Posts by Dopsii

    Danke dir! Ich hab gestern noch Youtube-Videos über dieses Modell angesehen und was die Saugleistung betrifft, scheint der Neato wirklich schlecht zu sein. Ich bin also komplett abgekommen - da sind mir sogar 100 Euro zu viel.


    Er müsste saugen - zu 80% Parket, zu 10% Fliesen und zu 10% Teppich (teilweise mit Fransen - und das war mit dem SR8980 ein ganz großes Problem!!!)

    Eine Frage: Ist ein Preis von € 100,- für einen gebrauchten, voll funktionstüchtigen Saugroboter Neato XV Signature Pro (inkl. Abgrenzungsband, Ersatzbürste und Ersatzfilter) ein guter Preis?


    Ich hatte vor ca. 2 bis 3 Jahren einen Samsung SR8980 und war überhaupt nicht zufrieden, weil er mit seinen Sch..ß-Seitenbürsten den Staub eher im Raum verteilt hat, anstatt sie aufzusaugen. Der Neato hätte ja keine Seitenbürsten und - so denke ich mir - damit wäre dieses Problem auch nicht vorhanden?

    Ich habe meinen SR 8980 nach 9 Monaten wieder verkauft (mit 30% Verlust).


    Vom Saugergebnis war ich einfach nicht begeistert, weil zu viele Staubfetzen nach dem Saugen herumgelegen sind, vor allem bei meinem hohen Couchteppich ist der Staub von der Bürste hängengeblieben und der Teppich war nachher 10 Mal mehr verschmutzt als vor dem Saugen mit dem Roboter.


    Es hat auch vom Zeitaufwand nicht gepasst: im oberen Stockwerk einmal von Hand gesaugt: 15 min; Stiege plus unteres Stockwerk einmal gesaugt: 25 min.


    Mit dem Roboter hatte ich pro Stockwerk nur eine Zeitersparnis von 5 min. - der Rest ging drauf für's vorbereiten (robotertauglich machen), Staubfetzen zusammensuchen, alles wieder ursprünglich zurückzustellen. Bad und Dusch/WC konnte ich nicht saugen lassen, weil die WCs dort hängend verbaut sind, und der Robo sich immer wieder festgefahren hat (dort war ja auch das Malheur, dass beide Antriebe kaputt gegangen sind, als er sich unter dem WC festgefahren hat). Ebenso (wie wahrscheinlich jeder Robo-Besitzer) muss man die Stiege immer von Hand saugen.


    Mein Fazit nach 9 Monaten Saugroboter war, dass es sich nicht gelohnt hat - weder von der Sauberkeit, noch vom Zeitaufwand.


    Ich werd wohl bis auf Weiteres saug-roboterfrei bleiben, vielleicht kaufe ich mir mal einen Profimaster Robot 2712 (Aldi-Gerät), das man gebraucht schon unter 50 Euro komplett bekommen kann... als Spielerei. Mal sehen...

    So, dank beider neuer (gebrauchter) Antriebe funktioniert der SR 8980 wieder. Ich hoffe, jetzt dauerhaft, nochmal werde ich kein Geld in Reparaturen stecken.


    Ist aber schon erschreckend, dass ein Hindernis, unter dem er sich festfährt (bei mir das WC, welches hängend verbaut ist) ausreicht, dass beide Antriebe defekt werden!


    Ab sofort wird in Zukunft sowohl Bad mit WC, als auch Dusche mit WC wieder von Hand gesaugt, da der Robo sich immer wieder unter dem WC festgefahren hat.

