Posts by loll321

    Ich würde das Teil am liebsten zurückgeben und bei einem Betrieb vor Ort einen (wahrscheinlich deutlich teureren) kaufen.


    Hi qwe123,
    ich will es mal anders formulieren. Wenn du den Mäher versuchst zurückzugeben und dir einen anderen Mäher holst, dann ist das wie mit der eigenen Frau, da gibt es auch hin und wieder Problemchen. Da geht man auch nicht bei und tauscht Sie gegen eine andere aus. Da fangen die Probleme nämlich wieder von vorne an. Natürlich sind es nicht die gleichen Probleme, aber es sind welche.
    Solange du Garantie hast, würde ich mir wenig Gedanken machen und den Service, Händler kontaktieren. Unser Mäher war übrigens auch schon 1 Woche zur Reparatur (Frontplatine defekt)
    Und denk mal drüber nach, warum Bsp. Husquarna angeblich weniger Probleme haben sollte als andere Hersteller. Du erfährst davon weniger hier im Forum, weil die Kunden sich mit Problemen direkt an den Händler vor Ort wenden. Das taucht hier im Forum erst gar nicht auf.
    In diesem Sinne Liebe Grüße von Loll321

    Danke Erich für den Tip, aber so eine Kabelqualität will ich nicht in unserem Garten. Am Ende diesen Jahres habe ich dann diesen "Gatsch" einmal komplett um den Originaldraht geschmiert. Der Draht fliegt. Aber er taugt hervorragend dazu, die Regenwürmer aus dem Boden zum Angeln zu bekommen. Da wo Schadstellen sind, kommen die von ganz alleine nach oben auf den Rasen, wenn ich das Weidezaungerät anstelle. Brauche sie nur noch einsammeln.
    Sollte sich Robomow patentieren lassen.
    Grußßloll321

    So, noch einen kleinen Nachtrag. Die Schadenstellen haben sich auf 22 erhöht. Alle das gleiche Schadensbild.Rings um die Stelle, wo Erdungschluss ist, da ist die Schadstelle leicht bräunlich.
    Bernd: Dein Vorschlag ist gut, aber ich verlöte kein 22 Stellen. Unter Löten verstehe ich zwei Drähte zusammenzubringen, aber nicht übertrieben gesagt einen Lötstrang herzustellen. Der Schrott aus Israel kommt raus. Zumindest die 70m, die ich bisher gefunden habe. Sobald ich eine Schadstelle "enterdet" habe, ist 2 Meter weiter wieder knacken.
    Aber eins muss ich sagen: Bis zu einer bestimmten Schwächung des Drahtes durch Schadstellen, scheint der Mäher das noch zu kompensieren. Sind aber zu viele Stellen da, ober anders ausgedrückt, ist der Erdungsschluss zu groß, wann fängt der Mäher natürlich an Sperenzchen zu machen.
    gdfde: Wie ich sehe, hast du eventuell auch Drahtprobleme. Versuch es und du wirst sehen, dass Du eigentlich alles richtig gemacht hast (Verlegung etc.) sondern der Originaldraht seine Tücken hat. Werde jetzt die 70Meter durch meinen aus der Signatur austauschen.
    Grußß loll321, der weiter flicken (deutlich genug?) geht

