Posts by Jason_V.

    Hallo zusammen,


    mein 320er Stand leider auch mehrere Tage ohne Strom in der Ladestation. Mit eingebautem Robonect...
    Als er wieder Strom bekam, brachte er mir direkt die Fehlermeldung "Mäher parkt außerhalb Ladestation". Die Meldung kommt immer wieder! Er hängt jetzt in der Garage am Strom um sich zu "erholen", nimmt aber keine Ladung an.
    Folgende Werte zeigt er mir über Robonect an:
    RNECT.jpg
    RNECT2.jpg


    Was kann er denn für ein Problem haben?? Die Akkuwerte scheinen doch zu passen! Wieso nimmt er keinen Ladestrom an?


    Vielleicht weiß einer von euch weiter. Werde den Akku morgen mal ausbauen und messen...



    Gruß


    Jason

    Ich mach das morgen! Von mir aus messe ich vorher und danach den Widerstand und schau ob sich das gravieren verändert... vorstelen kann ich es mir nicht, wenn da 2-3 Meter dazu kommen. Die Lötstelle wird das Kraut auch nicht fett machen. Wenn die vom Hersteller angebotenen Kabel alle einen identischen Widerstand hätten, damit am Mäher immer die identische Spannung ansteht, müsste ja am Kabelanfang ein Widerstand integriert sein, der beim kürzeren Kabel größer ist als beim längeren Kabel. Das werde ich mir morgen ebenfalls mal ansehen.


    Das geflickte Kabel werde ich in einem Kabelkanal unter einem Kantblech entlang einer Mauer führen, sodass es kein Wasser mehr abkriegen kann. Soweit, so gut.


    Ich werde berichten.



    Grüße


    Jason

    Hallo zusammen,


    Mein 320er hat vorgestern seine Ladestation aus der Verankerung gerissen und sie mit auf den Rasen gezogen. Keine Ahnung wie das genau passiert ist, aber leider hat er auch sein Ladekabel angemäht, sodass es defekt ist.


    Im Ernst jetzt? Selber flicken und geringfügig verlängern ist nicht???


    Grüße
    Jason

    Problema Grande!!! Hatte letzten Herbst schon einige kahle Stellen, an denen mir das Gras zuvor braun geworden ist. Dachte mir nichts dabei, vielleicht hat der Hund dort 1x zu oft hingepieselt. Dazu kommen kleine Lehmbatzen, die man beim gehen richtig als Unebenheit spürt. Da dachte ich mir erst, was hier doch für krasse Würmer sind...


    Letzte Woche habe ich dann zufällig ein Loch in einem dieser Batzen und eine Larve hineinkriechen sehen. ICH HABE WIESENSCHNAKEN!!! Oh nein :-((
    Habe dann direkt nochmal gedüngt, in der Hoffnung dass einige davon sterben. Meine Hoffnung wäre, dass der Boden evtl. über die paar winterlichen Tage so ausgekühlt ist, dass noch ein paar mehr eingegangen sind.
    Hattet ihr das schonmal??
    Hab mir jetzt Schuhunterlagen mit Nägeln besorgt und werde, sobald es trocken genug ist, belüften um ggf. noch die ein oder andere auf zu spießen. So arbeite ich mich nun durch sämtliche Lösungsvorschläge aus dem Internet und wenns gar nichts hilft, muss ich anfang Mai nen Vertikutierer besorgen - das wird natürlich lustig mit frei verlegtem Suchkabel...


    :-(( schöne Sch**** da hätte ich lieber flach wachsendes Gras.

    Also, mein Robi fährt jetzt seit 2 Wochen wieder und macht seinen Job wie wir es von ihm gewöhnt sind.
    Gedüngt habe ich heute morgen, somit hat der Husky bis Sonntag erst mal wieder Pause.