    Ja genau! Ich dachte, ich hab ein Schnäppchen gemacht, weil ich den SR 8980 gebraucht um € 220,- gekauft hab. Neu kostet er ja immer noch im günstigsten Fall € 450,-


    Aber zuerst die Abstreifer (inkl. Montage) knapp € 30,- und jetzt für die beiden Antriebe nochmal € 40,-


    Wobei ich da wirkliches Glück habe, weil die Firma myRobotcenter.at nicht weit weg von mir, solche Antriebe als gebrauchte Ersatzteile lagernd hat. Ich werde kommende Woche dorthin gehen und auch das linke Antriebsteil montieren. Wenn der Roboter dann funktioniert, kaufe ich die beiden Antriebe (gebraucht) um € 40,- zusammen, wenn der Roboter nicht funktioniert, baue ich die Antriebsteile wieder aus und stelle den Roboter als "defekt" in den Keller. Das ist die letzte Chance für den Roboter - eine weitere Reperatur bekommt er nicht mehr! Dann hat es sich ausgerobotert!


    Wobei die Zeitersparnis zum Selbersaugen in meinem Haus gering ist - im unteren Geschoss spar ich mir vielleicht 5 min., im oberen Geschoss sogar weniger.


    Als am Samstag der Roboter kaputtgegangen ist, und ich das komplette Untergeschoss von Hand gesaugt hab, hab ich festgestellt, dass ich nicht viel länger gebraucht hab. Für den Roboter muss man halt Zeug umstellen, Fallen entschärfen, Stühle auf den Tisch stellen usw... und nach dem Saugen alles zurückstellen und die Staubfussel aufsammeln, die zwar mit neuen Abstreifern weniger geworden sind, aber immer in der Wohnung verstreut herumliegen.


    Ich finde, diese rotierenden Rundbürsten sind ohnehin ein Mist - mir wäre lieber ein Saugroboter, der nicht kehrt, sondern wirklich saugt! Ohne Rundbürsten!


    PS: Schelm, deine Aussage, dass die Samsung zuverlässige Panzer sind, macht mir Mut: vielleicht funktioniert dafür der Robo (falls er mit den Antrieben überhaupt wieder funktioniert) dafür jahrelang ohne Probleme. 3 Reperaturen in 5 Monaten ist schon zu viel des Guten!

    Die beiden Räder lassen sich gleich schwer drehen.


    Ich glaub, ich bin draufgekommen, weshalb das linke Rad nicht funktioniert. Im Foto hab ich auf der Platine des linken Antriebsrades eine Stelle mit einem roten Kreis hervorgehoben. In der linken Kreishälfte sieht am ein rechteckiges Metallstückchen, in der rechten Kreishälfte ist das Metallstückchen weggebrochen. Deshalb vermute ich, kommt der Befehl, das linke Vorderrad anzutreiben gar nichts an.
    Fehler-linkes-Antriebsrad.jpg


    Ich bin echt frustriert, da fährt sich der Roboter unterm WC fest und beide Antriebe gehen deswegen kaputt!!! Ich bereue es, dass ich den ersten (und für längere Zeit letzten) Schritt Richtung Haushaltsroboter gemacht hab. Meine anfänglich gute Meinung hat sich komplett ins Gegenteil gedreht. :nonod:

    Ich bin einen Schritt weiter gekommen, kann jetzt beschreiben, was nicht funktioniert:


    Also, das Teil auf dem Foto in meinem Eingangs-Posting, also das rechte Antriebsrad (mit der Bezeichnung "R"), welches bei mir nicht mehr angetrieben wurde, hab ich gegen ein zugesandtes Ersatzteil getauscht. Im Testlauf kann ich nun sehen, dass das rechte Antriebsrad funktionieren würde, es treibt den Roboter an.


    Jenes Rad, das sich nicht mitdreht, ist das linke Antriebsrad (mit der Bezeichnung "L"), weshalb auch die Fehlermeldung "C 02" jetzt einen Sinn für mich macht ("Fremdstoffe (Schnur, Papier, Spielzeug usw.) sitzen am linken Antriebsrad fest").


    Rein äußerlich sehe ich nichts. Ich werde es nochmals aufschrauben und reinpusten).


    Hat noch jemand eine Idee, woran es liegen könnte bzw. wie ich dem auf den Grund gehen könnte, was das linke Antriebsrad "L" blockiert?


