Posts by joe-666


    Nun müsste ein Hacker den Router knacken, die registrierten MAC Adressen auslesen


    Die MAC des geklauten WLAN-Moduls hat er doch schon! Diese MAC hast Du doch höchstselbst registriert.


    Quote

    und dann sein Zugangsgeräte entsprechend anpassen....


    Die leichteste Übung.


    Quote

    und das alles um ein paar Lieder zu klauen?


    Den Leuten, die sowas tun geht es nicht um Lieder. Bei Liedern stehen auch keine uniformierten Herren vor der Tür...


    Frag mal Tante Gurgel nach Edathy (nur mal so als Beispiel). Und wenn es ganz dumm läuft, sitzt Du in einem orangenen Anzug auf einer Insel in der Karibik.


    Ich gebe zu, das ist jetzt ein wenig übertrieben. Ich will ja nur darauf hinweisen, dass es nicht schaden kann, sich hier einige Gedanken zu machen.

    Klar wächst das Gras in allen Richtungen.
    Am besten sichtbar wird das zum Beispiel wenn du eine schadhafte Stelle im Rasen hattest und es langsam von allen Seiten zuwächst.
    Oder verstehe ich deine Frage jetzt falsch ?


    Dass es in alle Richtungen wächst, ist klar.


    Aber wächst es tatsächlich 10 oder 20 cm weit waagerecht über das Mähband hinweg, so dass der Mäher es nicht abschneiden kann?


    Das kann ich mir eher nicht vorstellen. Schliesslich wächst es auch auf der Rasenfläche nicht exakt waagerecht sondern schräg nach oben.


    Ich vermute vielmehr, dass es aus der Fuge zwischen den Mähband-Steinen herauskommt., weil sich unter dem Mähband und in der Fuge Erde befindet.

    Ohne euch bei der Suche nach dem besten Mähgerät für die Kante stören zu wollen, möchte ich nochmal meine Frage wiederholen:

    Wächst das Gras bei euch denn tatsächlich waagerecht über das Mähband hinweg? Oder kommt es eher aus den Fugen der Mähband-Steine heraus?


    Vielleicht kämpft ihr hier nur mit den Symptomen und die Ursache eures Kantenproblems liegt unter dem Mähband?

    Dann ändere ich in einem solchen Fall halt das WLAN Passwort. Wo ist da ein Problem ???


    Das PW änderst Du frühestens dann, wenn Du den Diebstahl bemerkst -- oder kontrolierst Du ständig, ob die Kiste noch da ist? Dann kannst Du auch gleich selbst mähen ;-). Ob Du (evtl sehr lange nach der Erstinstallation) noch daran denkst, das PW sofort zu ändern, steht auch noch in den Sternen.


    Im Zweifelsfall bleibt also viel Zeit, beliebigen Unfug mit Deinem Zugang zu treiben. Eh' Du Dich versiehst, stehen uniformierte Zeitgenossen vor Deiner Tür und suchen nach illegalen Inhalten auf Deinen Rechnern. Je nach Kategorie der gesuchten Inhalte wird nicht nur Dein Rechner beschlagnahmt. Dagegen ist Ladendiebstahl ein Kavaliersdelikt...


    In jedem Fall wirst Du für alles zur Verantwortung gezogen, was von Deinem Anschluss aus getrieben wird.


    Klingt paranoid, ich weiss. Ich will nur klarmachen, dass man damit nicht zu leichtfertig umgehen sollte.

    Es gibt einige Lösungen hier im Forum für genau dieses Problem. Man kann zum Beispiel den Draht ja auch in eine gefräste Fuge (Flex) in die Steine legen.


    Ich hätte die Platten einfach angehoben und den Draht darunter gelegt. Da habe ich aber Bedenken, dass die Messer beschädigt werden könnten, wenn sich die Rasenfläche mal setzen sollte und der Mäher auf die (jetzt höher liegenden) Pflastersteine hochfährt.


    Quote

    Für autarken Betrieb wirst du einiges am Garten ändern müssen aber das sollte auf jeden Fall das Ziel sein, nichts mehr selbst machen zu müssen.


    IMHO ist die Rasenfläche optimal für einen autarken Mäher geeignet:
    - 100qm, nahezu quadratisch
    - absolut eben, keinerlei Neigungen
    - ringsum 10cm Mähband (das könnte evtl etwas zu schmal sein?)


    Außerhalb aufstellen geht schon, Voraussetzung ist eine ausreichend lange, gerade Einfahrstrecke (1,5m).


    Eine gepflasterte Fläche von ca. 2m x 2m wäre vorhanden.


    Quote

    An den Rändern Kantensteine legen


    Sind vorhanden. 10cm. Reicht das?


    Quote

    Ansonsten benötigt ein Roboter keine Unterstützung, sofern es keine Problemstellen gibt (zu steil, zu schmal, Hindernisse unter denen er sich festfahren kann...).


    Problemstellen sehe ich keine. Siehe oben.


    Quote

    Die Begrenzungsdraht-Installation erfordert auch eine entsprechende Sorgfalt und die ein oder andere Optimierung in der Anfangsphase.


    Wie darf ich mir diese Optimierung vorstellen? Den eingegrabenen Draht wieder ausgraben und neu eingraben? Das wäre dann doch recht aufwändig, und der Rasen würde ebenfalls darunter leiden...


    Ich habe den Eindruck, der OP fängt gerade erst an, sich mit dem Thema zu beschäftigen,


    Naja, ich lese ja schon ein Weilchen hier mit (als Gast).


    Quote


    Ich würde im Zweifel nach der "Fliegen-Theorie" entscheiden ("1.000 Fliegen können sich nicht irren !") ! :)


    Die Fliegen-Strategie hat auch ihre Tücken. Sie hat uns schon VHS und M$ eingebrockt :cryin:.

    Hallo allerseits,


    ich denke gerade darüber nach, einen Mähroboter vollständig autark zu betreiben. Bislang habe ich mir lediglich den Bosch angeschaut, aber ich gehe davon aus dass es in dieser Beziehung keine grossen Unterschiede gibt...


    Laut Installationsanleitung soll die Parkstation ja AUF der Rasenfläche stehen. Der Rasen UNTER der Parkstation und ein Streifen um die Parkstation herum bleibt also ungemäht.


    Muss ich also doch im Wochenrhythmus einen manuellen Mäher hervorkramen, um diesen ungemähten Bereich nachzuarbeiten? Dadurch sinkt der Nutzwert solch eines Roboters doch erheblich.


    Ich hätte ja die Parkstation auf eine bepflasterte Fläche ausserhalb des Rasens gestellt. Aber Bosch sagt, das würde nicht gehen. Vermutlich, weil der Draht unter dem Pflasterstein (5cm stark) beschädigt werden könnte?


    Gibt es unter euch Experten Lösungsvorschläge für einen vollkommen autarken Betrieb?