Posts by moppeldu

    Ich habe es auch in der Garage montiert und werde es einfach über den Winter angesteckt lassen, gleich wie ich es mit der Automower-Ladestation halte, somit ist die Platine unter Strom und die Abwärme lässt kein Kondensat auf der Platine zu …


    LG Thomas

    Das ganz genaue Datum weiß ich leider nicht mehr, aber ich habe sie bei Lotze Wassertechnik geordert und das war Ende Juli diesen Jahres. Seriennummer beginnt mit 05 und Software wie gesagt, ist 3.32 drauf.


    Ich werde die Anlage unter Strom lassen, ist zwar in der Garage verbaut, aber somit gehe ich nicht Gefahr, dass sich Kondenswasser auf der Platine bilden kann … mach ich ja mit der Station vom Automower auch so …


    LG Thomas

    Ich habe ja den Rainbird XFS Tropfschlauch (unterirdisch) an der Rasenkante verbaut, hier wurde mir empfohlen diesen ganz gleich wie einen Bewässerungskreis auszublasen (Belüftungsventil muss nicht ausgebaut oder geöffnet werden), dabei sollte der Ausblasdruck jedoch nicht 1 bar übersteigen.


    LG Thomas

    UPDATE zum Soil Klick:


    Nur zur Info, falls jemand auch einmal einen Soil Klick installieren möchte. Habe von Hydrawise auch noch folgende Information zur Installation für den Soil Klick erhalten:


    In der Hydrawise App wird er als "Soil Sensor (normally closed)" installiert und Verkabelung soll folgendermaßen erfolgen:


    For the wiring, you need to connect 1 wire to the SEN-1 or SEN-2 terminal and the other wire to the SEN-Com terminal.


    LG Thomas

    Danke für die Info. Ich find es halt nur schade, dass der Sensor in der App nicht komplett angezeigt wird. Wäre doch schön, wenn man das Panel vom Soil Klick mit Feuchtigkeitsangaben auch in der App realisiert.


    Ich finde das Hydrawise nämlich ansonsten recht klasse und der Flowmeter ist auch sehr schön abgebildet und gibt mit seinen Werten auch einen guten Überblick.


    Naja, vielleicht kommt ja demnächst ein "neuer" Soil Klick, der dann auch mit dem Hydrawise besser kommuniziert.


    LG Thomas

    Darf ich mich hiermeinklinken, ich habe nämlich heute den Soil Klick installieren wollwn und jetzt steh ich bei der Verkabelung ans Hydrawise an.


    Die zwei gelben Drähte des Soil Klicks gehen auf die 24V

    Die zwei weißen Drähte an den Sensor selbst

    Wohin kommen die zwei Grauen? Einer an Sens2 (auf Sens1 hängt bei mir der Flowmeter) und einer an Common von Sens oder doch anders?


    Und wie erfolgt dann die richtige Konfig in der Hydrawise App?


    Vielen Dank im Voraus für Euer Feedback!


    LG Thomas

    Danke für Deine Ausführungen, perfekt!


    Somit ist es für die 4er Besitzer eigentlich geschickter (sofern sie die Räder nicht verbiegen wollen), dass sie ihren Messerteller auf die eines 3er Modells umbauen, um die größtmögliche Schnittbreite zu erhalten.


    Da bin ich dann ja glatt im Vorteil, weil ich das schon gemacht habe.


    Optimal, Bestellung vom Mach 5 geht heute noch raus!


    LG Thomas

    Ist auch leicht zu übersehen ;-) ... siehe Signatur, ich habe einen 450x und ihn derzeit umgebaut auf 3er Messerteller, um mit C-Klingen ohne Räder zu verbiegen zu fahren.


    Ein Rückbau auf 4er Messerteller wäre aber mit dem neuen Ring natürlich angestrebt, um die maximale Schnittbreite ohne Räder zu verbiegen rauszuholen.


    LG Thomas

    Dann vergiss die R-VANs, die brauchen im Vergleich zu den MP Rotatoren zu viel Wasser und somit wird das bei Dir knapp. Habe das gleiche Problem bei meinem ersten Strang gehabt (da hatte ich noch keine Ahnung, was ich eigentlich mache und habe aufs Gradewohl mein System aufgebaut).


    Ich hatte erst R-VANs 18er verbaut und musste dann bei einem Kopf an Kopf Abstand von 3,5m (hätten die locker schaffen müssen) auf die 24er umrüsten, um die Reichweite zu erreichen.


    Habe dann zwischenzeitlich auch die MP-Rotatoren getestet, die brauchen deutlich weniger und erreichen somit auch bei schlechten Druck und wenig zur Verfügung stehendem Wasser eher die angegebene Reichweite.


    Schöneres Sprühbild (meiner Meinung nach) haben die R-VANS und sie sind leichter zum Einstellen, spülen, etc.. Aber wie gesagt, die R-VANs brauchen verdammt viel Dampf und Wasser, um gut zu funktionieren.


    LG Thomas


    Vergleich (180°)

    R-VAN18 bei 2,8bar - Wurfweite 5,2m - Durchfluss 222,60l/h - 16mm Niederschlag/h (4er Verband)
    MP-Rotatoren 2000 bei 2,8bar - Wurfweite 5,8m - Durchfluss 180l/h - 11mm Niederschlag/h (4er Verband)



    PS: der angegebene Druck ist ja immer der Fließdruck, dass ist ja das Hauptproblem, weil dieser meiner Erfahrung nach schnell absinkt, wenn mehrere Sprüher an einem Strang sitzen.