    PS: Den Akku hatte ich 24 abgesteckt, hat aber nichts genutzt! Für mich als Laie sieht es echt so aus, als ob beim linken Antriebsrad wirklich etwas das Antriebsrad blockiert, obwohl ich es von Hand ja drehen kann. :confused5:

    Ich verzweifle langsam und drehe bald durch!


    Jetzt hab ich einen Antrieb bekommen und beim Drehen des Rades dreht sich auch die kleine Scheibe auf der Platine mit. Also voller Erwartung eingebaut - und jetzt der Ärger: Nach dem Einschalten fährt der Robo ca. 10 cm eine Kurve nach rechts, piept dann und meldet den Fehlercode "C 02".


    Lt. Handbuch bedeutet "C 02", etwas hat sich ums linke Antriebsrad gewickelt. Aber da ist nichts, ich hab beide Antriebsteile gereinigt, die sind sauber.


    Hat jemand einen Tipp für mich? Ich hab an anderer Stelle von einem User gelesen, der auch die Fehlermeldung "C 02" bekommen hat, und nach längerem Ausschalten des Roboters ging er auf einmal wieder. Ich hoffe jetzt auch auf ein Wunder.


    Hat sonst jemand einen Tipp für mich? Ich finde in der Anleitung nichts, dass man die Werkseinstellungen zurücksetzen könnte oder sonst eine Art von Reset machen?

    Ich hab heute beim Saugen ein Problem bemerkt: zuerst hat sich der SR 8980 unter dem WC festgefahren (hat er schon mehrmals gemacht). Ich hab ihn rausgeholt, er hat weiter gesaugt, doch Minuten später hat er wieder gepiepst (Fehlercode C00), er würde festhängen.


    Doch er ist nirgendwo gehängt, sondern mitten auf dem freien Boden gestanden.


    Beim weiteren Saugen ist mir aufgefallen, dass etwas nicht stimmt und er teilweise komisch fährt, teilweise nicht mehr weiterkommt. Auch wenn ich auf manuelle Steuerung gestellt hab, hat er sich der Robo in eine Richtung drehen lassen, in die andere Richtung kaum. Beim manuellen Geradeausfahren ging es ab und zu, ab und zu nicht.


    Ich hab dann beide Antriebsräder ausgebaut (um nachzusehen, ob sich was herumgewickelt hätte) und dabei ist mir aufgefallen, dass beim linken (funktionierenden) Antriebsrad sich die kleine schwarze Scheibe auf der Platine mitdreht (siehe Foto!), beim rechten Rad allerdings nicht.


    Beim Öffnen des Radkastens hab ich ganz viele Haare (vom Vorbesitzer) gefunden und ordentlich gereinigt. Was ich mich nicht getraut hab war, die Schrauben in der Box mit der Platine aufzumachen. Kann ich das gefahrlos machen oder ist das ein Fall für den Techniker?

    Ich hab hier im Forum gelesen, dass Leute mit Samsung Saugrobotern Probleme hatte, wenn sie den Roboter eine Zeit lang von der Ladestation entfernt hatten. Auch in der Anleitung steht, dass der Saugroboter immer in der Ladestation stehen soll.


    Ich hab nämlich gemessen, dass der Saugroboter selbst in aufgeladenem Zustand immer noch knappe 8W Leistung aus dem Netz zieht. Bei 24 Stunden am Tag / 365 Tage im Jahr sind das 22 Euro, die sinnlos verballert werden.


    Da ich nur einmal in der Woche saugen lasse, meine Frage: Kann der Saugroboter schaden nehmen, wenn man ihn die 6 Tage, an denen er nicht saugt, er zwar auf der Ladestation stehen bleibt, aber die Ladestation ausgeschaltet wird?

    Oh Mann, mein SR 8980 verblüfft mich immer wieder - diesmal ins Negative.


