Posts by Higgi2000

    Hallo!
    Also testen kannst du das Signal mit einem Radio auf LW.
    Bei meinen L200érn ist allerdings der Signalgeber wenn die Schleife ok ist grün blinkend dann rot blinkend entsprechend der Signalstärke.
    Am einfachsten misst du mal den Schleifenwiderstand mit einem einfachen Ohm-Meter.


    Im "verdeckten" Menü gibt es auch den Punkt Signal damit kannst du testen ob der Mäher das Signal empfängt und ob er in oder ausserhalb steht. Des Weiteren kann man hier auch den Messermotor dazuschalten - hat bei mir immer wieder zu Problemen mit dem Signalempfang feführt.
    Und auf jeden Fall prüfen ob die Empfängerspuhle sich nicht verschoben hat (siehe anderen Thread von mir)
    viel Erfolg
    Volker

    Hallo
    also wie du das beschreibst ist das schon ein Problem mit dem Motortreiber auf dem Motherboard


    bei mir war es immer der Motortreiber L... auf der Platine. Beim zweiten Mal hatte ich allerdings eine minderwertige Qualität aus der ..bay gekauft - da funktionierte dann auch nichts.
    Schaltplan o.ä. scheint niciht verfügbar zu sein. Also mein Fazit wäre wenn keiner eine andere Lösung hat nochmal den Lötkolben schwingen und bei perfekter Lötung unter Lupenbrille mit neuem Treiber IC Versuch wagen.


    good luck
    volker

    Hallo!


    Habe seit 2002 mehrere L200 im Einsatz und ca 3-4 cm tiefe Fahrspuren die ich immer wieder Anfang des Jahres mit Erde füllen muss. Wenn ich nicht ab und zu mit meinem Echo Rasentruck über die Spuren fahren würde, blieb der Ambrogio sogar darin hängen (hab ich auch schon mehrfach gehabt).:cryin:


    Ich hatte früher (in der Anfangsphase von Ambrogio) auch häufiger Kontakt zu Herrn Güttler um Rückmeldung bei diversen Problemen zu geben - soweit ich weiß ist das der entscheidende Entwickler von Ambrogio - und ich meine er habe mir gesagt sie wollen das softwaretechnisch beheben.

    Ich habe aber von Herrn Güttler leider schon einige Zeit nichts mehr gehört und vermute dass er nicht mehr tätig ist - oder ??
    Das wäre allerdings ein herber Verlust da er Hardware wie auch Softwaremässig richtig fit ist.


    Der Ambrogio L200 ist deutlich schwerer als der Husqvarna und hat daher von Natur aus schon mal mehr Probleme mit Spuren.


    Der G1 von Husqvarna hatte das Problem auch. Da er aber nur über die zusätzliche Suchschleife nach Hause fuhr war nicht der ganze Umfang des Gartens betroffen.


    Die neueren Husqvarna Automower fahren in einem einstellbaren Korridor zufällig neben der Suchschleife. Das führt zu einer Rückfahrfläche ohne großartige Spurenbildung. Des Weiteren findet der Husqvarna die Ladestation im Umkreis von 8 Metern auch ohne Kabel per Funksignal in der Ladestation.:lol:


    Bolle&Paul: Sie können sich das bei mir gerne anschauen


    mfG
    volker

    Hallo!


    das Verhalten mit den Spurrillen ärgert mich schon seit Jahen bei meinem Ambrogio L200 - ich dachte das wäre zwischenzeitlich gelöst worden. :mad5:


    Hat da jemand eine Erfahrung zu?


    Beim Husqvarna ist das übrigens nicht der Fall :prrr:


    volker

    Hallo!


    auch ich stehe unmittelbar vor der Kaufentscheidung daher sind auch für mich die Antworten wichtig:


    - was unterscheidet 2016 von 2017 hardwaremässig? Ich denke Software kann man aufspielen


    - ist die neue Connect Card verbaut und was ist der Unterschied zur alten


    - was sind die aktuellen Softwarestände?


    bzw wo finde ich Unterlagen zu obigen Fragen?


    lg
    volker

    Hallo!


    gibt es noch immer ein Programm zum Update und Anpassung der Mähersoftware per USB Spezialkabel ?


