Posts by RAIKOE

    ...mittige Verlegung des Suchkabels wegen versetzter Verlegung meines Pflaster nicht möglich....


    Moin,


    an zwei Stellen, an denen Begrenzungsdraht bzw. Suchdraht einen gepflasterten Weg kreuzen, habe ich folgende Methoden verwendet:


    Stelle 1: Pflastersteine kurz herausgenommen und Begrenzungsdraht unter den Steinen verlegt - funktioniert.


    Stelle 2: Mittels Winkelschleifer einen ca. 4 cm tiefen Schlitz in die Steine eingebracht und darin den Suchdraht verlegt.


    Sofern dies bei dir machbar ist, sollte zumindest die Art der Verlegung des Pflasters kein Problem darstellen.


    Schöne Grüße

    Husqvarna 308 oder Gardena R70 li um es mal kurz zu machen.


    Sehe ich auch so.
    Sollten mittels Suchkabel und Fernstart beide in der Lage sein, das zu meistern.
    Habe selbst den 308 und bin voll zufrieden.


    Gesendet von meinem GT-I9295 mit Tapatalk

    du meinst die beiden Parallelkabel zur Insel? gemäss Handbuch nicht. da ich mir nicht erklären konnte warum das nicht gehen soll (felder des Parallelkabel heben sich ja auf), habe ich es aus geometrischen Gründen trotzdem gemacht, zufahrt vor Garage wurde dadurch viel direkter, und es funktioniert ohne Problem.


    Moin.


    Kann ich bestätigen.
    Suchkabel quert auch bei mir eine Verbindung zu einer Insel.
    Klappt bestens, vorausgesetzt die Leitungen zu Insel liegen exakt beieinander.


    Schöne Grüße.


    Gesendet von meinem GT-I9295 mit Tapatalk

    Guten Morgen zusammen!


    Ich habe mich letztlich dafür entschieden, den AM308 anzuschaffen.
    Nach der gemeinsamen Begutachtung der Umgebungsbedingungen habe ich das gute Stück beim Fachhändler "um die Ecke" gekauft.
    Aufgrund diverser Anpassungs-Arbeiten in den vergangenen Tagen hatte ich bislang kaum Zeit, hier mal den Status zu aktualisieren.
    Daher jetzt einige aktuelle Infos zum Status:


    Eine Bank, die als Hindernis auf der Rasenfläche stand, wurde an den Rand der Rasenfläche versetzt.
    Hierfür entstand eine mit Betonplatten (50 x 50 cm) ausgelegte Fläche:


    20140824_095915.jpg


    Die vom Haus aus rechts gelegene Rasenfläche lag auf ca. 6 - 8 Metern etwa 10 cm tiefer als der Weg; abgegrenzt durch eine Rasenkante.
    Dieser Bereich wurde aufgefüllt, um dem 308 ein Queren des Weges zwischen den Flächen auf ganzer Länge zu ermöglichen:
    (Zusätzlich wurde der Weg per Rüttelplatte geebnet, da an den Rändern einige Steine recht hoch standen.)


    20140825_100050.jpg


    Der Standort der Ladestation hat sich allerdings auch nochmal geändert.
    Sie hat ihren Platz am Anfang der rechten Rasenfläche direkt hinter dem Haus gefunden und ist so trockenen Fußes erreichbar:


    20140824_171729.jpg20140825_100042.jpg


    Am Montag wurde dann die Installation des AM 308 durchgeführt.
    Seitdem beackert er die gesamte Rasenfläche; bislang ohne Nennenswerte Probleme.
    Selbst in den eher abgelegenen Bereichen (bezogen auf Pos. der Ladestation) wurde er schon oft gesichtet und verrichtet auch hier gute Arbeit.


    Werde den Status aktualisieren sobald ich weitere Erfahrungen gesammelt habe.
    Nächstes Teilprojekt: Garage für den AM 308


    Nochmal besten Dank für die Unterstützung hier; Insbesondere an Thorsten. :thx:


    Schöne Grüße


    Rainer

    Hallo Thorsten,


    danke für die Info. :)
    Ich denke, ich werde meinen Plan in Richtung 308 / R70li weiter verfolgen. :tsü:


    Habe über die Husqvarna-Händlersuche einen Fachhändler ganz in der Nähe ausfindig gemacht (verkauft auch online) und bin dort heute nach Feierabend mal mit meiner Skizze vorbeigefahren.
    Ohne meine Pläne vorab offen auf den Tisch zu legen habe ich ihn anhand der Skizze nach seiner Empfehlung gefragt. :cool:
    Nach kurzem Gespräch über einige Details der Rasenfläche hat er mir spontan den 308 empfohlen, der auch seiner Meinung nach vollkommen ausreichend sei.
    Alles in allem hatte ich einen sehr guten Eindruck und auch das weitere Gespräch verlief recht angenehm.