    Ich hab mein Wohnzimmer bereits zigmal ohne Probleme saugen lassen, heute bin ich in der Früh aus dem Haus und hab zuvor den Robo saugen lassen. Und als ich wieder zu Hause angekommen bin - was soll ich sagen, Scherben bringen nicht immer Glück.


    Die Stehleuchte lag am Boden und in Scherben. Dabei hat diese Leuchte einen mehrere kg schweren, massiven Metallsockel. Würd ich die Leuchte von Hand umwerfen wollen, würde ich das nur schaffen, wenn ich die Leuchte oben anfasse und so weit neige, dass sie kippt.


    Am Metallsockel durch bloßes Schieben würd ich die Leuchte von Hand niemals zu Fall bringen.


    Meine einzige Erklärung: Das Stromkabel hängt in ca. 15 cm Höhe, sodass der Robo leicht unten durch kann (und es auch bisher immer gemacht hat). Ich vermute, der Robo hat durch mehrfaches Anrempeln die Leuchte so weit vor sich her geschoben, bis das Stromkabel nur noch knapp über dem Boden lag und dann ist der Robo wohl gegen das Kabel gefahren - so lange und mit so viel Kraft, bis die Leuchte gekippt ist.


    Dabei wurde sogar vom Deckenfluter die komplette Fassung inkl. der aufgeschraubten Glühbirne abgerissen.


    Der Robo findet immer neue Hindernisse, auf die ich nie gekommen wäre - ich hab jetzt die Stehleuchte mit zwei Metallscheiben meiner Hantel beschwert und werde wohl zukünftig das Kabel abziehen müssen, obwohl mein Ziel ja eigentlich war, den Robo unten durch fahren zu lassen.


    Gott sei Dank ist nur die Leuchte beschädigt worden, denn der Robo hat die Scherben (kein Glas, sondern ein glasähnlicher harter brüchiger Kunststoff) teilweise aufgesaugt. Da bin ich in erster Linie froh, dass der Robo keinen Schaden genommen hat.


    Man hat nie Langeweile mit einem Saugroboter! ;)

    Danke, das hatte ich vermutet!


    Ich hab nämlich 1 m vor der Wand eine Virtual Wall aufgebaut, und zwar so platziert, dass nur ein 1 m breiter Streifen zum Saugen gewesen wäre und den Robo innerhalb dieses Streifens platziert. Da hätte ich mir erwartet, dass der Streifen gesaugt wird, aber Fehlanzeige: Der Robo hat sich nur noch im Kreis gedreht, erst als ich die Virtual Wall weggenommen hab, wieder gesaugt.


    Blöd, dass die Walls so kegelförmig abstrahlen, das macht die Verwendung nicht gerade einfach.

    So, heute das erste Mal gesaugt nach dem Tausch der Abstreifer - 2 bis 3 kleine Staubfetzen hab ich gefunden, wobei ich nicht schwören könnte, ob die nicht noch vom letzten Mal stammen. Im Vergleich zu den meist über 20 Staubfetzen vorher auf jeden Fall top, hat sich also richtig gelohnt!


    Wo ich noch nicht so ganz klar komme, sind die beiden Virtual Walls.


    Strahlen die nur in eine Richtung (nach vorne) die Schranke ab oder auch in rechtem Winkel. Anders gefragt, um theoretisch einen Fransenteppich in der Mitte des Raumes so abzutrennen, dass der Robo ihn nicht befährt, bräuchte man 4 Virtual Walls. Bin ich da richtig?


    Mein Fransenteppich (sehr großes Problem für den Robo - verhängt sich an den Fransen und schiebt den Teppich vor sich hin, bis er Wellen schlägt) liegt in der Ecke eines Raumes. Auf dem Fransenteppich steht ein Liegestuhl, wo der Robo jedes Mal bei den Beinen auffährt und hängen bleibt (nächstes großes Problem). Meine Versuche, den Teppich mit nur einer Virtual Wall für den Robo als "bitte nicht befahren!" zu markieren, hab ich nicht hinbekommen. Ich befürchte, ich muss auch die zweite Wall einsetzen. Oder hab ich etwas falsch gemacht?