    Ich hatte damals das "Autocheck" meine ich hieß das. War soweit ich mich erinnere ganz gut und man konnte auch die aktuellen Servicedatenbücher runterladen :jummp:


    Hat jemand eine Ahnung welches die aktuelle Version ist und kann man die irgendwo runterladen?


    Geht das Kabel vom G2 mit dem gleichen Stecker in den 450x ?



    Volker

    Hallo Olli!
    Das BMS-PCB ist auf die 21 Zellen geklebt und übernimmt die Ladung und das komplette Batteriemanegement des Akkus


    ich habe das ursprüngliche durch:


    http://www.ebay.de/itm/Battery-Protection-BMS-PCB-Board-for-7-Packs-24V-max-18A-Li-ion-Cell-Batterie-/331515150395?hash=item4d2fd7c03b:g:8G4AAOSw-7RVFGZH


    ersetzt, da dadurch ein vollbalanciertes Laden möglich ist was zu einer deutlich höheren Lebenserwartung der Zellen führt. Des Weiteren habe ich die Verbindungen mit einem speziellen Stecker ausgerüstet so dass ich vollständige Ladung / Entladung und Erhaltungsladung sowie Kapazitätsbestimmung mit einem Lader (Junsi 308 Duo) aus dem Modellbau durchführen kann.


    es gibt dazu auch einen sehr schönen Artikel mit Bildern unter:


    http://www.robi2mow.at/ambrogi…-des-ambrogio-li-ion-akku


    volker

    Genau wie Olli geschrieben hat.
    Das Problem sind nicht nur die Zellen sondern auch das Ladeboard was in dem Akku verbaut ist.


    Dazu habe ich dieses durch eins mit balancer ersetzt und teste und lade zum Jahresanfang und Ende mit einem Ladegerät aus dem Modellbaubereich.


    Es gibt da auch einige Vorschläge in diversen Foren

    Gute Zellen auch mit mehr Kapazität bekommt man im Internet ebenso das Board und den Lader


    Es ist nur die Frage ob sich das alles für einen Mäher lohnt oder ob man nicht alle 3-4 Jahre einen neuen Akku kauft.


    wenn man allerdings mehrere L200 hat und sich mit den Akkus sowieso beschäftigen will ...


    lg
    volker

    Hallo!


    schalte deinen l200 einfach mal ein - warte einen Moment und dann erscheint automatisch "Pause" im Display.
    dann drücke nacheinander "charge" "Plus" "minus" dann bist du im Testmenü.
    teste mal zuerst die Motoren dann Bumper und Signal


    viel Erfolg
    volker

    Hallo!
    das hört sich nach defekten Akkuzellen an.
    Wenn die Akkuspannung einen gewissen Wert unterschreitet fängt der L200 mit der Rückkehr zur Ladestation an. Sinkt der Wert weiter ab kappt die Ladeplatine die auf den Zellen verbaut ist schlagartig die Verbindung zum motherboard.


    Seltsamer Weise habe ich das Problem auch schon mehrfach immer nach der Winterpause gehabt. Wenn man den Akku genau austestet waren es immer 3 parallel geschaltete Zellen die ersetzt werden mussten. Danach ging wieder alles.


    Wenn du dich allerdings nicht mit den Lion Zellen auskennst ist der Austausch des gesamten Akkus bestimmt einfacher


    lg
    volker

    Hallo!
    ich bin immer noch in der Entscheidungsphase ob ich mir den neuen x450 leisten soll.
    Nachdem ich die Bedienungsanleitung gelesen habe ist mir aufgefallen, dass immer noch Suchkabel installiert werden müssen?
    Wird das GPS Signal nicht genutzt um in die Nähe der Ladestation zurückzukehren??:confused5:


    Ich dachte auf die Suchkabel könne jetzt endlich verzichtet werden.


    Volker

    Hallo!


