Posts by Max-VR100

    das wirklich gemeine ist, sobald die Isolation beschädigt ist, oxidieren die Kabel bis zum Totalausfall.

    Das gilt für das Stromkabel und auch für Schleifenkabel.


    Und die Moral von der Geschicht: vergammelte Kabel leiten nicht !!!!! :D:P^^

    Ein Satz mit X, das war wohl nix. 8o


    Robertas AKKU ist noch funktionsfähig. Ich hatte einen Kat im 21V-LS-Kabel.

    Eigentlich habe ich damit gerechnet in einem sollen Fall einen Schleifenfehler angezeigt zu bekommen.

    Vielen Dank dem Entwickler, der die grün/blaue LED an der LS so schön versteckt verbaut hat.:cursing:

    Leichte Schläge mit der flachen Hand auf den Hinterkopf sind da sicher angebracht.:evil:

    Weitere Schläge dafür, dass man die Spannung so beschissen messen kann. <X

    Normale Messspitzen passen nicht, ich musste mit Sicherheitsnadeln rumpopeln.=O

    Moin Max-VR100 ,


    Danke. Dann also im Frühjahr machen?

    So würde ich es machen, März / April / Mai, danach braucht es zu viel Wasser.
    Wenn ich mich recht erinnere bist du auch ein Nordlicht.
    Lass dich nicht von unseren Freunden aus dem Südwesten irritieren.
    Bei denen beginnt der Frühling oft 4 Wochen eher als bei uns.

    Dagegen können wir nichts machen. ;(


    PS: Ich hatte mich hier mal mit Rasenkeimung beschäftigt: Meine Roberta

    Ich würde davon abraten. Wir haben einfach nicht mehr genug Licht am Tag

    Die höhere Kapazität kannst Du aber nur mit Robonect nutzen.

    Robonect liegt hier sogar noch rum. Das hatte ich mir Ende letztes Jahr gekauft,

    bin aber wg. zahlreicher neuer Projekte in diesem Jahr nicht dazu gekommen es einzubauen.

    Der größere Akku muss kein Segen sein. Ich beziehe mich mal auf die Eneloop-Akkus:


    Eneloop XX Pro Mignon AA Akkus 2550 mAh = 500 Ladezyklen

    SANYO eneloop AA ReadytoUse Mignon NI-MH Akku 1900 mAh = 1800 Ladezyklen


    Die Lebensdauer der vermeintlich schwächeren Zellen und auch die Gesamtkapazität über diese Dauer ist erheblich höher.

    Auch Einsatzbereitschaft des Mähers verändert sich nicht. Meine Effektivität liegt irgend wobei 55%.

    Nehmen wir mal 50% an. 1 Std. Mähen=1 Std. Laden.

    Nehme ich einen größeren Akku kann ich vielleicht 1,5 Std. Mähen.

    Da die Ladeleistung nicht steigt, brauche ich auch 1,5 Std. zum Laden.

    Nach 3 Std. habe ich mit dem kleinen Akku 2 Std. gemäht, mit dem großen nur 1,5 Std.


    Ich weiß, es ist alles ein wenig hypothetisch:/

    Nichts ist für die Ewigkeit.

    Nach fast 2000 sorgenfreien Betriebsstunden hat sich gestern der Akku von meiner Roberta<3 verabschiedet:


    90860-pasted-from-clipboard-png


    Die Frage die sich mir jetzt stellt: was kaufe ich jetzt?

    Einen Originalen für 100€,

    oder einen Replaceakku 2600mAh für 47€

    oder einen Replaceakku 3400 mAh für 60€

    :/

    ich habe ja auf der unteren Fläche auch welche liegen, aber wenn ich die heute wegmähe und über die Neusaat renne, dann liegen sie morgen wieder da.

    Ob es das besser macht, i don´t know

    PS: es sind dann neue :S

    Alternativ kann kann man auch den Rasenroboter laufen lassen.

    Meine Roberta kommt gut mit dem ersten Laub zurecht.

    Das wird einfach klein gehächselt und ist dann Dünger.

    Also meine Ost West ist eine tolle Sache, ist nach ca 7 Jahren auf null

    Ich bin hochzufrieden das ich die mit installiert habe, irgendwann noch ein Speicher für mehr Autarkheit

    Ich mache darüber auch Gedanken darüber.:/

    Ich habe aber noch keine Formel gefunden, mit der sich das rechnen könnte.
    Mein Verbrauch liegt bei 8-20 KWh am Tag.

    Die Grundlast zwischen 200-250W. Also 5,4 KWh über den Tag hinweg.

    Produzieren kann ich aber nur max ~5,5 KWh / Tag.

    Rechnet man den Batterieverschleiß mit ein, kommt man auf keinen grünen Zweig.:cursing:

    Ich muss dabei erwähnen: Mein aktueller Strompreis ist 24,8ct.:S