    Die optimale Lösung sicher nicht, aber für mich die beste Lösung.


    Vor allem deshalb, weil ich den SR 8980 nicht zu programmierten Tageszeiten saugen lasse (Grund: Ich muss ein paar Dinge wegstellen, damit der Robo nicht hängen bleibt, wie Wäscheständer hochstellen, Fransenteppich im Eingangsbereich wegrollen). Da kann ich den Robo auch kurz von der Ladestation händisch runterstellen.


    Jemand, der seinen Roboter zum Beispiel während der Arbeit vollautomatisch zu programmierten Zeiten saugen lässt, ist das Hochbocken der Ladestation natürlich gar keine Lösung.

    Ich muss sagen, ich hab mir am Nachmittag richtig viel Zeit genommen und mir den SR8980 in versch. Auffahrtsstellungen zur Ladestation angeschaut, wie es mit den Abstreifern (Pole brush) aussieht. In einigen Stellungen war einer der beiden Abstreifer derart abgeknickt, dass ich echt Angst hatte, alleine vom Hinstellen könnte der Abstreifer abbrechen (der Abstreifer hat ja einen harten unteren Teil - weich sind nur die vordersten 10 mm).


    Ich hab mir auch Gedanken gemacht, wie das mit dem Klebeband zu bewerkstelligen sein könnte. Allerdings - in der vorhin beschriebenen Stellung wird der linke Abstreifer (das war auch jener, der bei meinem gebraucht gekauften Gerät abgebrochen war - der rechte war ja "nur" abgefahren) derart brutal abgebogen, dass von den 12 mm, die er heraussteht, man 8 bis 10 mm erhöhen müsste.


    Vorerst hab ich für mich echt beschlossen, die Ladestation (wie auf dem Foto ersichtlich) einzuengen und mit zwei unterlegten Holzkeilen so zu erhöhen, dass der SR 8980 nicht mehr auffahren kann und sie durch die seitliche Enge auch nicht verschieben kann. Für mich heißt das: Zum Saugen runterstellen (Zeitaufwand: 5 Sekunden), nach dem Saugen zum Laden wieder raufstellen (Zeitaufwand nochmal 5 Sekunden). Aber so kann ich wirklich 100% sicher sein, dass die Abstreifer durch die Ladestation nicht kaputt gehen.


    Die 2x 5 Sekunden investiere ich sehr gerne, denn zum Aufsammeln der Staubfetzen nach dem Saugen wegen der kaputten Abstreifer hab ich (je nach Menge - war ganz unterschiedlich) zwischen 4 und 10 min. gebraucht.

    Files

    1. Was sind die Abstreifer (Fachbezeichnung lt. Rechnung: Pole Brush)?


    Tausch05.jpg


    Die Abstreifer sind kleine, biegsame Gummi-Stoppel am Rand der Rundbürsten (siehe Foto oben), die eine ganz wichtige Funktion haben: Sie streifen die Staubfetzen ab, damit diese von der Saugöffnung aufgenommen werden können. Sind nun die Abstreifer abgenutzt, werden die Staubfetzen seitlich abgeworfen und bleiben nach dem Saugen auf dem Fußboden liegen.


    Der Teil, der aus der Bodenplatte herausragt hat in neuem Zustand eine Länge von knapp 12 mm


    2. Warum nutzen sich die Abstreifer ab?

    Lt. Berichten hier im Forum ist die Absaug-Vorrichtung schuld. Beim Befahren der Ladestation wetzen die Abstreifer über die scharfen Kanten der Absaug-Vorrichtung und schaben sich ab und können sogar beim harten Teil abbrechen, der aus der Bodenplatte rauskommt.


