Posts by Charlie5555

    Soooo, gestern ist das gute Stück angekommen. Bisher ist der Eindruck sehr gut: wertige, stabile Verarbeitung, die Reinigung an den Rändern/Ecken ist deutlich besser als beim D7, auch auf höchster Stufe etwas leiser als der D7, Absaugstation ist eine saubere Sache im Vergleich zur Entleerung des D7, die App weiß zu gefallen (gerade in Kombination mit dem Braava M6).


    Mal sehen, wie er sich die nächste Zeit schlägt...

    Das geht mir genau so....wirklich ätzend. Man sollte per Softwareoption die Möglichkeit haben, die "Teppicherkennung" auszuschalten. Es soll ja Menschen geben, die keine Teppiche haben. Die Absturzsensoren abzukleben bringt vermutlich nichts nehme ich an?

    Meiner trifft morgen ein, der M6 ist bereits vorhanden. Ich bin sehr gespannt, ob der S9+ mit dem Neato D7 mithalten kann (welcher leider nach nur knapp 10 Monaten den Geist aufgegeben hat....das ist mager).

    Hallo zusammen,


    die Suche geht weiter, ich habe den Ozmo 930 umgetauscht weil mich der Kartenverlust trotz aktuellster Software immer wieder heimgesucht hat. Und das ist auch schon mit das wichtigste Kriterium für das neue Gerät. Da ich noch einen Roomba 980 für‘s Grobe habe, ist mir die gezielte Reinigung einzelner Zimmer und das App-seitige auswählen dieser sehr wichtig.


    Zudem sollte natürlich die einmal erstellte Karte nicht bei der Reinigung des Roboters verloren gehen.


    Zu diesem Thema habe ich zwei Geräte entdeckt. Den D7 oder den Roborock. Beim Roborock stört mich die Garantie/Reparaturfrage etwas. Zudem die Übersetzung der App. Technisch soll das Gerät ja sehr gut sein. Beim D7 wird die Form auf engem Raum erwähnt. Der Preis ist natürlich auch ein weiteres Argument.


    Welcher Roboter ist technisch/softwareseitig der bessere? Was könnt Ihr empfehlen und warum? Gibt es sonstige Alternativen.


    Beherrschen beide die Reinigung einzelner Räume per App (können Räume wie beim Ozmo benannt werden?)?


    Vielen Dank für Eure Anregungen!

    Hallo zusammen,


    eine Frage hätte ich zum D7, da mir das noch nicht klar ist:


    Kann ich gezielt einzelne Räume reinigen lassen wie z.b. beim Ozmo 930?


    Danke die Hilfe!


    Viele Grüsse

    Hallo Christian,


    ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem HOBOT und würde ihn wieder kaufen. Er ist für mich der einzige ordentliche Wischroboter. Ich habe nach wie vor den Ozmo 930 und den Roomba 980. Der Roomba besitzt die stärkste Saugleistung der drei Geräte und ist auf Teppichen ungeschlagen. Er kommt vorwiegend im Wohnzimmer zwecks Teppich zum Einsatz. Den Ozmo nutze ich, um gezielt einzelne Räume zu saugen. Würde der Roomba das können, wäre der Ozmo schon längst verkauft. Der Hobot ist für das Wischen zuständig, aber er saugt auch ordentlich wenn es mal schnell gehen muss. Insgesamt bin ich mit dem Hobot sehr zufrieden, jeder Roboter hängt mal irgendwo, das ist aber normal. Als Trick kann man beim Hobot einen Düsentestmodus aktivieren und damit auch wischen. Das befeuchtet den Boden noch stärker und kommt dem Nasswischen schon sehr nah. Die Reinigungsleistung finde ich für einen Wischroboter sehr gut und Konkurrenzlos. Kein Vergleich zum Braava oder Ozmo. Vor allem ist der Preis weiter gefallen, ich würde es ausprobieren ;)

    muss halt jeder selbst entscheiden, wie lange er sich hinhalten lässt, das Gerät ist jetzt ein halbes Jahr auf dem Markt – Ich habe mir den zweiten Roborock gekauft und der Ozmo geht zurück. Halbfertige Produkte mit sochen Sicherheitsmängeln akzeptiere ich nicht mehr.


    Genau so ist es, ich warte auch nicht mehr lange bis der Ozmo zurückgeht. Für 600€ muss ich keine Geduld aufbringen oder cool bleiben! Für so viel Geld erwarte ich ein funktionierendes Produkt und nicht solche lästigen Kinderkrankheiten. Auch wurde immer wieder vom Hersteller veröffentlicht (auch bei Amazon in den Kundenfragen), dass das Update in „ein paar Wochen“ verfügbar ist. Das ist Monate her.....was bringt mir die angepriesene OTA Funktion, wenn sie kaum genutzt wird.


