Posts by Saubermann71

    Ich hatte seinerzeit problemlos die 100,- Preisnachlass bekommen, und hätte das Gerät ansonsten halt zurückgegeben. Hätte man sich weder auf das eine noch das andere einlassen wollen, hätte ich das Thema halt meinem Anwalt überlassen.


    Eigentlich ist in diesem Fall völlig klar, dass die einen Fehler gemacht haben. Ich habe schon Preisnachlässe oder Rückgaben von Geräten lange nach den 14 Tagen bei erheblich weniger offensichtlichen Situationen bekommen...


    Witzig ist, wie der Legastheniker, der das PDF verfasst hat, versucht, den Eindruck zu erwecken, das Gerät sei "voll funktionsfähig". Damit auch ja keiner, der das Teil vorher gekauft hatte, auf die Idee kommt, jetzt irgendwelche Ansprüche geltend zu machen... ;)

    Ich hab das Teil gestern mal im MM in die Hand nehmen können, leider aber auch nicht mehr als das. Wird vermutlich auch noch nicht das überarbeitete Modell gewesen sein.


    Ich weiß nicht so recht... Die Idee mit der asymmetrisch verbauten Bürste ist sicher nicht schlecht und sollte ein halbwegs gutes Ergebnis an Kanten und in Ecken ermöglichen.


    Was für mich gar nicht geht, ist, dass die Bürste nur Borsten und keine Gummilippen hat. In unserem Katzenhaarhaushalt ist das ein no-go. Falls das auch beim aktuellen Modell noch so sein sollte, wäre das alleine schon ein Grund, ihn nicht zu nehmen.


    Und man müsste ihn halt wirklich mal in Aktion sehen...

    Ich hatte mehrere Workse, und wirklich "perfekt geradeaus" fuhr keiner von denen, wobei ich schlecht abschätzen kann, wie stark die Steigung ist, die ich hier habe. Auf keinen Fall 25%. Aber wenn die fast quer zur Steigung fuhren, machten die alle eine leichte Biegung.


    Macht der hier auch.

    Das Gerät selbst hat m.E. keinen physischen Regensensor, d.h. es wird hier wohl tatsächlich nur nach den Wetterdaten gegangen. Wie gut/schlecht das funktioniert, wird man sehen müssen. Man darf auf jeden Fall nicht erwarten, dass das Teil bei nur geringer Regenmenge sofort aufhört bzw. nicht losfährt. Vielmehr hört sich die Beschreibung des Features ja schon eher so an, dass er nur aufhört/stehenbleibt, wenn es wirklich richtig viel regnet.


    Wenn man die Haube zur Reinigung abnimmt, ist an der Seite so eine Öffnung, die u.U. doch sowas ähnliches wie ein Regensensor sein könnte. Wenn, dann misst der aber nicht direkt das Vorhandensein von Wasser so wie bei den Worksen, sondern allenfalls die Luftfeuchtigkeit. Ob das stimmt - k.A..


    Der Slider "Max. Abstand zum FK..." bewirkt nach meiner Beobachtung, dass das Teil beim Nachhausefahren an einem SK die Fahrt immer mal wieder kurz unterbricht und nach links oder rechts ausschert. Und das eben max. um den eingestellten Abstand. Dies soll offenbar die Fahrspuren verringern, die das Teil ansonsten normalerweise durch das Heimfahren am SK mit der Zeit hinterlässt. Ich habe dieses Feature direkt wieder abgeschaltet, da mich die Spur a) nicht stört, und ich b) beobachtet habe, dass wenn dies eingeschaltet ist, er dann manchmal nicht in seine Garage kommt, weil diese bei mir unter einem Hochbeet steht und die Beine des Beets nur 70cm auseinanderstehen. Er muss bei mir also eh immer sehr genau mittig einfahren, da ist dieses Feature kontraproduktiv.


    Cody87 : Mal noch eine Frage: Kannst Du beim großen Cramer mal unter den Akkudeckel schauen? Als ich meinen neulich mal ab hatte, fiel mir auf, dass in dem Loch eigentlich Platz für genau 2 Akkus von der Sorte vorgesehen ist, wo ich nur einen habe. Zwar soll sich der Große ja lt. Datenblatt sowohl hinsichtlich Akku als auch Netzteil nicht vom Kleinen unterscheiden, und dass die Netzteile identisch sind, wissen wir ja nun auch schon. Aber so richtig kann ich immernoch nicht glauben, dass das nur SW-mäßig gelöst ist... ;)

    Wenns das Teil irgendwann mal bei Amazon im Angebot für max. 600,- gibt, hole ich mir einen. An den AEG war ich seinerzeit genauso gekommen - und war positiv überrascht.


    Demnächst ist ja wieder Prime Day - wäre eine gute Gelegenheit für Bosch, ein paar von den (überarbeitenden) Modellen unters Volk zu bringen - damit, dass die Teile mehr oder weniger zum Listenpreis bei Media-Saturn rumliegen, verkaufen sie jedenfalls keinen... ;)

    Ich glaube nicht, dass ich der einzige bin. Allerdings werden bei YouTube und in Foren eher diejenigen schreiben, die Probleme haben. Wenn etwas gut ist, sagen es die wenigsten.

    Das war mal... ;)


    Heute ist das Problem eher, dass du zu wirklich JEDEM Scheiss mindestens 10 bezahlte Youtuber, Blogger usw. findest, die den Kram über den grünen Klee loben.


    Wenn man dann wirklich mal ausnahmsweise quasi gar nix Positives zu etwas findet, dann muss es schon richtig schlimm sein. Aber wirklich RICHTIG schlimm... :D

    Naja, das ist immer ein Stückweit eine Gratwanderung...


