Posts by magu

    Grünlandtemperatursumme (GTS)

    Wenn im Frühjahr eine Grünlandtemperatursumme von 200°C überschritten wird, dann ist der nachhaltige Vegetationsbeginn erreicht. Jetzt werden Düngemittel von den Pflanzen aufgenommen



    bedeutet dann diese Aussage auch, dass aktuelle braune oder gelbe Halme und Gräser auch nicht vorher beginnen sich zu regenerieren ? Wie sieht es dann vor dem erreichen des Schwellwertes mit wässern aus, wenn noch nichts wächst dann braucht es doch auch kein Wasser , oder ?

    eine kleine Menge vom Defender ausbringen

    könntest du bitte , ein paar Fotos vom Defender einstellen wo man die Struktur bzw. die Gleichmäßigkeit des MAterials sehen kann ?


    Für viele ist das Ausbringen ja ein entscheidendes Thema und so kann man vllt. erkennen ob es für den vorhanden Streuer z.B. geeignet ist.


    Quote

    erstmal die Bewässerungsanlage aufbauen

    Für welche Produkte hast du dich hier entschieden ?


    Danke und Grüße

    OK, also Patentkali :thumbup:


    gibt es Anbieter, dessen amterial mit einem Gardena Streuwagen Classic 300 ausgebracht werden kann ?


    " Überdüngen " kann man ja theoretisch nicht, oder irre ich da =O, anders gefragt, wie bringt ihr das Material auf den Rasen ;)

    Sorry für den eventuellen schnellen Themenwechsel.


    Ist es jetzt noch zu früh für die Herbstdüngung ? Würde dem Rasen gerne eine Portion " Thomaskali " gönnen, in der Hoffnung es ist der richtigen Dünger für den Herbst ( konnte mir bisher noch keine Eselsbrücke bauen da es ja noch den Patentkali gibt )

    werde ich mir dann wohl gesiebte Erde im Anhäger holen.


    damit war allerdings ein kleiner PKW Anhänger gemeint ;)


    ich hatte vor der Fläche ein paar Kreisrunde Stellen bereits mit der selben Methode geflickt, dort kamen die ersten Spitzen nach gut einer Woche.


    Zeitlich war der Beginn dieser Reparaturen dass Ende der langen Hitzeperiode bzw. zum Zeitpunkt des " Temperatursturzes.

    ich möchte eine Fläche von ca. 4x9 Meter , also 36m² , nachsäen. Das Ganze soll anschliessend mit einer leichten Schicht Erde " abgedeckt " werden, die zum einen die Vögel vom naschen abhalten, zum anderen vllt. auch als " kleiner " Feuchtigkeitsspeicher bis zum auskeimen dienen soll.


    Mit welcher Menge an Erde sollte ich hier rechnen vor der Beschaffung :-O ich habe keinen Plan was man da benötigt und vllt. hat der ein oder andere dahingehend ein paar Erfahrungswerte.


    Danke und sonnige Grüße

    Es ist mal wieder an der Zeit und der Papa will was kaufen wo ein Stecker dran ist :-)


    Daher suche ich für unseren kleinen 4,5m Durchmesser runden Pool einen Gesellen, der sich um die Reinigung des Bodens ( eventuell auch der " Wände " ) kümmern darf.


    Problem könnte vllt. die Einstiegsleiter sein, welche schräg in den Pool geht ( ich hoffe Ihr wisst was ich meine )


    Gibt es Eurerseits Empfehlungen bzw. Erfahrungen und welche Modelle könntet Ihr empfehlen.


    Erste Suchen bei Google haben mich zumindest erstmal bei der Marke " Dolphin " stehenbleiben lassen, aber bereits da scheint es soch so viele Modelle zu geben, dass man kaum erkennt was brauch ich und was nicht :-(


    Ich freue mich auf Eure Antworten, danke und noch einen schönen Sonntag

    dann werden sich die gekauften auch nicht länger halten denke ich .


    Wenn die Natur / Würmer der Meinung wären in dem Boden ist Platz für mehr von Ihnen , dann würden sie sich vermehren. Da aber offenbar das Umfeld nicht stimmt, sagt die Natur halt " ne , mehr wirds hier nicht geben "


    Aber vllt. kann man es ja " kombineren " du als Mensch versuchst den Boden natürlich aufzuwerten , und vllt. kommen die gekauften Würmer damit klar und danken es mit nem Dauermietvertag und Familienzuwachs :-)

    Ich wollte schon mal welche kaufen und auf dem Rasen aussetzen.


    wobei man sich dann dennoch die Frage stellen sollte, was am aktuellen Bodenzustand nicht in Ordnung sein mag, wenn es von Natur aus keine Regenwürmer drin hat ?


    Ich nehme an , wenn der Boden " gesund " ist / wäre sich die Würmer ja von alleine dort ansiedeln und vermehren ? Vllt. lieg ich da auch falsch, aber ich denke wenn e so schon keine Würmer da gibt, werden es die gekauften wohl auch nicht lang aushalten ..

    Und was machen denn eigentlich die Regenwürmer so tolles für den Boden bzw die ganzen Lebewesen?


    Regenwürmer fressen, verdauen und durchmischen den Boden. Im Regenwurmdarm kommt es zu einer Anreicherung der Erde mit Mikroorganismen und zur Bildung von Ton-Humus-Komplexen, die in Form von stabilen Kotkrümeln ausgeschieden werden. Dabei kommt es zu einer Nährstoffmineralisierung. Die Ton-Humus-Komplexe stellen gleichzeitig eine Nährstoffquelle für Pflanzen dar und bieten wegen Erhöhung der Aggregatstabilität in Form eines Krümelgefüges Erosionsschutz.


    dies und vieles mehr rund ums Thema Regenwurm findet man bei Google wenn man z.B. nach " Regenwürmer im Roden " sucht

    Garantie vorhanden.


    Dann würde ich die Probleme genau so entweder dem Händler oder Gardena direkt per Kontakaufnahme schildern. Entweder kennen die das " Problem " und haben eine Lösungsansatz , oder er wird innerhalb der Garantie eingeschickt und repariert, warum willst du auf die Garantieleistung verzichten ?


    in wie fern da ein Neigungssensor auch eine Rolle spielen kann, werden sicher gleich die Spezi´s beantworten :Bravo:


    Kenne mich zwar technisch nicht aus, aber würde mal auf einen defekten Radmotor tippen bei deiner Schilderung. ( Alternativ hat sich im Radbereich was verklemmt was ihn jetzt abtrifften lässt )


    Stelle mir in dem aktuellen Zustand die Heimfahrt in die Ladestation sehr spannend vor, da ist er ja ständig am korrigieren .


    Alles nur meine persönliche Meinung