Posts by OpaAndy

    Hallo Al-Ko - Gemeinde


    habe heute meinen Robolinho 3000 von der Wartung geholt. Mein Service-Mensch hat ein Software-Update 1803a aufgespielt. Wäre notwendig gewesen, weil der Magnetsensor oben unterm Deckel außer der Norm war.

    Nach Kalibrieren und Laden ist er in die 4. Saison gestartet.

    ABER:

    Er hat jetzt ein komisches Verhalten: Wenn er frontal anstößt, geht sofort der Mähmotor aus, dann setzt er kurz zurück, dreht, wartet ca. 3 sec. und schaltet den Mähmotor wieder ein. Das war letztes Jahr noch anders: angestoßen, zurück gesetzt, gedreht, weiter


    Ist da was an der Software geändert worden und ist das eine fehlerhafte Justierung im Rahmen der Wartung?


    und noch was fällt auf:

    letztes Jahr konnte man noch die PIN-Abfrage differenziert steuern, jetzt muss die PIN immer eingegeben werden.

    Im Menü gibt es einen neuen Punkt "inTouch", aber ohne Funktion.


    Was steckt dahinter? kann man da etwas nachrüsten?


    Grüße

    Andreas

    Hallo Zusammen,


    auch ich habe die Scheibe wg. Wechseln der (alten) Messer austauschen müssen. Ich habe den gleichen Effekt, Vibrationsgeräusche sind besonderes beim Wenden (Rückwärtsfahren) zu hören. Aber auch bei der Normalfahrt ist er lauter als vorher.


    Eine Prüfung will ich zum Saisonende beim Fachmann machen lassen. Oder sollte ich doch vorher schon mal hin?


    Viele Grüße
    Andreas

    Hallo Robi-Forum,


    Seit 1 1/2 Jahren schnurrt mein "Hugo" durch die Lande und meine vielen Inseln.


    Ich lese öfters hier mit, um Tipps zu bekommen.
    Dabei habe ich festgestellt, dass die AL-KO - Gemeinde, gemessen an den Beiträgen, recht groß geworden ist und die Threads im Forum "andere" zum AL-KO unübersichtlich werden.


    Deshalb meine Bitte:
    Erstellt bitte ein eigenes Unterforum für den AL-KO.
    Die bisherigen Beiträge können, um nicht all zuviel Arbeit zu haben, gesamtheitlich dahin verschoben werden.



    Vielen Lieben Dank und auf spannende Beiträge wartend


    Andreas (OpaAndy)

    Hallo AL-KO - Profi's


    besten Dank. Das schau ich mir am Wochenende an und gebe Rückmeldung.
    Gibt es schon eine Info zur Frage mit dem Abstand 20-30cm zur Insel?


    Viele Grüße
    OpaAndy

    Bei den Engstellen hatte ich auch mit Handbetrieb gerechnet, er schafft es aber immer irgendwie, auch die ganz enge Stelle an der Terrasse/ Pool (ca. 50cm) zu erwischen. Beim Randprogramm nimmt er ja eh etwas weg, aber er schafft es sogar in gegengesetzter Richtung um den Pool zu fahren.
    Die Schleifen überfährt er, das ist nicht das Problem. Er macht ca 30-40 cm vor dem Ring kehrt.


    VG
    OpaAndy

    Hallo liebe AL-KO "Gemeinde"


    seit Mai schnurrt mein Robolinho 3000 in meinem rd. 400qm großen Garten.
    Planung Garten Robo 2015_1.jpg
    Nach langem Studieren des Forums hier habe ich mich für diesen Robo entschieden, vor allem wg. der 9 möglichen Einstiegspunkte. Wegen der vielen Teilbereiche und Unmengen an Inseln war ich zu der der Meinung gekommen, dass dies Sinn machen könnte. Diese Entscheidung war im Nachhinein auch richtig.
    Durch die Inseln wird er immer wieder gestört, und fährt öfters in den Startbereich zürück.


    Mein "Hugo" startet 2x Mo-Sa an einem definierten Punkt und 2x wöchentlich beginnt er mit dem Randprogramm. Das ist insgesamt sicherlich zuviel, aber wg. der vielen Inseln will ich es erstmal belassen.
    Das Ergebnis kann sich sehen lassen. In der Vergangenheit habe ich wöchentlich den Rasen gemäht/gemulcht, was mich ca. 2,5 Std. gekostet hat. Jetzt koste ich mal ein kleines Bierchen.


    Vor dem Einsatz habe ich den Garten "Robo-like" gestaltet. Am gesamten Außenrand habe ich Rasensteine 22x12 gesetzt und alle Blumeninseln sind mit Steinringen "eingerahmt". Die Inseln mussten wg. "höheren Einfluß" bleiben. Den Draht hatte ich ursprünglich, so wie in der Beschreibung beschrieben, 15cm von der Aussenkante (Zaun), also 3cm vom Stein weg, gelegt. Dies war aber zu weit. Der Draht liegt jetzt an den Steinen an und "Hugo" putzt alles weg.
    Auf dem Weg zu jeder Blumeninsel und auf den langen Strecken ist eine Drahtreserve von ca. 1m gelegt.
    Ein Phänomen habe ich dabei bemerkt: Wenn die Drahtreserve genau bis zum Beginn der Schleife an der Insel geht, dann macht "Hugo" einen großen Bogen um die Insel (er läßt ca. 30 cm bis zur Schleife an der Insel stehen.) Nach dem ich das geändert habe, fährt er bis zum Stein der Insel. So richtig erklären kann ich mir dies nicht. Aktuell habe ich noch eine Insel, wo die Reserve längs der Grundstücksgrenze liegt und er nicht bis ran fährt.


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit den Reserveschleifen gemacht oder war meine Idee mit der Verlegung der Reserve nicht so gut?


    Hat jemand mal getestet, ob er bei der Parallelverlegung von 20cm (hier 30cm) zu einer Insel mit dem Randprogramm den Bereich dazwischen mäht?


    Noch ein Tipp: Bei 90-Grad-Außenecken solle der Draht ca. 10 cm erstmal weiterlaufen, dann parallel zurück und abknicken. In diesem Fall biegt er nicht sofort ab und bleibt dann mit den Hinterrädern ggf. hängen. So wie bei einem Sattelschlepper eben. Jeder fängt mal klein an.


    Soviel erstmal von meinen Erfahrungen


    Viele Grüße
    Opa Andy