Posts by Ric333

    Hallo Schelm,


    jep Recht hast Du. Gut das es inzwischen eine große Auswahl gibt aus der jeder den passenden Mäher für sich finden kann.


    Es ist nur etwas verwunderlich, wenn solche Details nur halbwegs funktionieren, wenn improvisierte Modifikationen herhalten müssen.

    Helmut Deine Bäume sind kein Thema. Wenn der Rasen direkt am Stamm endet, braucht man die nichtmal abgrenzen. Die Mäher fahren leicht dagegen und drehen dann ab. Lediglich Wurzeln dürfen nicht über die Grassnarbe hinaus gehen, sonst machst Du Dir die Messer stumpf.


    Der Automover hat eben einen sehr großen Vorteil gegenüber dem Robomover. Er mäht problemlos auch bei Regen.Daher braucht er keinen Regensensor, den man beim Robomover inzwischen "tunen" muss damit der halbwegs funktioniert.


    Den 630er hab ich inzwischen in zwei Gärten fahren sehen. Ich fand ihn ziemlich laut, aber ich bin vom Automover auch sehr verwöhnt.


    Höre also bei der Vorführung gut hin. Deine Nachbarn werden es Dir danken.

    Hallo Putzbiene,


    ich habe einen 780er und auch bei mir sind die Raumgrössen sehr unterschiedlich. Mein Wohnzimmer hat 52 qm und ich mache es inzwischen genau so wie Du es planst zu machen. Erst der große Raum mit geschlossenen Türen und dann manuell den Flur und die anderen Räume. Sobald er in einem Raum ohne Ladestation fertig ist, schaltet er sich aus. Dann bring ich ihn in den nächsten Raum.


    Mit diversen LHs hat es leider nicht so geklappt wie ich es haben wollte. Im großen Wohnzimmer war er immer viel zu kurz dafür im HWR der nur 10 qm groß ist, fuhr er ewig rum.


    Nun klappt es gut, auch wenn er dann nur den großen Raum ohne meine Anwesenheit säubert.


    Viel Spass mit Deinem neuen Haussklaven

    Ich denke das machst Du richtig. So kannst Du direkt vergleichen. Beide von Dir favorisierten Robos würden wohl passen. Bei Deiner Grundstücksgröße würde ich vom Händler auch die Verlegung der Kabel durchführen lassen. Das per Hand zu machen, würde bei Dir ja ewig dauern.

    Der Automover ist erheblich leiser. Daher kannst Du ihn Nachts fahren lassen und hast tagsüber die Fläche frei. Da ist es dann egal, das der länger braucht als ein robomover.


    Ist der Apfel groß dann schiebt er ihn beiseite. Sollte er sehr klein sein, schiebt er sich drüber (hab ich mal getestet) und ritzt ihn leicht an.


    Beim Automover musst Du Dir auch keine Gedanken bei Regen machen, mein 308er stört es nicht die Bohne und zieht brav seine Bahnen.

    Huiiii das wird keine einfache Nummer. Da würde ich an Deiner Stelle einen Fachhändler mit gutem Ruf hinzu ziehen. Der muss das vor Ort in Augenschein nehmen. Aber auf den ersten Blick scheint das ein ideales Projekt für den neuen 330er zu sein.

    Das Suchkabel muss exakt gerade aus der Station raus führen. Bei meinem war ein ganz leichter Knick nach rechts drin und schon hat der Huski auch immer drei bis vier Versuche gebraucht. Nach einer leichten Korrektur fährt er nun gerade und beim ersten Versuch ein.

    Der Kantenmodus ist kein Vorteil. Setzt man den Draht richtig, dann hat man bei keinem Mäher einen stehen bleibenden Rand. Eine große Schnittbreite ist relativ egal bei Deiner zu mähenden Fläche. Dein Roboter wird für dich arbeiten, ob eine Stunde mehr oder weniger, sollte Dich nicht stören. Die Lautstärke kann ein sehr wichtiger Faktor sein (Nachbarn) und schon 2 - 3 dB sind mehr als deutlich zu unterscheiden.


    Ladezyklen sind mir egal. Darum muss ich mich ja nicht kümmern.


    Dafür kann der Huski dann auch bei Regen zuverlässig mähen (in den letzten Wochen konnte ich es ausgiebig testen).


    Der Preisunterschied ist akzeptabel. Luxus ist ein Robomäher sowieso.



    upppssss Jenny da kam aber mal was runter.....gestern war hier auch der Teufel los...mein FI blieb aber drin

    Hallo Casi,


    war bei mir auch ein wichtiges Kriterium. Ich wohne im Norden und Regen im Sommer gibt es reichlich. Gestern erst wieder strömender Regen aber der 308er zog unbeirrt seine Runden.

    Hallo Old,


    Die Frage habe ich mir auch gestellt. Nach diversen Recherchen scheint es aber tatsächlich zu klappen. Ganz so zufällig läuft der 308er nämlich nicht. Ein entsprechender Algorithmus sorgt für ein gezieltes chaotisches fahren, das die gesamte Fläche nach einer bestimmten Zeit abdeckt. Dadurch entstehen dann aber auch keine einheitlichen Fahrspuren mehr.


    Ich fürchte aber, dass der 308er etwas knapp bemessen ist, wenn Du 700 qm bearbeiten willst. Vielleicht dann doch eine Nummer größer um nicht an der Kapazitätsgrenze bzw. Verschleißgrenze zu fahren.


    Der Regenbetrieb bei Husqvarna klappt Super. Heute Nachmittag regnete es reichlich und mein 308er zog unbeirrt seine Bahnen.

    Die Passage ist komplett Rasen und wird links durch einen Pflasterweg der eben zum Rasen ist und rechts durch ein mit Rasensteinen abgegrenzten Kiesbett flankiert. Der Draht ist jeweils mit ca. 5-7 cm Abstand verlegt und er fährt leicht auf den Weg bzw. den Rasenstein damit er keinen Rand stehen läßt. Das klappt richtig gut.

    Hier nun das erste Review:


    So die Installation des 308 hat gestern stattgefunden. Hat ca. 3 Stunden gedauert und alles hat sofort geklappt. Ca. 240 qm geteilt in zwei Bereiche, verbunden über einen Korridor von ca. 1,50 m x 10 m, werden nun fleißig bearbeitet.


    Die Lautstärke ist akzeptabel auch wenn sich der eine oder andere Nachbar erst noch an das moderne "Spielzeug" gewöhnen muss.


    Da der Rasen neu angelegt wurde, bin ich gespannt wie sich das Rasenbild in den nächsten Wochen verändern wird.