    Ich habe vor mir den neuen 450X anzuschaffen. Nach einem langen Telefonat mit meinem Händler - ich hatte da schon einen G1 und später den G2 gekauft bin danach auf Ambrogio L200 umgestiegen - hat dieser mir doch sehr eindringlich davor gewarnt:


    Husqvarna habe seine Qualität stark zurückgefahren. Die Motoren seien nicht mehr von Dunker und damit deutsche Markenqualität sondern jetzt ein billiger chinesischer Nachbau zu gleichem Verkaufspreis. Es sind scheinbar noch mehr Feuchtigkeitsprobleme vorhanden und so weiter.:eek6:
    Er hat beschlossen weiterhin auf die G2 Generation zu setzen und werde mir nur sehr ungern einen 450X verkaufen.


    - Wie sind denn die Erfahrungen im Vergleich zu dem G2 Modell was die Qualität der verbauten Module / Motoren / Getriebe angeht?
    - ist die Garantie von Husqvarna generell 5 Jahre oder ist das von dem Lieferanten abhängig
    - kann ich weiterhin mein USB Kabel vom G2 verwenden und funktioniert das Programm auch mit dem 450X und kann ich damit weiterhin die Updates machen?


    Meine Ambrogio (2 Stück) sind echt sehr robust - und wenn mal wieder die SteuerIC durchgebrannt sind kann man die selbst ersetzen und auch die Motoren sind sehr gut selbst zu warten.
    Mein G2 fährt im Vorgarten und hat die Aufgabe ebenfalls gut im Griff


    So hoffe ich nun auf ein gelungenes Modell 450X - oder??



    mfG
    Volker

    So nachdem ich ja leider keinerlei Echo hier im Forum hatte nun meine Lösung:


    Der Hallsensor ist ein 504K - funktioniert einwandfrei


    Dann noch die 3 Lager ersetzt und neue Kohlen - den Motor gut gereinigt
    jetzt rennt der Motor wieder wie neu und das für ca 10€ :tsü:

    Hallo!


    Ich habe einen L200 mit einem Transtecno Messermotor. Momentan schaltet er kurz nach dem Einschalten mit der Fehlermeldung E03 Klinge CKSTOP ab.


    Im Testprogramm Motor läuft der Motor konstant durch zeigt aber keine Geschwindigkeit an (normal wäre so 17). Dies ist - so glaube ich ein Zeichen für einen Defekt an der Enkoderschaltung.
    Das Rad mit den beiden Schrauben ist fest und dreht einwandfrei mit der Achse.
    Da der auf der Platine sitzende HallSensor (ich glaube jedenfalls das das einer ist) deutliche Schleifspuren an der Oberfläche hat gehe ich davon aus, das die Ursache hier liegt.


    Das Problem ist, dass ich aber leider keinerlei Typenbezeichnung mehr erkennen kann.


    Kann jemand mal schauen was bei Ihm auf dem Sensor steht oder weiss jemand was das für ein Sensor ist :confused5:


    Hat jemand evtl eine alte Encoderplatine oder einen alten Transtecno Motor mit Platine zum verschenken oder verkaufen??

    Ich würde ungern für ca 300 € einen neuen Motor kaufen.


    lG
    Volker

    Hallo!


    Das ist die Sensorspule!!
    - Also vorsichtig rausziehen - bei mir geht das - und schauen ob Wasser da drin steht
    - Weiß / blaues Kabel bis zum Steckverbinder verfolgen und dort auf sicheren Kontakt prüfen
    - Sonst das Kabel weiter verfolgen endet auf der Hauptplatine und dort auf den sicheren Kontakt prüfen
    evtl die Kontakte mit Kontaktspray wieder fit machen


    Volker

    Hallo!
    Was für ein Nuppel??


    Vorn unter der Metallplatte zwischen den Lagern der Vorderräder sitzt eine Spule, die ist der Sensor!


    Also erst die Schrauben für die Platte lösen dann unter die Platte sehen ob die Spule unter Wasser steht - bei mir kann man die Spule rausziehen aber vorsichtig. Auch die Steckverbindung (liegt in der Nähe der Lampe) kontrollieren und reinigen


    Volker