Posts by erich.h

    somit hast du einen satten Erdschluss (Isolationsfehler) sofern dein Meßgerät nicht defekt ist ( was ich nicht vermute ) somit kenne ich nur einen Weg um die/den Isolationsfehler zu lokalisieren WEIDEZAUNGERÄT. Schau bitte hier im Forum und du findest genug Anleitungen. Gruß erich, anbei eines von vielen geeigneten...

    Hallo Krand! Vorweg das Meßgerät (TB 313 ) ist nicht schlecht aber mit deinen angegebenen Werte komme ich nicht ganz klar, denn wenn nur die geringsten Isolationsfehler wären müßte ein Wert unter (kleiner als) 20Mohm angezeigt werden. Bei uns ist derzeit ein extrem starker Regen ( auch Gewitter) somit nehme ich an auch bei dir ( wo ist ungefähr dein zu Hause ? ) Dann bitte morgen wenn die Erde feucht ist, grüne Drähte abklemmen ( stromlos) und einen Erdspieß ( ca 30-50 cm in die Erde) und dann einen grünen Draht gegen Erdspieß und Messung vornehmen. ( bitte merken wo welcher Draht war !) Zum Frontboard ( blöd mit den neuen Schrauben ) aber wichtig bitte öffnen und ev. Schäden am Chip ( Kratzer ) suchen.

    Gute Nacht, Gruß erich

    Hallo werter Krand! Vorweg die Mähmotoren sind sicher Bürstenlos und daher ( es gab einmal vor ein paar Jahren einen User der Motore mit Bürsten hatte und mit Funkenbildung Probleme - ist aber bei dir sicher nicht der Fall )

    Bitte wenn möglich drehe "nahe Draht folgen " ab ( nur versuchsweise ) und auch Inseln auf aus  stellen.

    Da du nur 350 m Kabel verlegt hast ist der Verstärkungsfaktor - sofern nicht Krass auf einmal verstellt - sicher sekundär.

    Das mit der 5x5 Meter Probeschleife möchtest du einstweilen nicht machen, da dein Mäher sehr oft normal fährt.

    Bitte wie heißt dein Meßgerät ( genaue Bezeichnung - ev. ein Foto des Gerätes).

    Wenn dann alles nichts hilft - und der Mäher auf Grund des zu erwartenden Regens noch verrückter fährt (besserer Erdschluß) dann wird dir nur mehr ein vernünftiges Weidezaungerät nur helfen können. ( ungefähr 100,--€ ) Aber vorerst einmal welches Meßgerät und Regen abwarten, wenns noch schlechter wird, dann sicher Isolationsfehler .

    Fast hätte ich vergessen: Was macht der Chip im Frontboard, ist er angekrazt ( bitte nachsehen ) geht leicht zum Ausbauen, ist ein gutes Video darüber im Netz! Viel Erfolg und beste Grüße erich

    diese Rubrik heisst : Isolationsfehler der Drahtschleife, also allgemein gehalten. Nicht nur : Suchen von Isolationsfehler.

    du hast aber schon bemerkt dass ein "Schüler" im Beitrag "80" fragt wie er einen Isolationsfehler lokalisieren kann und daraufhin diverse User irgendwelche Statements abgeben, die mit seiner Frage schon gar nichts zu tun haben. Dein Beitrag geht ebenfalls ins Leere. Ich hätte mir von dir als "Fortgeschrittener" ev. eine Hilfestellung für unseren Schüler von Beitrag "80" erwartet und nicht eine "Einschulung" wozu die Rubrik verwendet werden kann. Trotzdem beste Grüße erich

    Das "fundierte" Fachwissen das ein Spezialist hier wiedergibt bedeutet nun, dass die ganzen Isolationsfehler in der feuchten Erde ( weil die Quelle nicht geerdet ist) überhaupt nichts ausmachen und die Fehler ganz andere Ursachen haben. Wobei - noch einmal - der hilfesuchende User nur seinen Fehler finden möchte. Gruß erich

    der Strom durch den Leiter erzeugt ein magnetisches Wechselfeld. Feuchte Erde kann aber nur ein elektrisches oder eine elektromagnetisches Feld beeinflussen, wir haben hier aber beides nicht, sondern nur magnetisch.

    Das magnetische Feld wird auch nicht wie bei einer Antenne abgestrahlt sondern umgibt den Leiter Kreisförmig und wird schnell kleiner. Um da was abzuschirmen oder zu reflektieren braucht es Eisenmetall.

    Im Grunde genommen wollte der User im Beitrag "80" eigentlich nur wissen wie er einen Isolationsfehler lokalisieren / finden kann. Freund Robojoy hat auf den Beitrag "81" verwiesen wo viele - gute- Ratschläge enthalten sind.

    Du schreibst hier überwiegend falsche Abhandlungen die ev. nur dich interessieren, aber keineswegs zur Problemlösung beitragen. Gruß erich

    was glaubst du wohin das Signal verschwindet bei einem Isolationsfehler in der feuchten Erde ? Gruß erich

    Bist du wirklich sicher das 1A fließen ?

    Das hieße ja 10 W braucht die Schleife .

    Wenn diese sich nicht abschaltet, wären das ja 240 W pro Tag :rolleyes:

    Guten Tag, ohne auf deine Berechnung näher einzugehen: 240 Watt pro Tag, somit in 4 Tagen ein kWatt = 0,2 €, somit pro Monat ca 8,5 x 0,2€, würde laut deiner Rechnung pro Monat Kosten von unter 2,-- € ergeben ( na und ?) Beste Grüße erich