    Wäre das leidige Kartenthema endlich gelöst, wären etliche Käufer sicher sehr glücklich mit dem Gerät (mich eingeschlossen). So aber nicht, erst Recht nicht bei dem Kaufpreis!

    Ich find die ganze Diskussion inzwischen nur noch lächerlich - jetzt reden wir schon über Gummistiefel an der falschen Stelle! Das muss man sich mal vorstellen, bei einem Gerät von SECHSHUNDERT Euro. Und nicht falsch verstehen, ich finde all eure Tipps echt nett und teilweise richtig gut. Trotzdem, der Roboter darf die Karte erst gar nicht verlieren oder irgendwo sicher speichern und wir bräuchten das hier alles nicht. Ich ärgere mich jetzt fast 6 Monate damit rum und glaube nicht mehr an Besserung. Bald kommt bestimmt ein neuer Saug /Wischroboter und der Alte wird schnell vergessen sein....ich rate allen Freunden ab sich das Gerät zu kaufen - Menschen die nicht so mag rate ich zum Kauf:)


    So ist es :Bravo:

    Es hat bisher immer genau so funktioniert. Entweder kommt in Kürze ein Update, oder das Ding geht zurück. Habe keine Lust mehr auf was ich alles „aufpassen“ soll oder muss damit das nicht passiert. Nicht für ein 600€ teures Gerät.

    Also wenn nicht langsam ein Firmwareupdate zwecks Kartenstabilität rauskommt geht meiner zurück. So langsam bin ich es echt Leid immer wieder neu zu kartieren. Gerade zur Reinigung der Bürste abgeschaltet, in die Station gesetzt, Meldung „Karte wird wiederhergestellt“ kam und danach kam dann „Position schwer zu ermitteln“ und meine Karte ist wieder weg.


    Dieses „Experiment“ ist mir keine 600€ wert. Wenn dieser Punkt endlich behoben werden würde wäre ich zufrieden. So aber nicht, lange warte ich nicht mehr auf ein Firmwareupdate. Das nervt so dermaßen....

    Wie kann ich den 930er manuell steuern? In der APP wird mir keine Möglichkeit zum manuellen Steuern / Fernbedienung gegeben...


    Leider überhaupt nicht, man kann nur einen Bereich in der App markieren wo er saugen soll. Eine richtige manuelle Steuerung wie beim R95 gibt es leider nicht.

    Du kannst die Stühle beim kartieren stehen lassen. Wenn die Stühle später einmal nicht mehr da stehen fährt er trotzdem problemlos durch und umfährt nicht einen „virtuellen Stuhl“.


    Das ist mir klar, aber es geht ja nicht nur um Stühle. Es gibt ja auch noch viele andere Dinge die im Weg stehen können und die man auch beim wischen wegräumen würde. Letztendlich ist es auch egal ob ich nun viel oder wenig wegräume.....das Gerät soll schlicht und einfach nicht so ohne weiteres die Karte verlieren bei einer kleinen Störung oder sonstigem Fehler.


    Bei trockenem Tuch ist das Ergebnis auch auf Max sehr schlecht. Es dauert ewig, bis der Boden bzw. das Wischtuch komplett feucht ist. Wenn man das Tuch vorher befeuchtet und dann an das Gerät anbringt sieht man direkt eine recht durchgängige Wasserspur auf dem Boden. Dann ist das Ergebnis ok.

    Ich versteh auch nicht so ganz, warum manche User ihre komplette Bude umräumen müssen zum Kartieren, da passt die Karte ja dann eh nicht zur Realität,
    wenn ich neu kartieren muss ist das ne sache von drei minuten, stühle und hocker an ihre position gerückt, und bewegliche sachen weg vom boden (schuhe, rucksäcke usw.) fertig


    Für den Wischmodus will ich alles (einmalig) ordentlich kartiert haben, oder räumt Ihr Stühle etc. beim wischen nicht aus dem weg und wischt um Gegenstände herum?

    Also, bisher kenne ich diesen Fehler nur vom Nutzer Fowel. Die Karte ist aber noch da?


    Ja die Karte war und ist immer noch da. Ich kann ja sogar meine gesetzten virtuellen Grenzen sehen. Er hat diese bei der Reinigung komplett ignoriert.


    Frage: Wird die Karte und die Begrenzungen auf dem Roboter und/oder in der App lokal auf dem Smartphone gesichert? Können fehlende bzw. ignorierte Begrenzungen daran liegen, das ein anderes Smartphone mit gleichen Zugangsdaten verwendet wurde? Meine Frau hat den Ozmo mit Ihrem Smartphone gestartet (eingeloggt mit meinen Zugangsdaten). Die Karte samt Begrenzungen waren aber auch auf Ihrem Smartphone ersichtlich.