    Wenn die das offiziell irgendwo kommunizieren würden, dann wäre das a) ein Eingeständnis, dass das Produkt bisher Mist war, und würde b) die (wenigen) Kunden, die das Teil schon haben und auch nicht zurückgeschickt hatten, ein Stückweit verärgern. So nach dem Motto "na toll, jetzt habe ich also die mistige Erstversion".


    Sich in so eine Diskussion hier einzuklinken, oder vielleicht hier und da ein Review mit einem Kommentar zu versehen, ist da schon etwas subtiler.


    Sie müssten die üblichen Reviewer halt nochmal mit Testgeräten versorgen. Und vor allem müssen sie was am Preis machen, denn solange man für den Preis oder sogar weniger, den das Teil kosten soll, auch einen Platzhirsch mit mehr oder weniger untadeliger Vergangenheit ala Roomba 980 oder Vorwerk VR300 bekommt, wirds schwierig. Allemal deshalb, weil solcherlei Geräte ja wahrscheinlich zu einem guten Teil eh nur von gewöhnlich gut informierten Gadgetfreaks gekauft werden.


    Ein AEG RX9 z.B. war und ist beileibe auch kein schlechtes Gerät - ganz im Gegenteil. Verkaufen tut der sich aber auch erst, seit er für um die 600,- zu bekommen ist. Die ursprüngliche Preisvorstellung von AEG, womöglich in der Hoffnung, weil halt "AEG" draufsteht, war ja auch ziemlich Banane.

    Akku ab und wieder dran - jetzt ist er wieder online.


    Was mich ein wenig wundert, ist, dass die neuen Features offensichtlich ausschließlich über die App freigeschaltet wurden und keine neue Firmware im Gerät selber erfordern. Jedenfalls ist diese laut der Anzeige in der App immer noch die selbe wie vorher:


    Haupt-App: 2.9.1

    Mäh-App (vormals „Schnitt-App“): 1.0.1

    Dem schließe ich mich ebenfalls an! Nicht so recht verstehen tue ich allerdings, warum dieses Forum in seiner bisherigen Form nicht erhalten bleiben sollte, wenn er sich öfter hier einbringen würde… :/^^

    Cody87 : Danke! Das Netzteil ist in der Tat das gleiche wie bei den kleineren Modellen. Dann ist es augenscheinlich doch rein softwaremäßig implementiert.


    @all: Die neue App steht auch unter iOS zur Verfügung. Ich konnte sie leider noch nicht testen, weil mein Mäher seit gestern Mittag offline ist. Ich ging bis eben davon aus, dass das damit zu tun haben könnte, dass sie für die neuen Features auch die Serverinfrastruktur aktualisieren müssen. Sind eure Geräte alle online?


    Davon abgesehen muss man sagen, Hut ab für diese Menge an Features, die neu dazugekommen sind. Was die hier in EINEM Update hinzufügen, schaffen die meisten anderen über den gesamten Lifecycle nicht... ;)

    Hast Du beide Varianten da? Dann könntest Du mal schauen, ob die Netzteile bei beiden identisch sind. Lt. Datenblatt sind ja bei beiden sowohl Akku als auch Netzteil identisch, was bedeuten würde, dass die doppelt so lange Ladezeit beim kleinen Modell rein softwaremäßig wäre. So recht glauben kann ich das nicht und gehe eigentlich eher davon aus, dass beim größeren Modell ein doppelt so starkes Netzteil dabei ist.


    Bzw. auch wenn Du nur die große Variante zur Hand hast, könntest Du trotzdem mal schauen, was das Netzteil für einen Ladestrom ausgibt. Wieviel das beim Netzteil des kleinen Modells sind, wissen wir ja.

    Nein, das bleibt erhalten, bringt Dir aber trotzdem nix, da diese App hier nicht mit dem S5 funzt.


    Noch ein Hinweis an alle, die einen S6/T6 haben und zwischen den beiden Apps wechseln: Ihr solltet vor dem Wechsel und somit auch vor dem WLAN-Reset in der aktuell genutzten App unbedingt alle Timer löschen. Diese bleiben nach einem WLAN-Reset nämlich genauso erhalten wie die Karten und die anderen Daten, sind aber im Unterschied zu allen anderen Daten, die erhalten bleiben, in der jeweils anderen App nicht mehr sichtbar.


    Mir fiel es auf, weil ich nochmal von dieser App hier auf die alte zurückgegangen war (wollte was testen), in der alten App meinen Timer neu anlegte, und dann jedes Mal zum Startzeitpunkt zwei Pushmeldungen von der App kamen - eine, dass er jetzt reinigt, und direkt danach eine zweite, dass ein Timer abgebrochen werden würde, weil er gerade reinigt. Vor dem Zurückwechseln auf diese App hier löschte ich den Timer in der alten App, aber in dieser App hier war nach der Neueinbindung der damit angelegte Timer halt noch da.


    Im Gerät war also 2x derselbe Timer von den beiden Apps gespeichert.

    Da das Teil ein GSM-Modem verbaut hat, nutzt es vermutlich A-GPS ("Assisted GPS"), insofern ist die hohe Genauigkeit eigentlich nicht wirklich überraschend. Von der Sache her wäre somit sicher auch eine Aufzeichnung des Fahrwegs problemlos realisierbar, aber ob das tatsächlich kommt - ich glaub's eher nicht.


    Meiner fährt wie bereits gesagt auch nur morgends und abends. Tagsüber aber weniger deswegen nicht, weil ich mir um das Gerät Sorgen machen würde, sondern vielmehr deswegen, weil ich denke, dass das Mähen bei praller Sonne dem Rasen nicht so wirklich guttut.