    Hallo Rasenfreunde,


    habe nun die Versuchsanordnung nach erich.H durchgeführt.
    Habe hierzu ein kleines Video gedreht und hoffe, dass es das weit zu hörende Knacken und den Funkenspung wiedergibt.
    Ich habe mich gefühlt wie in einer Techno-Disco. Ich wusste gar nicht woher die ganzen Knackgeräusche kamen. Teilweise aus 10 Meter Entfernung. Einen Fenek brauchte ich nicht einfliegen zu lassen. Und Freunde habe ich keine.
    Zu der Durchführung habe ich Bernd's Ratschlag befolgt und die Ladestation und den Mähroboter beiseite gestellt. Und das aus gutem Grund. Da der Rasen noch nass/feucht war, habe ich in ca 30cm Entfernung von der schadhaften Stelle noch einen gezwiebelt bekommen, als ich mich auf den Rasen kniete. Nicht schlimm, aber doch sehr gut spürbar. Das Weidezaungerät habe ich als Zaunschleife genutzt.
    Meine Empfehlung an alle, deren Mähroboter ab und zu spinnt, weil er in der Mitte vom Rasen abdreht oder auf dem Begrenzungskabel Schlangenlinien fährt: Macht den Test mit einem Netzbetriebenen Weidezaungerät mit mindestens 2 Joule Entladeenergie und mindstens 8000V. Nehmt keine Batteriebetriebenen Weidezaungeräte, die haben zu wenig Joule (nur 0,2 J)
    So, also es sind insgesamt 9 schadhafte Stellen.
    Alle Stellen befinden sich in dem grünen Robomow-Draht, den ich im Juni 2016 verlegt habe. Nicht eine Schadstelle in meinem Draht. Sämtliche gelötete Verbindungen mit Schrumpfschlauch sind tadellos und in Ordnung.
    Die Schadstellen sind nicht unter einem Robomow-Rasennagel.
    Die Schadstellen kann man mit bloßen Auge nicht sehen. Es scheint so, als sei die Isolation des Kabel einfach brüchig. An den Stellen wurde der Draht auch nicht geknickt. Alle Stellen sind auf gerader Linie gewesen.
    Hier das Video: https://youtu.be/Ydoyqc4waXs


    Wie macht ihr das mit den Schadstellen? Wirklich durchkneifen und komplett neu verlöten oder macht ihr nur was über die Schadstelle drüber.


    Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die sich meinem Problem angenommen haben. Ganz besonders Bernd und Erich.h
    Grussloll321, der jetzt flicken geht.

    Hallo qwe123,
    Verstehe ich das richtig, dass der Mäher seinen letzen Mähzyklus am Freitag gemacht hat und dann in die LS gefahren ist?
    Seitdem steht er in der LS und läd?
    Sollte er erst heute wieder seinen Dienst aufnehmen?
    Dabei wird aber kein Batteriezeichen im Display des Mähers angezeigt? Oder?
    Was sagt die App?
    Was zeigt die Powerbox an, wenn der Mäher in der LS steht und was zeigt die Powerbox an, wenn du den Mäher aus der LS ziehst?
    Ich weiß, Fragen über Fragen, aber ich versuche nur nachzuvollziehen, wann der Mäher was wann macht oder eben nicht.


    Akku ausbauen:https://www.youtube.com/watch?v=qALssR_NfnQ
    Grussloll321

    Hi qwe123.
    Mit zunehmenden Alter ist man nicht mehr so schnell. Dein Video kann aber mit 4Sek. aber auch etwas zu kurz geraten sein. Sei's drum.
    Ich habe erkannt, dass er nach der Uhrzeit kurz BATT zeigt. BATT steht für Batterie. Lt. bedienungsanleitung:Akku aufladen. Niedrige Akkuspannung. Erforderliche Maßnahme:Laden Sie den Akku auf.
    Also würde ich schauen, ob das der Grund sein könnte.
    Grussloll321
    Nachtrag:sehe jetzt auch die 4 Achten wie Martini. Bleibt trotzdem bei Akku.

    Kurzer Zwischenstand: kann es erst heute ab 18Uhr kaufen. Verkäufer kommt aus meinem Ort und hat seine Galloway-Rinderzucht aufgegeben.
    Danke Erich.H habe ich unter weidezaun.info mich informiert. War sehr interessant. Leerlaufspannung und Ladekapazität sind schön, aber wichtiger sind die Nennwertkapazitäten.
    Also werde ich wohl erst heute Abend, bei einigermaßen Wetter, die ersten Erfahrungen sammeln und dokumentieren.
    Nochmal Danke an alle, die sich meines Problems mit Lösungsempfehlungen und Wissen angenommen haben.
    Grussloll321

    Hallo Rasenfreunde,
    Könnte unten genanntes Gerät von der Leistung okay sein? Hat zwar nur 8000v Leerlauf, allerdings höhere Joule.