    Nachfrage bezüglich des Preises für den 308 ergab 1.619,- € (= Online-Preis / 10% unter UVP / Günstigster Fachhandels-Preis in der näheren Umgebung).
    Installation bzw. Verlegung von Begrenzungs- und Suchdraht mit Verlegemaschine für oboge Rasenfläche hat er mir für 250,- € angeboten - finde ich günstig.
    Somit käme ich, wenn ich verlegen lassen würde, auf eine Gesamtsumme von ca. 1.870,- €.
    Ich persönlich empfinde das komplette Angebot als fair für einen Fachhändler mit entsprechendem Service oder sehe ich das falsch? :confused5:
    Auch dann noch, wenn ich selbst verlege.


    Sicher ist der 308 im Internet etwas günstiger und erst recht der R70li in diversen Baumärkten, aber ab einem gewissen Anschaffungspreis bevorzuge ich einen Ansprechpartner vor Ort, auch wenn ich sonst eher der Online-Käufer bin.


    Darüber hinaus hat man mir angeboten, die Rasenfläche vor dem Kauf erst noch einmal zu begutachten, um sich ein genaues Bild zu machen und ggf. nochmal die Empfehlung zu überdenken.
    Ich denke davon werde ich auf alle Fälle Gebrauch machen und wenn's positiv verläuft wird wohl der 308 bei diesem Händler mein Favorit sein.


    Schauen wir mal - Werde morgen mal nach einem Termin für die Besichtigung fragen. :jummp:


    Schöne Grüße


    Rainer

    Hallo Thorsten,


    vielen Dank für deine Kommentare und die Zeit, die du dafür investiert hast.
    Gern darf der Roboter werkeln; auch 12 Stunden wenn's nötig ist. :yesnod:


    Den Vorschlag mit der Ladestation kann ich so leider nicht umsetzen, da ich genau diesen Bereich mit dem Motorrad durchfahren muss,
    um rechts im Erdgeschoss des Hauses eine weitere Garage zu erreichen. Hier parkt das Motorrad samt Anhänger. :wink5:
    Dennoch hat mir dein Vorschlag geholfen, einen möglichen Platz für die Ladestation zu finden.
    Die Verlegung des Suchdrahts wäre ähnlich wie bei deinem Vorschlag (s. Skizze).
    Denke mal, dass das so brauchbar ist - oder?


    Ladestationposition.JPG


    Das mit dem aufgrollten Kabel machen hoffentlich nur Laien; und dann auch nur einmal.
    Wer z. B. mal einen Heizlüfzter mit mehreren kW an einer nicht abgerollten 50m Kabeltrommel über längere Zeit betrieben hat, wird wissen, was Induktion bedeutet. :jummp:
    Das aber nur am Rande.....


    Nur eines ist nicht ganz klar rüber gekommen:


    Quote

    Fairerhalber muss ich gestehen, dass bei dieser Größe der Flächeman nicht überlegen sollte auf den Husqvarna 220 AC zu greifen.


    Meinst du damit, man sollte evtl. überlegen, oder sollte man's nicht...?
    (Das nicht im Satz irritiert mich etwas)


    Nochmals :thx:und noch einen schönen Abend.



    Gruß


    Rainer


    ...oder doch noch etwas warten:


    http://automower-fachhandel.de…qvarna-Automower-310.html

    Erstmal ein freundliches Hallo aus Südniedersachsen/Südharz an die Forum-Gemeinde. :banane:

    Nachdem ich schon seit einiger Zeit diverse Diskussionen rund um die verschiedenen Mähroboter mit großem Interesse verfolgt habe, habe ich mich entschlossen, mich im Forum anzumelden. Dies in der Hoffnung, dass mir ggf. geholfen werden kann und dass auch ich den einen oder anderen nützlichen Beitrag leisten kann.

    Für mich steht aktuell die Anschaffung eines Mähroboters fest. :yesnod:
    Ich tendiere derzeit zum Husqvarna AM 308 bzw. Gardena R70li, bin mir aber unsicher, was die Kapazität der Geräte im Hinblick auf die vorhandene Rasenfläche angeht und ob ich ggf. auf ein größeres Gerät ausweichen sollte/müsste.
    Diesbezüglich habe ich zwar schon alle möglichen Threads im Bereich Kaufberatung inkl. der angehängten Grundrisse studiert, bin mir aber dennoch nicht sicher. Vielleicht findet sich unter den Erfahrenen hier jemand der mir den ausschlaggebenden Grund nennen kann, warum mein Plan nicht aufgehen wird oder kann.

