Posts by erich.h

    Hallo,


    Hatte genau dasselbe Problem. Wenn Dein Modellbau Kollege den Akku nicht geöffnet hat, lassen sich die Zellen nicht messen.

    Akku auspacken, Minuspol ablöten. Dann den Akku mit einem regelbarem Netzteil soweit aufladen das alle Zellen über 2,5 Volt haben. Danach Minuspol wieder anlöten alles verpacken und einbauen. Dann geht es wieder.

    Die eingebaute Schutzplatine schützt so gut das auch ein Laden verhindert wird.


    Ansicht der Balancerplatine im Akku.pdf

    Anbei ein paar Überlegungen von "Wissenden" aus dem Forum !

    Viel Erfolg, erich

    Also ich sehe ein etwas erhöhtes Gras - recht dicht - dann sehe ich die ersten 2 Minuten einen vermutlich recht schrägen Hang, dann sehe ich diverse Gruben, dann sehe ich das auf der Schrägen das Gras ziemlich feucht sein dürfte und dann sehe ich einen alten Robomow der die ganze Situation recht gut meistert. Gruß erich

    Testschleife ist - sofern noch nicht gemacht - ganz wichtig !

    Das geschirmte ( geschützte Kabel ) könnte Abstrahlungsprobleme bei Robomow Mähern verursachen , ich rate davon ab.

    PS: Bei der wirkich nicht sehr langen Strecke würde ich neu verlegen, aber vorher Testschleife!

    Die 3M Verbinder können nach mehreren Jahren auch so aussehen und dann sind sie unbrauchbar: Gruß erich

    20180805_145438.jpg20180805_145447.jpg20180805_150805.jpg20180805_150905.jpg

    Ich fürchte, Niemand. Da das MainBoard auch getauscht wurde, würde ich zwecks neuerer SW unbedingt zu einem Händler gehen - kostet sicher nicht die Welt - aber du kannst den Mäher mit neuem Board kinderleicht - bei selbstversuch - schrotten. Sofern auf diesem Modell auch eine APP möglich wäre - Freund Schelm oder Robojoy weiß das sicher - brauchst wieder einen Händler zum Zurückstellen. Gruß erich

    das mit den Inseln habe ich aus deinem Beitrag : "

    wir haben sehr viele einzelne Pflanzen im Rasen mit Rindenmulch; auch rund um das Grundstück... muss man da überall Steine legen oder schafft der das auch so?"

    Aber lassen wir das jetzt sonst wird es zur endlosen Diskussion , fein dass alles funktioniert und das mit dem wahrscheinlichen Isolationsfehler ( da hilft beten ) ist derzeit auch nicht tragend. gruß erich

    Guten Tag , Urlauber!

    Vorweg sofern deine Rasenfläche 1000m² beträgt und du zahllose Inseln hast würde ich den Mäher am Limit sehen.

    Wenn du den Mäher einmal die gesamte Fläche mähen läßt wird am Beginn des 1000m² zyklus ( das sind ja mehre Mähvorgänge ) immer zuerst der Rand gemäht und dann die Fläche - ist so.

    Wenn du alles 2 x pro Woche mähen läßt dann wird nach dem 1. Zyklus wieder der Rand gemäht und dann die Fläche ( bei 3 x oder eben ständig wird der Rand nur 2 x gemäht)

    Das "im Kreis drehen" welches ja zum Glück nicht mehr vorhanden ist, könnte viele Ursachen gehabt haben - häufigster Fehler wäre Drahtschleife Isolationsfehler oder defekt.

    Gruß erich

    Hallo Alex, natürlich kannst du Methode 3 versuchen, ich hatte damit überhaupt kein Glück . ( ich hatte an mehreren Stellen schadhafte Isolierung ).

    Aber in deinem 1. Beitrag bist du nicht sehr hoffnungvoll....

    Mit Methode 4 bitte immer alle Drähte abklemmen und sehr umsichtig arbeiten.

    In welcher Gegend liegt dein Garten?

    Messung hast du offensichtlich auch nicht gemacht, oder ich habe es überlesen.


    Gruß erich

    Ein paar Worte zur "Erleuchtung": Das Auffinden von "ISOLATIONSFEHLERN" ist eine sehr schwierige Angelegenheit.


    1.) Den Mäher am Begrenzungsdraht ( Rand mähen) auf die Reise schicken funktioniert in den seltensten Fällen, natürlich bei Drahtbruch überhaupt nicht.

    2.) Die Eingrenzung mit besagtem Radio ( recht günstige Methode ) kann bei einzelnen Isolationsfehlern funktionieren, bei mehrfach Fehler nicht.

    3.) Die Tracker Methode war bei mir vergeudetes Geld.

    4.) Die Weidezaunmethode ( wird von vielen Husqarna Händlern angewendet - gehört zur Standardausstattung ) ist bei sehr vielen Schadstellen eine sehr gute Methode ( Das Beschädigen des Drahtes durch diese Methode ist ein Märchen)

    5.) Manche Händler verwenden auch Kabelsuchgeräte in der Preisklasse 160,-- und auch weit darüber, ich persönlich habe so ein 160,--€ Gerät im Einsatzgesehen und es war erfolgreich.

    Zusammenfassend die ersten 4 Methoden habe ich x-mal selbst angewendet, die 5. (das teure Gerät) habe ich im August zum Geburtstag bekommen.

    Ich wünsche allen gutes Gelingen! Gruß erich

    das ist aber sehr eigenartig! Hast du schon einmal versucht alles zu deinstallieren und dann wieder neu zu installieren, wenn dann wieder erfolglos, ist ev. dein WLAN Modul defekt ?? Viel Erfolg, Gruß erich