    3. Bestellung der Abstreifer (meine Angaben beziehen sich auf Österreich, weiß nicht, ob sie in Deutschland gleich sind):


    Die Art.Nr. der Abstreifer (Pole Brush) lautet: DJ61-01879B


    ACHTUNG: Auf die Kosten achten: der erste Samsung-ServicePartner, den ich angeschrieben hatte, wollte pro Abstreifer € 4,70 und als Versandkosten € 10,- haben. Macht bei 4 Abstreifern (2 zum Einbau, 2 als Ersatz) eine Gesamtsumme von € 28,80 (Wucherpreise!!! Die Firma war fsms GmbH. in Leonding - Finger weg!)


    Ich habe die 4 Abstreifer inkl. Versandkosten um € 8,78 bekommen von der Firma ESC Electronic Service Center GmbH. in 1030 Wien - KAUFEMPFEHLUNG - sehr gute Firma!)


    4. Austausch der Abstreifer:


    Tausch01.jpg


    Zuerst die 3 Kreuzschrauben (auf dem Foto rot markiert) lösen. Der Abstreifer ist blau markiert.


    Tausch02.jpg


    Dann den Saugroboter mit der einen Hand fixieren (siehe Foto oben) und mit der anderen Hand mit viel Kraft das Teil (bei dem auch das Rad ua. dranhängt) abziehen. Wichtig sei dabei, das Teil nicht gerade abzuziehen, sondern mit einer leichten Zugbewegung nach links oben (auf der Seite, die mit "L" markiert ist) bzw. nach rechts oben (wenn man den Abstreifer auf der mit "R" markierten Seite tauschen möchte).


    Tausch03.jpg


    Es sind keinerlei Kabel oder ähnliches, die man beim kraftvollen Abziehen beschädigen könnte (das war ja meine Angst, weshalb ich nur ganz sanft zu Werke gegangen bin und das Teil nicht rausbekommen hab).


    Dann mit einer Zange vorsichtig die Überreste des alten Gummistoppels rausziehen.


    Tausch04.jpg


    Den Abstreifer von innen durch das Loch nach außen führen. Den Abstreifer mit 2 Fingern angreifen und vorsichtig mit leichtem Ruckeln nach unten ziehen, damit der Stoppel gerade sitzt.


    Zum Abschluss das Teil wieder in den Saugroboter hineindrücken und die 3 Kreuzschrauben wieder fest anziehen. Fertig!


    5. Verhindern, dass sich der Abstreifer beim Befahren der Ladestation wieder abnutzt:


    Ich werde es vorerst wohl so machen, dass ich die Ladestation so positioniere (enge Zufahrt und mit Holzkeilen etwas erhöhe), dass der Saugroboter die Ladestation nicht mehr automatisch anfahren kann und sich so die Abstreifer wieder abnutzt. Zum Saugen und Andocken werde ich den Saugroboter von Hand bewegen (muss ich ja sowieso machen, wenn ich im Obergeschoss saugen lasse, weil er die Treppe nicht hochkommt).


    Man kann auch die Ladestation (Fahrtrille) mit Klebeband so präparieren, dass die Abstreifer nicht mehr streifen - hier würde ich Schelm1 bitten, ob er in einer Antwort was zum Präparieren der Ladestation (Zufahrtsrampe) schreiben kann.


    So, das war's von meiner Seite. Wenn man weiß, wie es zu machen ist, geht der Tausch eigentlich ganz einfach und man muss nicht den Roboter zur Reparatur schicken.

    So - die Abstreifer sind getauscht - werde vorerst die Ladestation so platzieren (erhöht), dass der Roboter sie nicht mehr anfahren kann und den Roboter vor und nach dem Saugen von Hand auf die Ladestation stellen.


    Nur kurz: Ich hätte es richtig gemacht (mit den 3 Schrauben), nur hab ich mich nicht getraut, das Teil mit Gewalt "rauszureißen"... Bericht folgt in separatem Thread (weil das Problem sicher viele Samsung Navibot-Besitzer haben).