    Bezeichnung "AKOtronic S 8000"
    Technische Daten:
    Nennspannung:220/230 V-50 Hz
    Ausgangsspannung
    Leerlauf: 9200V
    300m Zaun: 8500V
    Ladeenergie:6 Joule
    Entladeenergie bei bis500 Ohm :4,4 Joule


    Grussloll321

    Danke auch dafür. Als ich eben draußen am Aufräumen war, kam mir auch der Gedanke, dass ich da Mist geschrieben hatte.
    Werde morgen versuchen irgendwo ein geeignetes Weidezaungerät aufzutreiben. Diejenigen, die eins haben, sind nur Batterie und mit um die 2joule und weniger als 10kv.
    Grussloll321

    Jo, seeeehr weit. 32469 Petershagen/Weser bei Minden.
    Alles gut. Werde das Problem schon irgendwie lösen. Aber nochmal zum Elektroschocker. Nur rein hypothetisch: wenn ich den an die beiden Enden vom Begrenzungsdraht klemme, müsste es doch dort knallen oder knacken, wo Erdung ist? Dem Draht und der Isolierung Düfte es wohl auch nicht schaden.
    Thema Sicherheit ist natürlich so ne Sache. Will ja was von der Pension haben.
    Grussloll321

    So, jetzt habe ich den Salat. Der Bauer von nebenan hat auch nur eins mit 2joule und 12v.
    IMG_20170816_184849.jpg
    Also nichts.
    Habe noch einen Eletroschocker. Der hat Wumms. Aber Bernd wird Recht haben, mit der Durchschlagfestigkeit. War doch so gemeint? Oder könnte man den Elektroschocker mal versuchen?
    Komme also momentan nicht weiter.
    Grussloll321

    Ja, habe damals das H07-V-K genommen. Ca. 40Meter, die mir fehlten. Ging ganz gut zu verlegen. Danke für den Hinweis auf den Verwendungszweck. Werde heute Nachmittag noch nach einem Weidezaungerät fragen.
    Wenn ich das angeschlossen habe, knackt das an jeder Stelle wo Erdung ist, oder nur an der ersten Stelle? Wenn diese dann beseitigt ist, dann knackt die nächste Stelle. Oder täusche ich mich da.
    Grussloll321

    Hallo Bernd,
    Sowohl als auch wollte ich zwar nicht hören, aber habe es verstanden.
    Bin eben nochmal raus und messe. Nix, gar nichts. Vom Nachbarn das Multimeter zurückgeholt, nach 2Wochen, und siehe da. Schleifenwiderstand bei 6,2 Ohm. Gegen Erde allerdings immer noch nur 112 kOhm. Somit ist mir klar, dass das alte Multimeter Schrott ist und entsorgt werden muss. Frauen und Millimeter verleiht man eben nicht. Zum Glück war's nur das Multimeter.
    Trotzdem werde ich jetzt Deinen Empfehlungen folgen und beide Sachen durchführen. Hab ja Zeit. Pensionierung hab ich mir aber anders vorgestellt. Mehr zugucken und so und nicht auf den Knien rumrobben.
    Danke.
    Grussloll321

    Hallo Rasenliebhaber,
    Ich brauche mal eure Hilfe. Gestern hat es bei uns geregnet. Der Mäher erkannte Regen und wollte zurückfahren. Dabei fing er an manchen Stellen an Schlangenlinien zu fahren, auch kurzweilig über den Draht hinaus.
    Heute morgen habe ich mal den Schleifenwiderstand gemessen. 61.2 Ohm. Also gut das 10-fache von dem Üblichen 6Ohm. Messung gegen Erde 116kOhm. Habe schon die 10 Lötstellen kontrolliert und 4 Stück neu gemacht.
    Wie kann ich weiter vorgehen. Geht das eher in Richtung Verbindungen (schlechte Verbindung) oder Isolationsfehler, schadhafte Stelle irgendwo entlang des Drähten. Also Erdung.
    Bin wirklich froh, wenn mir jemand auf die Sprünge hilft. Bin Elektro-Laie
    Grussloll321

    Hi Erich,
    Sehe ich jetzt auch grade. Sorry.
    Junge, Junge. Da antwortet man auf was, was nur im Nebensatz gefallen ist und verliert den Bezug zum Thema. Asche auf mein Haupt.
    ebedo: das mit dem nächsten Startzyklus in Bereich App gucken oder dort nochmal eine Frage stellen.
    Grussloll321 und nochmal Sorry!

    Hi,
    Falls die aktuelle App bei dir, bzw. mit deinem Mäher Probleme haben sollte, dann klickst du einfach auf meine aktuelle App-Version in der Signatur und gelangst zu einem Beitrag von Schelm1, in dem er die Möglichkeit aufzeigt eine frühere App-Version herunterzuladen für Android-Smartphones.
    Grussloll321