    Zurzeit beträgt die zu mähende Rasenfläche ca. 580 m² (s. Skizze).
    Zurzeit bedeutet, dass die Rasenfläche zukünftig durch den Bau eines Carports neben der vorhandenen Garage (links unten) um geschätzte 25 bis 30 m² schrumpfen wird.
    Und wenn dann noch das Gartenhaus im rechten Bereich gegenüber des Teiches Realität würde, würde die Fläche etwa um weitere ca. 25 m² schrumpfen.
    Somit blieben letztlich ca. 525 m² Rasenfläche übrig; ist allerdings derzeit Zukunftsmusik, so dass ich aktuell mit den vorhandenen 580 m² rechne.
    Beim vorhandenen Rasen handelt es sich keineswegs um Golfplatzqualität. Zwar sind keine Steigungen und keine nennenswerten Unebenheiten vorhanden, jedoch immer mal wieder Bereiche mit mehr oder weniger Moos/Klee. Eine zusätzliche Rasenfläche vor dem Haus ist nicht gesondert dargestellt, da sie m. E. zu weit entfernt ist und somit auch zukünftig manuell bearbeitet würde.
    Infos zur Skizze:


    • Die rote Linie kennzeichnet die Begrenzungen der Rasenfläche, also in etwa den Verlauf des Begrenzungsdrahtes.
    • Eigentlich sind es zwei separate Flächen, die in der Mitte durch einen gepflasterten Weg getrennt sind. Dieser kann aber auf einem Bereich von ca. 10m Länge problemlos überquert werden (Mitte Skizze neben der Angabe 300 m²).
    • Die Angaben in den grauen Kästchen kennzeichnen max. Länge und Breite der zwei Teilflächen.
    • Die gelben Punkte kennzeichnen mögliche Standorte der Ladestation, da an diesen Stellen Spannungsversorgung verfügbar ist.
    • Die roten Punkte kennzeichnen feste Hindernisse (Bäume / Wäschespinne), die nicht zwingend als Insel ausgegrenzt werden müssten (Keine hochstehenden Wurzeln und Teils bereits durch Barriere abgegrenzt).
    • Der Teich oben links würde als Insel ausgeführt und hat als zusätzlichen Schutz eine entsprechende Barriere, um Tod durch Ertrinken zu vermeiden.


    Ich hoffe ich habe die wichtigsten Komponenten einigermaßen verständlich erklärt.
    Sollte etwas unklar sein, einfach rückfragen.


    Rasenfläche_580.JPG

    Sicher ist die Fläche nicht sehr komplex, aber speziell bei folgendem bin ich noch skeptisch: :confused5:


    • Würde die Leistung der o.g. Geräte eurer Meinung nach für einen normalen Betrieb auf dieser Fläche ausreichend sein (ggf. auch die 700m² des R70) oder muss das Gerät dann an seine Grenzen gehen?
    • Positionierung der Ladestation, insbesondere im Hinblick auf bestmögliche Verlegung des Suchdrahts. Dessen Funktion ist mir klar, aber die für mich ideale Verlegung bereitet mir noch etwas Kopfzerbrechen. Wir würdet ihr den Draht in diesem Fall am besten verlegen?
    • Die beiden Bäume auf der linken Fläche sind Apfelbäume. Gerade zu dieser Jahreszeit liegt hier mal der eine oder andere Apfel rum. Kann das zu Problemen führen bzw. hat schon jemand mit dieser Problematik seine Erfahrungen gemacht? Die wohl geringe Wahrscheinlichkeit, dass ein herabfallender Apfel die STOP-Taste trifft lasse ich hier mal außen vor.
    • Wenn der Carport neben der Garage Realität geworden ist, würde dort ein Streifen von ca. 3 m Breite und 9 m Länge verbleiben. Schaffe ich es dann noch, eines der o.g. Geräte in diesem Bereich zum vernünftigen Mähen bewegen zu können (wohl nur per Suchdraht & Fernstart)?



    Ich bedanke mich schon mal im Voraus für die Zeit, die ihr ggf. in Antworten auf meine hoffentlich nicht allzu dummen Fragen investiert.

    Besten Dank und schöne Grüße! :thx:

    RAIKOE / Rainer