Posts by Faulpelz

    Hallo, Daniel,


    die Skizze ist so wenig hilfreich. Bitte ergänze zumindest die Maße und die Position der Stromanschlüsse bzw. die Stellen, von wo aus Du Strom legen kannst/möchtest.


    Besser ist es übrigens immer, auch ein paar Photos einzustellen, damit man sich - wortwörtlich ! - "ein Bild von der Lage machen kann".


    Grundsätzlich sollte das aber kein Problem sein.


    Gruß,


    Joachim.

    Optimalerweise latzierst Du die BS an einem Ende des Suchkabels, das praktischerweise 1 x quer durch die zu mähende Fläche geht. Beim 305er kannst Du 2 Startpunkte am Suchkabel definieren.


    Im Klartext : BS hinter der Garage (dann mußt Du allerdings womöglich den Streifen links neben der Garage von Hand mähen), Suchkabel von D(ort) über C und B nach A bis an die Straße, mittig hinter der Hecke. Dann kannst Du

    • den 1. Startpunkt an der BS setzen und
    • den 2. Startpunkt irgendwo in A.

    Sollte funktionieren ! Um Spurrillen würde ich mir à priori keine Sorgen machen : Ich habe "mittleren Korridor" eingestellt und keine Spur von Spurrillen ! :thumbup:


    P. S.: Bemaßung von Skizzen hilft ! ;)

    Kurzfassung : Laß es !


    Fakt ist : Wasser von oben ( ! ) macht ihm wenig, solange es nicht mit Druck ( ! ! ) auf ihn trifft.


    Fakt ist auch : Das Schnittbild bei Nässe (Morgentau) ist IMVHO sogar besser als trocken, und die Klingen verkleben nicht so schnell bzw. werden zugleich "gereinigt".


    Du bist nicht der Erste, der die Idee hat - aber womöglich der Erste, der sich so ein Teil wirklich einbaut !


    Wenn Du es denn partout machen willst, dann such mal nach "Robonect". ich hab's selber nicht, aber AFAIK kannst Du Robby damit via App "nach Hause schicken" (und einiges mehr).


    Gruß,


    Joachim.

    Du könntest die Suchfunktion bemühen, denn exakt diese Lösung habe ich selbst IIRC hier im thread beschrieben.


    Such mal nach meinem Nicknamen in diesem Thread und den Stichworten "Fernbedienung", "Funk" und "Rolladen" !


    Ist aber schon etwas älter (2-3 Jahre) ... !


    Kurzfassung : Du kannst eine mechanische Rolladenschaltuhr verbauen. Die ist "winter- (frost-) fest", aber ungenau. Die übrigen fest verbaubaren Schaltuhren, die ich gefunden habe, haben allesamt ein LSD-Display. Wenn das einfriert, ist das Ding Schrott. Also habe ich mir im Internet (Amazon) eine Rolladenfunkfernsteuerung besorgt. Der Empfänger ist nur ein elektronisches Bauteil ohne Diplay, die Programmierung wird über den Sender vorgenommen, und der bleibt im Haus.


    Nachteil : Der Sender arbeitet in einem viel genutzten Frequenzbereich, Störungen sind möglich. In 1 von 10 Fällen bleibt das Tor zu mit der Folge, daß Robby in seiner Hütte randaliert : Er rangiert so lange, bis er festgefahren ist oder die Akkus leer sind.


    Wenn Du es irgendwie realisieren kannst, verbau eine rein mechanische Lösung : Robby fährt los, Tor geht auf, Robby fährt rein, Tor geht hinter ihm zu. Das funktioniert immer.


    Meine Hütte ist deutlich flacher, und da wollte die Mechanik nicht so, wie ich wollte. Aber irgendwann werde ich mich noch mal damit beschäftigen. Womöglich gibt's dann Federunterstützung oder Servomotoren - schau'mer mal !


    Gruß,


    Joachim.

    Etwas selber denken macht schlau !


    Im Ernst : Ist doch schon auf den 1. Blick klar, daß es mit AN - AUS alleine NICHT getan ist, sonst brennen Dir die Motoren durch. Du brachst wenigstens 2 Anschlagschalter (oben, unten) und eine Steuerung, wann was passieren soll (rauf oder runter ?).


    Am einfachsten ist das mit einer - fertig gekauften - Rolladenlösung : Die Rohrmotoren haben sowas in der Regel bereits integriert.

    Na ja, Du mußt bedenken, daß Du dann mit 2 Schaltuhren parallel arbeitest : Rolltor und Robby ! Die sollten dann schon synchronisiert sein, und trotzdem solltest Du etwas "Spiel" einkalkulieren, damit Ribby nicht vor dem Verschlossenen Tor randaliert ... ! ;)


    Gruß,


    Joachim.

    (...) ich frage mich, ob ich nicht versuchen sollte, meinen 1 Jahre alten R70Li in der Bucht zu verkaufen und mir ein aktuelles Modell zu kaufen. Dann hätte ich a) ein drehbares Heckrad b) einen Glteitteller (?) und c) ein Online Modul.
    Was meint ihr?


    Ich biete mal prophylaktisch EUR 50,-- ! :biggrin5:


    Meine Schwester könnte ihn gut gebrauchen ... !

    (...) Hat noch jemand einen Tip für die Firmware? (Siehe Eingangspost) Seit 2014 müsste es da doch große Sprünge gegeben haben...


    Möglich. AFAIK aber keine, die Dein Problem betreffen (oder überhaupt praktisch aufgefallen wären ...).


    Kann aber nur der Support. Im Zweifel Firmware-Version auslesen (siehe ERFA-Dok von fidatex ) und Gardena fragen, was sich getan hat, damit Du das beurteilen kannst.


    Oder T.Tomberg fragen ... :wink5:

    Das können nur
    a) das Suchkabel (SK) oder
    b) die Bebregzungskabel (BK) sein,
    weil er sich ausschließlich daran orientiert.


    Stell bitte mal eine Skizze ein, wie Du die Kabel an der LS verlegt hast : Wo verlaufen welche Kabel wie ?


    Wenn das SK tatsächlich (kontrolliert ???) schnurgerade unter der Station an deren Hinterteil verläuft, können eigentlich nur die BK zu früh zu nahe dran verlegt sein und stören, aber eben nicht jedes Mal.

    Du mähst nur alle 2 Tage ? - Könnte daran liegen !


    1. Maßnahme : Umstellen auf täglich mähen, und 9 Stunden Mähen ? Mit oder ohne Ladepausen ? Für 200 qm finde ich ganz schön happig !


    Mein Robby fährt bei geringfügig weniger Fläche 2 x täglich raus, und zwar von 06.00.Uhr bis 09:30 Uhr und von 18.00 Uhr bis 21.30 Uhr inklusive Ladezeiten, das heißt effektiv rund knapp 4 Stunden täglich, und sieht definitiv anders aus ... !

    Ich bin mal vorsichtig und sage nur "Kenne ich so nicht." statt "Nä, nich' normal !". :wink5:


    Nach meinem Eindruck sieht das so aus, als ob Robby Deinen Garten 1 x komplett unmgegraben hat : Die Klingen sind ja nicht nur pottdreckig, sondern sogar verkitscht - und das nach nur 2 x mähen ... ?


    Halte ich für unwahrscheinlich !