    Hab ihn auch seit guten 2 Wochen wieder laufen. Hat den Winter wiedermal hervorragend überlebt, zum Start neue Messer bekommen und arbeitet fleißig.
    Wir hatten Anfang März mal ne extrem sonnige Woche, darauffolgend eine Woche Regen bei Plusgraden, da hab ich schon Dünger raus. Seitdem kommt der Rasen wieder ganz gut und erholt sich super vom Winter.


    Bezüglich deiner Frage zum Forum für Rasendünger: da nehm ich das selbe wie zum Thema Büsche und Hecken jährlich trimmen - nämlich garkeins ;) Ich kauf bei OBI nen Dünger, der mir gut erscheint und hau den raus. Wenn alles so eine Wissenschaft wäre, würde außerhalb von Gärten nirgendwo was wachsen. Drum mach ich mir da eher keinen Stress.

    Bei mir ebenfalls. Ich wechsel diese Woche noch mal die Messer. Aktuell wächst er extrem, ist ja auch perfektes Wetter: tagsüber schön Sonnig, nachts Kühl und es gibt Tau für den Durst...
    Mitte Ende November werd ich ihn wohl rein holen, wenn alles "normal" läuft.

    Das ist allerdings nicht mehr als ein Workaround.
    Ich kann mich nicht mehr erinnern, wie die Timer im Werkszustand sind. Sind dann nicht sämtliche Tage gesetzt?


    Fakt ist, der Haken lässt sich bei mir nicht entfernen, sodass ich einen Timer-Tag nicht stilllegen kann. Das muss der Automower-Mann machen.

    Dass du nicht drum herum kommst, dafür würde ich die Hand jetzt mal noch nicht ins Feuer legen. Der AM macht, wenn alles passt, nen brutal guten Rasen. Ich würde vor der Installation vertikutieren und einen Dünger benutzen, der Moosbildung unterdrückt.
    Wann bekommst du den Roboter denn? Dieses Jahr noch? Falls ja, ich habe lieber bis ins Frühjahr gewartet, da es mir vor dem nassen Herbst und auch kurz vor dem Winter zu risikoreich war bezüglich Moos, Verfilzen, Pilzbildung usw., wenn der Rasen auf Mulchmähen umgestellt wird. Kann aber auch ein wenig überängstlich gewesen sein ;)

    Ja Petra, das versuche ich.


    Ich möchte lediglich gespeicherte "Mähzeiten" löschen, sodass der Mäher an Tagen, an denen er aktuell laut Timer fahren würde, nicht mehr fährt. Das funktioniert nicht, da ich, egal welche Pfeiltaste ich drücke, in den Aktiven Tagen nur auf die 2. Zeile komme um eine neue Mähzeit an zu legen...


    Passt schon Joe, du hast es mehr oder weniger verstanden. Er soll schon mit Timer fahren, allerdings passen die aktuellen Tage/Zeiten aufgrund von Hund+Kind im Garten leider nicht mehr.
    Dann wird der Mäher wohl zum KD müssen :-(

    Erstmal würde ich das nicht vergraben, um zu testen ob alles passt bezüglich Abstände. Das Kabel wächst dann eigentlich relativ zügig ein, sodass es z.B. bei mir so wahr, dass ich es bis heute nicht vergraben habe.
    Mein Gedanke ist allerdings, was macht man, wenn man mal vertikutiert? Evtl. ziehe ich das Kabel also nächstes Frühjahr raus und grabe es noch ein.

    Die Parkfunktion nutze ich jetzt quasi immer, ist aber recht unkomfortabel, da ich ja jedes mal raus gehen und den Mäher manuell starten muss.
    Alle Tipps hier haben leider nicht funktioniert. Das Feld, in dem der Haken schon gesetzt ist, lässt sich nicht auswählen :-(

    Kommt mir fast so vor, als würde der Rasen zwischen den Mähphasen zu viel Wachsen und dann extrem viel Abschnitt herumliegen, der sich festsetzt? Aber dass das so eine pampige Masse wird, ist komisch.
    Wenn der Mäher nasses Gras mäht, hängen bei mir auch Reste an den Rädern, aber so extrem nicht :-/