelassen ist und keine Kabelreserve zum Probieren alternativer Verlegungen vorhanden ist. Abgesehen davon - wie müsste ich das Kabel verlegen, damit der Robbi dort nicht mehr stehen bleibt - mal voraus gesetzt, das ist wirklich die Fehlerursache...

    so langsam nervt der Fehler... Nun innerhalb von 1 Woche ist der Robbi 3x stehen geblieben :-( :-(


    Ich habe mal die Anzeigewerte notiert - die Feldstärken auf dem ersten Bild sind aufgenommen, als der Robbe eben stehen geblieben ist und nicht bewegt wurde - auf dem letzten Bild sind die Feldstärken, wenn der Robbe ganz in der Nähe der Ladestation ist.


    Hat jemand eine (sinnvolle) Idee, wie der Fehler behoben werden kann ?


    gardenafehler.jpg

    tja - der Fehler fängt an sich zu häufen - heute auch wieder - diesmal allerdings an einer anderen Stelle mit einer anderen Fahrrichtung des Robbis... Der Robbi war fast parallel zum Begrenzungsdraht und nur ein Rad hat den Draht knapp überfahren... ?!?

    Wenn die (Durchschnitts-(?))Temperaturen auf unter 10°C fallen, dann stellt der Rasen das Wachstum ein... Kann also schon im September sein - oder auch erst im Dezember - wer weiß...

    tja -die Stelle ist aber keineswegs irgendwie "besonders" - kein Kabel, keine Stromleitungen, kein verbuddelter Schatz - einfach nichts außer Randsteine, Rasen. Laub und vergrabenes Begrenzungskabel....


    Andererseits - irgendwas muss ja zu den Fehler führen - nur eben was... ?