Posts by Killerdrohne

    Danke, hört sich alles Sinnvoll an. Habe mich halt an die ersten navigationsgeräte für Autos erinnert, mit einem halbe PC im Kofferraum, zu Zeite als das GPS noch extra ungenau von den Amerikanern gesendet wurde. Um die richtige Straße zu erwische, wurde die Genauigkeit des Geräts dann über Entfernung gemessen über die Umdrehungen der Reifen versucht zu verfeinern. Was leide nicht immer geklappt hat. (Kurven, Kavalierstart, unterschiedlicher Reifendurchmesser usw.) Das Leiden war erst zuende, als die Amis das GPS freigaben.
    Ich finder der Jet navigiert gut. Wenn ich aber sehe, wie er sich an einer Wand entlanghangelt, um dort bis an den Rand zu putzen, konnte ich mir nicht vorstellen, dass er die Ortung über die Reifen praktiziert.
    Gab es nicht mal einen Putzroboter, der über eine Bodendiode Geschwindigkeit und Entfernung gemessen hat? Glaube Sichler...
    Grüße

    Eine Kamera, ein Laser, sonstige Instrumente = Fehlanzeige. Er arbeitet ausschließlich nach dem Prinzip Anfahren und Merken. Indem er durch das Berühren von Gegenständen Fixpunkte speichert, sogleich die Richtung und ungefähre Entfernung, kann er eine recht genaue Kartierung des Raumes vornehmen. Um Gegenstände fährt er nach einem programmierten Schema, welches er entsprechend anpasst, wenn der Gegenstand breiter oder länger ist.


    Hmmm wie will er eine Richtung wissen? Ohne Grundriss von einem Laser? Oder einem Kompass? Und die Entfernung ? Über die Räder? Mit den durchdrehenden Rädern? Fixpunkte speichern geht nur in einem Koordinatensystem. Das muss ausgerichtet sein. An Fixpunkten. Die holen sich die anderen Roboter mittels Laser oder Kamera, oder es wird etwas per Infrarot an die Decke projeziert... Ist mir immer noch nicht klar...:confused5:

    Habe den Großteil des Threats gelesen, bin aber nicht auf die Antwort auf folgende Frage gestoßen: Der Jet hat ja eine schöne Navigation und manövriert schön um Tischbeine usw herum. Wie funktioniert die Navigation? Eine Kamera wie bei Samsung ist ja nicht eingebaut? Weiß jemand mehr?

    Noch ein paar Tests:
    Review Haier XShuai T370: New Robotic Vacuum Cleaner
    13 Pros and Cons of Haier XShuai T370 Robotic Vacuum Cleaner
    Haier XShuai T370 Review



    @Blubsyxxl: Erzähl doch mal was über die App, Der XShuai soll doch mit Navigaton fahren, vermisst er auch den Raum und zeigt ihn auf der App? Das wird nirgens gezeigt...


    Vermessen von Räumen: Verbessert mich :cool: aber das geht doch nur mit Laser oder Kamera. Der XShuai wird mit :


    "High precision Epson gyroscope sensor" beworben. Ein "Gyrosocpe" oder zu Deutsch "Kreiselinstrument" zeigt allerdings die Lage im Raum an, oder auf dem Boden eine Richtungsänderung. Ohne weitere Messung ist eine Navigation nicht möglich. Oder?


    Beim Text von Awaqa wird von "Laser-Entfernungsmesser, Abstandssensoren, Staubsensor, Kompass, Gyroskop, Beschleunigungsmesser, Ventilatorgeshwindigkeitsmesser usw. gesteuert von drei Prozessoren, Texas Instruments LDS, Allwinner ARM Cortex und STMicroelectronics," gesprochen. Also ein Entfernungsmesser gekoppelt mit Kompass könnte theoretisch eine Map erzeugen ?!? Mit dem Gyroskop zur Verfeinerung des Kompasses. Das würdde die beschriebene gute Navigation um enge Hindernisse erklären.


    Erklärt aber nicht, ob eine Map erzeugt wird und wieso er so stark mit dem Gyroskop beworben wird.


    Grüße

    Der Ariete 2712 Briciola ist der Nachfolger des 2711.
    Sehr ähnlich, Unterschiede sind das digitale Display auf dem Roboter selbst, bei der Basisversion keine Fernsteuerung.
    Das Turbo-Programm aktiviert sich selbst, beid der Zeitschaltuhr könne für unterschiedliche Tage unterschiedliche Putzprogramme gespeichert werden.
    Comparazione :wink5:
    Ist auch bei Amazon mit den Ersatzbürsten und Ersatz-HEPA-Filter erhältlich.

    Der für seine Tablets bekannte Hersteller „Chuwi“ verkauft jetzt auch Saugroboter.
    Chuwi iLife V7 kann mit einer App via Bluetooth gesteuert werden. Eine Fernsteuerung wird mitgeliefert. Die Navigation ist zufällig.
    Chuwi iLive V7

    So, der "4-poliger ATX12V-Stecker P4" sieht wohl ähnlich aus, passt aber nicht. Der Versuch, einen Adapter mit diesem This link from Amazon is forbidden zu löten funktioniert nicht, die Stecker sind minimal unterschiedlich und passen nicht zusammen. Samsung hat da wohl auf ein proprietärer Format zurückgegriffen, um den Verkauf ihrer original-Akkus sicherzustellen.


    Die anderen High-End Geräte anderer Hersteller haben keine Probleme damit? Wird sowas im Laufe der Zeit mit Hilfe von Firmware gefixt oder sind das keine Software-Fehler?


    Firmware-Update selber daheim machen geht nur bei HomBot.



    Die Lighthouse-Lösung von iRobot">">"> gefällt mir nicht so sehr - ich möchte ungern irgendwelche zusätzliche Geräte neben allen Türen zu platzieren. Wie ist es bei den anderen Herstellern gelöst?


    Beim HomBot und den Neatos gibt es sowas nicht, der NaviBot braucht es nicht.



    Ich habe sehr viel positives über Neato gelesen und dachte, dass die neuen Botvac-Geräte ganz gut sein sollen :)


    Link: Neato BotVac 75 - Unbrauchbar



    Meine Erfahrung: Wenn du eine 3-Zimmer-Wohnung hast, solltest du auch auf die Größe schauen, der Bot steht auch irgendwo am Ladegerät und nimmt Platz weg, falls du keine Lösung unter einem Schrank oder Bett hast....
    Du hast auch nicht so viele große freie Flächen wie in einer Villa :cool:, es funktionieren Bots mit dem Zufallsprinzip zumindest in einem Raum ganz gut, die Navigation kommt da nicht so zum tragen.


    Grüße

    Für die Entscheidung vielleicht auch wichtig: Für den HomBot gibt es keine Begrenzung wie Magneband, VirtualGuards (Lichtschranken) usw. zum Aussparen bestimmter Bereiche die er nicht befahren soll.
    Beim NaviBot sind VirtualGuards dabei, können nachgekauft werden.