Posts by Plattenwerk

    Hi,


    ich habs mit Handauflegen probiert ;o)

    ... also ich habe den entsprechenden Bereich bei meinem Mower angefasst (eingeschaltet/ausgeschaltet).

    Leider ist das Ergebnis indifferent: direkt heiß fühlte es sich nicht an, kalt war es aber auch nicht.


    Dazu kommt dass mein Mower Baujahr 2010 ist, ich meine ab da kam eine andere Platine zum Einsatz.


    Leider nicht mehr Info von mir. Probier es mal hier: Mowerdoktor

    Hallo Ernst,


    Du hast Recht: es ist schwer vorstellbar daß ein Akku genügend Wumms entwickelt um eine Z-Diode durchzubrennen.

    Irgendwo durchgescheuertes Kabel?

    Ansonsten Berkenkopf. Der nimmt sich Zeit für Telefonseelsorge.




    Man greift beim Demontieren des Gehäuses am besten darunter und hält die Magneten fest während man die 4 Torxschrauben löst. Beim Zusammenbau latürnich auch .

    Ich verwende Ceranfeldschaber-Klingen (Länge weiß ich gerade nicht) weil ich die standfester finde.


    Zu Beginn habe ich damit die Vorderräder angeschlitzt. Nachdem ich sie vorsichtig nach vorn-außen gebogen habe funktionierts tadellos.

    Man kann das ziemlich genau hinbekommen: ein Messer Richtung Rad ausrichten, dann das Rad einmal um die Achse rotieren, nachbiegen. Ich habe 2 Angst-mm dazugebogen. ;o)

    Ich denke Du weißt das: beim Auslöten Beinchen abknipsen und dann die Pins einzeln auslöten.
    Mit dem Typ kann ich Dir leider nicht weiterhelfen.


    Edit:

    Zitat User 'Jürgen' : Je nachdem mit welchem Werkzeug dem Käfer die Beine genommen werden, kann die Platine durch mechanische Spannug Schaden nehmen. Konservatives Auslöten mittels zusätzlichem Lot funktioniert ohne die Platine mechanisch zu belasten.

    Über eine Garage habe ich über die Jahre schon immer mal nachgedacht. Dabei ist es dann aber auch geblieben. ;-)

    Mal sehen, vielleicht fällt mir dazu demnächst etwas ein.


    VG

    Jürgen

    Ich habe die hier: https://www.amazon.de/Hundeh%C…stoff-mocca/dp/B0084ZTCVQ

    Bisschen was zum Beschweren (wegen Sturm) an die Dachkanten gehangen, feddich. (Zu Beginn hatte ich innen und außen starke Magnete mit Heißkleber befestigt; die waren aber Böen nicht gewachsen)

    Ich habe einfach Löcher für die Erdschrauben der LS gebohrt. Ganz sicher kein Designbolzen aber mir geht es um Funktion. Im Forum toben sich bei Bedarf jede Menge Design-Jungs aus ;)

    Erfolg!

    Weil ich keine Lust hatte jedes Bauteil einzeln einzubauen - testen - wieder auszubauen, habe ich Schleifensensoren Front und Heck sowie Mikroschalter in einem Rutsch ausgetauscht.

    Und wieder was gelernt: selbst wenn die Kabelbeschriftungen auch nur kurz abgerutscht sind, immer kontrollieren ob man nicht doch was vertauscht hat. Das hatte ich zum Schluß nämlich auch noch fertiggebracht.


    Wieder mal: Danke nach Zürich!


    Nochmal zusammengefasst, falls jemand später betroffen ist:

    -Blitz schlug ins Haus (besser gesagt in den Blitzableiter) ein

    -Erdnagel des Blitzableiters 1,5m neben Mowergarage; der Elektroniker sagte mir dass es einen lokalen EMP gegeben haben muss, sozusagen Neutronenbombe für Arme

    -Platine der Ladestation sichtbar durchgebrannt.

    Beim Austausch auf die richtige Platinen-Version achten: Baujahr bis 2010 bzw. nach 2010.

    - nicht sichtbar aber trotzdem beschädigt: Schleifensensoren Front und Heck.

    Woran erkennt man das im Zweifelsfall? Der Mower fährt los, ignoriert aber das Begrenzungskabel. Außerdem zeigt das Werkstattmenü (2s "0" drücken) stark schwankende, teils negative Werte und die Ladestation wird nicht gefunden.


    Ob der Mikroschalter zwingend getauscht werden musste? Keine Ahnung, er wird aber häufig als mögliche Fehlerquelle genannt.


    Jetzt lasse ich einen schicken Aufkleber anfertigen: "I survived an EMP"

    Hallo Louis,


    zu 1) Ich war durch die negativen Einzelwerte der Batterien außerhalb der Ladestation verunsichert. Also ist alles ok solange die Gesamtladung passt?


    zu 2) Ich gebe zu daß ich mich zu sehr auf die Werkstätten verlassen habe. In der zweiten Werkstatt hat er wegen Urlaub + Krankheit sinnlos 1 1/2 Wochen rumgestanden. Ich habe ihn wieder abgeholt - ohne daß irgendwas an ihm gemacht wurde. Die Platinen der Schleifensensoren sehen zwar völlig normal aus, trotzdem werde ich mir jetzt welche besorgen und selber austauschen.

    Mit 'nachfolgende E-Platine' meinst Du die kleine Platine auf der der Sensor sitzt? (Ich weiß, die eine Batterie ist verkehrt herum eingebaut)

    Mowerplatine (8).JPG


    Wenn das nichts bringt hole ich mir als nächstes eine neue Mowerplatine. Dann wäre bis auf das Display die komplette Elektronik durchgetauscht.

    Eigentlich sieht sie aber gesund aus.

    Mowerplatine (4).JPG



    Ich habe ihn zwecks Kontrolle mit der Schnauze an die vordere rechte Ecke der Ladestation gestellt und bekomme dort folgende Werte:

    Mower-Schleifenwerte (2).JPG     Mower-Schleifenwerte (3).JPG     Mower-Schleifenwerte (4).JPG


    Zwischenzeitlich war ich am aufgeben, mittlerweile entwerfe ich in Gedanken einen Aufkleber " I survived an EMP" 8)